• Online: 6.376

26.08.2016 19:40    |    SerialChilla    |    Kommentare (46)    |   Stichworte: Audi, C5/4B, S6

Karre hinstellen und Handy hinhalten ist langweilig - die schönsten Fotos zeigen Autos in Bewegung. Allein ist das nicht ganz einfach. Besonders dann, wenn man selbst fährt. Zum Glück hat mein Kollege Peter viel für meine Autos übrig und kann einiges an der Kamera. Kunststück, der macht das beruflich. Wir haben uns am vergangenen Wochenende getroffen und meinen Dicken fotografiert. Ohne besonderen Anlass. Einfach, um den aktuellen Stand festzuhalten.

 

Ein bisschen was passiert ja irgendwie doch immer. Viel wollte ich eigentlich nicht machen. Letztendlich sind jetzt doch 19-Zöller dran. Außerdem eine größere Bremse und Scheinwerfer ohne Milchglas-Opik. Das Gewindefahrwerk habe ich vom Vorbesitzer übernommen. Das KW Variante im Golf funktioniert schon ganz anständig. Das im Audi (Variante 1) passt auch und bleibt. Alle Details gibt's im Profil.

 

Peter hat seine Sache toll gemacht. Herausgekommen sind viele großartige Fotos. Einige ein Bewegung, andere statisch. Ich bin sehr zufrieden, obwohl noch einiges am Auto zu tun ist. An der Front fehlen ein paar Chromteile. Außerdem rostet die Kiste mehr, als ich hier zugeben möchte. :D

 

Verglichen mit dem Kaufzustand kann er inzwischen einiges. Wie auch immer - hier die Fotos:

 

 

Vom Golf gibt es übrigens auch ein paar dynamische Bilder. Die sind aber schon sieben Jahre alt und sind nicht mehr so richtig aktuell. Bei Gelegenheit machen wir neue. Oder ein Video. Oder... mal gucken :)

Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 7 fanden den Artikel lesenswert.

27.08.2016 10:26    |    yeoman

Der Link 'Kaufzustand' führt zu Baron in Motion. Gerade der Kaufzustand würde mich interessieren :)


27.08.2016 11:42    |    SerialChilla

Hoppla... jetzt passts. :)


27.08.2016 17:59    |    christian.schne

Damals sicherlich "The King of Road", heute viel eher unter durstig, teuer (Unterhaltung) und langsam einzustufen.

Wie kommt man zu so einen (vielleicht auch unklugen) Schachzug?

Die Rostprobleme des C5 kenne ich durch einen Kollegen.


27.08.2016 18:32    |    SQ5-313

Langsam ist er mit Sicherheit nicht, auch keine unkluge Entscheidung. Allein die Verarbeitung im Innenraum, der seidige V8 und das Fahrgefühl beeindrucken. Ich fahre auch heute noch gern mit einem 4B!


27.08.2016 18:43    |    christian.schne

Nur die edle/hochwertige Verarbeitung ist für mich kein Kaufkriterium. Ich meine das Gesamtkonzept von diesem Vehikel, das ist meiner Einschätzung nach heute kein Fzg. was ich anschaffen würde. Ich weiß " Wo die (Auto-)Liebe hinfällt.". Wenn schon unvernünftig dann den RS6, mit dem würdest du mich sogar beeindrucken aber nicht mit dem S6.


27.08.2016 18:54    |    SQ5-313

Ich besitze unter anderem einen neuen Audi RS6 und dennoch gefällt mir 4B sowohl als S6 aber auch als Allroad sehr gut. Mich überzeugt hingegen ein Golf R / Cupra / ... überhaupt nicht.


27.08.2016 19:15    |    christian.schne

Jeder wie er will und kann. Wer das eine will muß das andere mögen.

Für mich stehen andere Dinge im Vordergrund und da heißt es Effizienz. Eine Ausgewogenheit aus Kosten und Spaß, und das setzt mein Cupra nunmal besser um als der S6-C5. Was kann der S6-C5 besser? Als Kombi der riesige Kofferaum und das war´s. Das reicht mir nicht.


27.08.2016 19:58    |    pinkisworld

@SQ5-313, dann solltest du mal einen Golf R Motorsport testen. Sind preislich dann zwar deutlich über dem RS6, aber bei dem 2.0TT mit fast 500PS geht es richtig voran und das eben mit Straßenzulassung.

 

Ich bin derzeit auf der Suche nach einem RS6 Plus C6 oder S6. Habe jetzt paar Probefahren können. Der 5.2 hat einen Sound, genial.

Die Frage wäre, optisch finde ich z.b. den C7 noch besser, dennoch bin ich bei dem Motor skeptisch.

 

Den alte S6 ala C5 war damals nicht schlecht, aber irgendwie auch schon zu alt. Wobei Barons Fahrzeug ja gepflegt aussieht. Bis auf den Fahrersitz :D.


27.08.2016 20:00    |    SQ5-313

Kenne ich. Aber viel schneller als mit dem RS6 wird es auch nicht. Der ist in 3.46 Sekunden von 0 auf 100 und ist dennoch voll alltagstauglich und auch als Reisefahrzeug bestens geeignet.


27.08.2016 20:09    |    pinkisworld

RS6 in 3.46?

R Motorsport ist in 2.8s auf 100 und erst bei 320 Schluss.

Schon paar Tage her, aber z.B. R32T mit GT35 Lader liegt bei 3.4 0-100 und 7.3 100-200.


Bild

27.08.2016 20:13    |    SQ5-313

Ja, der RS6 streut ab Werk stark nach oben. Bei der zweiten Messung waren es sogar nur 3,41 Sekunden. Nach einem Besuch bei einem namenhaften Tuner (habe ich nicht vor!) würde sicher auch eine 2 vorn stehen. Laut Tacho war er auch schon bei 316 km/h.


27.08.2016 20:15    |    pinkisworld

Nicht schlecht.


27.08.2016 22:04    |    SerialChilla

Christian.Schne: Irgendjemand ist immer schneller. ;)

 

Den S6 fahre ich aktuell mit knapp 10 Euro pro 100 Kilometer (nur Kraftstoff). Die Versicherung kostet halb so viel wie bei nem RS6. Reparaturen und Wartung rechne ich gegen den kaum vorhandenen Wertverlust. Das Ding fährt anständig und ist voll bis zum Dach. Kurz: Ich würde mir wieder einen kaufen. Minus Rost halt.

 

Ist ja auch nur die Alltagskiste :)

 

Zur Diskussion: RS6 und Golf lassen sich nicht vergleichen. Egal wie scharf der Golf ist.


28.08.2016 20:56    |    Christian_13

Viel Spaß mit dem S6 lieber BAR-ON.

Das ist ein schöner Wagen, eine Art kultivierte Sportlichkeit.

Ganz eindeutig nicht so eine Granate wie der RS6, der aber auch nochmals deutlich

teurer von den lfd. Kosten und auch aggresiver vom Charakter ist.

Das Leben besteht ja nicht aus 0-100 Sprints, oder wer den Längsten hat.... :rolleyes: :p ;)


28.08.2016 22:43    |    dodo32

Zitat:

2.8s auf 100

So langsam? Wo liegt die Steigerung? -1? :rolleyes:


28.08.2016 23:18    |    SerialChilla

Zitat:

Das Leben besteht ja nicht aus 0-100 Sprints

So isses.

 

Es ist beeindruckend, wie stark so ein Zweitonner mittlerweile antritt. Letztendlich genießt man bei starken Autos aber die Souveränität. Und den Sound :)


29.08.2016 10:23    |    FranziskaW

Sehr schönes, gepflegtes Auto. Tolle Bilder.

 

Aber die Löcher in der schwarzen Kennzeichenblende neben dem Kennzeichen (evtl. Befestigung vom alten Kennzeichen?) würden mich stören.


29.08.2016 12:15    |    Ascender

Schöne Foddos. :)


29.08.2016 15:22    |    enrgy

der "kollege" scheint aber auch nur studiofotograf zu sein. die stilleben sind klasse, aber die fahraufnahmen (wortwahl zensiert). da sollte er noch etwas üben. schöne dynamische fahraufnahmen bekommt man sogar auch ohne jegliche nachberarbeitung hin, die ja scheinbar bei pkw-fotos nicht unüblch ist.

 

die restlichen kommentaren hier sind wieder sehr auf sandkasten und autoquartett niveau.


29.08.2016 15:49    |    Ascender

Zu der Diskussion hier wie man auf die Idee kommt einen alten S6 zu kaufen, kann ich ehrlich gesagt nur den Kopf schütteln. Ich denke Constantin wird seine Gründe gehabt haben. Daneben spielen, wie er jetzt auch klargestellt hat, unter anderem wirtschaftliche Gründe auf der einen Seite eine Rolle, auf der anderen Seite sicher auch praktische wie persönliche. Persönliche Gründe können sein, dass ihm das Fahrzeug einfach gefällt.

Niemand wird von einem S6 erwarten, dass er jeden Golf/Leon/was auch immer an der Ampel oder auf der Bahn besiegt. Die hohe Leistung eines Audi S6 sollte man eher als Komfortmerkmal verbuchen. Mit dem Auto gelingen gute Zwischensprints, bspw. beim Überholen auf der Landstraße. Oder eben auch hohe Autobahndurchschnittsgeschwindigkeiten - bei Bedarf. Erst recht muss Constantin sich kein Auto kaufen womit er andere "beeindruckt". Hat er auch einfach nicht nötig. ;)

 

Man muss das doch nicht bis ins Detail diskutieren. Ich persönlich bin kein Audi-Fan (mehr). Aber sei es drum. Constantin muss doch wissen was IHM spaß macht, nicht das was anderen Spaß macht. Und wenn er dafür Geld ausgibt - und der Wagen wird im Unterhalt genug kosten - dann ist es einzig und allein seine Sache.

Als Alltagsauto ist der S6 doch mehr als in Ordnung. ;)


29.08.2016 16:16    |    dodo32

Zitat:

Constantin muss doch wissen was IHM spaß macht, nicht das was anderen Spaß macht. Und wenn er dafür Geld ausgibt - und der Wagen wird im Unterhalt genug kosten - dann ist es einzig und allein seine Sache.

Eben. Ich blase die Kohle auf der Rundstrecke zum Auspuff heraus. Die Sinnfrage stellt sich da nicht. Macht Spass und fertig aus


29.08.2016 19:11    |    Bayernlover

Mir gefällt der S6 extrem gut :) dabei kann ich Audi normalerweise gar nichts abgewinnen, aber der hier steht einfach super da und hat auch noch einen potenten Motor! Innen ist er sowieso klasse. Behalten und weiter pflegen ;)


29.08.2016 21:49    |    SerialChilla

Cool, in meinem Blog ist mal wieder was los :)

 

Meine Kriterien waren damals: Längsmotor, mindestens 200 PS, kein Frontantrieb, groß, gute Ausstattung, sportliches Optikpaket, Standheizung, maximal 10 Jahre und 10K€. Und kein Benz. :D

 

Später hab ich mich dann noch für Allrad entschieden.

 

Mehr Auto hab ich für den Kurs nicht gefunden. Optisch wäre ein S4 cooler gewesen. Ich hatte aber keinen Bock auf Die Steuerkette. Und ne Standheizung passt auch nicht so richtig rein. Dafür hab ich sogar die miese Automatik genommen. :)

 

Gewisse Kosten habe ich einkalkuliert. Manchmal tuts weh. Aber bereut hab Ichs nicht.

 

Franziska: irgendwann. Mich stören andere Sachen mehr.

 

Bayernlover und Konstantin: Danke! :)


29.08.2016 22:16    |    nick_rs

Zitat:

Letztendlich genießt man bei starken Autos aber die Souveränität. Und den Sound :)

Zitat:

Niemand wird von einem S6 erwarten, dass er jeden Golf/Leon/was auch immer an der Ampel oder auf der Bahn besiegt. Die hohe Leistung eines Audi S6 sollte man eher als Komfortmerkmal verbuchen. Mit dem Auto gelingen gute Zwischensprints, bspw. beim Überholen auf der Landstraße. Oder eben auch hohe Autobahndurchschnittsgeschwindigkeiten - bei Bedarf.

Amen. Das muss ich mir mal abspeichern, falls ich mich mal wieder für meine 'Vergangenheit' rechtfertigen muss. :rolleyes::D

 

Zitat:

Und kein Benz. :D

:eek::(

 

Warum genau war dir der Längsmotor wichtig?


29.08.2016 22:30    |    SerialChilla

Aus diversen Gründen. Frontantrieb stand nicht zur Debatte. Der Allrad sollte ein "richtiger" sein. Also kein Frontantrieb, der die Hinterachse ankoppelt. Außerdem mag ich das Fahrverhalten mehr. Obwohl davon wenig übrig bleibt, wenn ein V8 auf und vor der Vorderachse hängt.

 

Alles Geschmackssache. Bei nem Evo hätte ich auch nen Quermotor akzeptiert :D ... das war aber keine Option.

 

Zum Benz: Die Autos aus den relevanten Baujahren sind nicht mein Fall. Ich mag 140er, c oder a124 und fast alles mit nem G drauf. Aber die Mittelklasse war vor gut 10 Jahren imo nicht so dolle. Und was Altes wollte ich nicht mehr im Alltag.


30.08.2016 08:18    |    nick_rs

Okay, also schließt du damit einfach bestimmte Antriebskonzepte aus. Habe ich so als Anforderung auch noch nicht gehört, daher die Nachfrage, jetzt ist das aber nachvollziehbar, danke. :)


30.08.2016 10:15    |    Ascender

Ein Längsmotor galt mal als "Premium"-Merkmal. ;) Haben die meisten Leute aber vergessen.


30.08.2016 13:16    |    Dynamix

Verstehe auch nicht wirklich was hier alle so wegen des Autos motzen. Würde mir zwar auch keinen S6 kaufen aber das liegt halt einfach an meinem persönlichen Geschmack. Constantin gefällt der Wagen ja scheinbar sehr gut, er hat Spaß damit und er ist bereit dafür viel Kohle rauszuhauen.

 

In dem Sinne: Alles richtig gemacht! ;) :D

 

Warum sollte ER sich also für SEIN Auto rechtfertigen? :confused:

 

Soll doch jeder fahren womit er glücklich wird. Mal davon ab darf man nicht vergessen das sich der Autogeschmack eines Menschen eh je nach Alter und Lebensumständen ändert.

 

Mein alter Herr ist früher Käfer Cabrio und VW Bus gefahren, beides würde er sich wohl heute nicht mehr vor die Tür stellen da der eine zu unpraktisch und der andere schlicht zu groß ist ;)


30.08.2016 14:14    |    nick_rs

Das ist bei mir irgendwie andersrum. Ich habe mit Rentnerkarren angefangen und komme langsam auf den "Stance Trip" mit 60 fahre ich dann wohl einen Sticker-Polo :D


30.08.2016 15:25    |    Ascender

:D :D :D


31.08.2016 18:33    |    scion

Schöne Fotos und schöner Wagen. Die alten hatten immer noch etwas mehr Charakter.

Audi wäre auch nicht unbedingt meins, aber das ist ein freies Land.

Jeder fährt eben was ihm Spass macht... reinsetzen und wohlfühlen.


01.09.2016 17:12    |    Bianca

Coole Pics! Und ich durfte schon mitfahren, was eine Ehre!


01.09.2016 17:52    |    Ascender

Durfte denn der Constantin auch schon in deinem Seat mitfahren? :D


01.09.2016 23:35    |    nick_rs

Wer lässt denn Bianca nicht gerne mitfahren?

Bei mir sind weibliche Mitfahrer immer Willkommen :)

 

(Muss aufpassen, dass ich nicht auf meiner eigenen Schleimspur ausrutsche)


02.09.2016 10:01    |    SerialChilla

Nee... ich repariere Biancas Auto nur gelegentlich. :D

 

Scion: Danke!


03.09.2016 01:08    |    KombiSucher23

Wieviel km hat der gute denn runter, wenn ich fragen darf? Habe mir selbst unlängst einen S6 Avant zugelegt und bin noch nicht so wirklich überzeugt davon, was aber wohl nicht zuletzt an der technischen Anfälligkeit liegt. Im Grunde hat er ja schon seine Reize, aber einen E 500 T (211) oder einen 540i Touring (E39) hätte ich eigentlich bevorzugt, wenn ich denn einen in akzeptablem Zustand für ~10t€ gefunden hätte. Preislich ist der 4B S6 kaum zu schlagen in der Liga - aber das dürfte auch seine Gründe haben (Image, Wartungsaufwand etc.).


03.09.2016 12:21    |    SerialChilla

Klar darfst Du. Aktuell stehen 211.000 km auf der Uhr. Gekauft hab ich ihn mit 170.000.

 

E39 und E61 hab ich mir ganz genau angeguckt. Letztendlich war mir der E39 zu alt, beim E61 gefällt mir der Innenraum einfach nicht. Außerdem passen mir die Sitze nicht so gut. Der F11 wäre wieder ein Kandidat. Vielleicht, irgendwann.

Es gibt viele schöne Autos. Und wenn man lange genug guckt, gibt's echt viel Auto fürs Geld.


04.09.2016 04:14    |    KombiSucher23

Hmm, der E39 wurde doch ziemlich zur gleichen Zeit gebaut??? Ich finde sein Design viel zeitloser. Das Platzangebot bei ihm ist, insbesondere vorne links, aber eher dürftig, da fühlt man sich als Fahrer wie überflüssige Nutzlast, im Audi herrscht im Vergleich dazu Turnhallenfeeling. Die Sportsitze im S6 sind schon echt super, nur leider lässt sich die Sitzflächenneigung nicht verstellen.

 

Gefühlt bekommt man unter 10t€ heutzutage nur noch Kleinwagen oder heruntergerittenen Kernschrott - waren das noch Zeiten als man Opas wohlbehüteten Garagenschatz für 1-2 Tsd DM mit frischem Tüv mitnehmen durfte.


04.09.2016 07:35    |    Ascender

Tja, das Internet hat die Leute wachgerüttelt und ein Gefühl dafür erschaffen wieviel das eigene Auto noch wert ist. ;)

Ausbeutung funktioniert nicht mehr so gut wie früher, das stimmt.

Aber man kriegt auf jeden Fall noch schöne alte Autos unter 10k.

 

Und: BMWs sind traditionell sehr eng im Innenraum. Das liegt zum einen an der trapezförmigen Säulenkonstruktion (wenn man von vorne oder hinten auf das Auto draufguckt).

Zum anderen natürlich am Hinterradantrieb (Antriebswelle und Hinterachsdifferential) und daran, dass BMW die Ausmaße des Autos nicht an die Insassen weitergibt (großer Motorraum). Ich finde das nicht weiter schlimm. Das ist halt alles sportlicher / mehr am Fahrer ausgerichtet.

Ob der E39 zeitloser ist weiß ich nicht. Für meinen Teil nicht.


Deine Antwort auf "S6 in Motion"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 13.06.2016 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Godfather

SerialChilla SerialChilla

Wade Wilson

Ford

 

Stammgäste (188)

Mein GTI

Mein Quattro

Zuletzt hier

  • anonym
  • chrisvespafisti
  • dodo32
  • Jakob4774
  • Vhcgip
  • bmw320i
  • TTCQ225
  • Paolod
  • Lucas2307
  • SerialChilla

Tweets

News

  • 11.04.19: Neuer Leser: Dekou