• Online: 3.750

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Ein Wolf in der Heide

Ein kleiner Schrauberblog zu Reparaturen, Modifikationen und Erlebnissen mit meinen Fahrzeugen

01.10.2013 17:55    |    niclas1234    |    Kommentare (17)    |   Stichworte: 1.8, 2, 2 (19E), Golf, Kotflügel, schrauben, VW

Hallo Leute,

 

ja lange war es hier wieder still, aber wenn es nun mal nichts zu schreiben gibt dann muss ich mir ja nichts zusammen spinnen. Also wie gesagt in letzter Zeit hat sich wenig getan, oder besser gesagt nichts worum es sich gelohnt hätte einen Artikel zu schreiben. Aber nun haben sich die kleinen und großen Sachen summiert und ich verschriftliche das alles mal.

 

img-0575img-0575Als erstes hatte ich mir neue Winterreifen suchen müssen. Angesichts fallender Temperaturen und nächtlichem Frost musste also langsam was her. Und so habe ich über die Kleinanzeigen einen Satz bei mir in der Nähe gefunden. 2 Reifen fast neu und zwei Reifen mit guten 5 mm Profil. Der Satz war montiert auf Allutec Alufelgen. Mir war das ehrlich gesagt egal, da ich im Winter auch auf Stahl fahren würde aber warum nicht. Es sind zudem 15“ Felgen, was im Hinblick auf eine eventuelle Vergrößerung der Bremsanlage von Bedeutung ist.

 

 

 

 

 

 

 

Weiterhin habe ich mir neue Zierleisten für die Türgriffe besorgt. Allerdings sind aktuell zwei Stück noch auf dem Postweg, somit habe ich aktuell nur an den vorderen Griffen die Leisten dran. Die Originalen sind ja aus Plastik. Meine Nachgerüsteten sind aus echtem Metall. Sehen ganz nett aus und waren nicht teuer. Das Gesamtbild des Autos wirkt durch diese Kleinigkeit doch schon sehr viel hochwertiger.

 

 

 

 

img-0414img-0414Die doch wohl bedeutendste Veränderung hat sich gestern ereignet. Ich hatte schon lange Zeit angekündigt, dass ich den Kotflügel tauschen werde. Ich hatte von einem bekannten den passenden in Wagenfarbe lackierten abgekauft, nachdem ihm die Vorfahrt genommen wurde. Leider hatte ich nie Zeit gefunden mich der Sache zu widmen. Zudem war das Portemonnaie sehr knapp bemessen, was sich jetzt auch wieder ändern wird. Doch zum Kotflügel:

 

 

 

 

 

 

 

 

img-0820img-0820Als erstes musste ich den Kotflügel aufarbeiten da doch ein paar Stellen dran waren, die ich so nicht lassen wollte. Wenn ich den Kotflügel schon tausche, dann so dass er auch länger hält ohne weg zu gammeln. Also erst mal Hohlraumwachs, Grundierung und meinen Lack auf Spraydose besorgt. Dann zwei Stellen am Flügel mit Nasschleifpapier von Rost befreit. Daraufhin grundiert und Lackiert. Dafür, dass ich es zum ersten mal mache finde ich mein Ergebnis auch ganz annehmbar. Man sieht es nun aber eh nicht mehr, da die Kotflügelverbreiterung drüber sitzt. Hauptsache es fängt dort halt nicht an zu gammeln. Danach einmal zwei Kratzer mit Lackstift behandelt. Ich bin von dem Teil nicht überzeugt. Fällt mehr auf als ein Kratzer. Also werde ich ihn an Stellen die man sieht nicht benutzten. Zum Abschluss nochmal den ganzen Flügel aufpoliert und fertig vorbereitet.

 

 

 

 

img-1186img-1186Die Montage musste ich auch vorbereiten. Dazu habe ich mich in meinem schönen Buch einmal schlau gelesen und die originalen Nieten besorgt. Mein Vorgänger hat nämlich die Verbreiterung angeschraubt. Da ich aber den Wagen nicht verbasteln möchte wird das wieder angebaut wie damals angedacht. Dann habe ich mich bei meinem Kumpel in der Scheune auf die Hebebühne eingeschlichen. Der Ausbau war soweit super leicht. Stoßstange runter, Blinker abklemmen, Radhaus ausbauen, Schrauben lösen, Kleber an der A Säule entfernen und raus kann er. Vor dem Einbau sollte man jedoch alle Kleberreste entfernen, sonst könnte der neue nicht vernünftig ran passen. Danach den ganzen Spaß umgekehrt und fertig war der Kotflügel getauscht. Leider habe ich die Spaltmaße nicht 100 % genau einstellen, da ich einen Flügel wie gesagt vom Unfallwagen habe. Er scheint sich minimal verzogen zu haben. Wenn man nicht genau hinschaut fällt es also auch nicht auf. Natürlich habe ich alle Stellen ordentlich mit Hohlraumwachs behandelt, bevor ich den Flügel wieder angebaut habe. Soll ja auch lange halten. Und natürlich ist bei der ganzen Aktion auch was kaputt gegangen :( Der Seitenblinker ist an der Halterung gebrochen. Da musste ich leider einen neuen bestellen der wohl hoffentlich bald kommt.

 

 

 

 

Wie es nun mit meinem Auto weiter geht ist noch nicht so ganz geklärt. Es gibt so viele Stellen an denen ich ansetzten könnte/wollte. Das geht los bei einer G60 Bremsanlage, über das Fahrwerk sowie eine kleine Leistungssteigerung. Aktuell scheint mein Augenmerk eher in Instandsetzung als in Veränderung zu gehen. Jedenfalls sehen meine Querlenker schon sehr mitgenommen aus, da könnte es weiter gehen. Ich halte euch auf dem Laufenden.

 

Ich hoffe euch hat meine Berichterstattung gefallen. Wie immer motiviert es und freut es mich, wenn ihr mir mal eure Meinungen und Anregungen hier lasst. An alle Schrauber und Autofahrer unter uns noch einen schönen Abend und einen schönen Feiertag :)

 

Hier noch ein paar Bildimpressionen :)

 

img-1204img-1204 img-1208img-1208 img-0576img-0576 img-0721img-0721 img-1176img-1176 img-1177img-1177 img-1180img-1180 img-1183img-1183 img-1181img-1181 img-1187img-1187 img-1172img-1172


01.10.2013 18:15    |    Ascender

Also, deine neuen Felgen sehen ja garnicht mal soo schlecht aus. Dafür, dass sie für den Winter da sind... Also, ich fuhr auf meinem Audi damals nur Stahlfelge, weil ich es zu schade fand. :)

 

Freut mich aber, dass du so viel spaß an deinem Golf hast.^^

 

Bau nur weiter. Ich lese sehr gerne mit.


01.10.2013 18:35    |    PS-Schnecke26897

Kompliment!

Du hast ganz einfach ein schönes Auto.

 

Edit:

Ich habe jetzt noch ein Bild eines vergleichbar schönen Autos hochgeladen.

Eine IAA-Neuvorstellung aus 1983.


01.10.2013 18:38    |    Duftbaumdeuter18971

was dem Wagen gut tun würde, wäre mal eine kleine Pflegekur - zumindest aber für die Kunststoffteile. Besonders der Grill. Der sieht schon sehr ausgebleicht aus. Schnapp dir 15 EUR und kaufe dir mal das KC PlastStar . Wenn du das alle 6-8 Wochen mal anwendest, dann hast du wieder schön schwarzes Plastik, was dann auch gegen UV Strahlung geschützt ist. So etwas kostet nicht viel, läßt den Wagen aber gepflegter aussehen.

 

Hier mal ein paar Bilder "Vorher / Nachher"

 

http://www.motor-talk.de/.../...e-plast-star-silikonfrei-t4401455.html

 

und hier im Bericht weiter unten sind auch noch 2 Bilder für einen Vorher / Nachher Vergleich:

 

http://www.motor-talk.de/.../...fen-endlich-50-50-bilder-t4588425.html

 

... ach ja, ohne klugscheißen zu wollen : "Portemonnaie" und "widmen" ;)


01.10.2013 18:49    |    niclas1234

Zitat:

 

Freut mich aber, dass du so viel spaß an deinem Golf hast.^^

 

 

 

Bau nur weiter. Ich lese sehr gerne mit.

Danke dir :) Mitlerweile ist es wahrscheinlich schon eine art Groschengrab, aber irgendwie ist mir in meinem Wahnsinn das alles egal :D

 

Zitat:

 

Du hast ganz einfach ein schönes Auto.

Freut mich sehr, dass er dir gefällt :)

 

Zitat:

 

... ach ja, ohne klugscheißen zu wollen : "Portemonnaie" und "widmen" ;)

Autsch :D Schon verbessert danke dir. Ja Rechtschreibung war noch nie mein Steckenpferd. Das Plastik habe ich einmal gemacht. Allerdings mit minderwertigen Mittelchen. Das nächste mal mache ich das wohl mit einem Heißluftföhn. Ich habe auch schon viel von Koch Chemie etc gehört, aber habe da aktuell andere prioritäten. Auf der langen liste der änderungen steht es aber dennoch ;) Ich lese mir die Artikel mal in Ruhe durch :)


01.10.2013 19:14    |    rpalmer

Zitat:

... ach ja, ohne klugscheißen zu wollen : "Portemonnaie" und "widmen" ;)

--->

Zitat:

Besonders der Grill. Der sieht schon sehr ausgebleicht aus.

ausgeblichen ;)


01.10.2013 20:04    |    Duftbaumdeuter18971

hehe .. dachte mir dass so etwas kommen könnte bei dem Wort ... aaaber: da geht beides:

 

http://www.duden.de/suchen/dudenonline/ausgeblichen

 

Rechtschreibung Worttrennung:

ausbleichen Beispiele: es blich aus; ausgeblichen ( auch ausgebleicht) Bedeutung die Farbe, an Farbintensität verlieren; abblassen Beispiele das Material, der Stoff bleicht aus ausgeblichene Farben ausgebleichte Gebeine unregelmäßiges Verb 4 Synonyme zu ausbleichen bleichen , sich entfärben , erblassen


01.10.2013 20:24    |    nick_rs

Blinker ist schief :D


01.10.2013 23:03    |    niclas1234

Zitat:

 

Blinker ist schief :D

Lesen Nick lesen.... :D


02.10.2013 09:19    |    stahlwerk

Hi!

...ja, schaut soweit ok aus, Dein Koti-Tausch.

Zur Bremse bzw dem Umbau: Ene G60-Bremse halte ich für überdimensioniert an einem RP...spar Dir das Geld! Die werden selbst gebraucht (zu) hoch gehandelt. Denn man benötigt dazu nicht nur die 280er Bremsscheiben und großen Sättel sondern auch die großen Radlagergehäuse und einen 22er Hauptbremszylinder. Dann kommt noch das Geld für die TÜV-Abnahme usw.

 

Überhole zuerst mal Deine Bremssättel (gut entrosten, säubern und mit ATE Plastilube alle Führungsbolzen neu schmieren!). Kauf Dir für 100,- EUR einen kompletten Satz Stahlflexleitungen (von HEL, gibt es bei e..y mit TÜV Gutachten) und bei Sandtler einen Satz Sportbremsbeläge (DS Performance) und ATE Super Blue Racing Bremsflüssigkeit...alles einbauen, sorgfältig entlüften und anschließend die Bremse ordentlich "einfahren" und Dein RP bremst schon um Welten besser !!!

 

Zur Leistungsteigerung besorge Dir einen Zylinderkopf vom G60 (PG) oder GTI (PF) wegen der großen Einlassventile. Die Löcher für die Einspritzdüsen lassen sich mit passenden Schrauben verschließen und die Wasserleitung für die Ansaugbrücke legste lahm bzw kurzschließen...der Zylinderkopf passt p&p. Dazu eine 268°-Nockenwelle und einen Fächerkrümmer oder einen Krümmer samt Hosenrohr und großem Katalysator vom GTI (PF) und dann rennt das Ding merklich besser. Eine AU schaffste mit der 268°-Nockenwelle auch noch problemlos. Eine GTI (PF/2E) oder G60 (PG) Nockenwelle, was oft gemacht wird, rentiert sich nicht wirklich!

 

Beim Fahrwerk nimmste bei Claus von Essen einen Querlenker-Kit mit Harten Gummilagern oder schwarzen PU-Buchsen incl. Kopplestangen und inneren Stabilagern (ca. 110,- EUR) und für die Hinterachse schwarze PU-Lager.

Stoßdämpfer am besten Markenware von Sachs oder Bilstein (Gasdruck v+h) und dann Federn von H&R oder Eibach mit max. 35mm Tiefgang...das reicht allemal.

 

Gs, Steel


02.10.2013 10:59    |    gtimarkus

Und das alles für 90 PS :confused::confused:

 

Ein sehr schölnes und dem Anschein nach gepflegtes Auto, der Golf.

Aber der Aufwand für die Umrüstung wäre mir zu hoch.

Da ist es einfacher einen GTi oder 16V Motor mitsamt Technik (Getriebe, Bremse, Abgasanlage, Elektrik) zu verbauen. Haltbare Leistung und alles original VW. So mag das dann auch der TÜV ;)

Vor dem Einbau den Motor noch revidieren und dann hat man lange Spass daran.

 

Spass im Sommer

 

Markus


03.10.2013 14:22    |    niclas1234

Danke erstmal Stahlwerk für deine Antwort :)

 

Also du hast wohl recht eine G 60 Bremsanlage ist schon recht teuer. Allerdings hätte ich trotzdem gerne hinten Scheibenbremsen. Das hat den sinn, dass ich keine auch noch so kleine Leistungsteigerung an dem Wagen durchführen darf aktuell, da der Wagen laut Aussage meines TÜV Prüfers, mit seiner Leistung an der Grenze zu Scheibenbremsen hinten ist, die er dann gerne sehen würde.

 

Deine Idee Um die Bremsleistung zu verbessern finde ich gut, allerdings habe ich auch viel negatives über die Stahlflexleitungen gehört. Ich glaube sollte ich sowas machen, dann werde ich mir den Spaß erlauben und die Sättel lackieren in Schwarz oder Rot. Bei den Sportbremsbelägen müsste ich mal nach den Preisen schauen.

 

Zitat:

 

Zur Leistungsteigerung besorge Dir einen Zylinderkopf vom G60 (PG) oder GTI (PF) wegen der großen Einlassventile. Die Löcher für die Einspritzdüsen lassen sich mit passenden Schrauben verschließen und die Wasserleitung für die Ansaugbrücke legste lahm bzw kurzschließen...der Zylinderkopf passt p&p. Dazu eine 268°-Nockenwelle und einen Fächerkrümmer oder einen Krümmer samt Hosenrohr und großem Katalysator vom GTI (PF) und dann rennt das Ding merklich besser. Eine AU schaffste mit der 268°-Nockenwelle auch noch problemlos. Eine GTI (PF/2E) oder G60 (PG) Nockenwelle, was oft gemacht wird, rentiert sich nicht wirklich!

So jetzt zerpflücke ich das mal. Also der die Zylinderköpfe sind ja auf ein MPI System ausgelegt. Ich weiß gerade aus dem Kopf garnicht wo die Monojetronic einspritzt. Wo bekommt man solche Schrauben her?. Und dann das wichtigste: Bekomme ich solche Basteleien überhaupt eingetragen? Fächerkrümmer sollte ja kein Problem sein aber Ein ZK mit Bilndstopfen? Und Die Nockenwelle von Schrick oder so ist bestimmt auch schwer einzutragen. Ich muss sagen was das angeht bin ich sehr vorsichtig. Gerade bei jungen Leuten wie mir, schauen die Kontrollen doch gerne mal genauer hin.

 

Zitat:

 

Beim Fahrwerk nimmste bei Claus von Essen einen Querlenker-Kit mit Harten Gummilagern oder schwarzen PU-Buchsen incl. Kopplestangen und inneren Stabilagern (ca. 110,- EUR) und für die Hinterachse schwarze PU-Lager.

 

Stoßdämpfer am besten Markenware von Sachs oder Bilstein (Gasdruck v+h) und dann Federn von H&R oder Eibach mit max. 35mm Tiefgang...das reicht allemal.

Ziemlich genau das ist geplant. Allerdings ohne PU Lager. Mir reichen die verstärkten Gummi Lager. Die PU Lager sollen das Auto doch ganzschön zermürben. Ich dachte an Bilstein B 4 Dämpfer mit H & R Federn auf 30 mm Tiefgang. Dazu dann noch Domlager aus dem G 60 als Nachbau von Meyle. Und einen Satz Staubschutzkappen von Monroe.

 

Nein Markus ein Motorumbau kommt für mich nicht in Frage. Das würde für mich bedeuten, dass die LAufenden kosten erheblich steigen, weil ich in eine Andere Steuerklasse komme. Dazu kommt noch Anstieg der Versicherung. Und das für 129 PS? ..... Kommt aufs selbe hinaus.

 

Zumal dann zu dem Material und Umbaukosten noch die EIntragung dazu kommt und dann ahbe ich mein Fahrwerk immernoch nicht repariert.

 

Aber ihr habt schon recht. Ich muss mir auf die dauer überlegen wie lange ich wie viel Geld noch in diesen Wagen investiere.


03.10.2013 15:02    |    stahlwerk

.....dann investiere zu allererst mal in Sicherheit!

 

Sprich Bremsen überholen wie ich es beschrieben habe und evtl. Sportbeläge von Ferodo.

Für einen Bremsscheibenumbau hinten benötigt man die Achsstummel vom GTI und dazu die komplette Bremsanlage samt Staubblechen und Bremsschläuchen...evtl noch den lastabhängigen Bremskraftregler (der sitzt/kommt vor die HA).

 

Wer erzählt den so `nen Schwachsinn über Stahlflexleitungen...?!? Die Dinger halten länger und besser als jeder Standartbremsschlauch und bieten dazu stabilen Pedal-/Bremsdruck. Eigentlich summa sumarum ein mehr an Sicherheit!

 

Ja, die HD Gummilager (sind meist die vom R32 oder alten Audi TT die da verbaut werden) in den Querlenkern reichen aus um eine bessere Strassenlage zu gewährleisten. Zusammen mit PU gelagerten Koppelstangen und PU Stabigummis (die Inneren 2) spürt man das ganz deutlich.

 

Zum GTI Zylinderkopf bzw scharfen Nockenwellen: Entweder draufbauen oder es lassen wenn Dir das zu heiß ist wegen TÜV usw.

Denn um eine scharfe Nockenwelle eingetragen zu bekommen braucht es schon Konnektions wenn`s nicht teuer werden soll dabei.

Oder Du bearbeitest die Kanäle vom RP-Serienzylinderkopf samt Ventilsitze im Zylinderkopf (weiten und glätten) und lässt den Kopf anschließend um 0,7mm planen und hockst eine G-Nockenwelle vom 2er GTI rein (orig. VW Teil). Das alles zusammen bringt bessere Füllung und mehr Verdichtung - ergo Mehrleistung.

 

Die Monojetronic bzw Monomotronic hat eine zentrale Einspritzdüse oben in der Einheit.

 

Bilstein B4 in Verbindung mit H&R Federn in 35mm ist eine sehr gute Kombi...empfehlenswert!

 

Ansonsten kann natürlich jeder selbst tun und lassen was er will am Auto!


03.10.2013 15:48    |    niclas1234

Zitat:

 

.....dann investiere zu allererst mal in Sicherheit!

Das dachte ich auch. Nicht den immer selben Fehler wie alle machen.

 

Zitat:

 

Für einen Bremsscheibenumbau hinten benötigt man die Achsstummel vom GTI und dazu die komplette Bremsanlage samt Staubblechen und Bremsschläuchen...evtl noch den lastabhängigen Bremskraftregler (der sitzt/kommt vor die HA).

Ich glaube den Regler habe ich schon verbaut. Müsste ich aber nochmal nachschauen. Ich habe bei ebay mehrer Sets gefunden, bin mir aber nicht sicher, ob da wirklich alles bei ist, was ich brauche.

 

 

Zitat:

 

Wer erzählt den so `nen Schwachsinn über Stahlflexleitungen...?!? Die Dinger halten länger und besser als jeder Standartbremsschlauch und bieten dazu stabilen Pedal-/Bremsdruck. Eigentlich summa sumarum ein mehr an Sicherheit!

Oha Frag mal nach wo ich das gesehen habe. Ich weiß es aus dem Kopf nicht mehr. Es war aber unter anderem der Grund, dass die am Korrosinschutz in der karosse scheuern sollen.

 

Zitat:

 

Ja, die HD Gummilager (sind meist die vom R32 oder alten Audi TT die da verbaut werden) in den Querlenkern reichen aus um eine bessere Strassenlage zu gewährleisten. Zusammen mit PU gelagerten Koppelstangen und PU Stabigummis (die Inneren 2) spürt man das ganz deutlich.

Aber PU Lager sind doch verboten?

Ich bin doch etwas zu vorsichtig bei sowas. Wenn ich ohne ABE erwischt werde verliere ich meinen Lappen (Probezeit und so)

 

Zitat:

 

Zum GTI Zylinderkopf bzw scharfen Nockenwellen: Entweder draufbauen oder es lassen wenn Dir das zu heiß ist wegen TÜV usw.

 

Denn um eine scharfe Nockenwelle eingetragen zu bekommen braucht es schon Konnektions wenn`s nicht teuer werden soll dabei.

 

Oder Du bearbeitest die Kanäle vom RP-Serienzylinderkopf samt Ventilsitze im Zylinderkopf (weiten und glätten) und lässt den Kopf anschließend um 0,7mm planen und hockst eine G-Nockenwelle vom 2er GTI rein (orig. VW Teil). Das alles zusammen bringt bessere Füllung und mehr Verdichtung - ergo Mehrleistung.

Dann eher zweiteres aus oben gennanten Punkten. Wobei die Mehrleistung mit ca 5 PS gering sein dürfte.

 

Zitat:

 

Bilstein B4 in Verbindung mit H&R Federn in 35mm ist eine sehr gute Kombi...empfehlenswert!

Das ist gut zu hören :) Ich Erhoffe mir davon einen kleinen Kurvenjäger wenn alles fertig ist. Eine Sache des Geldes.


05.10.2013 13:28    |    GTI-2

Also ich melde mich auch mal mit MEINER PERSÖNLICHEN Meinung.

 

Der Wagen steht ja wieder Spitze da und wenn ich jetzt da lese "Ich muss mir überlegen wie viel und wie lange ich NOCH Geld da investiere", frage ich mich was Ihr immer vorhabt mit den Auto´s? Nur weil es älter ist heißt das Automatisch das er demnächst in der Schrottpresse landet?

 

Zu den Teilen bzw. du deinen Bedenken:

 

PU-Lager sind NICHT alle verboten! Und die Verstärkten Teile... da kann ich nen Liedchen singen.

Bei mir hab ich zwar ein Gewinde drinnen, aber es sind schon die 3ten Domlager für 30tkm und alleine 2 Paar neue in den letzten 7000km! Und die letzten kamen sogar von Bonrath!! (also Scharf verstärkt laut Angabe) Als nächstes kommen PU Lager vom 3er VR mit passenden Federtellern drunter.

 

Es folgt bei mir sowieso ne Umrüstung aller Lager auf PU falls die normalen den Geist aufgeben, vorallem die Hinterachsbuchsen von Powerflex interessieren mich.

Stahlflex Bremsleitungen, also da habe ich nichts negatives gehört. Wo soll da was scheuern? Wenn alles richtig verlegt wurde, dann sollte alles freigängig sein, so wie es Original auch ist.

 

Jetzt mal zur Nockenwelle. Ämn alles schön eintragen is ja gut und recht aber in der heutigen Zeit sind doch alle auf Chiptuning spezialisiert (auch Polizisten und Versicherungen) und einen auffälligen Wagen haste jetzt auch nicht unbedingt, so dass du Angst haben müsstest dass dir die Polizei irgendwas kann.

 

OK, weiter machen, pass gut drauf auf! ;)


05.10.2013 13:56    |    niclas1234

Danke für deine Meinung :)

 

Also das mit dem Geld reinstecken sit bei mir halten von daher ein schwieriges Thema, weil ich viel Fahre mit dem Wagen. Ich habe über 200.000 runter, und in drei bis vier jahren werden es 300.000 Sein. Ich muss halt viel Geld in den Wagen zur erhaltung stecken, da er ein Alltagsfahrzeug ist. Jetzt kommt das Gesamte Fahrwerk inklusive Querlenker und Domlager. Das kostet nunmal alles Geld. Und ich kann den Wagen halt nicht einfach eine Woche auf eine Bühne Stellen, da ich ihn immer brauche. Dazu kommt dann noch die ausmerzung der Rostansätzte. Gerade an der Tankklappe bin ich da recht Ideenlos. Unterbodenkur und Hohlraumversiegelung wäre auch notwendig. Ich werde also niemals das Geld wieder rausbekommen was ich reingesteckt habe. Und wenn es dann eines Tages knallt habe ich kein Geld für einen anderen Wagen. Das sind die Überlegungen.

 

Was bedeutet, dass nciht alle verboten sind? Welche sind den erlaubt? Ich kann es dir nicht sagen, ich habe keine Stahlflxleitungen :D Wo das scheuern soll...

 

Was bedeutet auf Chiptuning spezialisiert? Ich meine das kann man so einfach doch auch nciht feststellen oder? Würde ich aber eh nciht machen. Chiptuning bei einem Sauger..... Sinnbefeit :D

 

Zum Thema auffälliges Auto: Gerade weil der so unauffällig ist, scheinen die Polizisten gerne einmal öfter hin zu schauen. Ich verstehe das zwar auch nicht aber gut.

 

Zitat:

 

OK, weiter machen, pass gut drauf auf! ;)

Danke dir :) Ich gebe mir Mühe.

 

Übrigens der defekte Blinker ist wieder heile ;-)


05.10.2013 14:05    |    GTI-2

Das mit dem Geldreinstecken ist überall so, kaufst dir ne Neue Küche für 10.000€ bekommst in 5 Jahren vlt. noch 4.000€.

 

Also das ist ÜBERALL der Fall.

 

Es sind z.B. die besagten Hinterachslager aus PU VÖLLIG eintragungsfrei.

 

Chiptuning ist gaaaaanz einfach festzustellen. Das STG wird im Zweifelsfall bei einem Unfall von der Versicherung in eine geeignete Werkstatt geschickt und die stellen dass dann schnell Fest ob die Werte verändert wurden oder gleich ein anderer Chip draufsteckt.

 

Da ist die Sache mit der Nocke ja schon fast vergessen und ich fahre schon lange getunte Fahrzeuge und auch einige GTI´s schon, und keiner fragte da nur 1 mal nach oder sonstwas.

 

Und naja, du könntest es ja sowieso nicht, da du kein MSTG hast :D


05.10.2013 14:38    |    niclas1234

Ja es geht mir nur darum, dass er mir schon fast zu schade ist für das was ich ihn leisten lasse. Aber wenn ich ihn verkaufe, würde das ja auch nicht besser werden. Mein weiß nie wo der Wagen hin geht. Am liebsten wäre er mir als Zweitwagen :-)

 

Mein Motor hat sehr wohl ein MSTG, sonst könnte man ihn ja wohl nicht Chipen ;) ISt ja die Monojettronic drinne.

 

Naja Nockenwelle würde ich wenn überhaupt nur tauschen wenn ich den Kopf bearbeiten lasse. Mal sehen wo mich die reise noch hinführt :)


Deine Antwort auf "Neuer glanz für altes Blech"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 03.09.2014 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

niclas1234 niclas1234

BMW

 

Schrauben leicht gemacht

Dies ist mein kleiner Blog, in dem ich lesewilligen Besuchern von meines Erlebnissen im Automobilbereich berichte. Angefangen zu Schrauben habe ich aus finanzieller Not mit 18 Jahren an meinem Golf 2. Mitlerweile bin ich 24 und bin dem Basteln treu geblieben. Von Ölwechsel bis Motorschaden gibt es nur wenige Dinge die ich noch nicht ausprobiert habe. Neben einer nicht zu leugnenden Leidenschaft für Umbauten am Fahrzeug, hege ich noch ein großes Interesse an Motorsport und Autocross. Dies dürfte sich in einigen Blogartikeln sicherlich wiederspiegeln. :p

Besucher

  • anonym
  • TheGhost1987
  • FT-HBM
  • ToledoDriver82
  • musfa
  • Golf2Rabbit1989
  • Dynamix
  • Vritten
  • Lumpi3000

Dauergäste (121)

Blog Ticker

  • 10.Jul: Neuer Leser: TheGhost1987