• Online: 1.065

24.02.2024 18:34    |    jennss    |    Kommentare (55)

E-Auto lieber gebraucht oder neu?

eqeev6id7#3eqeev6id7#3

In der Preisklasse um 50000 € herum kann man schon schöne Neuwagen bekommen, aber auch feine Gebrauchte. So gibt es gebraucht z.B. einen Mercedes EQE300 (29.800 km, 10/2022), manchmal angeboten mit großem Schiebedach, etwa 90 kWh Akku, 210 km/h, 245 PS, 10 Jahre/250.000 km Akkugarantie ab EZ. Oder den EQE350 ab ca. 52000 € (06/2023, 18.900 km). Oder einen Audi e-Tron55 mit 408 PS (10/2020, 28000 km) oder einen BMW i4 eDrive40 mit 340 PS und 590 km nach WLTP (02/2020, 48.610 km) oder einen Mercedes EQC mit 408 PS (19.722 km, 09/2020, 402 km) oder ein Tesla Model S Model S Maximale Reichweite (112.664 km, 11/2019) oder Model X 100D (135.299 km, 08/2018) oder Kia EV6 GT (585 PS, 27000 km, 12/2022, 424 km nach WLTP, 3,4 s. auf 100, 260 km/h).

 

Einen gebrauchten Taycan 4s oder E-Tron GT habe ich jedoch erst ab ca. 63000 € gefunden.

 

Neu gibt es dagegen inkl. Rabatte z.B. einen ID.4 GTX ab 45520 € (340 PS, Allrad, 515 km) oder einen ID.7 mit 286 PS ab 52235 € (621 km, RWD) oder einen Hyundai Ioniq 6 mit 77 kWh (614 km, 18 Min. bis 80%, 229 PS, 47000 €) oder Smart #3 Brabus (428 PS, 3,7 s. auf 100, 415 km nach WLTP, 50990 € abzgl. Rabatt?) oder ein Tesla Model 3 Max. Reichweite (51990 €, 4,4 s. auf 100, 629 km).

 

Bei großen Reichweiten kann man davon ausgehen, dass so ein Akku auch sehr lange hält, aber kalendarisch wohl bis ca. 15 oder höchstens 20 Jahre und nach km bei z.B. 600 km nach WLTP geschätzt 600.000 km (400 km real x 1500 Zyklen). Ab etwa 50000 km würde ich beim Kauf einen SoH-Test machen lassen. Damit hat man viel Sicherheit. Beim E-Auto gibt es ja viel weniger Teile als beim Verbrenner (Katalysator, Kupplung, Getriebe, Luftmassenmesser, Zylinderkopfdichtung, Zahnriemen/Steuerkette, Keilriemen, Zündkerzen, Auspuff, AGR, Benzinpumpe etc.), so dass ein E-Auto-Kauf weniger "Katze-im-Sack-Effekt" hat.

 

Bei einem Neuwagen hat man die aktuelle Technik der Preisklasse. Allerdings kommt neue Technik ja meist aus oberen Preisklassen, so dass diese nicht unbedingt neuer ist.

 

Würdet ihr ein E-Auto bei 50000 € eher gebraucht oder neu kaufen?

j.

Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 1 fand den Artikel lesenswert.

14.02.2024 18:24    |    jennss    |    Kommentare (19)

Ich würde eher wählen den...

Wer Porsche und Elektro will, steht bei ca. 114000 € (ohne Extras) jetzt vor einer Entscheidung: Der Macan Turbo kostet praktisch das gleiche wie der Taycan 4 Cross Turismo in der Basis.

 

Macan Turbo

639 PS mit Overboost

Beschleunigung 0 - 100 km/h bei Launch Control 3,3 s.

Beschleunigung 0 - 200 km/h bei Launch Control 11,7 s

Durchzugsbeschleunigung (80-120 km/h) bei Launch Control 2 s

591 km nach WLTP

260 km/h

21 Min. bis 80%

100 kWh brutto

114600 € (Bose-Sound serienmäßig)

4784 x 2152 x 1621 mm (Länge/Breite (mit Außenspiegeln)/Höhe)

Offenes Gepäckraumvolumen (bis Oberkante Rücksitze) 480 l

Gepäckraumvolumen vorne 84 l

Größtes Gepäckraumvolumen (hinter Vordersitzen, dachhoch) 1288 l

Max. Wattiefe (Luftfederung, Sondergeländeniveau) 340 mm

Leergewicht nach DIN 2405 kg

 

Taycan 4 Cross Turismo

435 PS mit Overboost

Beschleunigung 0 - 100 km/h bei Launch Control 4,7 s.

Beschleunigung 0 - 200 km/h bei Launch Control 16,8 s

Durchzugsbeschleunigung (80-120 km/h) bei Launch Control 2,9 s

614 km nach WLTP

220 km/h

18 Min. bis 80%

105 kWh brutto

113100 € (Bose-Sound +1350 €)

4.974 x 2.144 x 1.409 mm (Länge/Breite (mit Außenspiegeln)/Höhe)

446 l Offenes Gepäckraumvolumen (bis Oberkante Rücksitze)

Gepäckraumvolumen vorne 84 l

Größtes Gepäckraumvolumen (hinter Vordersitzen, dachhoch) 1.212 l

Max. Wattiefe (Luftfederung, Sondergeländeniveau) 340 mm

Leergewicht nach DIN 2.280 kg

 

Ein Unterschied ist, dass es beim Taycan das feste, große Glasdach gibt und beim Macan ein zu öffnendes Glasdach.

Welchen würdet ihr eher wählen?

j.

 

PS: Ich denke, die Bilder vom Screenshotten des Konfigurators sind nicht exakt im gleichen Maßstab. Die Bilder enthalten teils Sonderausstattungen.

Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

07.02.2024 18:12    |    jennss    |    Kommentare (43)

taycankonfiguratortaycankonfigurator

Der neue Taycan wurde jetzt vorgestellt und er liegt so nah am Verbrenner, was die Fahr- und Pausenzeit angeht, wie noch kein E-Auto zuvor: Laden in 18 Minuten von 10-80% bei 678 km Reichweite nach WLTP bei bis zu 320 kW Ladeleistung und auch bei niedrigen Temperaturen schnelles Laden durch neue Zellchemie. Das ist m.E. nicht nur auf Langstrecken ein Thema, sondern noch viel mehr im Alltag für Leute, die nicht zuhause laden können.

 

So reicht ein kurzer Stopp von 15 Minuten beim Supermarkt, um mal eben von 10% auf ca. 70% aufladen zu können, was im Alltag real so um die 400 km entspricht (im Sommer in der City noch mehr) oder in 5 Minuten um die 150 km. Klappt das wirklich? Nur, wenn es eine sehr starke Ladesäule ist. Und da kommt der Punkt mit der Infrastruktur. 2023 hätte ich den Supermärkten eigentlich immer 150 kW empfohlen. Aber der Taycan zeigt, was die Zukunft bringen wird und insofern bin ich ganz froh, dass der Ausbau in 2023 enttäuschend langsam voranging. Denn jetzt könnte man vielleicht gleich auf 300 oder 350 kW gehen. Der Taycan hat schon vor der Überarbeitung sehr gut performt (270 kW, 22 Min. bis 80% bei ca. 500 km nach WLTP), aber der neue liegt nochmals deutlich darüber, vor allem bei der Effizienz und Reichweite.

 

Ich erinnere mich noch an die Anfangszeiten der Digitalkameratechnik, die ich ja gerne mit E-Autos vergleiche. Damals kostete Vollformat von Canon um die 8000 €. Heute bekommt man eine Kamera mit noch besserer Sensortechnik (jedoch nicht Haptik) für 1000 €. Will sagen: Die Taycan-Technik zeigt uns was die Zukunft bringen wird und in den nächsten Jahren wird sukzessiv die Top-Technik nach unten durchgereicht, d.h. vor allem 800 V-Akkus und größere Kapazitäten durch kompaktere Zellen. Damit werden Wünsche nach H2 und Akku-Swap-System (Nio) obsolet. Ich gehe davon aus, dass auch der Hyundai-Konzern seine zweite Generation der 800V-Technik verbessern wird. Mercedes will in 2025 mit 800 V kommen und andere sicher auch bald. Es wird, es wird... :)

Und bitte, liebe Infrastruktur, versucht es gleich mit >300 kW-Ladesäulen. Die sind die Zukunft.

j.

 

PS: Im Konfigurator stehen beim Basis-Taycan und 4S die Reichweiten für den kleinen Akku. Mit Plus-Batterie liegt die Reichweite bei bis zu 678 km.

Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 6 fanden den Artikel lesenswert.

03.02.2024 15:45    |    jennss    |    Kommentare (28)

Welche Nationen bieten das beste E-Auto-Angebot?

Nochmal wieder eine Umfrage. Des Öfteren liest man, dass Deutschland in Sachen E-Autos hinterherhinkt und China weit voraus ist. Ist das so? Welche Nationen seht ihr beim E-Auto vorne? Da wären z.B. (nicht vollständig):

 

Amerika mit Tesla, Lucid, Ford, Chevrolet

Frankreich mit Citroen, Renault, Peugeot, DS

England mit Jaguar, Jeep, (Mini), (MG ist wohl 100% China)

Spanien mit Cupra

Italien mit Fiat, Maserati, ...

Schweden mit Volvo, (Polestar)

Deutschland mit Mercedes, BMW, Porsche, VW, Audi, Opel, Ford, eGo, (Smart), (Mini)

China mit BYD, Zeekr, MG, Nio, (Smart), (Polestar)

Südkorea mit Hyundai, Kia, Genesis

Japan mit Toyota, Honda, Mazda, Nissan

Tschechien mit Skoda

Kroatien mit Rimac

Rumänien mit Dacia

Weitere?

 

Die Marken lassen sich nicht immer fest zuordnen, z.B. kommt der Antrieb manchmal aus China. Ich habe jetzt nicht nach Konzernen getrennt (VW, Stellantis, Geely...) - das wäre auch noch eine mögliche Umfrage.

 

Eine Nation muss nicht unbedingt viele Marken haben, sondern sollte für die Umfrage einfach gut aufgestellt sein (Preis, Leistung, Technik, Prognose).

 

In der Umfrage bitte nur maximal 3 Nationen aussuchen (Mehrfachauswahl ist möglich).

j.

Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

jennss jennss


 

Besucher

  • anonym
  • Tete86
  • jennss
  • soare
  • Frostnase
  • tourtour
  • the_WarLord
  • Omtor
  • Mario_G7
  • Eselvieh

Archiv