• Online: 4.931

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

mircos-blog

Autos, Musik, Games, Technik

14.04.2008 17:09    |    Mirco-S-H    |    Kommentare (2)

Moin,

 

ich wurde heute von meinem Onkel gefragt, ob ich nicht seinen Aufsitzrasenmäher von einem Landwirtschaftshandel abholen könne. Stellt für mich natürlich kein Problem dar...

 

Also den noch vorhandenen Hyundai Galloper geschnappt und zum Anhänger (normaler Pferdetrailer) gefahren, angekoppelt und losgefahren.

Zum Fahrverhalten erst einmal generell, ein Wagen, der normal schon ein zum Teil heikles und diffiziles Fahrverhalten hat, wird mit einem Anhänger hinten dran nicht unbedingt leichter zu fahren. Was mir besonders auffiel, waren leichte Pendelbewegungen im Anhänger während der Fahrt. Ich bin das gleiche Gespann vor 2 Wochen schon einmal gefahren und da war mir das nicht wirklich aufgefallen.

Bin also erst einmal weiter gefahren bis zur nächsten passablen Haltemöglichkeit und habe erst einmal alles nachkontrolliert. Anhänger war aber korrekt angehängt.

Also weiter über diverse Landstraßen und durch zwei Dörfer in Richtung Bundesstraße. Auf der Fahrt zu Bundesstraße gab es keine weiteren Vorkommnisse, außer einem Mitsubishi L200, ebenfalls mit relativ breitem Anhänger, welcher mit in einer recht unübersichtlichen Kurve einigermaßen fix entgegen kam. Mit ein bisschen bremsen war es jedoch gut zu überstehen.

Als nächstes ging es hinauf auf die Bundesstraße. Nach etwas warten auf eine ausreichend große Lücke ging es los. Was soll ich sagen, bei 99 PS in einem bleischweren Geländewagen dazu noch mit Anhänger... Es passierte nicht viel, zu dem die Straße noch eine leichte Steigung aufwies. Aber nach gefühlten 5 Minuten Vollgas hab ich die knapp über 80 möglichen Km/h dann erreicht. Kurze Zeit später gings aber schon wieder runter von der Bundesstraße richtung "Zieldorf" Es musste quasi nur noch einmal links in der Ortschaft abgebogen werden. An sich kein Problem. Es kamen zu dem Zeitpunkt jedoch ziemlich viele Wagen von vorne und so stand ich dann und hab auf eine Lücke gewartet, die endlich mal groß genug zu sein scheint. Da ich aber fürs erste keine Lücke sah, durch die ich mich mal eben hätte durchquetschen könnte, war ich mit den Gedanken etwas woanders, als ein silbergrauer, lichtloser Astra-Fahrer mir gestikulierend zu verstehen gab, ich solle doch fahren... Ein mal kurz die Lichthupe betätigen hätte wohl mehr gebracht und wäre deutlich sichtbarer gewesen. Aber gut...

 

Kurze Zeit später war ich am Ziel, musste nur noch ein bisschen mit dem Hänger rangieren ging noch ganz gut, dafür, dass man es eigentlich nie macht. Den Rasenmäher durfte ich dann alleine auf den Hänger schieben... War so ein bisschen anstrengend... ;)

 

Die Fahrt zurück, das ausladen und das abkoppeln verliefen soweit problemlos und ohne weitere Vorkommnisse. Zuhause angekommen, gab ich die Schlüssel wieder ab und merkte noch an, dass der Tank doch bald leer wäre. Also noch mal kurz zur Tankstelle und ein bisschen nachtanken.

Soweit auch nicht der Rede wert, außer das meine Hände jetzt stinken... :mad: Wieder runter von der Tankstelle zu fahren stellte sich als schwieriger heraus, als gedacht. Es sah nach Rush hour in Lübeck aus... Die Straße für auf eine Ampel mit einer Geradeausspur und einer Linksabbiegerspur zu, ich wollte links abbiegen. Beide Ampeln waren rot, aber die Autos fuhren und fuhren auf die rote Ampel zu. Kurz bevor sie bis zur Tankstelle standen, wurd ich dann von einem netten Nissanfahrer auch mal reingelassen...

 

Zum Schluß musste ich mir noch von meinem anderen Onkel anhören, warum ich den Wagen noch betanken würde. Naja, leere Autos machen sich selten gut, wenn man mal kurz was erledigen muss.

Hab dann erfahren, dass der Wagen leider demnächst verkauft werden soll. Als Ersatz ist wohl der schon einmal beschrieben Polo TDI gedacht.

 

Der Galloper ist zwar bei weitem kein perfektes Auto, aber es hat einen gewissen Kultstatus meiner Meinug nach, den ein Polo einfach nicht haben kann.

Naja, nach der Weggabe des Suzuki Samurai vor 3 Jahren geht nun das nächste kultige Auto weg... Schade! :mad:

 

Gruß

Mirco


14.04.2008 19:32    |    Mirco-S-H

Ach ja, interessant anzusehen war noch ein VW Eos mit Anhänger, welcher mir auf der Rückfahrt von der Tankstelle begegnet ist.

Cabrio und Anhänger passt irgendwie nicht so ganz...


23.09.2008 09:59    |    Trackback

Kommentiert auf: mircos-blog:

 

Blogübersicht

 

[...] Musik/Kino:

"The Dark Knight"

Parodien der Ärzte Songs "Lasse redn" und Junge

Etwas musikalisches: Coldplay und Kid Rock

Demnächst im Kino

 

Probefahrten/Autos generell

Erfahrungen mit VW Polo TDI II

Anhängerfahrt [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Anhängerfahrt"

Die habens verbrochen

  • Deacon Palmer
  • Mirco-S-H

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 04.05.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blog Ticker

Stammleser (238)

Wer war da...?

  • anonym
  • Jamesmay01de
  • Periklasgruen
  • HyundaiGetz
  • TFSI NRW
  • Gideon3
  • PTMgerman
  • andyrx
  • ciarapreston
  • Jeens