• Online: 3.453

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Ein Wolf in der Heide

Ein kleiner Schrauberblog zu Reparaturen, Modifikationen und Erlebnissen mit meinen Fahrzeugen

12.05.2014 19:44    |    niclas1234    |    Kommentare (53)    |   Stichworte: 2 (19E), Golf, VW

Hallo liebe Leute und willkommen zu einem Artikel auf den ich mich schon sehr lange gefreut habe :)

 

Vor einigen Wochen habe ich einen Blick auf meinen Kontoauszüge geworfen und siehe da: Die Abbuchung der KFZ Steuer ist drauf. Was heißt das für mich? Es bedeutet ein Jahr lang Autofahren, Ein Jahr lang Teilnehmer am deutschen Straßenverkehr und vor allem ein Jahr lang Wolf fahren! Grund genug für mich einen kleinen Rückblick zu wagen.

 

Tag der AnmeldungTag der Anmeldung

 

Angefangen hat das alles am 29.04.2013, dem Tag der Anmeldung. Das war ein recht sonniger Montag und ich habe die ersten beiden Schulstunden geschwänzt weil ich unbedingt mein Auto zulassen wollte. In der Hektik habe ich natürlich auch meinen TÜV Bericht vergessen. Der Herr von der Anmeldung hat mir die Aufregung wohl sichtlich angemerkt. Es ist auch ein ganz spezieller Tag für einen jungen Menschen sein erstes Auto zu zulassen. Meine Kennzeichen waren auch kein Zufall allerdings genauso wenig einfallsreich. Meine Initialen und mein Geburtstag und Monat. Nachdem ich dann in gefühlten 5 min (6 km) wieder mit dem Rad zuhause war durfte ich endlich die Kennzeichen an den Wolf bauen. Den Namen Wolf hat der Wagen übrigens erst mit der Eröffnung dieses Blogs bekommen.

 

Was ich niemals erzählt habe war damals der Grund warum der Wolf hier ist. Ich denke wer den Artikel „Der Anfang“ gelesen hat weiß die grobe Geschichte, aber warum wollte ich überhaupt ein Auto? Ich habe auch als Dorfkind eine Busfahrkarte und ein gutes Fahrrad. Warum also ein Auto ans Bein binden und dafür auch noch arbeiten gehen müssen? Tja für mich hätte ich das damals nie getan, aber zu diesem Zeitpunkt hatte ich eine Freundin. Und ja diese Freundin ist dann einen schönen Tages umgezogen. Das kam für uns beide unerwartet. Eigentlich waren es nur 20 km aber leider in einen anderen Landkreis und dort fahren keine Busse hin von mir aus. Das Fahrrad war nur bedingt eine Alternative und da sie ihre Freunde von hier wiedersehen wollte habe ich mich damals entschlossen mir ein Auto ans Bein zu binden. Im Nachhinein eigentlich total bescheuert von mir. Tja ich habe ewige zeit lang das Taxi gespielt für sie und irgendwann, so zwei Monate später, den Laufpass bekommen. Ihr könnt euch sicher vorstellen wie die Emotionen überkochen und ich das Auto verflucht habe, aber mit ruhigerem Gemüt und logischem denken ist natürlich klar, dass der Wagen dafür nichts kann. Also Frau weg Auto da. Hat am Ende also dich was gutes gehabt.Meine nächste Freundin muss jedenfalls mit dem Auto und der dafür notwendigen Zeit klarkommen und nicht umgekehrt.

 

Doch weiter im Text.1 Jahr lang durfte ich nun am Straßenverkehr teilnehmen. Dabei habe ich viele tolle Erfahrungen machen dürfen. Die freundlichen Gesichter wenn man mal mal ein Rentnerpärchen über die Straße lässt, oder den freundlichen LKW Fahrer der einen noch vor lässt obwohl er Vorfahrt hat. Ja man lernt doch relativ schnell dass man mit Freundlichkeit viel weiter kommt im Leben. Ein gutes Beispiel ist bei uns auf der Landstraße eine Brücke im Wald die so schmal ist, dass immer nur ein Fahrzeug drüber passt. Hier hatte ich noch niemals den Fall, dass sich zwei Leute gestritten haben wer zuerst drüber darf. Eher dass beide gerne stehen bleiben wollen und warten. Meistens wird sich dann noch mit einem freundlichen Gruß Bedankt und weiter geht die Fahrt. Diese Freundlichkeit weiß ich sehr zu schätzen da sie einem den Tag viel einfacher macht.

 

Die andere Seite ist leider auch eins stetiger Begleiter. Auf meinen doch schon ganz beachtlichen Autobahnkilometern trifft man schon auf eine Menge Leute die es mit der Höflichkeit nicht so haben. Dass einem so dicht aufgefahren wird, dass man weder Kennzeichen noch Scheinwerfer des Hintermannes sieht ist ja nicht mal was seltenes. Ebenso schaffen es anscheinend viele Autofahrer auch nicht sich im Stau richtig zu verhalten. Den Reißverschluss einfach mal zumachen anstatt noch jemanden rein zu lassen oder andauernd stark beschleunigen und Bremsen anstatt langsam rollen zu lassen. An vielen Stellen wurde mir auch die Vorfahrt genommen wo ich ohne eine schnelle und beherzte Reaktion bestimmt keinen Wolf mehr fahren würde. Die Hupe ist in diesem Jahr fast nie zum Einsatz gekommen. Was nutzt es mir den anderen mit der Hupe zu strafen wenn ich selber dadurch nicht optimal reagieren kann?

 

Bei all den schlauen Sprüchen und Überlegungen muss ich mich natürlich meiner eigenen Schwächen besinnen. Auch ich kann als Fahranfänger nicht ganz Fehlerfrei sein. Schon öfters habe ich mal beim Rückwärts ausparken einen Auto oder Radfahrer übersehen, trotz mehrmaligen umschauens. In solchen Situationen bin ich leider auf die Aufmerksamkeit der anderen Verkehrsteilnehmer angewiesen. Klar arbeitet ein junger Fahrer wie ich an sich selber um besser und vorausschauender zu fahren aber das ist natürlich eine Sache der Erfahrung.

 

Beim Thema Erfahrung sind wir natürlich auch genau richtig. Wie viel Erfahrung kann man in einem Jahr sammeln? Kann man Erfahrung überhaupt an Kilometern fest machen? Wenn es danach geht übertrumpfe ich wohl recht viele Fahranfänger denn ich habe mittlerweile 30 tausend Kilometer hinter mir. Aber es kann nicht nur eine Frage der Strecke sein sondern auch der Situationen die man durchgemacht hat. Auch wenn ich bestimmt schon mehr als manch andere junge Fahrer erlebt habe wäre es unangemessen zu sagen, dass ich ein erfahrener oder guter Fahrer bin.

 

Wolf@GreenHellWolf@GreenHell

 

Doch in Anbetracht der recht kurzen Zeit die ich meinen Wolf erst habe haben wir schon einiges zusammen erlebt. Ich erinnere mich da gerne an das Abenteuerliche U 25 Treffen am Nürburgring welches im Oktober letzten Jahres stattgefunden hat. Bei einem doch recht ungemütlichen Herbstwetter durfte der Wolf wohl das erste mal in seinem Leben auf die Rennstrecke. Auch hier heißt es Fortsetzung folgt. Wie ihr sehen könnt tickt seitlich schon der Countdown runter. Bin wirklich voller Vorfreude dieses mal bei hoffentlich gutem Sommerwetter auf der Schleife zu fahren. Auch in Erinnerung geblieben ist mir mein Ausflug nach Aachen zum Philips Colour Vision Event. Der Anruf ereilte mich einige Wochen vorher, abends kurz bevor ich zur Arbeit musste. Ich muss ehrlich sagen ich habe damit nicht gerechnet. War mehr so eine Geschichte nach dem Motto: „Versuchen kann man es ja mal“. Hier durfte ich übrigens die Erfahrung machen dass 1000 km an einem Tag doch sehr viel sind für Mensch und Maschine. Ich musste auf dem Rückweg mehrfach anhalten und ein kurzes Schläfchen halten weil ich so müde war.

 

Doch mal die Bestandsaufnahme. Was ist eigentlich in diesem Jahr am Wolf gemacht worden?

 

Der UrwolfDer Urwolf

 

- CD Radio (Becker Traffic Pro) nachgerüstet und über Zündung geschaltet

- Lautsprecher komplett getauscht (vorne/hinten)

- Doppelscheinwerfer und Grill (5 Rippen) nachgerüstet

- Fußmatten neu

- Schaltsack neu

- Sommerreifen auf BBS Felgen

- Beide Keilrimenen neu

- Ölwechsel April 2014

- Kotflügel vorne links getauscht

- Hauptscheinwerfer rechts gewechselt (alter hat Wasser gezogen)

- Heckscheibenwischer flach gelegt

- Endschalldämpfer getauscht (alter hatte Durchrostung)

- Türgriffleisten ausgetauscht (Edelstahl Nachbau)

- Querlenker mit verstärkten Lagerbuchsen (Claus von Essen)

- Koppelstangen und Stabilager aus verstärktem Gummi (Claus von Essen)

- Bilstein B 4 Dämpfer vorne/hinten verbaut

- Eibach Pro Kit Federn verbaut (eingetragen)

- Sachs Domlager vorne/hinten verbaut

- Staubschutzmanschetten der Stoßdämpfer rundum erneuert

- Nebelscheinwerfer Hella original nachgerüstet inklusive Kabelbaum und Relais

- Winterräder auf Rial Viper B 2 (eingetragen)

- Zündkabel getauscht (Maderschaden Dez. 2013)

- Achsträger getauscht und Gewinde im Holm nachgeschweißt

- Schlauch der Kurbelwellenentlüftung erneuert

- Zündkerzen getauscht

- Neue Batterie (Dez. 2013)

- Zylinderkopfdichtung neu

- Ventildeckeldichtung + Stehbolzen neu

- Fächerkrümmer von Friedrich Motorsport + neue Abgaskrümmerdichtungen

- Ansaugkrümmerdichtung + Gummidichtring neu

- Zylinderkopf geplant, neue Ventilschaftdichtungen und gesäubert

- Zahnriemen und Spannrolle + unterer Plastikschutz neu

- Lambdasonde neu

- Kühler + Lüfterschalter neu

 

Überarbeitete AußenhautÜberarbeitete Außenhaut

 

Ich denke ich habe hier noch lange nicht alles aufgezählt was wirklich passiert ist. Andersrum ist aber auch noch genau soviel in Arbeit. Ich plane aktuell in zwei Abschnitten. Einmal vor dem zweiten Ringtreffen und einmal nach dem Ringtreffen. Keine Ahnung wo ich die Mittel dafür hernehmen soll, aber das wusste ich ja bis jetzt auch noch nie.

 

Dinge die vor dem Ringtreffen noch passieren sollen:

 

- Neue Sommerreifen (195/50 R 15)

- Fächerkrümmer eintragen

- geänderte Reifengröße eintragen

- eventuell Endtopf wieder auf original zurück rüsten

- Öldruckschalter getriebeseitig erneuern

- Kühlwasserflansch getriebeseitig austauschen

 

Was nach dem Ringtreffen noch passieren soll:

 

- 239 mm innenbelüftete Scheiben vorne

- GTI Hinterachse verbauen

- Scheibenbremsanlage hinten (220 mm voll)

- Stahlflex Bremsleitungen

- Bremsflüssigkeitswechsel

- Roststellen entfernen

- Schwarze Sonnenblenden

- …

 

Arbeit Arbeit ;)Arbeit Arbeit ;)

 

Es gibt noch so vieles ich glaube so weit sollte ich noch nicht planen. Es kommt sowieso alles anders als ich es plane. Aber die Reise ist noch nicht zu ende.

 

Doch wie geht es denn nun weiter mit dem Wolf? Auch hierzu habe ich ich mir Gedanken machen müssen. Wie einige Leute wissen ändert sich nun meine berufliche Situation relativ bald. Ich werde dualer Student und werde viele Km aus beruflichen gründen fahren müssen. Das möchte ich dem Golf nicht zumuten. Also geht der Trend zum Zweitwagen. Wenn ich mich in der U 25 so umschaue bin ich damit ja nicht gerade alleine. Aber wie und was darüber halte ich mich noch bedeckt. Ich habe festgestellt, dass es bei dem Thema zu unterschiedliche Meinungen gibt und ich das lieber mit mir selber ausmache. Aber trotzdem bleibt der Wolf bei mir, da gibt es keine Frage.

 

Was habe ich in Zukunft mit dem Golf vor? Tja aktuell ist der Golf mit seinem 91er Baujahr 23 Jahre alt. Damit ist er noch 7 Jahre vom H entfernt. Aber eigentlich soll es dort mal hingehen. Auch wenn der Weg noch weit ist, kann ich trotzdem einen schönen einen schönen Youngtimer mein eigen nennen.

 

Schlussendlich kann ich noch meinen Dank an die Motortalk Community richten. Ich habe in diesen einem Jahr viele Leute kennen lernen dürfen. Großteils hier im Forum und auch einige privat. Meine speziellen Danksagungen gehen an das Golf 1&2 Forum wo ich bis jetzt immer meine

Fragen stellen konnte und fast immer eine gute und helfende Antwort bekommen habe. Einen weiteren speziellen Dank sende ich in die U 25 Fraktion mit welcher ich einen regen Kontakt pflege. Ich denke mittlerweile sind wir alle eine lustige und mannstarke Truppe geworden, die sich sehen lassen kann. Also an die älteren Semester unter euch: Der nachwuchs an Autobegeisterten ist vorhanden! Weiter geht es mit Danksagungen an spezielle Personen welche sich besonders abgehoben haben mit ihrer Hilfsbereitschaft. Hier möchte ich mit unserem Forenmitglied Schwarter anfangen. Ohne ihn hätte ich den Tausch der Kopfdichtung wohl nicht so einfach und reibungslos hinbekommen. Wann immer ich eine Frage hatte konnte ich schnell das Handy zücken und einen Anruf tätigen. Bis jetzt gab es immer eine hilfreiche Antwort oder aufbauende Worte wenn ich mal wieder am Rande des Wahnsinns war. Hierfür an dich Keule einmal vielen vielen Dank und ich hoffe wir bleiben auch in Zukunft in Kontakt! Dann an den User PKGeorge welcher mir auf einen meiner Blogartikel hin den kompletten VW Reparaturleitfaden für den RP Motor und die Monojettronic zu gesendet hat. Alles handkopiert! Wer weiß wie dick der Leitfaden ist, kann sich denken was für eine Arbeit dahinter steckt. Auch hier meinen größten Dank. Nun einen Dank an eine Person die dies hier, aus persönlichen Gründen, bestimmt nicht lesen wird, die ich aber nicht vergessen möchte. Es handelt sich um meinen Bekannten Jochen welcher mir damals bei dem Tausch des Achsträgers und Fahrwerks geholfen hat. Wer meinem Blog aufmerksam folgt hat wohl mitbekomme, dass ich kurz davor war den Golf aufzugeben. Auch hier hätte ich ohne eine kompetente Hilfe und tatkräftige Hand wohl keinen Ausweg gefunden. Zuletzt möchte ich mich bei meinem Vater bedanken. Ich bin mir sicher,dass er das hier nicht allzu bald lesen wird aber wenn dann sei dir gesagt: „Papa du bist der Beste“. Auch wenn mich alle für Verrückt erklärt haben hat mein Vater immer zu mir gehalten und gesagt ich soll an mich und den Wolf glauben. Auch wenn es finanziell mal eng war gab es einen Väterlichen Finanzschub. Andere Väter hätten wohl schnell sich abgewendet und mir zu etwas Neuerem geraten. An all diejenigen welche ich hier nicht einzeln aufgelistet habe oder welche nicht in die oberen Gruppen passen seit mir bitte nicht böse, ich habe niemanden von euch vergessen! Ich denke ohne das alles würde es den Wolf nun nicht mehr so und in meinem Besitz geben.

 

Auf Messeres SchneideAuf Messeres Schneide

 

Auch dieser Blog ist für mich ein sehr wichtiges Werkzeug geworden. Einerseits hilft er mir als Dokumentation meiner Fortschritte. Das ist allerdings wirklich nur eine Kleinigkeit für mich. Vielmehr ist er ein andauernder Quell der Motivation der mich immer weiter machen lässt und eine Möglichkeit meine Freude und Arbeit mit Leuten zu teilen welche daran interessiert sind. Öfters habe ich auch unverhofft Hilfe angeboten bekommen. In welcher Form ist unterschiedlich. Der eine packt mit an, der andere möchte mir materiell helfen. Ich freue mich natürlich über alles und sehe dies immer noch nicht als selbstverständlich an. Auch in Zukunft gilt: Wenn ihr Fragen habt oder ich sonstirgendwie helfen kann, dann meldet euch bei mir. Ich freue mich wenn ich einen Teil der mir entegegen gekommenen Hilfe wieder zurück geben darf.

 

Verzeiht mir die alten Bilder aber dies ist ein Rückblick und bei dem aktuellen Mistwetter gibt es einfach keine schönen neuen Aufnahmen. Ich danke erneut für euer Interesse und beende hiermit den längsten Blogartikel meiner Laufbahn. Ich hoffe es hat euch gefallen und ihr verewigt euch in einem Kommentar. Allen denen das hier zu persönlich war kann ich erleichternd sagen, dass der nächste Bericht wieder ein harter Faktenbericht von der Schrauberfront wird.

 

Die besten Grüße senden euch Niclas und sein Wolf :)

 

:):)

Hat Dir der Artikel gefallen? 32 von 34 fanden den Artikel lesenswert.

12.05.2014 20:45    |    Gorgeous188

Cool :cool:


12.05.2014 22:05    |    el lucero orgulloso

Sehr schöner Artikel, Niclas! :)

 

So ein Blog als echtes "Tagebuch" klingt nach etwas echt Praktischem - und so ist's ja auch gedacht.

Du hast mit deinem Wolf in dem letzten Jahr ja echt viel mitgemacht, was (obwohl ich im Blog, bei den U25ern und im TS oft dabei war) doch teils wieder in Vergessenheit geriet.

 

Am wichtigsten ist ja immer, dass du selbst glücklich wirst - und das scheint ja der Fall.

Viele schöne Kilometer noch! :)


12.05.2014 23:19    |    cookieMD

Herzlichen Glückwunsch an den Wolf und seinem Besitzer!

Niclas, Viel Erfolg mit deinem Golf - ich wünsche es dir sehr. Ich mag die Farbe echt super gern :)


13.05.2014 08:45    |    PIPD black

Soooo.....nun habe ich den Artikel auch endlich geschafft zu lesen.:p

 

Sehr schon geschrieben.....das mit der Freundin kommt mir bekannt vor, nur dass ich das Auto schon vorher hatte.....aber auch ich war nur der Kutscher vom Dienst und hab mein weniges Lehrlingsgehalt im Sprit versenkt.....man war jung und doof und hat den Schuß nicht gehört.....ist einfach so. So ist das Leben und man wird es üebrleben......so wie du es auch geschafft hast.;):p


13.05.2014 13:45    |    nick_rs

Guter Bericht :)

 

Zitat:

Die freundlichen Gesichter wenn man mal mal ein Rentnerpärchen über die Straße lässt, oder den freundlichen LKW Fahrer der einen noch vor lässt obwohl er Vorfahrt hat. Ja man lernt doch relativ schnell dass man mit Freundlichkeit viel weiter kommt im Leben. Ein gutes Beispiel ist bei uns auf der Landstraße eine Brücke im Wald die so schmal ist, dass immer nur ein Fahrzeug drüber passt. Hier hatte ich noch niemals den Fall, dass sich zwei Leute gestritten haben wer zuerst drüber darf. Eher dass beide gerne stehen bleiben wollen und warten. Meistens wird sich dann noch mit einem freundlichen Gruß Bedankt und weiter geht die Fahrt. Diese Freundlichkeit weiß ich sehr zu schätzen da sie einem den Tag viel einfacher macht.

kenn ich so jetzt kaum, aber

Zitat:

Die andere Seite ist leider auch eins stetiger Begleiter. Auf meinen doch schon ganz beachtlichen Autobahnkilometern trifft man schon auf eine Menge Leute die es mit der Höflichkeit nicht so haben. Dass einem so dicht aufgefahren wird, dass man weder Kennzeichen noch Scheinwerfer des Hintermannes sieht ist ja nicht mal was seltenes. Ebenso schaffen es anscheinend viele Autofahrer auch nicht sich im Stau richtig zu verhalten. Den Reißverschluss einfach mal zumachen anstatt noch jemanden rein zu lassen oder andauernd stark beschleunigen und Bremsen anstatt langsam rollen zu lassen. An vielen Stellen wurde mir auch die Vorfahrt genommen wo ich ohne eine schnelle und beherzte Reaktion bestimmt keinen Wolf mehr fahren würde.

das kenne ich schon eher :D (Fahre ja auch 90% AB ;))

Zitat:

Die Hupe ist in diesem Jahr fast nie zum Einsatz gekommen.

:eek: die ist bei mir im dauereinsatz :D

Zitat:

Schon öfters habe ich mal beim Rückwärts ausparken einen Auto oder Radfahrer übersehen, trotz mehrmaligen umschauens. In solchen Situationen bin ich leider auf die Aufmerksamkeit der anderen Verkehrsteilnehmer angewiesen.

Kleiner Tipp: In der Ruhe liegt die Kraft. Gott sei dank bin ich vom lieben Gott mir Parktalent gesegnet und durch ausschließlich große Autos oder einem Cabrio ohne Sicht nach hinten auch trainiert, nichts desto trotz, komme auch ich, wenn ich mich von viel Verkehr in Kombination mit einer engen Lücke in Stress gerate, auch mal ins Schwitzen. Einfach ruhe bewahren, die anderen müssen warten, dich rammen tun sie sicher nicht!

Zitat:

Klar arbeitet ein junger Fahrer wie ich an sich selber um besser und vorausschauender zu fahren aber das ist natürlich eine Sache der Erfahrung.

Kann ich nur so bestätigen! Als ich angefangen habe fühlte ich mich ganz sicher. Großkotzig behauptete ich, dass ich schon sehr gut Autofahren kann. Heute sehe ich das anders. Wenn ich mal bei Freunden mitfahre, die vielleicht ein Mal die Woche 5km Auto fahren, dann sehe ich erstmal wie schlecht die das eigentlich können. Dann denke ich zurück an meinen Anfang und stelle fest, dass ich nicht anders war :D Zwar machen sie im Prinzip das meiste richtig, aber es gibt noch sehr viele kleine, aber teils gefährliche Fehler. Ich kann das jetzt mit meinen noch 18 Jahren aber schon über 60.000 km zwar wesentlich besser (werde auch von meinen Freunden drauf angesprochen), aber habe glaube ich noch lange nicht das Ende der Fahnenstange erreicht :) Somit kann ich die Fragen ganz gut beantworten:

Zitat:

Wie viel Erfahrung kann man in einem Jahr sammeln?

Sehr viel

Zitat:

Kann man Erfahrung überhaupt an Kilometern fest machen?

Ja, denn es geht ja nicht nur um Gefahrensituationen

Zitat:

Wenn es danach geht übertrumpfe ich wohl recht viele Fahranfänger denn ich habe mittlerweile 30 tausend Kilometer hinter mir.

süß :p

Zitat:

Aber es kann nicht nur eine Frage der Strecke sein sondern auch der Situationen die man durchgemacht hat.

Ich finde das steigt Proportional

Zitat:

Auch wenn ich bestimmt schon mehr als manch andere junge Fahrer erlebt habe wäre es unangemessen zu sagen, dass ich ein erfahrener oder guter Fahrer bin.

Ein guter Fahrer nicht unbedingt, aber ein sehr guter für sein alter kann man sicher bei einem jungen, autointeressierten Vielfahrer sagen. Ich würde auch behaupten, die fahren sicherer als mancher mitte 40er mit dem Dienstwagen und dem Handy am Ohr der ja alles kann :rolleyes: soll jetzt bitte nicht verallgemeinert werden.

Zitat:

Ich erinnere mich da gerne an das Abenteuerliche U 25 Treffen am Nürburgring welches im Oktober letzten Jahres stattgefunden hat.

Werde ich wohl nie vergessen :rolleyes: :(

Zitat:

- eventuell Endtopf wieder auf original zurück rüsten

Aber unsere Lästergrundlage :(:(:(

Zitat:

Also geht der Trend zum Zweitwagen.

Ich liebe diesen Spruch :cool:

Zitat:

Wenn ich mich in der U 25 so umschaue bin ich damit ja nicht gerade alleine.

Kranke Leute da alles :rolleyes:

Zitat:

Schlussendlich kann ich noch meinen Dank an die Motortalk Community richten. Ich habe in diesen einem Jahr viele Leute kennen lernen dürfen. Großteils hier im Forum und auch einige privat

Kann ich nur unterschreiben

Zitat:

Einen weiteren speziellen Dank sende ich in die U 25 Fraktion mit welcher ich einen regen Kontakt pflege. Ich denke mittlerweile sind wir alle eine lustige und mannstarke Truppe geworden, die sich sehen lassen kann. Also an die älteren Semester unter euch: Der nachwuchs an Autobegeisterten ist vorhanden!

Dankeschön aber "rege" ist untertrieben :D

 

Jetzt ist das Zitierwerkzeug für heute aufgebraucht :D

Gelungener Artikel! Herzlichen Glühstrumpf dir und deinem Golf :D


13.05.2014 18:20    |    Prime88

So jetzt gebe ich auch mal meinen Senf ab,

 

ein schöner und mal wieder gelungener Artikel, hat mich gefreut zu lesen!

Was deinen Wolf betrifft, so lass dir sagen das ich noch nie so einen hartnäckigen und disziplinierten jungen Fahrer getroffen habe, der so zu seinem Gefährt steht, WEITER SO!

 

Auch möchte ich noch erwähnen das Erfahrungen unglaublich wertvoll sind und in meinen Augen definitiv mehr Gewicht haben als eine gelernte Grundlage. Wer weiß, ob ich nicht demnächst Tipps bei dir abhole... ;-) und sowieso möchte ich beim nächsten Besuch bei dir nicht wieder gehen ohne vorher geschraubt zu haben!

 

 

Ach und diese Sache mit dem Endtopf......ach weist du, wenn du das Rückgängig machst, dann hätten wir doch nichts mehr zu schnaggen....du solltest ihn behalten, gerade jetzt wo du deinen Wolf förmlich die Sporen gibst mit diesen ganzen umbauten...der Sound darf jetzt auch nicht fehlen ;-)


13.05.2014 18:54    |    niclas1234

Danke erstmal euch allen :) Und vorneweg finde ich diese Lesenswert Funktion total doof und werde sie das nächste mal auch wieder weglassen. Wenn die Leute das hier nicht lesenswert finden dann doch bitte mit einer vernünftigen Begründung aber nicht so.

 

Zitat:

man war jung und doof und hat den Schuß nicht gehört.....

Wie recht du doch hast :D Einfach nie wieder und gut.

 

Zitat:

 

:eek: die ist bei mir im dauereinsatz :D

So kennen wir dich ja :D

 

Zitat:

 

Aber unsere Lästergrundlage :(:(:(

Zitat:

ach weist du, wenn du das Rückgängig machst, dann hätten wir doch nichts mehr zu schnaggen...

Ich sehe schon ihr werdet ihm mehr hinterher trauern als ich :D

 

Zitat:

und sowieso möchte ich beim nächsten Besuch bei dir nicht wieder gehen ohne vorher geschraubt zu haben!

Na du glaubst doch wohl nicht, dass du mir so einfach davon kommst :D Hab hier genug liegen :p


13.05.2014 20:56    |    Al Bundy II.

Sehr guter Artikel! Finde es klasse, dass du dich noch für einen "alten" Golf 2 wirklich einsetzt (ich denke, dass kann man bei dir so nennen), ihn pflegst und wartest - anstatt ihn, wie viele Leute (gerade jüngeren Semesters) einfach verranzen zu lassen oder das Teil mit ATU-Teilen bis zum gehtnichtmehr aufzumotzen. Auch ein großes Lob an deinen Bericht über das Autofahrer-Leben und die Selbstbetrachtung, das hat mir sehr gefallen und erinnert mich an mich selbst. ;) Daumen hoch also!


13.05.2014 21:01    |    nick_rs

ATU. Da ist es wieder :D:D:D


13.05.2014 21:37    |    niclas1234

Danke auch dir für deine Rückmeldung :) Ja der Golf wird in Ehren altern bei mir. Auch wenn ich zugebe das ich ab und an einen Drang verspühre mal ein wenig was zu machen. Aber wenn hole ich mir dafür ein anderen Wagen ;)

 

Und Nick: RUHE! :D


13.05.2014 21:41    |    Gorgeous188

13.05.2014 21:47    |    nick_rs

Das Blogdesign ist auch in ATU-Rot, oder?:confused: :D


13.05.2014 21:52    |    niclas1234

Und ich steh dazu :o In wirklichkeit bin ich ATU Vertreter :D


13.05.2014 21:52    |    Gorgeous188

Und der Wolf natürlich auch. Sowas nennt sich Querfinanzierung :D:D:D


13.05.2014 21:55    |    niclas1234

Reinrassig bei ATU gewartet :p


13.05.2014 21:58    |    FlyingKiwi95

Ist bisher der erste Beitrag, den ich hier lesen darf, gefällt mir sehr gut! Weiter so! Ich hoffe, dass ich in meiner Entwicklung als Schrauber in Zukunft auch mehr solcher Erfolge und Erfahrung in Form von Reparaturen verbuchen kann, wie du es bereits hast. ;)

 

Frage:

Hast du 4 Nebelscheinwerfer verbaut?


13.05.2014 22:08    |    niclas1234

Danke dir und nur Mut ;) Gerade bei deinem Wagen kann man noch wunderbar selber arbeiten und ich will dir zwar nichts vorwerfen, aber ich denke nach all den Jahren wird auch was zu tun sein :)

 

Zu deiner Frage: Nein, dass sind einmal die Nebelscheinwerfer unten und oben sind zusätzliche Fernlichter.


13.05.2014 22:25    |    FlyingKiwi95

Was höre ich da?! Blasphemie!!! :D :D Kleinere Sachen habe ich auch schon selbst gemacht, aber für größeres fehlt mir einerseits das Equipment, aber andererseits (noch) das Wissen. Beides sollte aber in naher Zukunft mehr werden. :D

Ja, neee, is klar, natürlich gibt es Arbeit. Habe auch eine Liste, nach dem Abi habe ich erstmal Zeit und kann mich der Konservierung der WHAs und Saccos widmen. Zudem habe ich heute festgestellt, dass der eine Wasserablauf am Schweller Rost hat, was natürlich bekämpft werden muss (siehe Bild).

Die Frage, die sich an dieser Stelle nun eröffnet, ist, ob da geschweißt werden muss oder ob Rostumwandler & Lackierung reicht, da der Rost natürlich auch im Inneren des Schwellers sein Übel treibt. Dass darauffolgend Mike Sanders Fett aufgetragen wird, versteht sich von selbst.

 

Achso, das klingt logisch. Sieht jedenfalls 10x geiler als der Ur-Wolf aus. :D



13.05.2014 22:45    |    nick_rs

Flying Kiwi ich fühle mit dir. Geht mir auch so :(


13.05.2014 22:53    |    niclas1234

Du kommst aus Kiel richtig? Wenn du lust hast können wir uns irgendwann ja mal treffen ;) Und zum Thema Equipment: Ich habe auch nichts, da muss man improvisieren. Wichtig ist eine gute Grundausstattung. Soll heißen Knarrenkasten und Schlüsselsatz. Damit kommt man schon recht weit. Zangen Schraubendreher etc etc... was halt alles so notwendig ist. Und das Wissen kommt dann ganz von allein. Hab mich ja auch hochgearbeitet.

 

Zu deinem Wasserablauf: Ich denke schweißen brauchst du nocht nicht. Das könnte man erstmal so in Griff bekommen.

 

Zitat:

 

Achso, das klingt logisch. Sieht jedenfalls 10x geiler als der Ur-Wolf aus. :D

Danke dir :D Also viele mögen die Menge an Scheinwerfern auch nicht, aber das ist mir egal. Ist original so zu kaufen gewesen und ich mag es :)


13.05.2014 23:32    |    FlyingKiwi95

Das ist das Leid der Schüler, Nick, aber ich für meinen Teil habe zumindest etwas Abhilfe ab Septemer, dank Ausbildung. :D

 

Also falls du mich meinst, ich wohne im Landkreis westlich von Hannover.

Ich meine sowas wie einen Drehmomentschlüssel, mit dem man auch wirklich präzise Drehmomente entwickeln kann und nicht so ungefähr. Oder Ölfilterschlüssel, nen Schleifer, ne Flex... :D

Knarrenkasten ist klar, nur schon etwas in die Jahre gekommen, soll heißen, dass z. B. mehrere Nüsse abgenudelt sind und es keine Verlängerung außer einer 250er gibt. Zudem könnte ein 1/2"-Satz mal her, da der Aktuelle mit 3/8" etwas zu klein fürs Auto sein könnte.

Schlüssel-Basics bis 19mm Schlüsselweite gibts auch, solange es die "gängigen" Maße sind.

Bezüglich Schraubendrehern habe ich vor ca. 2 Jahren aufgestockt, habe jetzt was vernünftiges aus dem Hause Wera. :) Zangen sind da, aber teilweise abgenudelt oder minderer Qualität. :D

Das wird noch. :D

 

Dann kann ich ja auch ohne Schweißen bzw in die Werke geben auskommen. :)

 

Vor allem sind Nebelscheinwerfer ein wirklicher Vorteil bei entsprechendem Wetter und die Doppelscheinwerfer gehören für mich einfach zu Golf I/II. :)


13.05.2014 23:40    |    niclas1234

Oh Das klingt gut wo genau wenn man fragen darf? Ich wohne 20 km südlich von Lüneburg also weit weg kann das nicht sein. Ab ende des Jahres bin ich häufig in Hannover Laatzen zum Ausbildung/Studium.

 

Das mit dem Werkzeug hat mein Vater über die letzten Jahre stark unterstützt und so langsam hab ich ein ganz gutes Arsenal an Werkzeug. Für meine Arbeiten reicht es jedenfalls. :)


14.05.2014 09:07    |    MrMeister91

Hallo Niclas,

 

Ich habe Deinen Blog gerade erst entdeckt - und direkt zu meinen Favoriten hinzugefügt. Bin über jeden jungen Autonarr erfreut, viel zu oft erwecken die Massen an Fahrrad fahrenden Großstadtkindernd den Eindruck, wir sterben aus. ;) Glückwunsch zu deinem tollen Golf, den 2er sieht man mittlerweile immer seltener. (und viel zu oft im ATU-Assi Style...)

Bin selbst noch ein U25 Fahrer und dachte schon oft darüber nach einen Blog in ähnlicher Form für meine Maggie zu erstellen. Mir fehlte bisher wohl nur die Zeit. Und da ich ab Ende diesen Jahres wahrscheinlich umsteige lohnt sich ein Blog vielleicht gar nicht mehr. Wir werden sehen.

 

Ich werde in Zukunft öfter hier vorbeischauen! :)

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Olli.


14.05.2014 09:30    |    nick_rs

ATU. Da ist es wieder :D:D:D

 

@MrMeister: Wenn du auf U25 Blogs stehst, dann schau mal hier vorbei :D:D:D

 

Und hier sind noch mehr U25 ;)


14.05.2014 09:53    |    FlyingKiwi95

Stadthagen in Schaumburg, um genau zu sein. :)

Wo trittst du denn dein duales Studium an? Ich hätte fast bei Conti meine Ausbildung angetreten, aber da hatte ich bereits einen festen Platz hier in der Umgebung.


14.05.2014 11:23    |    niclas1234

Stadthagen ist von mir 137 km. Also garnicht mal so weit :) könn ja mal schauen wenn du mal Zeit und lsut hast, dann schaue ich irgendwann mal vorbei. Kommst du denn zum Ringtreffen? Liegst nämlich direkt aufm Weg.

 

Ich werde bei der Avacon studieren wenn dir das was sagt. Wobei ich glaube ihr seit nicht Versorgungsgebiet der Avacon. Müsste ich aber lügen :D

 

So nun zu dir Olli :) Danke schonmal für deine Worte. Kann dir auch nur ans Herz legen mal bei uns im U 25 Blog vorbei zu schauen. Mit deinen 3 Autos hast ja als U 25 Fahrer schon gut was ausprobiert. Würde mich jedenfalls freuen hier öfter von dir zu hören/lesen.


14.05.2014 15:59    |    Multimeter42398

Niclas,

ein guter Beitrag, sehr selbstreflektiert geschrieben.

Eine Fähigkeit die Fahrer meines Alters ( Mitte 40 ) selten beherrschen.

 

Ich hatte von Deinem Golf so 4 oder 5 Stk.

Vom Diesel bis zum 16 V war alles dabei. Ich erinnere mich gerne an die Autos zurück.

Einfach aufgebaut, günstig im Unterhalt und die Teile sind ja wirklich billig.

 

So einen 2er sollte man wirklich behalten, in meinem Fall wäre das nicht gegangen;

ich hatte bis heute ca. 75 Autos.

 

Zur Zeit ein Audi Cabrio 2.8 und einen 993 Turbo.

 

Wenn ich ehrlich bin hatte ich meist wesentlich stärke Autos als den Golf 2,

trotzdem hat er gerade als 16 V ohne Kat sehr viel Spaß gemacht. Mal sehen ob ich ein gutes Exemplar finde, vielleicht würde ich wieder schwach werden.

 

Viel Spaß noch mit deinem 2er und allzeit gute Fahrt !


14.05.2014 16:13    |    FlyingKiwi95

137Km halte ich für meine Verhältnisse schon für ziemlich weit, bin aber auch Kurzstrecken gewohnt. :D

Zum Ringtreffen leider nicht, da hat mein Vater mittendrin Geburtstag. Aber beim nächsten Ringtreffen lässt sich da bestimmt was machen. ;)

 

 

Sofern ihr nicht die Glasindustrie versorgt, wohl nicht. :D

 

 

 

@Hoodiestyle:

Schöne Auto-Vergangenheit! Das sind ja mehr Autos als Lebensjahre, was hast du nur mit denen angestellt? :D


14.05.2014 17:15    |    Multimeter42398

Flyingkiwi95

 

Nun, was habe ich mit den ganzen Autos gemacht !?

 

Schon mein Vater hatte in den 70gern und 80gern ca. 400 Autos besessen, das scheint auf mich abgefärbt zu haben.

 

Man konnte noch zu meiner Zeit, also natürlich vor dem Euro, ein Auto für 2000 Mark kaufen und nach 2 Monaten für 2500 wieder verkaufen. Oder 500 Mark gekauft und für 700 weiterverkauft.

 

In meiner Heimatstadt Hamburg gab es ja schon zu der Zeit einen regen Handel in Billbrook, war damals noch nicht so sehr in fester Hand von Fähnchenhändlern wie heute.

 

So etwas ist heute nicht mehr möglich da ein Auto für viele nur noch ein Gegenstand geworden ist und nicht mehr den Stellenwert hat wie vielleicht ein Smartphone. Leider !

 

Ich erinnere mich an einige Autos die ich hatte:

 

2 Mini Cooper( echte !)

Fiat Spider

BMW 2002 Ti

Lancia Beta Monte Carlo

Alfa Giulia Knochenheck

Alfa GTV Bertone

Alfa Spider Fastback

BMW 3.0 CSI

BMW 528i E28

BMW 323 i E21

BMW 325 i Cabrio E 30

Audi 100 C2 und C3

Audi S2 Coupe

Golf 1 Cabrio

diverse 2er Golf

Porsche 928 S

Porsche 944 Turbo

Volvo Amazon

Kadett C Coupe

Commodore A Coupe

Ford Granada Kombi 2.3

Fiat 127

Fiat 128 3 P

Mercedes 230.6 als Strich 8er

Mercedes 123 280e

Mercedes 300 E 124er

Audi S 6 C4

Porsche 911 3.2 G-Modell als Targa

Porsche 996 Coupe

Porsche 996 Cabrio

Audi A8

Renault Megane RS

 

hm.....

einige fehlen noch, auch die genau Reihenfolge kann ich nicht garantieren, man vergißt in fast 30 Jahren eben so einiges !

 

Tja, was habe ich mt den Autos gemacht ?

Verkauft, geklaut worden, verschrottet und verunfallt !

Um manche tut es mir wirklich leid, deshalb auch der Tipp an Niclas lieber defensiv zu fahren und sich und seinem Golf 2 ein langes Leben zu wünschen !!!

 

Gruß

Frankie


14.05.2014 20:24    |    nick_rs

Zitat:

ich hatte bis heute ca. 75 Autos.

:eek: YOOOLLLOOOO :D (ich dachte ich wäre mit 3 Autos in einem Jahr schon krass :D)

 

Zitat:

Zur Zeit ein Audi Cabrio 2.8 und einen 993 Turbo.

Geil, schau mal in meinem Fahrzeugprofil vorbei :) Mein nächster wird ein 944 (für den Anfang)

 

Tante Edit h

Ich suche mal meine Lieblinge raus ;):

 

Zitat:

BMW 2002 Ti

Ultrageil

Zitat:

Alfa GTV Bertone

Schick :)

Zitat:

BMW 3.0 CSI

sehr sehr geil

Zitat:

Audi 100 C2 und C3

Audi S2 Coupe

Supergeil!

Zitat:

Porsche 944 Turbo

Mein nächster :cool:

Zitat:

Volvo Amazon

:eek: Geil

Zitat:

Porsche 911 3.2 G-Modell als Targa

:cool:


14.05.2014 21:11    |    FlyingKiwi95

Junge, junge, da sind ja einige wenn nicht sogar fast alle deiner Fahrzeuge Sternstuden der Automobilgeschichte. Alle Achtung! :)


14.05.2014 21:29    |    niclas1234

Donnerwetter ist ja schon nicht schlecht, was du so erlebt hast an Autos. Aber keine Angst ich bin wirklich sehr defensiv unterwegs :)


14.05.2014 21:50    |    Multimeter42398

Hallo Nick RS,

 

wie ich sehe hast Du einen Zwilling von meinem Cab !

Genau wie meiner mit S-Line ! Deiner gefällt mir sehr gut. Top.

 

Bezüglich des 944 ; sieh mal nach einem S, der normale stand 1 Woche zur Probe bei mir,

ich fand ihn allerdings zu angestrengt. Der Turbo ist schon recht teuer, aber der S sollte es meiner Meinung nach schon sein.

Viel Glück beim Suchen und viel Spaß beim Fahren !

 

p.s. zum Saab !

 

Da fällt mir noch einer ein: Mein Vater war so Ende der 90er bei mir in Hamburg zu Besuch und war auf einer behördlichen Versteigerung für Autos.

Er hat tatsächlich ein Auto ersteigert, und zwar einen Saab 900, leider kein Turbo, in dunklem Rot als Viertürer.

Halt Dich fest; das Auto hat 480 DM gekostet und war tip top in Schuß.

Auch damals waren alle Interessenten scharf auf die üblichen Verdächtigen wie MErcedes, VW und Co.

 

Ich hab ihm einen gebrauchten Krümmer spendiert und ihn noch 3 oder 4 Monate gefahren, dann einmal inseriert und ein Sammler mit mehreren 900ern aus Pinneberg bei Hamburg hat ihn mir für knapp 3000 DM abgekauft.

 

Besonders in Erinnerung blieben mir natürlich das Zündschloss zwischen den Sitzen und das ungemein satte Ploppen der Türen beim Schliessen !

Tja, lange ist "s her.

 

Viele Grüße an Euch !

 

Frankie


14.05.2014 22:06    |    nick_rs

Zitat:

Bezüglich des 944 ; sieh mal nach einem S, der normale stand 1 Woche zur Probe bei mir,

ich fand ihn allerdings zu angestrengt. Der Turbo ist schon recht teuer, aber der S sollte es meiner Meinung nach schon sein.

Viel Glück beim Suchen und viel Spaß beim Fahren !

mal sehen. Ich finde den "Normalen" schöner. Außerdem möchte ich keinen Perfekten, sondern eher was zum schrauben :) Mein ziel ist es mit 20 Jahren einen 944 zu besitzen, in 2 Stunden werde ich 19, hab also noch ein bisschen zeit :)

 

 

Zitat:

Er hat tatsächlich ein Auto ersteigert, und zwar einen Saab 900, leider kein Turbo, in dunklem Rot als Viertürer.

Halt Dich fest; das Auto hat 480 DM gekostet und war tip top in Schuß.

Auch damals waren alle Interessenten scharf auf die üblichen Verdächtigen wie MErcedes, VW und Co.

Ich hatte für meinen 9-3 1400€ bezahlt. Für ein Vergleichbares Produkt eines deutschen Herstellers hätte ich gut und gerne das doppelte hinlegen können. Für 1900€ habe ich ihn ein halbes Jahr später und mit 20.000km mehr wieder verkauft.

 

Zitat:

Besonders in Erinnerung blieben mir natürlich das Zündschloss zwischen den Sitzen und das ungemein satte Ploppen der Türen beim Schliessen !

Das Zündschloss in der Mitte finde ich sehr angenehm! Einziger Nachteil: Die Werkstätten finden es nicht (wurde sogar schon mal angerufen deswegen :D) und in den Sommermonaten, wenn ich Cabrio fahre möchte ich das immer in der motte ein und ausschalten :D


14.05.2014 22:08    |    Gorgeous188

Immer dieses Junge Gemüse hier :D


14.05.2014 22:11    |    nick_rs

@Hoodie:

Leider kann ich dir keine PN schreiben.

 

Da du ja anscheinend auch auf nicht ganz alltägliche Autos stehst, möchte ich dir diese Unterhaltungsecke ans Herz legen:

 

http://www.motor-talk.de/.../...ei-hans-24-stunden-offen-t3453305.html

 

Aktuell kann ich wegen Zeitmangels zwar nicht immer da sein, aber viele nette Leute der unterschiedlichsten Altersgruppen freuen sich bestimmt über spannende und Niveauvolle Diskussionen über seltene Autos mit dir :)


15.05.2014 10:53    |    Multimeter42398

Moin nick_rs

 

Danke für den Tipp, ich werde mal reinschauen.

 

Euch allen gute Fahrt;

der Sommer kommt und die Röcke werden kürzer !:D


15.05.2014 12:17    |    niclas1234

Ja wo er Recht hat :D Da hat er nunmal recht :cool: Ich freue mich auch schon auf den Sommer :)


15.05.2014 12:21    |    nick_rs

Mein Dach wurde dieses Jahr auch schon öfter gestaucht :)


Deine Antwort auf "Blogspecial: Ein Jahr Wolf! Ein persönlicher Rückblick"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 03.09.2014 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

niclas1234 niclas1234

BMW

 

Schrauben leicht gemacht

Dies ist mein kleiner Blog, in dem ich lesewilligen Besuchern von meines Erlebnissen im Automobilbereich berichte. Angefangen zu Schrauben habe ich aus finanzieller Not mit 18 Jahren an meinem Golf 2. Mitlerweile bin ich 24 und bin dem Basteln treu geblieben. Von Ölwechsel bis Motorschaden gibt es nur wenige Dinge die ich noch nicht ausprobiert habe. Neben einer nicht zu leugnenden Leidenschaft für Umbauten am Fahrzeug, hege ich noch ein großes Interesse an Motorsport und Autocross. Dies dürfte sich in einigen Blogartikeln sicherlich wiederspiegeln. :p

Besucher

  • anonym
  • Golf2Rabbit1989
  • Dynamix
  • Vritten
  • Lumpi3000
  • DerEineDerDerEineIst
  • Schrauber6872
  • Aykut10
  • Kabelzieher110

Dauergäste (120)

Blog Ticker