• Online: 6.059

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

14.07.2011 16:05    |    jennss    |    Kommentare (26)

VW-GolfballVW-Golfball

Was ich ja mal echt cool fände, wäre, wenn VW eine Sonderversion des Golfs bringen würde, deren Blech eine spezielle Golfball-Oberfläche hätte. Wenn ich mich nicht irre, kann man beim Auto eh keine laminare Strömung erreichen und das Golfballdesign dürfte dann doch die Aerodynamik verbessern, richtig? Ich meine, diese Dellen leiten eine turbolente Strömung ein und geben dem Auto damit gewissermaßen ein Luftpolster, womit es besser durch den Wind flutscht. Wenn das zuträfe, dürfte man einen neuen Weg haben, um Autos sparsamer und schneller zu bekommen :). Eine Bluemotion-Variante könnte das ja erstmal bekommen.

 

Wenn das ganze beim Blechstanzen zu aufwändig wäre, könnte man es zumindest mal mit Folienbeklebung versuchen, also Folien aufkleben, die so kleine Golfballdellen haben, und dann mal beobachten, ob der Golf nicht nur golfmäßig aussieht, sondern auch noch sparsamer wird. Oder gab es schon mal solche Versuche? Einzig das Waschen könnte schwieriger werden...

j.


14.07.2011 16:11    |    WRatte

Es gab solche Versuche und ja, es ist ein Effekt messbar. Selbst die Mythbusters haben dich dem ein mal gewidmet. Leider hat diese Form des Spritsparens einen erheblichen Nachteil: Den Geschmack der Massen nicht zu treffen.


14.07.2011 16:16    |    Lewellyn

Da brauch man kein Sondermodell für. Einfach vor dem nächsten Hagelunwetter die Karre aus der Garage holen. Fertig. :D


14.07.2011 16:23    |    jennss

Zitat:

Leider hat diese Form des Spritsparens einen erheblichen Nachteil: Den Geschmack der Massen nicht zu treffen.

Also ich finde Golfbälle hübscher als Tischtennisbälle. Warum sollte es dann beim Auto anders sein? :D Aber interessant, dass es wohl real was bringt. Fragt sich nur, wieviel. Und ob man die Kosten einer Golfball-Folienbeschichtung mit der Zeit wieder herausfahren kann. Ich hätte gerne eine helltürkise Golfballfolienbeschichtung.

j.


14.07.2011 16:47    |    Goify

Die Frage, die ich mir stelle: Ist ein dreckiges Auto aerodynamischer als ein frisch gewachstes?


14.07.2011 17:11    |    DerMatze

*lach* habe mal einen 5er Golf nach einem schweren Hagelschlag gesehen. Dessen Dach sah schon aus wie ein Golfball ;)


14.07.2011 17:11    |    jennss

Ich weiß nicht, ob Dreck dick genug ist, um so ein Luftpolster zu erzeugen. Glaube, das klappt nicht. Dellen manuell reinhauen wäre mir auch zuviel Arbeit. :D

j.


14.07.2011 17:30    |    WRatte

Übrigens: http://www.autoblog.com/.../


14.07.2011 18:16    |    DonLemmi

Aber nicht wundern, wenn dann einer den weißen Blue-Motion Golf plötzlich mit nem 9er Eisen malträtiert :D!

 

Gruß Don


14.07.2011 18:16    |    Stefan_Raba

Dieser Golfballeffekt funktioniert leider nur in einem bestimmten Geschwindigkeitsbereich, oder besser gesagt die Reynolds-Zahl muß in einem bestimmten Bereich liegen.

Außerhalb dieses Bereichs bringt's nix oder schadet eher.

 

Zumindest so hab ich's noch im Kopf. Müßte mal nachschlagen...jedenfalls ist die Aerodynamik ne eher zickige Geliebte ;)

Abgesehen davon würden sich die Jungs im Presswerk sicher freundlich bei dir bedanken, wenn du mit sowas ankommst. ;)


14.07.2011 18:58    |    happyi!i

Interessant, den Gedanken hat ich auch schon so oft... ein Golf mit den Dellen wär doch mal was für die Custom Freaks...

irgendeiner wird doch noch ein alten haben :D

 

Gruß Matze


14.07.2011 19:01    |    CopCar

Das Thema erinnert mich an die Golfball-Motorradhelme die in den 80ern mal in Mode waren.

Wenn das funktionieren würde, hätten wir längst Formel 1 - oder NASCAR-Autos im Golfball Design.


14.07.2011 19:15    |    Goify

Danke für das Myth-Busters-Video. Jetzt bin ich klüger und habe bei Hagel weniger Angst, weiß ich doch, dass ich nachher mehr Meilen pro Gallone weit komme. :D


14.07.2011 19:46    |    cKef_BarT

Das erinnert mich an die Simpsons Folge mit den "Beschleunigungslöchern" in der Motorhaube :D

 

http://www.youtube.com/watch?v=yBVBLEE6RFQ


14.07.2011 20:03    |    ThaFUBU

Ein dreckiges Auto verbraucht echt mehr als ein sauberes, deswegen werde ganze Flugzeuge gereinigt, denn Dreck bildet eine rauere Oberfläche auf dem Flieger, was auch wieder mehr Kerosinverbrauch bedeutet. Gut , Autos fahrne keine 900


14.07.2011 20:19    |    jennss

Ich habe angefragt wegen einer Folienbeschichtung. Die haben mal ähnliche Sachen probiert und die dicke Folie ging dabei leichter wieder ab, hielt nicht richtig. Klappt also nur über Selberdellenreinhauen :D.

 

Interessant das mit der bestimmten Geschwindigkeit für den Golfballeffekt. Das wusste ich noch nicht.

j.


14.07.2011 20:39    |    Bert Benz

Ich bin eher dafür, den Golf mit strömungsgünstiger Haifischhaut zu überziehen, die Biester sind sonst sowieso zu nix nütze.

Natürlich nur für die gefährlichsten Gölfe in sharkblue... (sic) :D


14.07.2011 22:57    |    Provaider

Der Golfball erzeugt kein Luftposter, sonder er nutzt was anderes. Ab ein gewissen Geschwindigkeit wird aus einer Laminare Strömung eine turbulente. Dann steigt der Wiederstand an weil sie nicht mehr anliegt am Golfball, man spricht vom ablösen. Hinter dem Ball gibt es wirbel.

Die dellen bewirken nun eine Turbulente Strömung, die bewirkt das sich die Strömung sich nicht so schnell ablöst, weil eine dickere Grenzschicht entsteht. Man kann sich das so vorstellen das die Löcher viele kleine verwirblungen machen, aber eine zwei große verhindern.

Aber selbst der golfball ist noch nicht zu 100% erforscht, von d.h. mal schauen was noch kommt.

 

Ein moderner Mattlack mit Haihaut wäre nicht schlecht.

 

Hier noch das Photo

http://www.prof-oertel.de/bilder/09-golfball-bg.png


15.07.2011 13:27    |    oely001

Die rauhe Oberfläche beim Golfball hat hauptsächlich den Sinn, daß der Ball genauer fliegt. Wie Provaider schon erklärt hat: bei einer Kugel bilden sich hinten Luftwirbel, die sich abwechselnd auf der einen und auf der anderen Seite ablösen und den Ball dabei quer zur Flugrichtung ziehen: der Ball "flattert". Das verhindern die Noppen in der Oberfläche, weil die Wirbelablösung vergleichmäßigt wird.

 

Beim Auto würde das also bestenfalls an bestimmten Bereichen in der Nähe des Hecks etwas bringen. Eine Abrißkante bewirkt aber bereits das gleiche.


20.07.2011 10:01    |    Dynamix

@cKef_BarT

 

Mist das wollte ich schon posten :D


06.08.2011 19:59    |    hansebee

jo Kugellagereffekt. So gesehen und probiert bei Airbus.

 

*pff glück gehabt nie wieder Hagelschaden reparieren müssen :-D*

 

nein aber ehrlich, wenn zunehmend matt/struktureffekt/carbongewebeoptik anzutreffen ist geht eine fein gedellte Oberfläche auch durch. Tät mich sogar richtig interessieren wie das mit einem modernen Lack in versch Farben aussieht, wenn dann die Sonne einfällt... hmm.


08.08.2012 11:13    |    worldedit

Ich hätte kein Problem damit ein Auto mit Dellen zu fahren. Aber 1000 Dellen reindengeln lassen kostet sicher einiges und senkt gleichzeitig den Wiederverkaufswert wie ein rundum Auffahrunfall.


10.03.2013 22:10    |    Schrotthauffen

Also das ganze Auto Braucht keine Golfball oberfläche golfball oberfläche hilft nur dort wo du einen strömungsabriss damit verhindern kannst .... der golfball dreht sich im flug da braucht er überall Golfballoberfläche aber Vorne würde er diese nicht benötigen


Bild

10.03.2013 22:57    |    jennss

Schönes Bild :).

Ja, dort, wo die Strömung nicht mehr laminar sein kann, könnte die Golfballoberfläche wohl helfen. Fragt sich, ob Aufwand und Ergebnis in akzeptablem Verhältnis stehen.

j.


12.03.2013 21:29    |    Schrotthauffen

Für die Autoindustrie wäre es ein leichtes Sparsamere Autos zu bauen, aber ob sie das wollen?

 

Tanken müssen wir nähmlich selber.... und den Sprit bezahlen

 

für die Industrie ist es wichtig bei deren Ausgaben zu sparen, da bleibt den Aktionären viel Geld in der Tasche


12.11.2013 14:24    |    Stepo2013

12.11.2013 15:48    |    jennss

Cool! Wie weit ist eine Verbesserung der Aerodynamik messbar? Was kostet es, einen Golf zu folieren? Wie gut ist die zu waschen? Das scheint nach Homepage gerade erst am Anfang zu stehen, oder?

j.


Deine Antwort auf "Schneller + sparsamer durch Golfballoberfl�che?"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

jennss jennss


 

Besucher

  • anonym
  • flex-didi
  • Schwarzwald4motion
  • miko-edv
  • Kaesespaetzle
  • Lippeelfe
  • Goify
  • Dan1966
  • FWebe
  • notting

Archiv