• Online: 5.336

16.09.2010 11:28    |    SerialChilla    |    Kommentare (27)

Da der durchschnittliche Forenuser nie schnell genug sein kann, werden gefühlt 17 Threads pro Woche zu diesem Thema eröffnet.

Oft wird nur nach einer günstigen Leistungssteigerung gefragt.

Andere haben auch schon erkannt, dass ein Motorumbau sinnvoller ist, allerdings keine Ahnung, was da auf sie zukommt.

 

Die Faustregel hierbei ist: Wer nach einer Anleitung fragen muss, schafft es nicht alleine!

 

Da am Wochenende ein Motorumbau anstand habe ich mich entschieden, hier einen kleinen Leitfaden zu veröffentlichen. Einerseits, um den Aufwand zu verdeutlichen, andererseits natürlich um Tipps zu geben ;)

 

 

Basis

 

Umzubauen war ein Jetta mit einem PN Motor. Die Eckdaten: 70 PS, 2ee Vergaser, 1,6 Liter Hubraum.

 

Der Spender war ebenfalls ein Jetta, allerdings mit dem etwas stärkeren RP Aggregat: 90 PS, Monojettronic, 1,8 Liter Hubram.

 

Über den Sinn kann man sich natürlich streiten: Lohnen sich die 20 PS?

In erster Linie wurde der Umbau aus Antipathie gegenüber dem 2ee Vergaser durchgezogen. Das Teil kann eben echt ne Zicke sein...

 

 

Gemeinsamkeiten

 

Die Motoren ähneln sich sehr.

Der Block selbst ist (bis auf die Innereien) gleich, der Kopf (außer der Nockenwelle) ebenfalls. Alle Anbauteile passen, selbst der Ansaugkrümmer ist ähnlich. Wir wollten aber nicht basteln, sondern umbauen, also zum Wesentlichen:

 

Beide Fahrzeuge verfügen über die 239er Scheiebenbremse mit VW II Sätteln vorne (ein Umbau auf innenbelüftete Scheiben mit passenden Belägen ist anzuraten! Bei Bestellungen einfach die Schlüsselnummern 0600 664 angeben...) und Trommelbremsen hinten.

Bei Umbauten auf mehr als 100 PS ist die 226er Scheibenbremse hinten mit Stabi in der Achse nachzurüsten!

 

Krümmer, Hosenrohr und Kat sind ebenfalls gleich. In unserem speziellen Fall war zusätzlich eine Sportauspuffanlage verbaut, die ausreichend dimensioniert ist ;)

 

 

Unterschiede

 

Der Vergaser hat nur eine mechanische Benzinpumpe direkt am Motor, der Einspritzer braucht aber zwei elektrische Pumpen. Beide sind inklusive Kabelbaum nachzurüsten.

Außerdem unterscheiden sich natürlich die Motorkabelbäume, das Steuergerät und der Aktivkohlefilter.

Bei neueren 90 PSern sind Antriebswellen mit 100er Flanschen verbaut, die kleineren Motoren kommen mit 90er Anschlüssen aus.

Wenn das Getriebe übernommen wird müssen diese ebenfalls übernommen (oder die Flansche am Getriebe getauscht) werden.

 

 

Werkzeug

 

Neben dem herkömmlichen, hochwertigen Nusskasten sollte man über folgendes verfügen:

 

- 8er Innenvielzahn (für die Antriebswellen, getriebeseitig)

- 30er Nuss (für die Antriebswellen, radseitig)

- Spanner für die Krümmerklammern (das vereinfacht vieles. Wir haben die Auspuffanlagen am Kat getrennt, da reicht auch ne Flex)

- Motorkran oder Flaschenzug (nie wieder ohne!)

- Hydraulischer Wagenheber

- Unterstellböcke, alternativ Hebebühne

 

 

Der Umbau

 

Der Platz sollte ausreichend dimensioniert und trocken sein. Idealerweise ist Platz für beide Fahrzeuge:

 

 

Nachdem die Batterie abgeklemmt und ausgebaut ist, beginnt man damit, alles störende zu demontieren: Motorhaube, Grill, Schlossträger und Kühler (Achtung, es kommt Wasser! :p) müssen weichen.

Die vorderen Querträger müssen bleiben, da sie den Motor stützen.

 

 

Schon lässt es sich vernünftig arbeiten.

Nun trennt man alle Verbindungen zum Motor: Kabelbaum (bitte beschriften, sonst wirds später kompliziert), Unterdruckleitungen (ebenfalls kennzeichnen), Benzinleitungen (der Rücklauf ist blau markiert), Tachowelle (eine Schraube im Getriebe, bitte aufs Ritzel aufpassen), Wasserschläuche und Schaltgestänge sind schnell weg.

Den Kupplungshebel drückt man mit nem Wagenheber nach oben, schon lässt sich das Seil sehr einfach aushängen.

 

 

Um die Antriebswellen radseitig zu lösen setzt sich jemand in das Auto (nicht aufgebockt!) und tritt fest auf die Bremse, ein anderer bearbeitet die Zentralmutter mit der 30er Nuss und nem möglichst langen Hebel...

Der Kram sitzt sehr fest (~250 NM Anzugsdrehmoment, den Rest könnt ihr euch vorstellen).

 

Danach kann das Auto aufgebockt werden, um die Wellen getriebeseitig zu lösen. Macht die Schrauben vorher ordentlich sauber und schlagt die Nuss gut ein, wenn die Schrauben rund sind hört der Spaß auf.

 

 

Im Idealfall trennt man danach die Abgasanlage zwischen Hosenrohr und Krümmer (bei beiden Motoren über Krümmerklammern), zur Not löst man die Schrauben zwischen Hosenrohr und Kat. Ne Flex hilft dabei sehr, der Mist gammelt im Laufe der Zeit ganz schön ;)

Bitte an die entsprechende Dichtung und neue Klammern / Bolzen und Muttern denken!

 

Jetzt sollte der Motor nur noch über die drei Motorlager mit der Karosserie verbunden sein:

- Beifahrerseitig hinten mit drei 13er Schrauben

- Vorne Mittig mit einer 15er Mutter

- Fahrerseitig hinten mit einer 17er Schraube.

 

An letztere kommt man am besten so ran:

 

 

Der Motor kann jetzt an den Motorkran gehängt werden. Die passenden Punkte am Kopf sind mehr als offensichtlich ;)

 

 

Danach alle Motorlager lösen, die Querträger vorne demontieren (4 13er Schrauben) und den Motor nach vorne rausziehen:

 

 

Zeit für ne Pause :)

 

 

Beim anderen Motor funktioniert das natürlich genauso:

 

 

Jetzt gehts an die Kabelage.

Es gibt zwei Motorkabelbäume. Einer verbindet das Steuergerät mit den wichtigsten Geschichten (Spritze, Temperaturfühler, Lambdasonde, ...), der andere führt von der Zentralelektrik (Sicherungskasten) zur Ansaugbrückenvorwärmung etc. Beide sind beim RP mit einem 6-Fach Stecker und einem einzelnen in der Spritzwand (neben dem Steuergerät) verbunden, außerdem teilen sie sich einen Stecker an der Zündspule:

 

 

Dort muss man entweder einen Stecker auspinnen oder beide Bäume zusammen ausbauen.

Ich hab mich für Möglichkeit 1 entschieden.

Der Stecker vom Steuergerät passt übrigens nicht durch das Loch in der Spritzwand, als muss man alle anderen Stecker durchfummeln.

Hier also der zum Steuergerät gehörige Kabelbaum:

 

 

Der andere ist mit 4 weißen Steckern von hinten an die ZE gesteckt. Steckersicherung zur Seite ziehen und raus mit den Dingern ;)

 

 

Achtung: Ein einzelnes Kabel geht noch in einen anderen (grünen) Stecker. Das muss ausgepinnt werden... merkt euch die Position, denn es muss natürlich im anderen Auto auch wieder rein!

 

 

Bis hierhin ist das ganze meistens ein Spaziergang, ab jetzt wirds etwas fummeliger. Vor allem ohne Bühne.

Die Spritpumpen müssen samt Leitungen raus!

Die Hauptpumpe sitzt beifahrerseitig vor der Achse

 

 

und die Leitungen laufen deutlich erkennbar unterm Auto lang

 

 

Während ich in äußerst bequemer Pose mit der Vorförderpumpe (rundes Blech hinter der Rücksitzbank demontieren, Überwurfmutter mit Holzstück und Hammer abdrehen, Schläuche weg, Stecker ab) im Tank gekämpft habe - raus geht leicht, rein teilweise widerspenstig -

 

 

hat der arme Cartist unterm Auto zu tun gehabt:

 

img-0281img-0281

 

Um die Leitungen zu demontieren lässt man den Tank ab. Um das Ding wieder ranzukriegen, braucht man aber n bisschen Schmalz in den Armen...

 

Nun muss man nur noch den passenden Kabelbaum (Teilenummer: 165 971 011AE) entfernen. Dieser läuft von der ZE den linken Schweller entlang, macht einen Abzweig zur Handbremse

 

 

... von da aus weiter in den Kofferraum und versorgt beide Pumpen, die Kofferraumbeleuchtung und beide Rücklichter mit Strom.

Um nicht basteln zu müssen haben wir ihn komplett übernommen. Ist zwar fummelig, dafür original

 

 

Der Einbau funktioniert dann genau andersrum:

 

  • Alte Spritleitungen demontieren und die neuen verlegen
  • Kabelbaum nach hinten verlegen
  • Tank befestigen, Benzinpumpen montieren und anschließen
  • Motorkabelbäume verlegen
  • Große Antriebswellen in die Radlagergehäuse Stecken
  • Motor mit Getriebe zwischen die Dome halten, vorsichtig ablassen und dabei schonmal die Antriebswellen ansetzen
  • Motor an den Lagern fixieren, Querträger einbauen
  • Motorkabelbäume anschließen
  • Schaltgestänge montieren
  • Kupplungszug, Tachowelle, Gaszug montieren
  • Kühler ansetzen, Wasserleitungen anschließen
  • Aktivkohlefilter umbauen und anschließen, Spritleitungen an die Monojet bauen
  • Abgasanlage verbinden
  • Antriebswellen festschrauben

 

 

Das Benzinpumpenrelais (meistens 67 / 167... Steckplatz unten rechts bei neuer ZE) muss auch noch übernommen werden.

Dann wird erst etwas Benzin nach vorne gepumpt (mehrmals Zündung an und wieder aus - man hört die Pumpen arbeiten)

 

Kupplungs- und Gaszug haben wir vom Spender übernommen.

 

Irgendwann ist dann der Punkt erreicht, an dem alles nötige vorhanden ist, um den Wagen kurz anzulassen. Meistens vor der endgültigen Fertigstellung... das erleichtert ggf. die Fehlersuche ;)

 

 

Wenn man an alles gedacht hat (vor allem an eventuelle Fernbedienungen für Alarmanlagen) sollte die Möhre - wie in unserem Fall - auch direkt anspringen! :)

 

Der Rest ist schnell zusammengesteckt und schon ist man mit etwas mehr Fahrspaß unterwegs.

 

 

Bevor ihr euch an so einen Umbau wagt:

 

  • Informiert euch, wie ihr mit austretenden Flüssigkeiten umgehen müsst!
  • Kauft euch ein Selbsthilfebuch, alle Schrauben müssen mit dem passenden Drehmoment angezogen werden!
  • Beide Fahrzeuge verfügten über die neue Zentralelektrik (ab Modelljahr '90, beim Jetta sogar schon ab Anfang '89). Ggf. muss man sich einen passenden Motorkabelbaum besorgen oder umlöten

 

 

Ich übernehme keine Haftung für Vollständigkeit oder eventuelle Schäden. Das hier ist nur ein Leitfaden!

Verbesserungen sind in den Kommentaren natürlich herzlich willkommen :)


16.09.2010 11:36    |    Cartist

Sauber! ;)

der nächste Leitfaden wird dann übern G60-Einbau geschrieben :D


16.09.2010 13:28    |    8p04711

Der RP war ein klasse Motor. Lief in meinem alten Golf II ohne jedes Problem....


16.09.2010 14:41    |    Käfer1500

Jo, der RP ist ja bekanntlicherweise unkaputtbar ...


16.09.2010 15:00    |    Teukle

und ein mal bitte dasselbe von pf-auf abf :D nein im ernst,is eine gute anleitung, ich hoffe das die leute das auch finden/nutzen

mfg


16.09.2010 15:08    |    michael-altdorf

jo ned schlecht, nur etwa 20 jahre zu spät:D:rolleyes:


16.09.2010 15:13    |    apial

Gute Beschreibung, was an wichtigen Infos fehlt ist die Anstehende Eintragung beim Tüv und dessen Ablauf/Kosten -> alles andere ist Murks ;)


16.09.2010 15:38    |    Cartist

da der Umbau erst 2 Tage fertig ist kann man dazu noch nichts sagen, aber wir werden das dann entsprechend adden denk ich :)


16.09.2010 16:59    |    SerialChilla

8p04711 & Käfer: Der RP selbst ist wirklich kein schlechter Motor und eigentlich sehr zuverlässig. Ich will ihn trotzdem nicht zurück ;)

 

teukle: RP auf G60 folgt ;)

Den Umbau auf ABF hat ja Eddie schon ausführlich beschrieben.

 

michael-altdorf: Mir ist bewusst, dass der Umbau nichts neues ist. Aber es wird regelmäßig danach gefragt...

 

apial: Wir sollten das Ding nur umbauen, der Rest liegt in der Hand des Besitzers ;)

Einer Eintragung steht aber in der Regel nichts im Wege, da wir alles übernommen haben.

 

Bevor wir damals meinen GTI Motor eingebaut haben bin ich zum Prüfer marschiert und habe gefragt, was er sehen möchte und ob eine Rückstufung der Abgasnorm von D3 auf Euro 1 möglich ist.

Alles kein Problem - mit einer Briefkopie eines originalen GTIs und der schmalen Summe von 200 Euro war die Sache dann innerhalb von 20 Minuten erledigt.

Die unbedenklichkeitsbescheinigung von Volkswagen wurde fast vollständig ignoriert ^^


18.09.2010 14:57    |    16V Fire&Ice

Ich finde es klasse das sich jemand die Mühe und Arbeit macht so eine schöne Anleitung über einen Umbau hier zu dokumentieren. Sowas findet man nicht allzu oft. Daumen hoch :)


18.09.2010 18:05    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf I, II & Jetta I, II:

 

Motorumbau 69PS Pn - 90PS

 

[...] Für alle die den selben Spass noch vor sich haben:

 

http://www.motor-talk.de/blogs/bar-on/motorumbau-pn-rp-t2898343.html

 

eine feine bebilderte Anleitung ...

[...]

 

Artikel lesen ...


18.09.2010 18:06    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf I, II & Jetta I, II:

 

golf 2 PN Motorumbau!!!

 

[...] Für alle die den selben Spass noch vor sich haben:

 

http://www.motor-talk.de/blogs/bar-on/motorumbau-pn-rp-t2898343.html

 

eine feine bebilderte Anleitung

[...]

 

Artikel lesen ...


18.09.2010 18:07    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf I, II & Jetta I, II:

 

Motorumbau von PN auf RP

 

[...] und hier auch nochmal,

 

Für alle die den selben Spass noch vor sich haben:

 

http://www.motor-talk.de/blogs/bar-on/motorumbau-pn-rp-t2898343.html

 

eine feine bebilderte Anleitung ...

[...]

 

Artikel lesen ...


27.09.2010 20:16    |    Cartist

So, nun ist er auch eingetragen :D

 

Zitat:

Die Abnahme inklusive AU des KLR der schon am Motor war, hat stolze 156,90 Euro verbraten.

Dafür gab es aber auch Lob fürs Auto und die Abgasnorm D3.

Eintragen und Umschreiben beim Amt, inklusive neuen Brief und Schein, schlugen mit 26,50 Euro zu Buche.


10.10.2010 04:58    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf I, II & Jetta I, II:

 

Welcher andere Golf Motor passt beim PN-Autom. ohne Probleme rein ?

 

[...] bedeutet Arbeiten am Kraftstoffsystem. Alles über 90 PS funktioniert nicht ohne andere Bremsanlage.

 

http://www.motor-talk.de/blogs/bar-on/motorumbau-pn-rp-t2898343.html

[...]

 

Artikel lesen ...


31.10.2010 14:56    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf I, II & Jetta I, II:

 

PL oder KR?

 

[...] darauf wärst du selber gekommen ;)

 

Ich hab mal nen kleinen Leitfaden zum Thema Motorumbau geschrieben: http://www.motor-talk.de/blogs/bar-on/motorumbau-pn-rp-t2898343.html

Bei dir ist das Grundprinzip gleich.

[...]

 

Artikel lesen ...


24.11.2010 23:30    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf I, II & Jetta I, II:

 

Motoraustausch RF -> ADZ - was kann bleiben was muss neu?

 

[...] http://www.motor-talk.de/blogs/bar-on/motorumbau-pn-rp-t2898343.html

 

Bei dir kommt noch das Umarbeiten des Kabelbaums auf alte ZE dazu.

Alternative: Auf RP Spritze umbauen [...]

 

Artikel lesen ...


28.12.2010 03:04    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf I, II & Jetta I, II:

 

pn umbau mit gx

 

[...] zum Thema Umbau PN auf RP gefunden. Und neben diversen Listen enthalten viele davon auch diesen Link: http://www.motor-talk.de/blogs/bar-on/motorumbau-pn-rp-t2898343.html

Also, nicht dasitzen und vorkauen lassen, sondern selber kümmern.

 

Dein ganzer Landkreis ist übrigens [...]

 

Artikel lesen ...


24.01.2011 02:37    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Motoren:

 

Motor tausch von 1,6l auf 1,8l oder mehr

 

[...] http://www.motor-talk.de/blogs/bar-on/motorumbau-pn-rp-t2898343.html

[...]

 

Artikel lesen ...


26.01.2011 22:07    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf I & II:

 

Welchen 90PSér für meinen Golf ? GU / GX / RP

 

[...] dann gleich fahren

kann (auch wenn kleinere Arbeiten anstehen)

Falls du doch noch umbauen willst:

http://www.motor-talk.de/blogs/bar-on/motorumbau-pn-rp-t2898343.html

da steht das wichtigste drinnen (so schwer ist es in dem fall net)

motorumbau wenn man es unbedingt [...]

 

Artikel lesen ...


04.03.2011 20:45    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf I & II:

 

72 PS Motor gegen 90 PS Motor tauschen

 

[...] Suchfunktion benutzen!

 

http://www.motor-talk.de/blogs/bar-on/motorumbau-pn-rp-t2898343.html

 

Abnahme durch einen Sachverständigen ist Pflicht, Preise schwanken zwischen 50 und 500 Euro. Informier [...]

 

Artikel lesen ...


27.05.2011 20:58    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf I & II:

 

Fragen zum RP Kabelbaum neue ZE bzw PN Alte ZE ( Steckerbelegung)

 

[...] Kabelbäume umlöten. Sind nur 6 Kabel oder so (Motorkabelbaum) und nochmal n paar nach hinten.

 

Hier noch ein kleiner Leitfaden.

[...]

 

Artikel lesen ...


17.07.2011 14:19    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf I & II:

 

Golf 2 pn auf pf motor umbaun

 

[...] was alles zum Motorumbau gehört, solltest du deinen Plan nochmal überdenken.

 

Wenn du drauf bestehst: http://www.motor-talk.de/blogs/bar-on/motorumbau-pn-rp-t2898343.html

 

Der PF braucht noch Scheibenbremsen hinten, innenbelüftete vorne und die 3-Bar Spritpumpe.

[...]

 

Artikel lesen ...


26.03.2013 23:42    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf 1 & 2:

 

Dokumentation Leistungssteigerung für den 1,6 PN

 

[...] angeblich nicht in den 2er, habe bereits einen vom RP Aktivkohlefiler??? (Bin ich mir nicht sicher)

Serial's Umbaublog ist mir bereits bekannt, nun noch die Frage, ob ich hier was vergessen habe???

 

Danke soweit schon mal! [...]

 

Artikel lesen ...


04.11.2013 14:13    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf 1 & 2:

 

Motortausch vom 1,6er zu 1,8er nun past Kabelbaum nicht......

 

[...] bleiben, der Anschluss hat sich mit dem ZE-Wechsel nicht verändert.

 

Was genau Du tauschen musst findest Du hier.

 

Die Eintragung ist ebenfalls kein Problem. Nur weil der Motor älter ist, ist er nicht gleich schlechter. [...]

 

Artikel lesen ...


11.10.2014 15:12    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf 1 & 2:

 

Ausbau 90PS Motor+Getriebe

 

[...] Dann schau genau hin...

 

http://www.motor-talk.de/blogs/bar-on/motorumbau-pn-rp-t2898343.html ;)

 

Das ist aber eigentlich alles so selbsterklärend, dass man es lassen sollte, wenn man es nicht erkennt. [...]

 

Artikel lesen ...


19.04.2015 21:23    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf 1 & 2:

 

Umrüstung 69PS auf 90PS

 

[...] Der Umbau ist simpel und ohne Probleme eintragbar. Hier n kleiner Leitfaden: http://www.motor-talk.de/blogs/bar-on/motorumbau-pn-rp-t2898343.html

 

Nocke, Fächer und sonstige Experimente kannst Du Dir sparen. Kosten und Nutzen stehen in keinem Verhältnis. [...]

 

Artikel lesen ...


01.07.2016 14:48    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf 1 & 2:

 

Golf 2 Motorumbau 1.6 auf 1.8

 

[...] http://www.motor-talk.de/blogs/bar-on/motorumbau-pn-rp-t2898343.html

[...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Motorumbau: PN --> RP"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 13.06.2016 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Godfather

SerialChilla SerialChilla

Wade Wilson

Ford

 

Stammgäste (187)

Mein GTI

Mein Quattro

Zuletzt hier

  • anonym
  • Passat-Schrau-Baer
  • SerialChilla
  • Mr.Sandman99
  • Ecrue
  • Techno3101
  • Edition82
  • ewi286
  • GTI-2
  • eg4matze

Tweets

News