• Online: 3.980

10.07.2008 17:52    |    rallediebuerste    |    Kommentare (86)    |   Stichworte: Fotografie, hintergrundwissen

HDR, DRI, HDRI, Tonemapping, Dynamikumfang - diese Begriffe schwirren in den letzten Jahren durch diverse Fotoforen (und langsam schwappt die HDR-Welle auch zu Motor-Talk herein) aber kaum einer versteht so recht, was sich dahinter verbirgt. 

 

Was also ist dieses HDR und wofür braucht man das?  

HDR steht für High Dynamic Range und bedeutet "hoher Kontrastumfang". Ein HDR-Image (HDRI) ist also ein Bild mit hohem Kontrastumfang. Der Gegensatz zum HDRI ist ein LDRI, ein "Low Dynamic Range Image".

Aha, prima! Und was bedeutet das jetzt?

Nun, ganz einfach: schaut euch einfach mal dieses Bild an (klicken zum Vergrößern)

Sieht nicht so besonders aus, was? Irgendwie wirkt alles ein wenig trüb, der Himmel könnte etwas "bunter" werden und die Landschaft links im Hintergrund ist ein einziger dunkelgrüner Klecks ohne Kontrast... genau wie der Wein rechts.

"Hey, kein Ding", sagt der Hobbyfotograf: "wenn was zu dunkel ist, dann nehm' ich ne höhere Belichtungszeit und schon wird das Bild heller". Gesagt getan.

Jap. Jetzt stimmt jetzt der Kontrast der Landschaft. Das Grün ist satt und man erkennt mehr Details auf dem Hügel hinten links. Dafür ist der Himmel jetzt nur noch eine weiße Fläche. Auch nicht das gelbe vom Ei.

Umgekehrt das gleiche in grün... äh blau:

Der Himmel sieht schön aus, man erkennt die Zeichnung der Wolken - wirkt toll! Aber der Rest des Bildes versinkt in Dunkelheit.

 

Na super! Da haste jetz schon ne Kamera fürn paar hundert Öcken und dann nimmt die nich dat auf, wat de mit bloßem Auge sehen kannst, nur weil.... weil... ja, warum eigentlich das schon wieder?

 

Ganz einfach: eine handelsübliche Kamera kann nur eine begrenzte Anzahl an Farbwerten speichern. Meist sind das 8 Bit pro Farbe (256 Rottöne, 256 blaue und 256 gelbe). Aus diesen Farbwerten ist jeder Pixel des Bildes zusammengesetzt. In der Realität haben wir aber ein sogenanntes kontinuierliches Spektrum, also unendlich mehr Zwischentöne. Die Kamera kann also immer nur einen beschränkten Farbbereich aufnehmen.

 

Normalerweise ist das ganze kein Problem, denn in aller Regel fotografieren wir eh Bilder, die gleichmäßig ausgeleuchtet sind. Schwierig wirds immer dann, wenn besonders helle und besonders dunkle Bildteile gleichzeitig abgebildet werden müssen. In unserem Beispiel der Himmel und die Landschaft im Hintergrund. Dann gerät die Kamera schnell an ihre Grenzen, denn entweder stellen wir sie so ein, dass nur die dunklen Bereiche schön abgedeckt werden oder nur die hellen... beides zusammen kann man halt nicht gescheit auf 256 Helligkeitswerte aufteilen. Scheiß-LDRI :)

 

Und genau hier setzt das sogenannte DRI ein. DRI heißt Dynamic Range Increase und bedeutet nix anderes als "Vergrößerung des Kontrastumfanges" oder einfach "Überführung von LDRI in HDRI". Hierfür brauchen wir mehrere Bilder des exakt gleichen Motivs in verschiedenen Helligkeitsabstufungen (z.B. mit verschiedenen Belichtungszeiten aufgenommen). Meistens reichen drei Bilder vollkommen aus - eins dunkel, eins normal, eins hell. So wie unsere drei Beispielbilder oben (na so ein Zufall!).

Aus diesen Bildern kann man nun mit einem speziellen Programm ein HDR-Bild erzeugen, welches einen wesentlich höheren Kontrastumfang bietet. Es hat dann vom dunkelsten Helligkeitswert aller Ausgangsbilder bis zum hellsten tausende verschiedene Helligkeitsabstfungen.

 

Klingt cool, was?

Hat nur einen Haken: Auf nem normalen Monitor können so viele Farbwerte gar nicht angezeigt werden. Es gibt zwar Geräte, die das können, aber die sind wirklich unbezahlbar. Also bedient man sich eines Tricks - dem sogenannten Tonemapping. Beim Tonemapping wird ein HDRI wieder in ein normales LDRI überführt. Hierbei kommen einige komplexe Algorithmen ins Spiel, die dafür sorgen, dass das Endprodukt über einen ausgewogenen Kontrastumfang verfügt, sprich: die dunklen Stellen werden ein wenig aufgehellt, die hellen ein Stück abgedunkelt und fertig ist die Laube.

Für unser Beispielbild würde das dann so aussehen.

Ihr seht, das Programm hat für jeden Bildbereich die Helligkeitswerte so berechnet, dass überall ein anständiges Kontrastverhältnis herrscht. Sowohl Himmel als auch Auto und Landschaft sind gut "ausgepegelt" - nix ist zu hell, nix zu dunkel.

Spielt man jetzt noch ein wenig mit den Tonemapping-Parametern herum, kann man leicht die Wirkung und Atmosphäre des Bildes verändern und es so z.B. ein wenig dramatischer aussehen lassen. Zum Beispiel so:

 

 

So, das war's auch schon wieder.

Ich hoffe, ich konnte ein wenig Licht ins Dunkel der HDR-Fotografie bringen, und dass ihr Spaß an diesem Blogeintrag hattet. Wie immer freue ich mich über jeden Kommentar.

 

Ciao

Ralle

 

Und zum Abschluss noch ein paar HDR-Aufnahmen von mir - diesmal ohne Autobezug ;)

(zum optimalen Augenvergnügen auch hier die Bilder großklicken)

 

 

Ach ja: auch dieser Blogeintrag lässt sich wieder sehr schön in einer Zeile zusammenfassen:

hässliche LDRIs =={DRI}==> HDRI =={Tonemapping}==> schönes LDRI


10.07.2008 17:54    |    Pingback

Kommentiert auf: bar-on


10.07.2008 18:31    |    XC70D5

Respekt! HDRI für Dummies.

 

Die Texte, die ich bisher dazu gesehen hatte, waren mir zu trocken und zu wenig anschaulich, aber so ist es perfekt (denke ich, als Dummy).

 

MT, hier werden sie gebildet :D

 

 

Gruß

 

Martin


10.07.2008 18:43    |    Fliegerfelix

Geniale Erklärung, vielen Dank!!!!


10.07.2008 18:59    |    SUND0WNER

Nur schade das man immer ein Stativ braucht :(


10.07.2008 19:20    |    G0lf-V-GT

ja HDR sind scho toll...bin auch selber im HDR fieber..hier mal fotos aus den USA vom GURU :)

 

http://www.arinahnell.com/photos/20080603/

 

http://www.arinahnell.com/photos/20080101/

 

und hier mal meine: http://golfmkv.com/forums/showthread.php?t=54774

kommen aber an die vom arin nie und nimmer dran...


10.07.2008 19:36    |    double-p_OPC

HDR ist klasse.. soviel kann man garnet polieren, wie man so auch rausholen kann

http://www.opc-club.de/index.php?...

 

:D


10.07.2008 20:03    |    regda

Und welches Programm hast du jetzt benutzt um das Ergebnis zu erzielen?


10.07.2008 20:09    |    G0lf-V-GT

normalerweise nimmst photomatix oder du hast CS3 ...


10.07.2008 20:13    |    xc90er

Hi Ralle,

das Bild vom Honda gefällt mir sehr gut. Klasse gemacht, nicht übertrieben, schön.

DoomMMasteR hatte hier auch das dazu geschrieben: HDR-Fotografie (Photomatix)

Gruß

xc90er


10.07.2008 21:12    |    Delanye

Wieder was gelernt, danke Ralle! ;)

Das Bild von der Parkhauseinfahrt (?) sieht genial aus, eigentlich sehen die alle Klasse aus, haben teilweise so einen 3D-Model Touch der wirklich scharf rüberkommt.

 

Grüsse

 

Delanye


10.07.2008 21:16    |    Olli the Driver

Schöne, kurze knappe Erklärung die für Einsteiger erst mal Licht ins Dunkel bringt, vielen Dank dafür.


10.07.2008 21:27    |    Halbgott

Ich denke, jetzt werde genug Leute losrennen und dass auch probieren ;)

So wie ich gestern bereits mit etwas Anleitung :) Mit mäßigen Erfolg :(

 

Aber es ist schon recht genial, was man aus 3 verschiedenen Bildern so alles machen kann. Deine Felgen sehen irgendwie so gunmetal aus? :confused:


10.07.2008 22:31    |    HemiV8

Zitat:

HDR ist klasse.. soviel kann man garnet polieren, wie man so auch rausholen kann

Nunja, ich bin mit meiner Arbeit trotzdem zufriede - auch ohne HDR. Aber muss ich auf jeden Fall auch mal machen.



10.07.2008 22:54    |    G0lf-V-GT

ja schau mal dein PUMA in HDR ;)

geht zwar mit einem ausgangsfoto nicht sooo gut aber es geht annähernd



10.07.2008 23:24    |    Kanonenfutter

Das Wetter in Mainz kann schon toll sein...


11.07.2008 00:25    |    XC70D5

Die Golfbilder sind schon hammer, mal nicht so bescheiden sein!

 

 

Gruß

 

Martin


11.07.2008 00:35    |    G0lf-V-GT

hier sieht man auch schön mal den unterschied vom normalen foto zu HDR...sind animierte gifs...

 

http://www.arinahnell.com/other/hdranimation.gif

 

http://www.arinahnell.com/other/hdranimation2.gif


11.07.2008 01:19    |    drkbot

schöne bilder, die von den gebäuden bitte in maximaler auflöung an mich :D endlich mal jmd. der die hdrbilder nicht so übertrieben macht, danke!


11.07.2008 08:57    |    HemiV8

@ Golf-V-GT: Wow. Sieht ja noch besser aus ! Cool. Danke.


11.07.2008 11:32    |    kamikaze schumi

Toller Beitrag, jetzt weiß ich auch wie das funktioniert, super! Mit welchen Programmen macht man das? Muss ich jedes Bild 3x in exakt der selben Position aufnehmen? Habe nämlich kein Stativ!


11.07.2008 11:51    |    Halbgott

Programme gibt es da viele. Manche für viel Geld und halt auch reichlich Freeware.

Muss man halt mal schauen, womit man am besten klar kommt. Sehr viele nutzen für Bildbearbeitung gimp. Ich bin durch Ralle auch auf dieses Programm aufmerksam geworden und nutze es, wenn auch nur vereinzelt.

 

Und Ja. Du musst die Bilder aus exakt einer Position aufnehmen. Bei dem Bearbeiten legst du die Bilder nämlich als Masken übereinander. Jedes Bild ist sozusagen eine „Folie“ und man nimmt von jeder Folie/Ebene eben nur die Bereiche, die man will.

 

Ein Stativ bietet sich dabei schon an. Notlösungen, wie z.B. die Kamera auf einen festen Untergrund (Mauer) stellen, geht zum Teil auch, wenn man zum Ändern der Belichtungszeit die Kamera nicht bewegen muss. Aber wie gesagt… Notlösung.


11.07.2008 13:15    |    rallediebuerste

@XC70D5: danke für die Blumen. Das ist ja quasi genau der Anspruch, dem ich versuche in meinen Hintergrundwissen-Blogs gerecht zu werden. Wissen vermitteln ohne dass man's merkt :)

@G0lf-V-GT: Definitiv sehr sehr geile Fotos - steckt aber auch noch ein wenig mehr Nachbearbeitung drin, würd ich mal schätzen. Deine sind aber auch nich von schlechten Eltern! Respekt!

@double-p-opc: Polieren UND hdr - DAS wäre wohl der Schlüssel zum perfekten Bild

@regda: ich benutze Photomatix. War das erstbeste was mir in die Hände fiel. Gibt da aber noch tausend andere. STFW :)

@xc90er: Danke danke. Doommasters HDR-Artikel hatte ich auch gelesen. Der und ein paar andere haben mich dazu gebracht, auch mal was drüber zu schreiben.

@Delayne: Die Parkhauseinfahrt ist eine Rollifahrerrampe zur Unterführung. Der 3d-model-Look kommt übrigens daher, dass HDR & Tonemapping hier besonders häufig und gerne eingesetzt wird.

@Halbgott: Brakepad-Metal um genau zu sein :D Aber diese Youtube-Anleitung... *schauder*

@G0lf (zum zweiten mal): NEEEEEINNNNN, MANN! Deswegen hab' ich doch den Artikel geschrieben: Der Puma ist KEIN hdr-bild... nur ein tonwertkorrigiertes Bild - zur strafe den ganzen text auswendig lernen :D :D :D

@Kanonenfutter: "das wetter BEI mainz ist prima. bombig sozusagen. Wobei mir Sonne lieber gewesen wäre - da hätte man's noch ein wenig anschaulicher erklären können"

@drkbot: Welches genau? Das mit den "bunten" Häusern? Schick mir deine E-Mail-Adresse per PN, dann lass ich's dir zukommen. (wobei das Häuserbild auch übertrieben ist, findest du nicht?)

@Kami: Halbgott hat's ja schon beantwortet. GIMP würde ich nicht nehmen - ist zu viel Handarbeit.

Zum Thema Stativ: Kann deine Kamera Rohdaten (RAW-Format) speichern? Dann kommt man zur Not nämlich ganz gut mit einem Foto aus.

Aber ein Stativ - und sei es wie bei mir das 1,99€-eBay-Mistding - ist eh immer sinnvoll!


11.07.2008 15:54    |    XC70D5

Wollte mir eine Kamera kaufen, taugt die was für HDR?

 

 

Gruß

 

Martin 


11.07.2008 16:18    |    Halbgott

Tja. Da nahm ich halt das, was da war (gimp) und die erstbeste Anleitung (youtube) :)

Inzwischen habe ich noch etwas weiter gegoogelt und noch mehr Hinweise und Anregungen gefunden. Hatte aber keine Zeit mehr großartig was durchzulesen oder zu testen :)

 

Brakepad-metal... da musst du mir mal den Lackcode geben :D :p


11.07.2008 21:22    |    eminem7905

für mich der bloq-artikel des monats. wow, ein stativ ist schon bestellt. das ist ja voll der hammer.


12.07.2008 16:38    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf IV & Bora:

 

Zeigt her eure IVer (BILDER)

 

[...] schau mal bei ralles blog ;)

[...]

 

Artikel lesen ...


12.07.2008 21:30    |    Audifan-74

Bin mir nicht sicher, ob ich alles richtig mache.. bin mir sieht es nicht so hammermässig aus...

hier mal eins der "normalen" Bilder... hatte ca. 8 verschiedene Belichtungen gemacht.



12.07.2008 21:31    |    Audifan-74

und hier das HDR Bild auf LDR reduziert.



12.07.2008 21:45    |    XC70D5

Hast Du das Auto wegretuschiert???

 

 

Gruß

 

Martin


13.07.2008 12:02    |    Llama

Na mal ganz ehrlich, schön mags ja aussehen, aber künstlich leider auch. Für richtige Erinnerungsbilder ausm Urlaub oder so würde ich das niemals machen, das sieht nur noch verfälscht aus. 


13.07.2008 13:37    |    XC70D5

In Zeiten der digitalen Fotografie und billigen Speicher macht ja niemand mehr 36 oder max. 72 Urlaubsbilder. Da es doch eher Richtung mehrerer 100 geht, sollte man für die HDR-Bearbeitung mindestens arbeitslos sein, aber dann würde man auch weniger in den Urlaub fahren ;)

 

 

Gruß

 

Martin 


13.07.2008 13:48    |    Halbgott

Man macht HDR ja wohl auch nur aus Hobby und dann für bestimmte Motive.

Wer im Urlaub über 700 Bilder macht, der wird nicht jedes so massiv bearbeiten. Wenn ich jetzt aber ein schönes Motiv suche und finde und daraus dann was machen will, dann bietet sich HDR an.

Das künstliche Aussehen ist doch auch gewollt und mir sagt es z.T sehr zu. Explizit HIER


13.07.2008 19:05    |    Olli the Driver

HDR ist ja auch nur was für Bilder mit einem sehr hohen Kontrastunterschied. Für ein normales Bild braucht man so eine Bearbeitung nicht. Den künstlichen Effekt vieler HDR Bilder gefällt mir gar nicht, ich würde es nur einsetzen wenn man mit den Mitteln normaler Fotografie nicht weiterkommt, weil der Kontrastumfang im Bild zu hoch wird.


15.07.2008 19:07    |    kubman284

mit welchen programm macht man sowas ?


15.07.2008 19:18    |    Halbgott

Beiträge gelesen?

Zitat:

@regda: ich benutze Photomatix. War das erstbeste was mir in die Hände fiel. Gibt da aber noch tausend andere. STFW


15.07.2008 20:13    |    Olli the Driver

Auf dem Mac kann man mit Jaspers DRI Maker anfangen, Freeware, aber ein Programm wie Photomatix ist deutlich leistungsfähiger.


15.07.2008 20:27    |    Audifan-74

hier, habs nochmal probiert. diesmal mit auto auf dem Bild...

irgendwie klappt das nicht so richtig



15.07.2008 20:33    |    Halbgott

Da hilft nur Eines. Üben üben üben

Sinnlos Bilder machen und so lange spielen, bis das Ergebnis so ist, wie es sein soll.

 

Sieht doch erst einmal nicht schlecht aus :)


16.07.2008 12:59    |    XC70D5

Finde ich auch gar nicht so übel!

 

 

Gruß

 

Martin 


Deine Antwort auf "Ralle erklärt - HDR-Fotografie"

Angeberecke

Mein Blog hat am 06.08.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Who's reading? (140)