• Online: 4.593

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

Ein Wolf in der Heide

Ein kleiner Schrauberblog zu Reparaturen, Modifikationen und Erlebnissen mit meinen Fahrzeugen

28.04.2014 13:44    |    niclas1234    |    Kommentare (6)    |   Stichworte: 2 (19E), Golf, VW

Herzlich willkommen zurück in meinem kleinen Schrauberreich :)

 

Der Wolf war noch nie ganz frei von Problemen doch das was nun kam war nicht zu erwarten. In dieser kleinen Reihe von Artikeln möchte ich euch Schritt für Schritt zeigen wie ich meinen Wolf wieder auf die Räder helfen will.

 

Teil 1: Planung ist das halbe Leben

Teil 2: Der Kopf muss runter!

 

Neue MotormasseNeue Motormasse Endlich Ordnung im ChaosEndlich Ordnung im Chaos

So im letzten Teil habe ich meinen halben Motor demontiert. Dabei sind einige Mängel dazu gekommen die ich mal kurz aufliste:

 

- Krümmer zweifach gerissen

- Lambdasonde hängt nur noch auf 2 Adern

- Motormasse halb abgerissen

- Schlauch für Warmluftansaugung gerissen

- Unterer Zahnriemenschutz geschmolzen

 

Alles in allem war es ja abzusehen, wenn schon keine Schrauben blöd reißen, dann muss ja was anderes auf mich zukommen. Wir befinden und Mittlerweile an einem schönen Dienstag in der Woche vor Ostern. Der Zeitplan ist eng, denn am Samstag muss der Wagen wieder laufen und mich nach Hause fahren. Dazwischen liegt auch noch der Karfreitag also alles in allem wiedermal nicht die besten Voraussetzungen. An diesem Dienstag hatte auch meine Oma noch Geburtstag (ein runder nicht von den unwichtigen die man sausen lassen darf) also ist nicht viel mit Auto schrauben. Aber für einige Besorgungen muss es reichen. Also erst mal den Kopf gut eingepackt und in Kofferraum und damit nach Göttingen zu der Firma Wienstroht. Mit dieser hatte ich vorweg bereits telefoniert. Das Programm war einfach einmal zur Sicherheit den Kopf planen und die Ventilschaftdichtungen neu machen. Zusätzlich hat man mir noch den Kopf komplett gereinigt und die Ventilkappen neu gemacht. Das sollte aber bis Donnerstag dauern also ab nach Hause und zurück an den Schreibtisch.

 

Wo bekommt man jetzt einen Krümmer her? Erstmal drei Ersatzteilhändler habe ich durch telefoniert die mir aber alle sagten, dass dieses Teil bereits entfallen ist ohne Ersatz. Gut also 4 große Schrottplätze im Umkreis angerufen. Auch nichts. Dann habe ich bei VW angerufen und nach dem Originalteil gefragt. Kaum anders zu erwarten war auch der entfallen und zwar gegen Ende 2013. Da ich aber auf keinen Fall einen kaputten Krümmer wieder einbaue habe ich mich mal in der Bucht umgeschaut. Jetzt mögen mich vielleicht einige der Liebhaber des Originalzustands erschlagen aber ich habe folglich zum Hörer gegriffen und bei der Firma Atz Tuning im Ruhrgebiet angerufen. Und zwar nach einem netten Gespräch mit einem Mitarbeiter habe ich dort einen Fächerkrümmer bestellt. Wenn es halt weit und breit nichts anderes gibt dann halt so. ich habe mich für ein Model der Marke Tezet entschieden. Allerdings nicht der originale Tezet mit Flexrohr, sondern einen aus der Startup Serie. Hierbei handelt sich allerdings nicht um Teil ala TA Technix sondern hinter diesem Krümmer steht die Marke Friedrich Motorsport als Hersteller. Für mich sollte das als Ersatz ausreichen. Bei Friedrich habe ich wenigstens keine Probleme mit der Passgenauigkeit und hoffentlich nicht mit der Qualität. Der Fächer sollte per Expressversand am Donnerstag bis um 12 Uhr ankommen. Damit wäre auch das geklärt.

 

Neue TeileNeue Teile

Anschließend wieder ins Auto. Dieses mal zu Heil Autoteile und Lambdasonde, Schlauchschellen, Schrauben und ein Gewebeschlauch für die Warmluftansaugung besorgt. Aufm Rückweg beim Autohaus Lutteranger in Göttingen den unteren Zahnriemenschutz bestellt für Donnerstag und ab nach Hause. Nach diesem Besorgungstag ging es erst am Mittwoch Morgen weiter.

 

 

 

 

 

 

 

Operation am offenen HerzenOperation am offenen Herzen Motorblock vor der SäuberungMotorblock vor der Säuberung

Da ich auf die meisten Teile eh warten musste habe ich einige Arbeiten am offenen Motor durchgeführt. Zuerst habe ich die Fläche am Zylinderblock mit einem Scharber von Schmutz gereinigt und anschließend mit Bremseinreiniger sauber gewischt. Vorher alle Löcher für die Kopfschrauben ausgepustet mit Druckluft. Dann die Zylinder von innen gereinigt (Ist ein wenig Öl und Wasser rein gelaufen). Als das fertig war habe ich den Block mit einem Tuch abgedeckt damit er sauber bleibt.

 

Alter KühlerAlter Kühler Neuer KühlerNeuer Kühler

Weiter geht es mit dem Kühler. Das waren keine 10 min. um den Alten raus und den Neuen rein zu bauen. Metallwinkel und Luftleitbleche ab und raus mit dem teil. Bei einem Blick hinein lies sich erahnen wie es im Rest des Kühlkreislaufs ausgesehen haben muss oder immer noch tut. Manchmal ist es besser vorsorglich zu tauschen glaube ich. Der Sensor für den Lüfter ist natürlich gleich mit eingeschraubt worden. Damit war der neue Kühler drinnen und ich konnte die Schläuche wieder anklemmen.

 

Als das geschafft war habe ich noch einmal die Motormasse neu gemacht, also an einen neuen Kabelschuh gelötet. Ich bin damit allerdings nicht ganz zufrieden weil ich lieber ein Ring als einen Schuh gehabt hätte und werde deswegen das wohl nochmal machen.

 

Als nächstes habe ich dann noch einmal die Bühne hochgefahren und das alte Öl raus gelassen. Da sollte ja jetzt kein Mist mehr rein fliegen/fallen. Dann schon mal den Ölfilter getauscht und fertig. Das wichtigste an dem Tag war aber eindeutig, dass ich das Wischwasser wieder befüllt habe :D Die ganzen Viecher auf der Scheibe können auf der Bahn ganz schön nerven.

 

 

 

Warmluftansaugung abgetrenntWarmluftansaugung abgetrennt

Zum Schluss fiel mir noch ein, dass das Hosenrohr ja noch ab muss damit ich den Fächer anbauen kann. Aber da hatte ich die Rechnung ohne die Werkstatt meines Vorbesitzers gemacht. Neben total vergammelten Schrauben schauten mich mehrere Schweißpunkte an der Verbindung vom Krümmer zum Kat an.... Da hilft alles nichts der Kat muss komplett mit Mittelrohr raus. Nachdem mein Vater tatkräftig mit angepackt hatte und wir mit einem Hammer Überzeugungsarbeit leisten konnten hielt ich dann auch endlich den kat mit Mittelrohr und Hosenrohr in der Hand. Um das trennen der beiden Teile wollte ich mich dann nicht mehr kümmern und habe somit für diesen Mittwoch Feierabend gemacht.

 

 

Damit neigt sich meine Erzählung für diesen Teil auch schon dem Ende zu. Ich hoffe wie immer, dass es euch gefallen hat. Im nächsten Teil wird der ganze Kram endlich wieder zusammen gebaut. Bis dahin stehen ich und die Kommentarfunktion euch zur Verfügung um Fragen zu stellen oder Lob und Kritik los zu lassen.


28.04.2014 18:17    |    Chevy Van 20

Hallo,

 

an der stelle mal Hut ab für das Du ja ohne große vorkenntnisse dich da so Durcharbeitest is schon Bewundernswert.

 

Zuminderst insperiert es mich seit einer ganzen Weile mein auf Eis gelegtes Scirocco II Projekt wieder anzupacken.

Und den Motor um wohl er tadellos läuft doch general zu üebrholen das gute stück steht seit über 10 Jahren.

 

Schöne storry toller Schreibstil weiter so werde auf jeden fall es weiter verfolgen.

 

Grüße aus Bayern

 

Michi


28.04.2014 19:55    |    PKGeorge

Hab noch 2 Originale VW Rep.-Leitfaden

1 X RP > Mechanik.

1 X RP >Mono-Jetronic/TSZ-H Zündanlage.

 

Würden die dir Helfen?


28.04.2014 21:30    |    niclas1234

Danke dir Michi :) Ich taste mich da langsam ran wie man einen Blog interessant gestaltet aber ich glaube so langsam wird es was :) Dein Scirocco würde ich auf jeden fall wieder herrichten. Das sind echt super schöne Autos wenn der Zustand gut ist :) Was für ein Motor hast du drinne?

 

Zitat:

 

Hab noch 2 Originale VW Rep.-Leitfaden

Ja das würden sie wirklich :) Wenn du die los werden möchtest kannst mir ja eine PN schreiben


29.04.2014 10:21    |    Chevy Van 20

Also es sind beides sondermodell Scala in einem Metalic grün nicht schön aber Selten.

1,8l Monojet einspritzung (Vergaser einspritzer) und 80Ps.

 

Aber für einen Liegt ein 1,8 er 16v GTI Motor bereit. :D

 

Beide zurzeit Rollfähig

Einer komplett zum wiederaufarbeiten zerlegt.

Der andre Vorgrundiert und auch Zerlegt aber sogar Fahrfähig (Motor Läuft es fährt und bremst)

 

Mal sehen was wird

 

Zu stand gut ein kleines Loch im schweller habe ich berets zu geschweißt sonst ist der Gammelfrei nur da und dort etwas Flugrost.

 

Bei dem anderen wird wohl Türe und Kotflügel notwendig.

 

Neue Motorhaube brauchen beide.

 

Alle aderen Teile sind da!

 

Muss aber erst mal Platz in der Halle schaffen ;)


30.04.2014 18:29    |    niclas1234

Aber so wie das klingt hast du ja schon fast alles da :) Die Zeit ist immer so eine geschichte die auch mir immer in die quere kommt. Wobei nach so einem GTi 16 V Motor würde ich mir auch die finger lecken. Nur leider kann ich bei meiner Karosse so gut wie nichts einbauen :(


05.05.2014 20:45    |    Trackback

Kommentiert auf: Ein Wolf in der Heide:

 

Kampf dem Wartungsstau Part 4: Einfach nicht tot zu kriegen! (Finale)

 

[...] wie ich meinen Wolf wieder auf die Räder helfen will.

 

Teil 1: Planung ist das halbe Leben

Teil 2: Der Kopf muss runter!

Teil 3: Arbeiten am offenen Herzen

 

Nachdem ich im letzten Teil einige Arbeiten am Motor durchgeführt habe [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Kampf dem Wartungsstau Part 3: Arbeiten am offenen Herzen"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 03.09.2014 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

niclas1234 niclas1234

BMW

 

Schrauben leicht gemacht

Dies ist mein kleiner Blog, in dem ich lesewilligen Besuchern von meines Erlebnissen im Automobilbereich berichte. Angefangen zu Schrauben habe ich aus finanzieller Not mit 18 Jahren an meinem Golf 2. Mitlerweile bin ich 24 und bin dem Basteln treu geblieben. Von Ölwechsel bis Motorschaden gibt es nur wenige Dinge die ich noch nicht ausprobiert habe. Neben einer nicht zu leugnenden Leidenschaft für Umbauten am Fahrzeug, hege ich noch ein großes Interesse an Motorsport und Autocross. Dies dürfte sich in einigen Blogartikeln sicherlich wiederspiegeln. :p

Besucher

  • anonym
  • Golf2Rabbit1989
  • Dynamix
  • Vritten
  • Lumpi3000
  • DerEineDerDerEineIst
  • Schrauber6872
  • Aykut10
  • Kabelzieher110

Dauergäste (120)

Blog Ticker