• Online: 5.124

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

BlaBe

BLog + fABE = BLABE! Über Autos und sonstige Dinge. Aber mehr über Autos. Eigentlich nur über Autos. Und alles was dazu gehört.

31.07.2009 16:48    |    fabe123    |    Kommentare (75)    |   Stichworte: AMUS, Audi, Grill, Sport Wheels, Tuning

Wie gefällt Euch das Grill-Design?

Tuning- und Zubehörspezialist Sport-Wheels aus Hürth bietet für aktuelle Audi-Modelle eine außergewöhnliche Kollektion an Kühlermasken an.

 

"Facelift" für Audi-Modelle ab 530 Euro

 

Für die Montage des speziell auf das Fahrzeug angepassten Kühlergrills sind keine Änderungen am Fahrzeug nötig. Für die Verarbeitung des Kühlergrills verspricht der Tuner Erstausrüster-Qualität. Die Preise für das individuelle Anbauteil liegen je nach Audi-Modell zwischen 530 und 630 Euro.

 

Quelle: AMUS

 

 

Ich find die Grills nicht nur ordentlich hässlich, weil der "Nasenbär-Charakter" weiter hervorgehoben wird; sie sind auch noch richtig teuer! Wie findet Ihr sie?! Voten!!


30.07.2009 15:17    |    fabe123    |    Kommentare (20)    |   Stichworte: Adapter, Fernbedienung, Harmony One, Logitech, Playstation 3, PS3, remote control, Universalfernbedienung

Wie viele Fernbedienungen benötigt ihr um im Wohnzimmer glücklich zu werden?

Heutzutage ist es in vielen Hausshalten üblich, den Fernseher über eine anständige Hifi-Anlage laufen zu lassen. Dann kommt ggf. noch ein Video- DVD-Player bzw. -Recorder dazu, ein SAT- oder Kabelreceiver, eine Premiere-Box und eine Konsole wie z.B. Playstation 3.

 

Schon sammeln sich auf dem Couchtisch unglaublich viele Fernbedienungen! Bei mir liegen lagen bis vor kurzem noch vier unterschiedliche remote controls: Eine für den TV, eine für die Digitalbox, eine für die PS3 und eine fürs Surroundsystem.

Sieht mal richtig sch*** aufm Tisch aus. Zudem muss man alle in die Hand nehmen, um die Geräte zu aktivieren oder abzuschalten.

 

Die Rätselslösung: Eine Universalfernbedienung! Jetzt gibt es natürlich bei den größeren Elektromärkten, Tschibo, usw. günstige Universalfernbedienungen. Aber können die auch wirklich alle Geräte problemlos anbinden?

 

Nein.

 

Spätestens an der PS3 scheitert es, da diese nur über blutooth und nicht über infrarot fernbedient werden kann.

 

Also habe ich mich, bevor ich mir zwei eine Uni-Fernbedienung kaufe, für ein ordentliches Premiumprodukt entschieden: Logitech Harmony One. Kein günstiger Spass, aber verspricht alles. Zusätzlich gibt es seit diesem Monat für die Harmony-Geräte einen PS3-Adapter, mit dem man jetzt auch die PS3 fernbedienen kann.

 

Die Einrichtung der Harmony One geht laut Hersteller in 30 Minuten. Kann ich teilweise bestätigen. Gibt es aber spezielle Funktionen wie z.B. mein HDD-Recorder, braucht man zum Anlernen die Originalfernbedienung. Toll ist aber auch, dass man vordefinierte Templates aus dem Internet laden kann - hat einiges an Zeit gespart. Kombiniert mit dem PS3-Adpater konnte ich nun meine Sammlung von Fernbedienungen von vier auf eine reduzieren. Und die kann - nach ca. 2 Tagen Customizing - nun auch alles: Per einmaligem Knopfdruck "Fernsehschauen" werden alle dafür notwendigen Geräte gestartet! Der Fernseher genauso wie der Verstärker wird auf den korrekten Anschluss geschalten und ich kann mich zurück lehnen. Drücke ich auf "DVD schauen" oder "Zocken", geht statt der Digitalbox meine PS3 an. Auch hier schaltet die Uni-remote den Verstärker und Fernseher automatisch auf den richtigen Kanal/Eingang. Macht Spass!

 

Eine, um sie alle zu knechten. Teurer Spass, aber geiler Scheiss! Wie siehts bei Euch aus? Wie viele Geräte/Fernbedienungen habt ihr daheim?

 

Link zur Harmony One @amazon.de

Link zum PS3-Adapter für die Harmony Serie


30.07.2009 11:24    |    fabe123    |    Kommentare (2)    |   Stichworte: AMUS, Balrog, Cayenne, Frankreich, Porsche, Tuning, Tuning-Kit

Der französische Designer Jeremie Paret hat ein bösartiges Tuning-Kit für den Porsche Cayenne Turbo geschaffen. Der Name "Balrog" wurde hier abgeleitet aus der "HdR-Trilogie". Balrogs sind mächtige Dämonen. Wie ich finde, sehr passend für dieses schwarze, böse Ungetüm.

 

Schönes, brachiales Tuning. Passend für so ein Auto.

 

Den ganzen Bericht und noch mehr Bilder von "Balrog" findet ihr bei AMUS.

 

Quelle: Auto-Motor-und-Sport


25.07.2009 19:18    |    fabe123    |    Kommentare (37)    |   Stichworte: Front, Frontgrill, Frontschürze, Grill, S3, S3 Grill, Schürze, Umbau

Servus MT-Community :)

 

Endlich habe ich es geschafft! Der S3 Grill, der seit über einem Monat bei mir rumlag, ist endlich verbaut.

 

In nur zwei Stunden haben Matt (Alter, vielen Dank für Deine Hilfe!) und ich mehr oder weniger probemlos die Frontschütze abgebaut, den Grill getauscht und die Front wieder draufgeschraubt.

 

Wie sind wir vorgegangen:

 

Als erstes haben wir uns in FFM eine Hobbywerkstatt mit Hebebühne gesucht. Damit ist es einfacher, an die vielen Schrauben an der Unterseite der Schürze zu gelangen. Und damit haben wird dann auch gestartet: Also Wagen hochgepumpt und dann erstmal alle Schrauben an der Unterseite (Torx + Kreuzschlitz) entfernt.

 

Danach in den Radhäusern von der Plastikabdeckung die Torx-Schrauben entfernt. Man muss die Räder nicht abnehmen, geht auch so wenn man sie einlenkt.

Wichtig sind hier zwei weitere "versteckte" Schrauben. Als erstes eine, die vertikal direkt an der Spalte zwischen Schürze und Kotflügel verbaut ist. Zu finden hinter der Radhausabdeckung an der äußeren Seite.

 

Noch ein wenig weiter drin, unter dem Scheinwerfer, versteckt sich eine 6-Kant-Schraube (10er Ratsche hilft). Diese muss auch (natürlich auf beiden Seiten) rausgeschraubt werden.

 

Danach die größeren Torx-Schrauben oben am Grill entfernt.

 

Jetzt nur noch an den Seiten die Schürze etwas rausziehen (ist geklipst). Ca. bis zum Anfang des Scheinwerfers. Dann kann man die Frontschürze nach vorne ziehen. Jetzt noch die Nebler abklemmen (nach unten rausziehen) und man hat die Front in der Hand. Am besten mit zwei Personen vorgehen.

 

Mit dem Entfernen des Grills haben wir uns ehrlich gesagt etwas schwer getan. Als erstes haben wir mit einem Kreuzschlitzdreher die normalen Schrauben entfernt. Allerdings war der Grill oben, an den Seiten noch geklipst. Das war etwas fummelig (ehrlich gesagt, hat es uns in den Wahnsinn getrieben). Man muss die Klips an der Oberseite nach innen drücken, damit man die Seiten des Grill von der Front abnehmen kann.

 

Irgendwann haben wir es kapiert und dann gings problemlos ;)

 

Also neuen Grill rein, geklipst und festgeschraubt.

Die Front wieder angehängt, an den Seiten eingeklipst und alle Schrauben wieder reingedreht. Es hilft wenn man sich kleine "Schraubenstapel" macht und sich merkt, welche Schrauben wo rein gehören!

 

Wichtig ist, dass die Unterseite der Front wieder anständig "verzahnt" wird.

 

Tutti completto haben wir nur zwei Stunden gebraucht!

 

Danach sind wir mit dem Boliden noch in die Waschstraße + zum Saugen. Das Mäci-Futter hatten wir uns dann auch noch reglich verdient :D

 

Anleitung als PDF: Download


21.07.2009 19:33    |    fabe123    |    Kommentare (15)    |   Stichworte: individual, S line, Teppich

Hallöle!

 

Nachdem ca. 4 Wochen vergangen sind, lagen heute Nachmittag die bestellten Teppiche im Briefkasten.

 

Ich dachte mir, individualisierte Teppiche mit S Line Schriftzug sind geil und passen zum Wagen. Da mir die Hoica-Teppiche zu teuer waren, habe ich diese bei www.sport-service-tuning.de bestellt. Allerdings kamen wir auch hier auf einen stolzen Preis von ~92 EUR!

 

Die Velour-Teppiche sind in der Farbe schwarz gehalten (grau wäre ggf. besser gewesen?!). Schön dick mittig geflockt der S line Schriftzug. Die Ränder wurden in silbergrauer Farbe gekettelt. Die Rückseite ist laut Hersteller rutschfest.

 

Nachdem der Teppich auf der Fahrerseite recht klein ist, wurde ein zweiter Teppich zugeschnitten und als Trittschutz verwendet. Einen anderen Trittschutz aus Originalmaterial o.ä. gab es nicht. Hätte ich das gewusst, hätte ich auf den teuren Trittschutz verzichtet. (Wurde erst nachdem ich telefonisch nach dem Liefertermin gefragt habe, auf dieses Trittschutzproblem aufmerksam gemacht.) Deswegen hatte sich wohl auch der Liefertermin so verzögert.

 

Der Rand wurde gekettelt. Ist okay, dachte die machen da was Schöneres hin.

 

Fazit: mhh ja, sind ganz schick, aber für 90 EUR mache ich den Spass nicht mehr mit.


20.07.2009 09:25    |    fabe123    |    Kommentare (9)    |   Stichworte: Benziner, Cabrio, ForTwo, hybrid, Leasing, mhd, Smart, Tschibo

Hallo Gemeinde!

 

Am letzten Samstag war es soweit: Familienzuwachs!

 

Meine Freundin hatte ihren alten Opel Corsa abwracken lassen, um sich dafür einen neuen schicken Smart ForTwo Cabrio zu holen.

 

Die kleine Kugel ist sagenhaft! Das "Softtip"-Getriebe fährt sich gut, die 71 PS aus dem knappen Liter Hubraum machen bei dem Gewicht richtig Laune.

Das Beste ist aber das offene Fahren - ganz klar! Auch im Smart kann Cabrio-Feeling aufkommen!

 

Hier die Facts:

 

Motor: Reihenmotor, micro hybrid drive, Benziner

Hubraum: 999 cm3

Leistung: 52 kW / 71 PS

Farbe: komplett schwarz

 

Ausstattungslinie: pure

Sonderausstattung: Klimaanlage, Radio 9, elektrische Fensterheber

 

Der Wagen war ein Leasing-Angebot von Tschibo! 80 EUR im Monat + 29 EUR Versicherung. Dazu brutale 20 EUR Steuer im Jahr :)

Da es eben ein vordefiniertes (Tschibo-)Leasingangebot war, konnten wir an der Ausstattung nichts verändern. Die Anzahlung von 2.500 EUR haben wir durch die Abwrackpämie geleistet und die 109 EUR im Monat sind zu verkraften.

 

Wir haben ihn reinen Cityflitzer angeschafft. Für die größeren Touren haben wir ja noch den Audi.

 

Da es bei "höheren" Geschwindigkeiten aber ordentlich zieht, werden wir uns noch das original Windschott sowie die originale Gepäckraumabdeckung besorgen.

 

Dazu noch ein paar ordentliche Alu-Felgen und ggf. paar Tieferlegungsfedern und das Teil steht gut auf der Straße :cool:

 

Grüsse!

fabe


17.07.2009 10:22    |    fabe123    |    Kommentare (9)    |   Stichworte: Ausbau, Einbau, Front, Grill, Nebelscheinwerfer, NSW, RS4, S3, Stoßstange, Umbau, Votex, Waben, Zubehör

Hallo liebe Gemeinde,

 

nachdem ihr schon länger nichts mehr zum Thema Auto lesen konntet, gibt es einen kleinen Ausblick. Viele schöne Sachen werden in den nächsten Wochen passieren, also "stay tuned" !

 

1. Einbau S3 Grill

 

Bei meinem A3 werden wir am Samstag, 25.7. den S3 Grill (schwarz) einbauen. Der Tag ist zumindest mal geplant und geblockt. Hoffen wir, dass es klappt :D

 

Für alle, die das selbe Ziel haben gibt es schon jetzt eine kleine Info-Anleitung zum Wechseln des Logos. Diese wird dann mit und durch den Umbau natürlich schön für Euch ausgebaut!

 

Link zur Anleitung, Version 0.7

 

 

2. Umbau Votex-Front

 

Beim MJey werden wir wohl einen Tag drauf - ich hoffe wir schaffen es zeitlich - eine neue Frontschürze mit der bekannten Votex-Lippe anbauen. Gut möglich, dass der Anbau etwas später erfolgt, da wir die Gitter der Nebelscheinwerfer auf RS4-Look/Waben-/Racegitter umbauen wollen. Ich weiss nicht, ob wir das alles an einem Tag schaffen. We will see.

 

Anleitungen zu dem Einbau S3 Grill, Umbau Frontschürze, sowie NSW-Gitter wirds dann natürlich hier im Blog geben!

 

Seid gespannt, wird fett :D

 

Euer

fabE & MJey

 

PS: Fahrzeugvorstellung MJey wirds dann natürlich auch geben!


15.07.2009 20:02    |    fabe123    |    Kommentare (7)    |   Stichworte: Best of, halterung, kfz, klimaanlage, notebook, pearl

Ich hatte mal wieder Gelegenheit im Pearl-Katalog zu blättern. Dabei sind mir zwei Produkte aufgefallen - natürlich wieder passend für die Kategorie "Dinge die die Welt nicht braucht - aber trotzdem cool!".

 

1. Lescars Universal-Notebook-KFZ-Halterung "Mobile Car Desk"

 

Nutzen Sie Wartezeiten im Auto, um beispielsweise schnell eine Email oder einen Bericht zu schreiben. Auch einfach zum Spielen am Notebook, zum Fernsehen und vieles mehr.

 

Super Komfort bietet die Halterung, wenn Sie Ihren mobilen Rechner als Navigationssystem nutzen.

 

Über Stellschrauben und Schnellverschlüsse stellen Sie die mobile Büro-Lösung mit wenigen Handgriffen perfekt auf Ihre Bedürfnisse ein. Mit 2 Klettbändern lässt sich Ihr Notebook sicher darauf fixieren.

 

Genau so einfach und flexibel setzen Sie den Notebook-Tisch als professionelles Kfz-Foto- und Videostativ ein. Für wackelfreie Videos und Schnappschüsse direkt aus dem Auto - zielsicher wie ein Papparazzi.

 

Als ich früher noch öfters im Außendienst unterwegs war, hätte ich mir so ein Teil gewünscht! Finde es eigentlich recht praktisch, obwohl es schon arg wuchtig ist.

 

2. Mobile Mini-Klimaanlage 12V/230V ideal für Auto, Camping, Zuhause u.a.

 

Endlich eine patente Lösung für alle, die noch keine Klimaanlage im Auto haben. Auch zur Klimatisierung von Wohnmobil oder Wohnwagen eine tolle Idee!

 

Die Installation ist ein Kinderspiel:Sorgen Sie schnell überall für ein angenehmeres Sommerklima. Auch im Büro, Zuhause oder in der Ferienwohnung.

 

Die Kälte entsteht durch adiabate Kühlung, also nach dem Verdunstungsprinzip. Die mobile Erfrischung arbeitet somit umweltfreundlich ohne chemische Kältemittel.

 

Mit 2-stufigem Gebläse und verstellbaren Lüftungsschlitzen steuern Sie den Luftstrom bequem nach Bedarf.

 

Aus gegebenem Anlass im 304-Forum dachte ich mir, das könnte man mal posten! Allerdings glaube ich nicht, dass dieses Miniding wirklich einen kompletten (Innen-)Raum anständig abkühlt!


03.07.2009 15:38    |    fabe123    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: best of, big boy, brandeisen, grill, grillen, grillspieß, pearl

Liebe Community!

 

 

Heute starte ich eine neue Reihe. Neben "Klein, aber fein", die sich in erster Linie um mein Auto dreht, gibt es heute das erste "Pearl Best of"!

 

 

Was steckt dahinter? Die Firma Pearl dürfte vielen von Euch bekannt sein. Hersteller und Distributor von allen möglichen Sachen. Vom Bierdeckelset zum Selberbedrucken, über Software bis hin zu Hardware und Technik.

 

 

Pearl zeichnet sich meiner Meinung nach durch Ideenreichtum und günstige Preise aus. Qualitativ würde ich sie jetzt nicht unter die Top3 platzieren, aber das ist sicher auch nicht die gewünschte Ausrichtung von Pearl.

 

 

Ich habe letzte Woche den aktuellen Pearl-Katalog per Post bekommen und war erfreut, erstaunt, verblüfft und schockiert, was es nicht alles gibt!

 

Die lustigsten, heissesten, verrücktesten Produkte möchte ich Euch in meiner neuen Reihe näher bringen!

 

PS: Dies soll keinesfalls als Pearl-Werbung dienen, sondern rein der Unterhaltung und Information. Ich arbeite auch nicht für Pearl, habe nix mit denen zu tun und bis jetzt auch nur einmal was bestellt ;) Damit mir keiner Schleichwerbung o.ä. vorwirft, poste ich hier natürlich keine Preise. Sondern nur Bilder und Texte aus dem Katalog bzw. von der Website, die nicht von mir geändert wurden. Wer das Produkt haben möchte, findet es selbst.

  

Viel Spass!

euer fabE

 

 

----

 

Als Eröffner der Serie präsentiere ich Euch heute - aktuell zum Wetter - die neuesten Grillsets!

 

 

Edelstahl-Grillspieß BIG-BOY

 

Bringt Ihr Würstchen auf dem Grill ganz groß raus und sorgt sofort für gute Laune! Auch Maiskolben, Marshmellows, selbstkreierte Fleischspieße oder andere kulinarische Genüsse lassen Ihre Mitgriller sofort vor Neid erblassen.

 

- Rostfreier Edelstahl

- Kühl bleibender Holzgriff

- Beeindruckende 50cm

 

Grill-Brandeisen mit Wechsel-Buchstaben

 

Witziger Gag für Ihre Grill-Party: Brennen Sie witzige Sprüche ein oder kennzeichne Sie das Fleisch je nach Art (z.B. Schwein). ODer verzieren Sie Steak oder Burger stilvoll mit Ihren Namen. 80 Buchstaben, 20 Buchstaben gleichzeitig.

 

Video zum Brandeisen

 

 

--

Also ich finde es wirklich prima, wenn ich mein Fleisch auf dem Grill markieren kann ;) Meine Freunde mit denen ich meistens grille, sind solche Schmarotzer, da ist das schon extrem wichtig!

Der Grillspieß ist genau das Richtige für mich! Ich wollte schon immer mal meine Wurst in Flammen präsentieren! ;)


03.07.2009 14:35    |    fabe123    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: Aston Martin, iQ, spiegel online, Toyota

Der englische Sportwagenhersteller Aston Martin baut ein Edel-Stadtmobil auf Toyota-Basis - aber nur für Kunden, die bereits eines seiner großen Luxusautos besitzen.

 

Dass die Vortriebskraft moderner Sportwagen in einem Missverhältnis zur sinnvoll nutzbaren Transportleistung steht, wird innerorts besonders deutlich. Mit 1001 Bugatti-PS in sieben Minuten Berlin zu durchmessen und dabei knapp 50 Liter Superbenzin zu verfeuern ist weder statthaft noch praktikabel.

 

Den bislang plausibelsten Versuch, exotischen Automobilbau mit moderner Urbanität zu versöhnen, unternimmt derzeit Aston Martin. Der englische Sportwagenproduzent - Traditionslieferant des Filmagenten James Bond und bekannt für Autos, die bei Bedarf auch über 300 schaffen - enthüllt Anfang dieser Woche den Prototyp eines Stadtmobils.

 

Das Modell Cygnet (englisch für "junger Schwan") könnte bei entsprechender Kundenresonanz im kommenden Frühjahr verfügbar sein. Es ist drei Meter kurz und nur etwa halb so schnell wie die großen Exemplare der Marke. Und das, meint Firmenchef Ulrich Bez, sei "mehr als genug für den Zweck".

 

Cygnet ist ein Toyota iQ, technisch unverändert, nur in Design und Ausstattung auf Aston Martin umgetrimmt - und zwar bedingungslos, so weit der Kundenwunsch reicht. Alle Extras aus dem Einrichtungskatalog des Hauses, von Edelholzintarsien bis Sattelleder, sind für den Kleinwagen verfügbar. An seiner Schnauze über dem firmentypisch klaffenden Kühlergrill prangt das geflügelte Aston-Martin-Zeichen.

 

Exklusives Stadtauto

 

Zu Preisen, die etwa im Bereich eines gutausgestatteten Mercedes der C-Klasse liegen dürften, soll der Astolino ausschließlich Kunden angeboten werden, die bereits einen ausgewachsenen Aston Martin besitzen. Die noble Nussschale trägt somit eine Botschaft von obszöner Raffinesse an die Königsalleen dieser Welt: Wer den hier hat, hat auch das dicke Ding.

 

...weiter lesen...

 

Was sagt ihr dazu? Hat der kleine eine Chance oder ist die Idee völlig überdreht?

Ich finde die Aussagen des letzten Absatzes so heavy (deswegen auch fett)! Nur wer bereits einen Großen hat, bekommt den Kleinen - zum Preis eines kleinen Großen! :D


Besucher

  • anonym
  • pille702
  • Skichefcoach
  • wupperelch
  • FLOW_A3li
  • guzzlutz
  • itworx
  • Boz
  • LSNLucky
  • Sebfl

Apps selbst erstellen

Du möchtest gerne eine eigene App erstellen? Mit FANAPPTICS kannst Du dies einfach per Maus & Tastatur - ohne Programmierkenntnisse!

fanapptics!

Blogleser (133)