• Online: 3.801

04.03.2014 15:37    |    rallediebuerste    |    Kommentare (20)    |   Stichworte: Juke, Nissan

Nachdem ich - dank eurer Stimmen (dankedankedanke) - schon eine Weile Jukepilot bin, ist es wohl mal an der Zeit für ein kleines Zwischenfazit.

 

 

Ich mach's mal schnell und stichpunktartig - die große Abrechnung kommt dann am Ende der Testphase ;)

 

  • Zum Design mag man stehen wie man will - fest steht, dass es polarisiert: in den 4 Monaten bin ich mindestens ein halbes Dutzend mal auf den Wagen angesprochen worden. Das kenne ich sonst nur von unserem Classic Mini.
  • Der Motor ist (für 110 Diesel-PS) vergleichsweise spritzig. Aber laut und vom Sound her nicht besonders angenehm.
  • Auch sonst fährt der Wagen sich absolut souverän. Und macht man die Musik an oder blendet den Dieselsound aus, macht's sogar ziemlich Spaß.
  • Verbrauch ist okay. Ich liege so bei 6 L/100km. Nur der Winztank stört - alle 500km ruft die Tanke.
  • A Propos "Winz". Der Kofferraum ist ja wohl auch ein J u oke - ein Kasten Wasser und ein Einkaufskorb, dann ist Schluss. Für Kasten zwei muss die Rückbank umgeklappt werden. Dass wir da wirklich mal unseren Hund 'reingesetzt haben..... der Arme bekommt heute noch jeden Tag einen Wiedergutmachungsknochen.
  • Und noch was zum Thema Rückbank: jedes Mal, wenn ich den MaxiCosi anschnallen will, bekomme ich die Krise, weil der Gurt so verdammt kurz ist! Nissan diskriminiert fette Leute!
  • Vorwärts Einparken macht keinen Spaß - ich habe keine Ahnung, wo das Auto endet
  • Rückwärts Einparken ist dafür umso toller. Die Rückfahrkamera rockt - selbst bei Nacht. Nur schade, dass die eingeblendeten Spurlinien nicht mitlenken wie bei anderen Herstellern.
  • Überhaupt: Das Infotainment ist der Hammer!! Intuitiv bedienbar, wenige aber sinnvolle Knöpfe, alles super integriert, sieht hübsch aus, funktioniert und macht Spaß. Alleine meine Musik per A2DP direkt vom Handy zu hören, ohne es aus der Tasche nehmen zu müssen, ist so unglaublich genial. Toll, und Hut ab. Google Maps2Car hätte ich gerne mal ausprobiert - geht aber immer noch nicht. Naja.
  • Das zweite Display unterm Infotainment ist zwar witzig mit seiner Doppelbelegung für Klima und Fahrmodi, taugt aber eigentlich nichts - ich habe es zu 100% der Zeit auf Klima stehen.
  • Zur Sicherheitsausstattung habe ich Gott sei Dank noch keine Erfahrungen sammeln können - Tests diesbezüglich verbietet auch der Mietvertrag ;)

 

So - das war's erst mal mit den ersten Eindrücken. Fragen beantworte ich gerne!

 

So long

Ralle


04.03.2014 16:40    |    Achsmanschette42122

Hey! Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. :D

Die Optik spricht mich persönlich gar nicht an, aber mal ein anderes Auto zu fahren ist immer schön!

04.03.2014 17:40    |    XC70D5

Ich finde den Juke ja nicht schlecht, wie mehrfach schon erwähnt. Wenn man nicht mehr Platz braucht also ein gutes Auto!?

 

Ist das ein FWD oder AWD?

 

 

Gruß

 

Martin

04.03.2014 18:46    |    Zeiti0019

Wenn der nicht so abgrundtief hässlich wäre...Aber: Wenn ich den gewinnen würde, würde ich den auch fahren. Kaufen allerdings niemals. :)

04.03.2014 21:15    |    Schattenparker50835

Den würde Ich wegen der Optik nicht geschenkt nehmen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen das jemand im Showroom steht und Feuer und Flamme für das Teil ist.

 

Bei den Russen scheint er sich aber gut zu verkaufen....

04.03.2014 22:24    |    Trennschleifer48055

Hi Ralle

 

Kompliment für diesen amüsant geschriebenen Kurz(!!)bericht. Ich denke, Nissan hat bei der Entwicklung des Juke positiv denkende Menschen wie dich im Fokus gehabt. :D

 

Freue mich schon auf die finale Beurteilung! :cool:

 

Gruss Steuerkatze

05.03.2014 00:11    |    der_Derk

Zitat:

Ist das ein FWD oder AWD?

Wenn ich Ralle da mal vorgreifen darf: FWD. Allradantrieb gibt's beim Juke nur in Verbindung mit dem 190PS-Benziner und Automatik (CVT), was die überaus geringe Verbreitung dieser Antriebsart erklären dürfte.

 

Gefällt mir auch mit kleinem Kofferraum - wobei, was hattest Du bei der Heckgestaltung, fünf Türen und 4,13 Metern Außenlänge denn für ein weitläufiges Areal erwartet? ;)

05.03.2014 00:38    |    XC70D5

Danke! Das wäre eh die einzige Motorisierung, die für mich infrage käme...wenn er denn infrage käme ;)

05.03.2014 11:25    |    Trennschleifer23573

Ich hatte den Juke sehr lange im Auge. Es stimmt, die Optik polarisiert sehr. Ich finde den Wagen einfach total gelungen und er hat endlich mal wieder ein eigenes Gesicht in der Masse des Einheits-KFZ-Breis. Das hatte damals auch schon der Fiat-Multipla geschafft (auch wenn ich den nicht so mag) und ich finde so etwas immer sehr mutig von den Autoherstellern.

 

Was mich letztlich vom Kauf abgehalten hat: das laute Fahrgeräusch beim Diesel. Ich hab den Micra K12 als 82 PS Turbodiesel gefahren (macht übrigens sehr viel Spaß!) und der war ab 100 km/h auch verdammt laut. Ich wollte mich beim Fahren gern mal wieder mit meinem Nachbarn unterhalten ;)

2. Punkt, ebenfalls hier angesprochen: der Platz. Ganz ehrlich? In meinem Micra hatte ich deutlich mehr! Das fand ich erschreckend. Ich überlegte dann, evtl auf den Qashquai überzugehen, denn jetzt ab März kommt das neue Modell und die "alten" Jahreswagen wurden verdammt günstig.

Dass die Rückfahrcam nicht mit den Spuren mitlenkt, finde ich unpraktisch, weiß nicht, obs beim Qashquai auch so ist? Im Pathfinder meiner Eltern lenken die mit, meine ich ...

 

Jedenfalls habe ich mich nun für die neue A-Klasse entschieden, ungeplanterweise für den Benziner. Diesel macht mehr Spaß, das muss ich ja feststellen. Ansonsten aber bin ich rundum glücklich (auch die Cam lenkt mit ;) ) und habe mehr Ausstattung, als erwartet. Und selbst bei 210 km/h ist der noch schön leise ... :D

 

Danke für den Testbericht, der mir meinen Eindruck bestätigt hat. Im Herzen wird der Juke trotzdem bleiben, dafür ist er einfach zu eigenwillig schön <3

05.03.2014 12:48    |    Speedy791

Ich hab grad versucht deinen Reisebericht aufzurufen, aber der Link geht nicht mehr :(

 

http://www.motor-talk.de/.../...ernte-feldwege-zu-hassen-t4646563.html

 

Gibts noch eine andere Seite wo man den nachlesen kann? Kannst du den evtl noch mal als eigenen Blogartikel einstellen?

05.03.2014 13:59    |    rallediebuerste

Stimmt, geht bei mir auch nicht mehr.

 

Eine lokale Kopie vom Reisebericht habe ich auch nicht - und außerdem habe ich wie es aussieht auch alle Originalbilder verloren (der Ordner auf meiner Festplatte ist leer - habe für diesen Testbericht hier gestern noch danach gesucht)... sehr mysteriös alles.

 

Ich frage mal die Admins.

05.03.2014 16:16    |    PIPD black

Frag mal die NSA. Die haben von alles und allem Kopien.:D:D:D

 

Ansonsten gefällt mir dein Bericht auch sehr gut. Schön ge/beschrieben. Danke

06.03.2014 08:17    |    rallediebuerste

Also in der Werkstatt weiß man nicht, warum der Artikel verschwunden ist... man forscht aber nach ;)

 

 

Und noch mal zu Derks Frage

Zitat:

was hattest Du bei der Heckgestaltung, fünf Türen und 4,13 Metern Außenlänge denn für ein weitläufiges Areal erwartet? ;)

Erwartet hatte ich gar nix... ich durfte den Juke ja damals schon im Rahmen der Pressevorstellung fahren und wusste, wie winzig er ist.

 

Aber wenn ich so in unseren Carport schaue, wirkt der Juke (von hinten) viel wuchtiger als unser Astra Kombi. Dass dann SO wenig 'reinpasst ist schon krass.

06.03.2014 12:48    |    Südschwede

Ich war von der letzten Herbst gewonnenen B-Klasse bereits nach den 90 km Überführungsfahrt von Rastatt bis Nachhause so angeödet, dass ich den Rollator postwendend verkauft habe. :D Das hätte ich mit dem häßlichen Joke, ääh, Juke, ebenfalls gemacht. :p

06.03.2014 12:51    |    rallediebuerste

So, Bericht ist wieder online! Danke an die Werkstatt für die schnelle Bearbeitung! :)

06.03.2014 16:29    |    IcHgUcK

Kann deine Eindrücke bestätigen...habe grad den 1.6l mit 117PS als Mietwagen. Zusammen mit dem mini Tank ergibt sich eine Reichweite von 250-350km und es ist der Hass dieses Auto zu bewegen. Es ist verdammt laut bei höheren Geschwindigkeiten. Ich musste im Auto schreien damit mich die Leute über die Freisprecheinrichtung verstehen konnten. Weiterhin finde ich die Rückfahrkamera nicht wirklich hilfreich. Für mich wäre es wesentlich wichtiger ein paar Parkpiepser zu haben, da die Objekte wesentlich näher sind als man denkt. Weiterhin finde ich die nicht beleuchteten Schalter für die Spiegelverstellung auch sehr schlecht. Ich bin froh, dass ich am we gegen einen C-Max Diesel tauschen kann. Ich musste auf dem Weg von München nach Frankfurt nachtanken...unfassbar (aber ab dem Wochenende Vergangenheit).

06.03.2014 19:32    |    Reifenfüller12218

.. . . . Zusammen mit dem mini Tank ergibt sich eine Reichweite von 250-350km . . .

 

Bei welcher Fahrweise? Ich geh' mal davon aus, dass du dein Fuß am Gaspedal festgewachsen ist - und das wahrscheinlich im Sportmodus. Mit der Lautstärke muss ich dir recht geben. Ziemlich unangenehm. Jedoch deinen Verbrauch kann ich in keinster Weise nachvollziehen.

Und was die Rückfahrkamera anbetrifft: du hast doch rote bzw. grüne Markierungen, damit du erkennst wie groß der Abstand ist. Oder fehlen die bei deiner Rückfahrkamera?

Versuch mal sachlich zu argumentieren. Nur weil dir der Wagen nicht gefällt muss man hier keinen Mist erzählen.

09.03.2014 18:56    |    Maci

Wir haben einen seit knapp 5 Monaten und sind immer noch begeistert... :D

 

Zugegeben, die Optik muss man mögen, aber genau das tun wir! Ok, er wird als Zweitwagen überwiegend für Stadtverkehr genutzt. Auf der AB wird er schon mal schnell laut, hier wäre ein 6ter Gang wäre sehr wünschenswert (haben die kleine Benszinervariante). Aber vorne sind die Platzverhältnisse klasse und hinten ist eine Sitzbankhäfte sowieso immer umgeklappt für Einkauf, Hundebox, etc. .

 

"Vorwärts Einparken macht keinen Spaß..." :confused:

Grade das funktionert doch gut, da man wegen der hochstehenden Hörnchen ziemlich gut sieht, wo der Wagen "aufhört"...?!?

 

Wer ihn leiden mag und die Rücksitzbank nicht (oder nur selten) braucht, findet ein hier ein tolles Auto mit prima erhöhter Sitzposition, knackiger Schaltung zu einem (wie ich finde) sehr guten Preis-Leistungsverhältniss und hat ein Auto, welches eben nicht überall rumsteht und -fährt. ;)

 

Weiterhin viel Spass damit :D

25.03.2014 19:05    |    Spannungsprüfer41458

Fahre selber seit genau 1 Jahr den Juke Tekna Diesel , 30000 km gefahren ,habe nicht ein Tag bereut !!!!! und bin 48 Jahre alt!!!!!

25.03.2014 19:26    |    Spannungsprüfer41458

Fahre selbst seit genau 1 Jahr den JUKE TEKNA DIESEL ,30000 km gelaufen 5,2 lieter im schnitt. Mal auch Tepomat Autobahn 12o kmh schnell bei 4,9 lieter!!! Habe nicht ein tag bereut ,umd bin 48 jahre alt .

30.04.2015 17:14    |    Multimeter44085

Ich fahre seit 2 jahren Juke (haben Ihn geerbt). Gekauft hätte ich ihn niemals und im Juli ist endlich schluss damit.

Das unübersichtlichste und unpraktischte Fahrzeug das ich je gefahren bin. Zu kleiner Kofferraum, unbequeme Sitze auf längeren Fahrten, wenig Platz in Fond, teurer jährlicher Kundendienst, einparken ist durch die schlechte Rundumsicht eine Katastrophe (trotz Rückfahrkamera) und und.........

Sparsam ist der Diesel. Lässt sich mit 5,0 Liter fahren. 750 km sind mit einer Tankfüllung möglich

Deine Antwort auf "Vier Monate im gewonnenen Juke - ein Zwischenbericht"

Angeberecke

Mein Blog hat am 06.08.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Who's reading? (70)