• Online: 2.150

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

26.07.2011 01:04    |    jennss    |    Kommentare (17)    |   Stichworte: Farben, Farbspektrum, Golf

Welche weitere Farbe sollte der Golf aus dem Farbspektrum als normale Farbe bekommen?

Beim Golf ist die normale Farbauswahl recht schwarz-grau-lastig. Wenn ihr eine Farbe aus dem teuren "Farbspektrum" zu den normalen Farben wählen dürftet, also ohne Aufpreis (wenn im Farbspektrum 1680 €) oder mit 520 € Aufpreis (wenn im Farbspektrum 2090 € bzw. Metallic/Perleffekt steht), welche würdet ihr wünschen?

Ich habe die Farben als Screenshots in den Bildern hier eingebunden.

Der Konfigurator: http://www.volkswagen.de/de/models/golf/CC5.html

j.


18.07.2011 17:39    |    jennss    |    Kommentare (18)    |   Stichworte: 28000, SUV, Tiguan

SUV?SUV?

Bekannte von mir möchten sich ein neues Auto kaufen. Sie hatten bisher einen VW Sharan und möchten gerne wieder etwas, wo man höher sitzt. Tendenz geht zum SUV, also so Richtung Tiguan oder Honda CR-V. Ich habe mal nachgeguckt , wie viel Mehrverbrauch das hohe Sitzen verursacht und es hält sich doch noch in Grenzen, so 0,5-0,7 l./100 km (ohne Allrad).

 

Was würdet ihr empfehlen, wenn die Preisgrenze bei etwa 28000 € liegt? Jahreskilometer sind ca. 20000. Ob Benziner oder Diesel, da haben sie sich nicht festgelegt. Allradantrieb brauchen sie nicht. Marke ist auch egal, aber innen sollte das Feeling nicht zu plastikhaft sein. Der Qashqai und der Kuga gefielen ihnen daher nur mäßig (Silberplastik). Die Motorleistung ist nicht festgelegt. Im Prinzip könnten auch 100 PS wohl schon genügen. (Der TDI im alten Sharan hat wohl unter 120 PS, glaube ich).

 

Interessant wäre evtl. auch, was ihr empfehlen würdet, wenn das hohe Sitzen doch nicht mehr so wichtig sein sollte ;). Der Golf erscheint ihnen vom Platz her etwas zu klein, so etwa Tiguan-Größe wäre ideal.

j.


15.07.2011 12:44    |    jennss    |    Kommentare (19)    |   Stichworte: Ampera, Elektroauto

Könntet ihr ein E-Auto zuhause gut aufladen?

stromsteckerstromstecker

Ich finde den Opel Ampera ziemlich interessant. Ist mir zwar noch zu teuer, aber das Konzept hat was. Man kann mit "Notstromaggregat" auch weitere Strecken fahren. Dabei reicht der E-Motor im Alltag wohl aus. Was ich mich jedoch frage und worüber ich noch irgends was las, ist, ob die Leute denn so ein E-Auto überhaupt gut aufladen können, denn sonst macht auch ein Ampera keinen Sinn. Zuerstmal ist es wichtig, dass das Aufladen zuhause kein Problem ist. Idealerweise kann man auch bei der Arbeit nachladen, aber da stellt sich dann auch die Frage, wie man den Strom bezahlt. So wenig wie ein Handy aufzuladen ist das ja nicht mehr.

 

Zuhause ist eine Garage sicher ideal. Dort kann man das Auto in Ruhe 4 Stunden (o.ä.) aufladen lassen, ohne viel kontrollieren zu müssen, weil die Garage für andere nicht zugänglich ist.

 

Bei einem Carport am Haus ist schon alles etwas offener. Da laufen sicher auch mal Kinder am Kabel vorbei. Wie findet ihr das? Zudem kann es bei einem Carport auch mal seitlich reinregnen, womöglich auf den Stecker... (was passiert dann mit den Akkus?)

 

Ganz schlecht dürfte es sein, wenn man bei einer Wohnung den Parkplatz weiter weg vom Haus hat. Wer mag denn da ein ellenlanges Kabel langführen? Und vielleicht steckt der Nachbar auch mal eben das Kabel in sei eigenes E-Auto ;)...

 

Die Frage ist nun also: Könntet ihr ein E-Auto zuhause gut aufladen?

Ohne eine solide Möglichkeit, das Auto sicher aufzuladen würde ich mir kein solches kaufen. Nicht jeder hat eine geschlossene Garage.

j.


14.07.2011 16:05    |    jennss    |    Kommentare (26)

VW-GolfballVW-Golfball

Was ich ja mal echt cool fände, wäre, wenn VW eine Sonderversion des Golfs bringen würde, deren Blech eine spezielle Golfball-Oberfläche hätte. Wenn ich mich nicht irre, kann man beim Auto eh keine laminare Strömung erreichen und das Golfballdesign dürfte dann doch die Aerodynamik verbessern, richtig? Ich meine, diese Dellen leiten eine turbolente Strömung ein und geben dem Auto damit gewissermaßen ein Luftpolster, womit es besser durch den Wind flutscht. Wenn das zuträfe, dürfte man einen neuen Weg haben, um Autos sparsamer und schneller zu bekommen :). Eine Bluemotion-Variante könnte das ja erstmal bekommen.

 

Wenn das ganze beim Blechstanzen zu aufwändig wäre, könnte man es zumindest mal mit Folienbeklebung versuchen, also Folien aufkleben, die so kleine Golfballdellen haben, und dann mal beobachten, ob der Golf nicht nur golfmäßig aussieht, sondern auch noch sparsamer wird. Oder gab es schon mal solche Versuche? Einzig das Waschen könnte schwieriger werden...

j.


01.07.2011 15:05    |    jennss    |    Kommentare (26)    |   Stichworte: 2-Türer, Beetle, Golf, Umfrage, Zweitürer

Welches Auto würdet ihr eher kaufen?

Beetle vs. Golf 2-TürerBeetle vs. Golf 2-Türer

Der neue Beetle ist etwas günstiger als der zweitürige Golf und auch größer geworden als das Vormodell, so dass sich eine Umfrage geradezu anbietet :). Der Golf hat noch ein bisschen mehr Kofferraum (350 l. vs. 310 l. beim Beetle), aber nicht soo viel, d.h. der Beetle liegt da schon deutlich über dem Polo. Der Beetle ist ca. 8 cm länger und bietet eine andere Farbenauswahl, u.a. jeansblau, gelb und toffeebraun, aber keine teuren Farbspektrum-Sonderfarben wie der Golf. Konfiguratoren (da findet man auch die Farben):

 

Beetle: http://www.volkswagen.de/de/models/beetle/cc5.html

Golf: http://www.volkswagen.de/de/models/golf/CC5.html

 

Die Frage ist jetzt: Welchen würdet ihr eher kaufen?

Wird der neue Beetle dem Golf Zweitürer viele Kunden wegnehmen?

j.

 

PS: Wegen Bilderrechten habe ich auf das Einbinden von Fotos verzichtet, habe keine eigenen Bilder dieser Modelle. Aber in den Links sieht man sie ja :).


Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

jennss jennss


 

Besucher

  • anonym
  • CivicTourer
  • gelbeQuietscheente
  • reining-woman
  • CarFan_77
  • Alexander67
  • physis
  • bobbymotsch
  • Schwarzwald4motion
  • Lumpi3000

Archiv