• Online: 6.631

26.12.2012 23:03    |    SerialChilla    |    Kommentare (41)    |   Stichworte: 80, Audi, Audi 80, B4 (8C)

Der Wunsch nach einem neuen Auto streunt schon lange durch meinen Kopf. Vor zwei Wochen kam die entscheidende PN – und dann ging alles schneller als gedacht.

 

Mein Competition in seinen besten Tagen.Mein Competition in seinen besten Tagen.Der Absender der Nachricht war mir bis dato unbekannt. Er fragte, ob mein Quattro zu verkaufen sei, denn er suche schon seit langem nach einem silbernen Competition ohne Schiebedach. In den gängigen Autobörsen sind die Mangelware. Gott sei Dank bin ich käuflich – wir verhandelten. Die Idee, den Winter mit Quattro und Standheizung zu genießen und dann den Audi für einen guten Kurs zu verkaufen, gefiel mir auf Anhieb.

 

Ausschlaggebend war der Plan des Interessenten. Er wollte aus meinem Dicken einen Renner im STW-Trim bauen. Der Competition war ein Homologationsmodell für diese Rennserie, ein Vorläufer der DTM. Er untermauerte sein Vorhaben mit Bildern seiner anderen Autos: Ein Audi 80 Coupé, ein Cabriolet und ein Avant, alle mit Dampf und sehr dezenter Optik.weiterlesen


06.03.2012 13:34    |    SerialChilla    |    Kommentare (31)    |   Stichworte: 80, Audi, Audi 80, B4 (8C)

Bestimmte Gerüche hat man als Schrauber verinnerlicht. Warmes Öl, Benzin - sehr charakteristisch. Aber auch Kühlwasser hat eine eigene Note.

 

Es ist schon ein sehr spezieller Moment. Erst zischt es, dann macht sich der unverwechselbare Geruch des Glysantin-Wasser-Gemischs im Fahrzeug breit. Wenig später sind die Füße nass - der Wärmetauscher ist geplatzt. Für alle Unwissenden: Das Teil macht aus heißem Kühlwasser warme Luft. Im Alter wird das Gehäuse spröde, irgendwann gibt es nach. Und dann wirds feucht.

 

NebelmaschineNebelmaschine Kühlmittel auf dem TeppichKühlmittel auf dem Teppich

 

Ein blödes Gefühl. Eigentlich hatte ich am Samstag andere Pläne, plötzlich hatten die Wehwehchen des Quattros wieder Priorität. Es folgten die üblichen Telefonanrufe. Erst ADAC: "Ich brauch ne Mitfahrgelegenheit mit Kran." Dann die Freundin: "Ich komm doch nochmal n Stündchen hoch." Und dann Volker: "Hab nasse Füße. Bock auf Ersatzteile besorgen und Schrauben?" Alles klappte erstaunlich gut, sogar das Wetter passte. Immerhin. Ne knappe Stunde später war der ADAC auch schon mit passendem Gerät vor Ort. Endlich denkt jemand mit und schickt für ein "tiefergelegtes Fahrzeug" keinen Schlepper mit Rampe.

 

Spart Sprit!Spart Sprit!

 

Auf dem üblichen Schrauberplatz angekommen fing auch schon der unangenehme Teil an. Kurz: Zwischen Spritzwand und B-Säule muss so ziemlich alles raus. Meine Hände und das erste Drittel meiner Unterarme zeugen davon, dass man nicht überall gut rankommt. Und, dass sich hinter der dekorativen Verkleidung doch eine Menge scharfkantiger Elemente verstecken.weiterlesen


22.02.2012 13:50    |    SerialChilla    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: 80, Audi, Audi 80, B4 (8C), Golf II

Jedes Jahr nehme ich mir vor, den Golf im Winter auf die neue Saison vorzubereiten. Das klappt aber irgendwie nie.

 

Aber ganz ohne Wartungsarbeiten gehts halt nicht. Mein Quattro hat in der letzten Zeit die Angewohnheit entwickelt, einen männlich-herben Geruch von sich zu geben, sobald er auf Betriebstemperatur ist. Die geübte Schraubernase war sich natürlich sofort sicher: Getriebeöl auf Kat. Blöde Sache, undankbare Arbeit. Provisorisch ließ sich da nichts erledigen ("Füll halt auf, machen wir, wenn Zeit ist." - "Hab ich gemacht, läuft gleich wieder unten raus!"), ergo: Dispo anbetteln. Das ist beim Quattro leider keine Aufgabe für die Garageneinfahrt. Auch Selbsthilfewerkstätten gucken immer etwas pikiert, wenn die Bude da ne Woche rumsteht. Nebenbei muss man schließlich noch arbeiten.

 

Einzig logische Konsequenz: Ab zu meiner Stammwerkstatt. Und wenn das Getriebe zum Abdichten schonmal unten ist, kann man auch gleich gründlich vorgehen. Neben zwei (oder drei?) Getriebedichtungen zogen also noch ne neue Kupplung und ein frischer Kurbelwellensimmerring in ihre neue Behausung. Öl und ein paar Filter gleich mit. Und das Ergebnis überzeugt: Er stinkt nicht mehr. Dafür muss ich mich um eine andere Kleinigkeit kümmern: Trotz mehrmals überprüfter Zündeinstellung klingelt der Motor bei Volllast. Ein neuer Klopfsensor liegt schon bereit.

 

Und der Golf?

 

Ja, der Golf... er steht in seiner Winterresidenz und wartet auf angemessenes Wetter. Und ein paar neue Teile, denn die Kampfspuren des letzten Jahres sind immernoch nicht beseitigt. Ich bin aber zuversichtlich, dass er spätestens kurz nach Saisonbeginn in gewohtem Glanze erstrahlt...


18.10.2011 02:02    |    SerialChilla    |    Kommentare (11)    |   Stichworte: 80, Audi, Audi 80, B4 (8C)

Nach den Ereignissen der letzten Wochen ist es wieder höchste Zeit für gute Neuigkeiten. Die gab es heute auch - Die Arbeiten an meinem Audi hatten begonnen. Mit beachtlichem Erfolg! Hier das vorläufige Ergebnis:

 

 

Der Neuzustand wirds wohl nicht werden. Der rechte Längsträger besteht auf seinen Knick und das Abschlussblech hält auch nicht mehr viel von seiner Ursprungsposition, aber das sind Details. Von außen fällts nur auf, wenn mans weiß und sehr genau hinguckt. Ich muss wirklich sagen, dass mein Karosseriebauer ausgezeichnete Arbeit geleistet hat!

 

Eine im passenden Farbton lackierte Heckklappe konnte ich schon kurz nach dem Unfall bei ebay bestellen. 120 Euro mit Versand sind zwar ne anständige Hausnummer, aber ich hatte es eilig und der Zustand war erstaunlich gut. Noch mehr Glück hatte ich bei der Heckstoßstange: Die lag schon ein gutes Jahr bei mir im Schuppen. S2 Stoßstangen werden ja generell recht hoch gehandelt, deshalb habe ich damals ein gutes Angebot wahrgenommen und sie mir ins Lager gelegt. Ein zweistelliger Kaufpreis tröstet auch über diverse Lackschäden hinweg. ;)

 

Die seitlichen Stoßstangenhalter am Radhaus haben den Unfall auch nicht überlebt. Was aber kaum jemand weiß: Für rund zehn Euro pro Stück gibts die noch neu beim freundlichen Audi-Dealer. Wenn alles glatt läuft, kann ich den Dicken am Mittwoch abend wieder abholen. :)


04.10.2011 22:33    |    SerialChilla    |    Kommentare (43)    |   Stichworte: 80, Audi, Audi 80, B4 (8C)

Rechts abbiegen sollte für den routinierten Autofahrer keine große Herausforderung darstellen. Besonders an der Ampel ist das Risiko gering - möchte man meinen. Als sich gestern ein schlecht bis gar nicht beleuchteter Radfahrer vor mir materialisierte und ich das Schlimmste mit einem schnellen Bremsmanöver verhindern wollte, scheiterte die Fahrerin eines Tourans an dieser einfachen Übung. Der Radfahrer hat nichts abbekommen, dafür rastete der Minivan in mein Heck ein.

 

Die obligatorische Mordlust konnte ich überspielen und so alles diplomatisch abwickeln, der Zorn kocht trotzdem nach wie vor in mir. Aber seht selbst:

 

 

 

weiterlesen


25.09.2011 23:38    |    SerialChilla    |    Kommentare (10)    |   Stichworte: 80, Audi, Audi 80, B4 (8C)

Manches gehört untrennbar zusammen. Nudeln und Bolognese Sauce zum Beispiel. Oder Berlin-Neukölln und Picaldi. Und natürlich Schrauben und Grillen. Da sich der Spätsommer von seiner besten Seite zeigt, haben Edition82 und ich eine kleine Schrauber- und Schweinefleischrunde zusammengerufen. Viel besser kann man einen sonnigen Sonntag einfach nicht verbringen!

 

Der Prüfingenieur hatte beim letzten Termin darauf hingewiesen, dass meine Vorderradbremse nicht mehr das Gelbe vom Ei sei - trotz ausgezeichneter Werte auf dem Prüfstand. Zugegeben: Die Scheiben sahen wirklich nicht besonders schön aus. Die Beläge wiesen zwar noch fast ihre ursprüngliche Stärke auf, waren aber verglast.

 

Wie üblich konnte ich gutes Material für einen schmalen Taler besorgen: Gelochte Ferodo Bremsscheiben und EBC Blackstuff Beläge sollten ab jetzt ihre Arbeit an meiner Vorderachse verrichten - Routinearbeit. Die Bolzen zeigten sich mal wieder von ihrer widerspenstigsten Seite, beugten sich am Ende aber doch roher Gewalt.

 

weiterlesen


02.08.2011 15:39    |    SerialChilla    |    Kommentare (19)    |   Stichworte: 80, Audi, Audi 80, B4 (8C)

Manche Autos sind einfach zu schade, um nur im Winter gefahren zu werden. Bei meinem 3er Golf konnte ich das durchaus noch verantworten, den Quattro kann ich aber nicht ruhigen Gewissens ein halbes Jahr in der Garage stehen lassen. Die Schneeeigenschaften sind natürlich über jeden Zweifel erhaben, bei Plusgraden macht er sich jedoch auch ausgezeichnet.

 

Um diesen Geistesblitz zu verwirklichen musste aber noch einiges getan werden. Im April standen TÜV und AU an, mir fehlte es aber einfach an der nötigen Zeit. Mittlerweile hatte sich nämlich ein kleiner Reparaturstau gebildet: Stoßdämpfer und Domlager vorne, Scheiben und Beläge hinten, alle Motor- und Getriebelager, Ventildeckeldichtung, Servopumpe und der Schaltwellendichtring wollten vor der Untersuchung durch den Prüfingenieur getauscht werden. Geld ausgeben macht schließlich Spaß.

Meine Stamm-Werkstatt kümmerte sich rührend um seine Wehwehchen und brachte ihn mit nur drei Monaten Verspätung durch den TÜV: Plakette zugeteilt!

 

 

Aber mein Auto wäre nicht mein Auto, wenn es damit gut gewesen wäre. Wegen der neuen Stoßdämpfer (gelbe Konis :) ) mussten Sturz und Spur eingestellt werden. Natürlich hatten die Spurstangenköpfe was dagegen. Also auch noch tauschen - toll!

 

 

Eine ungeplante Investition später fuhr der Dicke artig geradeaus. Richtig angenehm so mängelfrei - möchte man meinen. Denn an dieser Stelle waren die hinteren Radlager der Meinung, mir das Lied der Vernichtung kreischen zu müssen. Long story short: Nach insgesamt neun(!!) Stunden haben sie sich ergeben und den Weg für Neuteile frei gemacht. Die letzte Zeit war ja noch nicht teuer genug -.-

 

Der Mühen Lohn ist aber ein ausgezeichnet fahrender Audi, der mich sicher durch das miese Wetter gebracht hat. Ganz nebenbei hat er auch noch genullt:

 

 

Und sind wir mal ehrlich - in diesem Alter darf auch mal was kaputt gehen. Er wird schließlich nicht geschont.

 

Als nächstes stehen noch Sommerräder auf dem Plan. Hier schonmal ein kleiner Vorgeschmack:

 


24.03.2011 22:50    |    SerialChilla    |    Kommentare (42)    |   Stichworte: Audi 80, Golf, Golf II, GTI

Liebe Lesergemeinde... Erst ist eine Entschuldigung meinerseits fällig. Ich musste mit Erschrecken feststellen, dass ich den letzten Artikel vor drei Monaten veröffentlicht habe. Unglaublich! Aber man lese und staune: Es gibt Zeiten, zu denen meine Autos nur gefahren werden. Sollte es mir vielleicht zu denken geben, dass nur der Audi in Betrieb war? :D

 

Wie auch immer... Schneeberge gehören (vorerst) der Vergangenheit an, in der Sonne ist es schon angenehm warm, Zeit für den GTI!

Weil aber auch jemand wie ich irgendwann erwachsen wird gibt es eine kleine Planänderung: Der Audi bleibt angemeldet. Ich werde ihn nächsten Monat durch den TÜV bringen, danach auf LPG umrüsten und damit über ein sicheres und günstiges Alltagsfahrzeug verfügen. Der Golf wird dann mein kleines Spaßmobil und Schönwetterauto... nach gut 21 Dienstjahren hat er sich das verdient. Ein neues, passendes Kennzeichen hat er schon verliehen bekommen, siehe Foto links :D

weiterlesen


24.12.2010 22:46    |    SerialChilla    |    Kommentare (17)    |   Stichworte: Audi 80

Nachdem ich auch dieses Jahr wieder unter angenehm pochenden Kopfschmerzen litt, als es um die termingerechte Beschaffung der nötigsten Geschenke ging, habe ich entschieden, auch mir selbst etwas zu gönnen. Die Wahl fiel hier auch absolut nicht schwer: Meine Standheizung sollte in den Audi!

 

Schon Anfang des Jahres hatte ich bei meinem Kumpel pOOh ein gebrauchtes, aber gutes Expemplar von Webasto gekauft, das sogar über eine Fernbedienung verfügt.

Eigentlich wollte ich dieses große Stück Luxus in den damaligen Wintergolf einbauen, dazu ist es aber nicht mehr gekommen.

Beim Audi waren anfangs andere Details (--> Pommestheke) wichtiger, doch momentan fröstelt es sehr und ich schaufel nicht gerne mein Auto frei.

 

Da die Temperaturen absolut nicht zum Schrauben einluden und ich auch sehr wenig Zeit hatte, gab ich das ganze Projekt in die kompetenten Hände meiner Stammwerkstatt.

Und siehe da: Gestern, pünktlich vor der Weihnachtspause, war mein Schneemobil abholbereit.

 

Was soll ich sagen... nie wieder ohne! Der Handsender hat ne Reichweite von ungefähr einem Kilometer und der Benzinverbrauch scheint sich auch in Grenzen zu halten.

Kein Kaltstart, kein Kratzen, kein Zitten hinterm Lenkrad - ein ausgezeichnetes Produkt!

 

Das ganze hat mich unterm Strich einen lächerlich geringen Betrag gekostet. Darum möchte ich mich an dieser Stelle recht herzlich bei Lars und Peter von TwinCars bedanken, natürlich nicht nur für diese Runde!

 

Und wenn ich schonmal dabei bin, gibt es auch ein großes Danke an alle Mitglieder und Freunde meines Vereins VWmTDe, alle anderen, die mir mit Rat und Tat beiseite standen (Volker, Mo, Ziebig, Christian, Micha, ...), ganz besonders nochmal an Ringo und natürlich an alle meine treuen Leser! Das Jahr war super, ich freue mich auf viele weitere :)

 

... in diesem Sinne: Ein frohes Fest, besinnliche Feiertage und einen knitterfreien Winter!


02.12.2010 01:59    |    SerialChilla    |    Kommentare (48)    |   Stichworte: Audi 80

Seit ein paar Stunden fällt auch hier das weiße Gold vom Himmel - Ein Umstand, der mich fast komplett über die unchristlichen Temperaturen hinwegtröstet.

 

Pünktlich zum Feierabend hatte sich dann auf den meisten Straßen eine solide Schneedecke gebildet, der Heimweg versprach also unterhaltsam zu werden. :)

 

In bester Quattro-Manier zog ich gladiatorenartig an diversen Winterreifenmuffeln (u.a. einem E32... der bewegte sich in erster Linie seitwärts) vorbei und konnte mir das breite Grinsen einfach nicht aus dem Gesicht wischen!

 

Der Abend war noch jung und der Tank ausreichend befüllt, also sammelte ich Edition82 ein und wir begaben uns auf eine Spritztour zu den besten Parkplätzen der Umgebung.

Ein paar Kilometer außerhalb wurden wir fündig und konnten meinen Kläglichen Versuch, ein paar Audiringe aufs Parkett zu zeichnen, sogar in Bild und Ton festhalten:

 

 

 

 

Bevor sich jemand aufregt: Ich weiß selber, dass es Schwachsinn ist. Spaß hats trotzdem gemacht :)

Bei der ganzen Geschichte wurde natürlich niemand gefährdet.

 

Zum "Sinn" dieses Artikels: Ich möchte euch bitten, ebenfalls ein bisschen Material zu Posten. Egal ob Videos, Fotos oder einfach Geschichten - was macht ihr mit eurem Groschengrab im Winter? Wo hat sich der Allradler schonmal richtig bezahlt gemacht? Wer hat mal jemanden aus dem Graben gezogen?

 

Immerhin wissen wir jetzt, womit der Schneeschieber zur Arbeit fährt ;)


26.11.2010 20:57    |    SerialChilla    |    Kommentare (7)    |   Stichworte: Audi 80

Eigentlich ist mein heutiger Einkauf alleine keinen eigenen Artikel wert, ich werde aber an dieser Stelle meine Ersatzteilebeschaffung dokumentieren.

Wie im letzten Artikel bereits erwähnt hat die letzte Bestandsaufnahme gezeigt, das es in der nächsten Zeit nicht langweilig wird ;)

 

Zur Erinnerung hier nochmal meine to-do-Liste:

 

  • Neue Dämpfer rundum
  • Neue Domlager vorne
  • Neue Bremsscheiben und Beläge hinten
  • Neuer Schaltwellendichtring
  • Neuer Kurbelwellensimmerring getriebeseitig
  • Neue Ventildeckeldichtung

 

Die ersten Probleme traten auch direkt bei Punkt 1 auf: Gekürzte Dämpfer für nen B4 Quattro sind gar nicht so leicht zu finden. Selbst bei ebay gabs quasi nur ungekürzte Konis - zum Spotpreis von 750 Euro pro Satz. N bisschen viel für mein Winterauto...

Zwischenzeitig hatte ich nen Sat KYB Dämpfer im Visier (für ein Drittel des Preises der Konis), aber plötzlich gabs die nicht mehr -.-

 

Bei einem großen Berliner Teiledealer bin ich dann aber immerhin teilweise fündig geworden: Ich habe mir heute den letzten verfügbaren Satz gelbe Konis (50 mm gekürzt) für die Vorderachse gesichert:

 

 

Etwas edler, als geplant, aber definitiv eine gute Investition. Und bei einem Preis von 200 Euro sogar vertretbar...

Jetzt muss ich mir nur noch was für die Hinterachse einfallen lassen. :)


18.11.2010 05:20    |    SerialChilla    |    Kommentare (18)    |   Stichworte: Audi 80

Eigentlich wollte ich nur ein amtliches Spaßgerät für den Winter. Das Angebot war gut, die Substanz (abgesehen von einigen Plastikgeschwüren) ebenfalls, also schlug ich zu. Aber es kommt immer etwas anders, als man denkt...

 

Mittlerweile ist mir der Audi sehr ans Herz gewachsen und ich fahre ihn wirklich gerne. Abgesehen davon vereint er unschlagbare Eigenschaften, die ihn zu einem Top Winterfahrzeug machen: Allradantrieb, ABS, (sehr bald) eine Standheizung, ein Farbton, der selten dreckig wirkt... wunderbar!

Unterm Strich ist er also viel zu Schade, um ihn zur Winterhure zu degradieren.

Eine Beförderung zum Alltagsauto ist weiterhin im Bereich des Möglichen, erst sollte er aber diesen Winter standesgemäß auftreten.

 

Den originalen Heckspoiler hab ich schon vor einigen Wochen montiert. Was mich immernoch störte waren die 15"-Stahlus mit runderneuerten Winterreifen.

Der Verkäufer hatte aber die originalen 16" Competition Felgen mitgeliefert, das Ziel war also klar: Ein Satz hochwertiger 205/55er Winterpneus.

Auf ebay fand ich auch ein passendes Angebot: Dunlop Wintersport, DOT 07, im Berliner Umfeld.

 

Das kuriose an der Geschichte: Mein Cousin hat den Verkaufspreis in die Höhe getrieben. Egal, trotzdem ein Schnäppchen :)

 

Das frisch gewaschene Ergebnis gefällt mir sehr gut:

 

 

Nebenbei hab ich schonmal ne kleine to-do Liste angelegt, die bis zum April abgearbeitet sein muss:

 

- Neue Dämpfer rundum

- Neue Domlager vorne

- Neue Bremsscheiben hinten

- Neuer Schaltwellendichtring

- Neuer Kurbelwellensimmerring (geiles Wort) getriebeseitig

- Neue Ventildeckeldichtung

 

Das ist zwar ne ganze Menge, aber unterm Strich überschaubar und vor allem machbar. Bei dem Auto lohnts sich auf jeden Fall!


Blogempfehlung

Mein Blog hat am 13.06.2016 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Godfather

SerialChilla SerialChilla

Wade Wilson

Ford

 

Stammgäste (188)

Mein GTI

Mein Quattro

Zuletzt hier

  • anonym
  • RQ1
  • chrisvespafisti
  • dodo32
  • Jakob4774
  • Vhcgip
  • bmw320i
  • TTCQ225
  • Paolod
  • Lucas2307

Tweets

News

  • 11.04.19: Neuer Leser: Dekou