• Online: 1.178

05.05.2013 21:52    |    rallediebuerste    |    Kommentare (2)    |   Stichworte: 911, book, buch, Fotografie, Fotos, Porsche, ralle testet

Wer regelmäßig in meinem Blog liest, weiß, dass ich eine Menge Dinge mag und mich für allerhand begeistern kann. Einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen hatten aber schon immer drei Themen:

 

  1. Autos
  2. Photographie
  3. Bücher

 

Und weil ich damit scheinbar nicht der einzige bin, und außerdem noch eine (wenn nicht DIE) automobile Legende in diesem Jahr fünfzig Jahre alt wird, erscheint gerade ganz frisch im teNeues Verlag ein Buch, das diese drei Themen aufs Feinste kombiniert: THE PORSCHE 911 BOOK.

 

© The Porsche 911 Book, siehe unten© The Porsche 911 Book, siehe unten

Der Verlag war so freundlich, mir ein Rezensionsexemplar zu überlassen, und wie's mir gefällt, könnt ihr nun hier lesen.

 

Aber von vorn:

Es ist Freitag mittag, der Postbote steht vor meiner Tür ("Oha Herr Diebuerste, dieses Mal ham' se sich aber wat schweres bestellt, wa?") und drückt mir ein Paket von den Außmaßen einer XXL-Familienpizza in die Hand. Voller Erwartung packe ich das Ding aus und mir funkelt ein wertiges und schönes silber-schwarzes Cover entgegen. Bedenken, wie man den Klotz - immerhin fast 38x30cm - denn bitte sinnvoll in einem handelsübliches Bücherregal unterbringen soll, blitzen kurz auf, werden aber beim ersten Blättern sehr schnell von "Ooohs" und "Aaahs" in den Schädelhintergrund verbannt.

 

© The Porsche 911 Book, siehe unten© The Porsche 911 Book, siehe unten

Um mal ein paar Zahlen in den Raum zu werfen: Auf 320 Seiten bieten sich dem Leser 225 Aufnahmen von insgesamt 103 verschiedenen 911ern aus den letzten 50 Jahren. 

Und was für Aufnahmen! Wer bisher noch nichts vom Fotografen René Staud gehört hat, dem empfehle ich, diesen Mangel schnellstens zu beheben und den Namen einfach mal der Bildersuchmaschine seiner Wahl vorzuwerfen. So oder so: der Mann versteht sein Handwerk. Kapitel für Kapitel nimmt Staud sich die einzelnen Elfer vom T7 Protoypen von 1959 bis zum aktuellen 991 Carrera 4S unter die Linse, und was dabei herauskommt ist der absolute Hammer - meist über die komplette Doppelseite ausgebreitet zeigen die Bilder mal das gesamte Auto, mal Teile und mal nur ein winzig kleines Detail wie einen Lufteinlass oder einen Spoiler.

 

© The Porsche 911 Book, siehe unten© The Porsche 911 Book, siehe unten

Wer sich an den Bildern sattgesehen hat, darf sich über die informativen Texte von Jürgen Lewandowski freuen, die praktischerweise gleich in Englisch, Deutsch, Französisch, Russisch und Chinesisch vorliegen, wodurch man auch noch mal seine Fremdsprachenkenntnisse erweitern kann - zum Beispiel falls man sich schon immer gefragt hat, was Homologation auf Russisch heißt ("??????????"). Ich als Nerd und Zahlenfreak freue mich natürlich besonders über die Infoboxen am Ende jedes Kapitels, in dem es um die technischen Daten geht - mit diesem Buch steht man bei jeder MT-Autoquartett-Diskussion als Gewinner da ;)

 

© The Porsche 911 Book, siehe unten© The Porsche 911 Book, siehe unten

Ein ganz besonderes Highlight für mich ist das letzte Kapitel, das "Art | Making Of", in dem die Kamera öfter mal ein paar Millimeter weiter herausgezoomt wurde, um das komplette Set zu zeigen. Ich finde es immer wieder beeindruckend, wie viel technischen Aufwand man betreiben kann, um ein Auto anständig in Szene zu setzen.

 

Nicht nur der fotobegeisterte Leser weiß: wo viel Licht ist, gibt es immer auch ein wenig Schatten. Und so gibt's auch bei diesem fast perfekten Buch ein paar Dinge, die stören. Das große Format, das zumindest bei mir daheim nicht wirklich in den Schrank passen mag, habe ich ja schon erwähnt. Außerdem ist der Preis mit knapp 100 Euro relativ happig, und überhaupt: was da auf Seite 316 mit dem roten GT2 RS passiert, geht ja echt mal gar nicht!

 

Dennoch: für Fans des Porsche 911 mit ausreichend großen Bücherregalen und Geldbörsen ist das THE PORSCHE 911 BOOK uneingeschränkt empfehlenswert.

 

Erhältlich ist das Buch für derzeit 98€ im TeNeues Verlag-Webshop.

 

(alle Bilder © The Porsche 911 Book, 50th Anniversary Edition, Photographs by René Staud, published by teNeues, www.teneues.com. Photo © 2013 René Staud. All rights reserved. www.renestaud.com)


06.05.2013 12:08    |    XC70D5

Danke!

 

...aber die 98,-€ stecke ich dann lieber in die Spardose für den echten 911er ;)

 

 

Gruß

 

Martin

07.05.2013 20:27    |    UHU1979

Danke für den Artikel. Den Fotografen kannte ich noch nicht und bin der Empfehlung im Text mal gefolgt (http://www.renestaud.com/). Hmmmm, entweder Studiofotografien oder halt die in der Werbung übliche Ästhetik. So richtig etwas ästhetisch besonderes sehe ich in den Bildern ja nicht.

Da sind deine Bilder, Ralle, f�r mich interessanter (Z.B. die in HDR-Look vom Nissan 370Z).

Deine Antwort auf "Buchrezension: THE PORSCHE 911 BOOK"

Angeberecke

Mein Blog hat am 06.08.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Who's reading? (70)