• Online: 4.154

Black Biturbo

Hier geht es um alles was mir gerade einfällt

19.04.2012 23:13    |    Black Biturbo    |    Kommentare (7)

ein kleines review von mir.So, nachdem das E cabrio nun etwas mehr gefahren wurden nochmal ein kleinen review von mir.

 

Erstmal: es gibt viel licht, aber natürlich auch schatten.

 

Ich werde es wie gewohnt unterteilen.

 

Motor:

Positiv ist der angemessene verbrauch, der jedoch weit ab der werksangabe liegt. Den wagen kann man zwischen 8-9l fahren. Die leistung ist aussreichend, aber nicht sportlich. Sehr gut gefällt mir das immer anliegende drehmoment, die drehfreude ist allerdings nicht so berauschend. Die angegebene vmax wird erreicht, allerdings braucht er dafür extrem viel anlauf. Also kann man eher sagen, dass die 240 ein papiertiger wert sind - aber 230 werden zügig erreicht. Die laufruhe ist für einen 4zyl sehr gut - wenn der motor warm ist. Bei einem kalten Motor ist sie halt nicht besonders. Der Sound ist - naja im warmen schlicht nicht da, im kalten eher schrecklich.

 

Getriebe: Hier gilt immernoch - spitze - mehr möchte ich dazu gar nicht sagen!

 

Fahrwerk: Von diesem bin ich immernoch sehr begeistert. Der agen liegt sehr gut auf der straße, kann sogar sportlich gefharen werden, der komfort ist sehr gut. Nur bei kutzen schlägen ist er nicht geschmeidig - aber alles in allem schon sehr gut. Die lenkung ist gut, nicht sehr sportlich aber irgendwie sehr gut zu bedienen - keine ahnung wie das geht, ist aber so.

 

Karosse: relativ steif, aber schlechte starßen bringen doch ein zittern rein - um welten besser als beim e46, aber noch nicht grundfest wie eine limo. Ansonsten Hübsch, toll verarbeitet und leider total unübersichtich. Kofferraum ist sehr schlau durchdacht - man bekommt wirklich alles rein - kommt mir teilweise ( bei geschlossenem dach) größer vor als im cayenne.

 

Innenraum: Toll, tolle sitze, alles sehr gut zu erreichen, verarbeitung wirkt tadellos. Das Radio ( serie) ist i.O. ich brauche da nicht mehr. Offen fahren geht super. wenn man wind möchte kann man die fenster runter lassen ( wobei es da auch keinen orkan gibt), bei mittel gutem wetter kann man es sich so einstellen wie man möchte. wenn man airscarf und aircap draußen hat fährt man vom gefühl her zwar offen, aber es herrscht nur ein laues lüftchen. Frieren muss man selbst offen nie - also eigentlich macht man das dach nur zu wenn man parkt oder es regnet. sehr nett ist, dass man das verdeck bis 40km/h schließen kann.

 

Sonstiges: Das kleine Navi APS 50 ist gut und tut seinen dienst, die bedienung ist extrem gut. Das assistenz system ist mehr als gut - genau genommen verdirbt es für das leben. Auch hier ist die bedienung einfach einfach. Das Xenon Licht mit seinen assis überzeugt mich auch.

 

Fazit: wie gesagt, es gibt wie bei jedem auto auch schattenseiten, aber im grunde ist das auto schon klasse. Wer das cabrio auch zum schnellfahren haben möchte sollte evt. auf den 350er zurückgreifen, wer nur schnell fahren will und auf oben ohne verzichten kann ist sicher mit dem coupe besser bedient. Aber für den Gentleman Fahrer ist es das fast perfekte Auto.

 

Und nochwas: keine ahnung warum, das auto ist allen symphatisch - es wird nicht als prollkarre angesehen, noch als bähh wagen - da bin ich trotz stren sehr erstaunt.

 

Gruß

BB


17.04.2012 20:38    |    Black Biturbo    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: Audi, B5 (8D), S4

Hier mal ein viedeo, warum mir der sound vom S nicht so passt - der ist eigentlich etwas zu laut geraten. Zum vergleich setzte ich nochmal ein viedeo vom cayenne ein - selber ort, fast die gleiche tageszeit - auch bis höchstdrehzahl - beim cay lag das handy sogar etwas näher am endrohr. Cay video kann ich leider nicht hinzufügen...

 

Gruß

BB


11.04.2012 20:56    |    Black Biturbo    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: Audi, B5 (8D), S4

Nach dem Onboard Video noch mal eines von außen. Erster geräuscheindruck war bis etwa 3500imin bei etwa 1/3 gas, das zweite vollgas bis etwa 5000-5500 umin. Für meinen geschmack etwas giftig und nicht genau das klangbild was ich wollte, da es aber noch sehr leise ist ( das aufnehmende Handy lag etwa 4m von der straße weg) und daher sozialverträglich.

 

Gruß

BB

 

PS: Die richtige lautstärke kann man ganz gut an den blöd rumzwischernden Vögeln erkennen


23.03.2012 21:50    |    Black Biturbo    |    Kommentare (1)    |   Stichworte: Audi, B5 (8D), S4

Ich habe gestern mal versucht den etwas veränderten sound aufzuzeichen - leider ohne echten erfolg - die trubos sind doch viel zu aufdringlich :D - klingt aber dennoch lustig und zur not taugt es als vorwerk werbevideo.

 

Gruß

BB


21.03.2012 13:35    |    Black Biturbo    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: Audi, B5 (8D), S4

So, nachdem mir der original endauspuff fast abgegammlt ist habe ich mich entschlossen das ganze wieder aufzuhübschen. Optik sollte sehr nah bei der serie bleiben, minimal größer durfte es aber sein. Aber schaut selber ob es gefällt!

 

Gruß

BB


04.02.2012 19:12    |    Black Biturbo    |    Kommentare (2)

So, da mein altes Avatar nicht mehr 100% zutreffend war ( es gab 4 Rädrigen zuwachs und einer hat uns verlassen) gibt es mal wieder ein neues.

 

Gruß

BB


29.01.2012 21:44    |    Black Biturbo    |    Kommentare (28)    |   Stichworte: Audi, B5 (8D), S4

So, da ich grad nen "Autotest" für MT fertig gemacht ahbe und da natürlich nach Bildern von dem S gesucht habe kam mir in den Sinn: Hey, so scheiße schaut der trotz des alters gar nicht aus! Wenn ich mir den Lack, die spalten... anschaue gibt es autos, die vielleicht nur 2 Jahre alt sind und wirklich schlimmer ausschauen.

 

Dazu muss man sagen, dass der S jetzt gute 180T runter hat, leider selten in der Garage steht ( eigentlich nur im Winter wenn das Cabrio "ausgelagert" ist), voll genutzt wird und iMHO nur das nötigste an pflege bekommt ( als etwa alle 2 wochen ( je nach verschnutzung) eine waschstraße, 2-3mal im jahr eine liebevolle Handpflege ( dann mit allem drum und dran) aber das war es).

 

Wie schauen eure alten Karren aus bzw. sagt ihr, bei dem altmetall lohnt es nicht mehr was zu machen?

 

Gruß

BB


13.01.2012 18:04    |    Black Biturbo    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: Audi, B5 (8D), S4

Hallo!

 

Doch mal wieder ein wenog Blogpflege.

 

Durch die letzten maßnahmen am S Audi ( ja, den hab ich schon ewig und drei tage) wird es leider langsam so, dass der wagen immer mehr an fahrbarkeit verliert ( der spass ist aber da). Daher hier mal ein kleines Video von dem wagen bzw. wo man sieht, was passiert wenn man bei elicht feuchter straße im 2ten Gang Vollgas gibt. Mit dem einsetzen des ladedrucks ( bei etwa 4000umin) geht leider auch die traktion flöten. Wenn das esp aus ist, schaut das zwar sehr spektakulär aus - schneller wird es dadurch aber nicht.

 

Gruß

BB


04.01.2012 23:23    |    Black Biturbo    |    Kommentare (11)    |   Stichworte: A207 (Cabrio 212), E-Klasse, Mercedes

Hallo, hier erstmal eine sher kurze Vorstellung vom neuen Cabrio!

 

 

 

Warum MB? Eigentlich ganz einfach: Der Wagen gefällt unheimlich gut, schaut klassisch schöner aus als BMW ( mit dem unsäglichen blechdach) und nicht so rundgeslutscht aus wie der A5. Und die angebote bei MB waren deutlich besser als bei den Mitbewerbern.

 

 

 

Warum der kleine Benziner: Schlicht weil er ausreicht ;)

 

 

 

Jetzt erstmal ein paar Fakten zum Auto:

 

 

 

Motor: 250 benziner, 1,8L Hubraum, 1 Turbolader, 204PS ca. 300nm.

 

Der Motor ist sobald er betriebswarm ist sehr laufruhig, die spurtfreude ist gut. Brummig wird er erst ab etwa 4500umin. Von der subjektiven leistung her ist er dem vorgänger weit überlegen ( BMW e46 330ci - siehe unten), wer die zahlen auf seiner seite hat kann ich nicht sagen.

 

 

 

Getriebe: 7gTronic: Ein Traum - mehr muss ich dazu nicht sagen. Sie findet immer den richtigen gang, schaltet schnell und sauber - nix zu meckern.

 

 

 

Karosse: Im Vergleich zum alten 3er ein schiff, aber ein schönes. Negativ ist die faktisch nicht gegebene übersichtlichkeit nach hinten bei geschlossenem verdeckt und der sehr kleine Kofferraum bei offenem Verdeck. Ansonsten wirkt die Verarbeitung sehr wertig. Das Dach ist geschlossen extrem leise.

 

 

 

Innenraum: Sehr schön, hochwertig verarbeitet und bis auf den überladenen Blinkerhebel auch sehr gut zu bedienen. Allerdings muss man den Blinkerhebel ja nur noch zum blinken nutzen . rest geht ja automatisch.

 

 

 

Erwähnenswerte Innenausstattung:

 

Navigation APS 50: Recht einfach, macht aber was sie soll.

 

Lichtpaket: Super, einfach super. das Licht ist göttlich, der Fernlichtassi funktioniert sehr gut, Kurven und abbiegelicht sind gewohnt gut.

 

Assisst+: IMHO inzwischen ein Must have. Es erhöht den Fahrkomfort um klassen, und die assisstenten arbeiten sonst unauffällig und bedienungsfrei, warnen aber zuverlässig.

 

Cabrio Paket: Eigentlich der hammer am cabrio! Ohne Windshot kann man den wagen auch bei 0°C offen fahren ohne das es kalt wird. der Luftschal funktioniert hervorragend ( gibt quasi eine echte warmluftsuppe vorne), der spoiler funktioniert vorne auch vergleichbar mit einem guten windshot.

 

 

 

Sonst kann ich nocht nicht viel sagen, da ich den wagn erst ~700km gefahren bin.

 

 

 

Gruß

 

BB


07.03.2010 18:54    |    Black Biturbo    |    Kommentare (29)    |   Stichworte: 9PA, Cayenne, Porsche

Hallo!

 

Nachem wir heute endlich dazu kamen von dem mehr oder weniger sauberen Auto ein paar Bilder zu machen, möchte ich hier unseren Neuzugang Vorstellen.

 

Wie unschwer zu erkennen ist handelt es sich um einen Cayenne, wie schon schwerer zu erkennen ist um einen Cayenne Diesel mit dem Altbekannten 3,0TDi von Audi.

 

Erstmal ein kurzes Review:

 

Karosserie/Innenraum: Trotz der recht beachtlichen Ausmaße ist der Innenraum nicht riesen groß. Für uns völlig ausreichend, aber man fragt sich unwillkürlich, wo denn der Platz geblieben ist. Die Verarbeitung ist auf einem extrem hohen Niveau, alles passt sitzt und wackelt, die haptik aller verwendeten Materialien ist hervorragend - hier kann man also nicht meckern. Die Bedienung geht sehr leist von der Hand, wenn man vom links sitzenden Schlüssel und dem etwas tief angebrachten Navi mal absieht. Auch ist es wenig verständlich, warum die Spiegel nicht wie beim audi automatisch heizen sondern an und aus gestellt werden müssen. Die Sitze ( Komfort) sind sehr gut und auf jeden Fall langstrecken tauglich, die restliche ergonomie ist auch sehr gut ( erinnert natürlich stark an VW/Audi)

 

Motor/Getriebe

Der Stilbruch im Porsche ist gar nichtmal so schlimm. Der TDI ist von innen kaum bis gar nicht als ein solcher wahrnehmbar - nur direkt an der Motorhaube ist ein wenig genagel zu hören. Die Laufkultur ist erstaunlich gut. Es gibt eigentlich keine Vibrationen.

Der Motor hat natürlich kein leichtes spiel mit den 2,4T, dennoch fährt sich der TDI deutlich agiler als der normale Cayenne mit dem 290PS V6. Dieser wirkt - für so ein Auto völlig unangemessen - immer angestrengt und verlangt nach hohen Drehzahlen. Der TDI kann das schon besser - wirklich Porsche feeling kommt aber erwartungsgemäß nicht auf. Aber die Fahrleistungen sind ansprechend (VMax laut Tacho ~230km/H, überholen lässt sich sehr gut und bis etwa 150km/h kommt sogar so was wie motorischer Fahrspass auf). Die 6 Gang Automatik mit TT schaltet sehr weich und findet eigentlich immer die richtige übersetztung - nur die Gedenksekunde beim anfahren trübt das Bild. Der TT Modus ist auf der Straße absoluter Unsinn - Spielerei und das war es.

 

Fahrwerk/Lenkung

Und hier kommt das wirklich erstaunliche: Porsche lässt bei dem wagen gute 800kg verschwinden - keine Ahnung wie!!! Die Lenkung ist sehr gefühlvoll, bietet ein sehr gutes Feedback und ist dennoch stadttauglich. Dazu kann ich nur sagen: Super!!! Das Fahrwerk (Luftfahrwerk verstellbar) ist auch eine Klasse (in dieser Klasse) für sich. Zur Sänfte wird der Cayenne zwar auch im Komfortmodus nicht, aber da fährt er sich schon sehr schön entspannt (ist quasi unser Standart Modus). Im normal Modus kann man den wagen sogar sportlich bewegen, im Sportmodus ist er zwar recht hart, liegt aber unheimlich gut auf der Straße. man vergisst fast augenblicklich, dass man nicht mit einem S Audi sondern mit einem 2,4T SUV unterwegs ist. Mit gedrückter Sporttaste wird das ganze noch etwas zackiger (Lenkung wird schwergängiger, Fahrwerk steht natürlich auch auf Sport und der Motor spricht giftiger an) und es kommt richtige Kurvenräuber Gefühle auf. Und das alles auf 17" Winterreifen - wirklich fast unglaublich. Der X5 oder M oder GLK, Q7/Q5 spielen hier in einer anderen Liga bzw. wenn der Cayenne Bundesliga ist sind die in der Kreisklasse (X5 Regionaliga). Einzig Vergleichbar ist evt. der X6. Hier hat allerdings den Wermutstropfen, dass der kleine Diesel fast zu wenig für das Fahrwerk ist. Über die Bremsen muss man glaube ich nix schreiben -> nur soviel: er Bremst wie ein Porsche und laut Test warm und Kalt unter 36m 100-0 :eek: ).

 

Verbrauch:

Hier fasse ich mich kurz: Er ist angemessen bei ~10l/100km. Sehr verhalten ist eine 8 vor dem Komma möglich, beim schweren Fuß aber auch über 15l.

 

Gelände: Er wird es nicht oft zu Gesicht bekommen, aber das theoretische können beeindruckt. Ich habe ihn ein wenig im Schnee getestet und da geht was. Durch die Sperren frisst er sich überall schön durch, die Bodenfreiheit ist im Sondergeländeniveau fantastisch. Ein wirklicher Bonus zu den "normalen" SUV´s ist aber die untersetztung. Hier braucht es keine dämliche Downhill hilfe, die einzelne Räder abbremst, sondern nur den 1 Gang, wo der wagen mit 1km/h vor sich hingondelt. Das ganze gesperrt bedeutet selbst bei sehr glatter abschüssiger Bahn eine überragende kontrolle. Durch das massige Drehmoment in der Untersteztung wird man auch mit dem kleinen Diesel nahezu jede Steigung bezwingen können. Hier zeigt sich, dass der Cayenne doch mehr ist als ein typischer SUV, der -wenn überhaupt - nur wenig geländegängig ist. Wenn man wollte könnte man mit Fahrzeug einem Defender oder sogar der g-Klasse nahe kommen. Allerdings: 1 Sommerfelge liegt bei ~1T€ und ich denke nicht, dass ich sie mir im Wald verkratzen werde. Aber es ist schön zu wissen, dass man könnte.

 

Fazit: Fast ein Porsche ;)

 

Gruß

BB

 

PS: Vorsicht vor dem Telefonmodul! Dieses lässt sich nicht mit einem "normalen" Blauzahn Telefon koppeln, sondern nur mit Telefonen die als Sim Access Server arbeiten. Das sind fast alle Nokias (die mir nicht in´s Haus kommen!!!) und sonst wird es eng. Bei uns muss ein BlackBerry herhalten (ist aber auch sowieso ein schönes Gerät)


Blogautor(en)

Black Biturbo Black Biturbo

Subaru

 

Besucher

  • anonym
  • Hardy128
  • Black Biturbo
  • Swiss1977
  • audi-a6-v6-4f
  • nbgxc90
  • Blackgolf84
  • speedy4444
  • jcwfan
  • oliver_germany

Blogleser (62)

Meine Bilder