• Online: 1.810

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

29.10.2013 20:16    |    cleanfreak1    |    Kommentare (7)    |   Stichworte: DAF, Fahrzeuge, LKW, XF106

carclean009carclean009

wie in dem Blog erwähnt, haben wir seit Freitag den DAF XF106.460 im Fuhrpark aufgenommen und damit war ich am Sonntag gleich mal auf Tour, um mir meine eigenen Eindrücke zu dem Fahrzeug zu sammeln. Weiters ist es auch Interessant, was hat sich gegenüber dem XF105.460 (ist auch im Fuhrpark) verändert ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da die Ladung knapp ca. 22to schwer ist (Gesamt 39to) die sich im Anhänger befand, war ich darauf gespannt wie der neue das beim anfahren angeht mit der verbesserten Version von der AS-Tronic. Hier kam gleich mal ein WOW, da es sehr fein zum anfahren ging und sehr zügig die Gänge durchgeschaltet wurden. Somit war es ein ganz anderes Fahrverhalten, als wie ich es sonst gewohnt bin.

 

Aber auch die nächste kleine Verbesserung wurde gleich mal ins Visier genommen, der Cupholder :D. Das nenne ich einfach mal was feines, das hier integriert wurde. Nun konnte die Tour los gehen.

 

carclean001carclean001

 

Als weitere Neuerung war ich auf das Eco-Roll gespannt und wie es dem Fahrer hilft, Kraftstoff/ Energie ein zu sparen! Im Tempomatbetrieb wirkt sich das ganze so aus, der Computer merkt dass das Fahrzeug in den Schubbetrieb geht und dabei geht die Motordrehzahl auf Leerlauf und das Getriebe nimmt den Gang raus. Sobald wieder Kraft benötigt wird, schaltet sich alles wieder zu. Auch die Tipp´s die der Fahrer durch den Eco-Trainer auf das KI bekommt, sind sehr hilfreich und logisch.

 

carclean002carclean002

carclean003carclean003

carclean007carclean007

 

Zwischendurch musste ich aber auch mal die Luft aus den beiden Tanks raus lassen und die nette Dame an der Kasse bekam Tränen in den Augen bei der Lietermenge und dem Betrag dazu :cool:.

 

carclean004carclean004

 

Angekommen beim Kunden, war ich gespannt wie sich das Getriebe beim Rangieren gibt. Mit der alten Version gab es ja immer die kleine Gedenkpause bis die Kupplung gegriffen hat. Und genau das konnte ich hier bei der schweren Last nicht erkennen. Die Kupplung bzw. das Getriebe hat sofort und fein angesprochen auf die Bewegung am rechten Fuß.

 

carclean008carclean008

 

 

Weiters hat mich für die Tuor von ungefähr 500km der Durst vom neuen überrascht. Mit ca. 27l/km staunte ich nicht schlecht und das ist ca. 1-1,5l/km weniger wie bei dem XF105 den ich auch fahre.

 

 

Somit fällt mein erstes Fazit für den neuen sehr gut aus:cool:

 

Klar gibt es aber auch noch einige Dinge die man verbessern kann!


25.10.2013 22:52    |    cleanfreak1    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: DAF, Euro 6, Fahrzeuge, Fahrzeugpflege, LKW, XF106

carclean001carclean001

heute war es endlich nach langen Gesprächen und Verhandlungen soweit, das der neue DAF XF106 geliefert wurde :D

und somit kann ich mich mit der neuen Technik befassen und diese hier mal etwas vorstellen, auch für diejenigen die noch nicht in den Genuss kommen!

 

Da die Euro 6 Geschichte ja noch diesen Sommer etwas umstritten war wegen der Maut, waren wir hin und her gerissen was die Frage nach dem richtigen LKW ist. Oder sollen wir gar noch bei Euro 5 bleiben.

Also wurden Angebote eingeholt und verglichen!

 

Der entscheidende Punkt für das ganze Projekt kam recht spät und konnte dann aber sehr gut punkten und somit entfiel die Wahl wieder zu gunsten für den Vermieter "Paclease", wo wir schon seit über 10 Jahren die Fahrzeuge anmieten und ich auch sehr gut mit dem Service zufrieden bin.

 

Und wie gesagt, heute wurde der neue DAF XF106 an uns überstellt :D:D.

 

Nach einer sehr ausführlichen Einweisung und kontrollieren der Unterlagen konnte ich mit dem neuen meine ersten Erfahrungen bei der Fahrt ohne den Auflieger sammeln. Dieser stand zur Reparatur gerade in der Werkstatt.

 

Ich war sehr angenehm überrascht was sich alles so verändert hat, gegenüber dem XF 105. Es sind wirklich Welten die hier auf einen zukommen. Mehr dazu aber etwas später ;)

 

Die erste Fahrt ging zur DAF Werkstatt, wo der Auflieger steht zur Abholung. Dort angekommen, habe ich erst mal den Tempomat auf die Endgeschwindigkeit hoch setzen lassen und naklar vorgeführt :p.

 

carclean002carclean002

carclean003carclean003

carclean004carclean004

 

Wie man auf den Bildern erkennen kann, ist der Aufstieg nun auf der linken Seite sowie auch der Große Adblue Tand, der gleich hinter dem linken Fender sitzt. Die neue Abgasanlage ist so groß geworden, das auf der rechten Seite kein Platz mehr vorhanden ist.

 

Und mit Auflieger sieht es einfach noch mal besser aus

 

carclean005carclean005

 

Auch das fahren jetzt mit dem Anhänger dran, ist ein ganz anderes wie man es beim XF 105 gewohnt ist.

 

 

Zuhause angekommen musste ich mich gleich so Positionieren, damit ich den schon vorhandenen XF 106 (andere Firma im Gebäude) mit auf das Bild bekomme um zu vergleichen :cool:

 

carclean006carclean006

 

Das schwarz sieht einfach "Bombe" aus :rolleyes::D

 

 

Aber jetzt zum Innenraum und was sich dort geändert hat.

 

carclean007carclean007

carclean008carclean008

carclean009carclean009

carclean011carclean011

carclean012carclean012

 

Bei dem Fahrzeug was wir hier bekommen haben, ist zwar Standart, aber es sind doch ein Paar Extras drin. Gerade der Funkschlüssel mit seinen Funktionen, dann die Comfort-Schließanlage und dazu noch das Sicherheitspaket.

 

De Einstieg selber ist auch ganz gut gelungen und wenn man so hinein schaut, gefällt mir die Farbgebung ganz gut. Gleich hervorheben will ich die Sitze, die sehr angenehm sind und sich auch entsprechend einstellen lassen (Höhenverstellbarer Sicherheitsgurt, Nackenlehne einstellbar, Sitzkissen geht extrem weit zum nach vorne stellen, Polsterung perfekt).

Auch das Bremspedal hat sich nun auf ein "hängendes" gewandelt, was das Bremesen noch angenhemer macht.

 

Weiters ist die Optik vom der Instrumenten Aufteilung gut, bzw. die Schalter selber sind Zeitgemäß gut geworden. Auch der Farbenfrohe Tacho ist sauber aufgeräumt und das Menu dahinter gut verständlich erklärt.

Neu ist jetzt ein Getränkehalter für Große und Kleine Becher/ Tassen.

 

Das Bett ist wie gewohnt perfekt und in dieser Version in der Breite gewachsen, da das Ablagefach nun von der Seite "links" an die Rückwand gewandert ist.

 

Einen kleinen Minuspunkt vergebe ich für den Anschluss eine Druckluftpistole für den Innenraum. Hier ist zwar ein Anschluss vorhanden, leider passt hier nur die Orginal von DAF :(. Eine aus dem Zubehör zuverbauen, ist einfach zu aufwändig!

 

 

Für den Fahrer auf diesem Fahrzeug gab es von meiner Seite heute Abend noch eine Einweisung, damit er nicht ganz unwissend am Montag auf Tour geht.

 

 

 

Dies sind nun die ersten Eindrücke die ich heute aufgenommen habe und nach der ersten Tour am Sonntag kann ich dann zum Fahrverhalten bei voller Beladung mehr sagen ;).


25.10.2013 17:49    |    cleanfreak1    |    Kommentare (8)    |   Stichworte: DAF, Fahrzeugpflege, Pflege, Reinigung, XF105, XF 105

hier gab es ja gerade die letzten Tage so ein Beitrag, über die Rückgabe eines Mietfahrzeuges und die Kosten zur Endreinigung!

 

Da heute bei mir im Fuhrpark die Rückgabe eines Mietfahrzeuges anstand, nehme ich dieses gerade als Beispiel wie das ganze bei mir abläuft ;)

 

Unser Fahrer kam heute Morgen gerade vor dem Abgabetermin von einer Tour zurück und entsprechend sah danach der LKW aus, da ihm unterwegs auch noch ein Mißgeschickt passiert ist :mad:. So was kann ich gar nicht sehen.

Da ich aber eh noch einmal vor der Rückgabe die Fahrzeuge durch reinige, habe ich ihn nach Hause gehen lassen und mich selber darum gekümmert.

 

carclean001carclean001

carclean002carclean002

carclean003carclean003

carclean004carclean004

carclean005carclean005

carclean006carclean006

 

 

Problem bei uns ist, in der Gegend ist keine Großwaschanlage vorhanden, ausser man fährt dazu extra 30-40km weit weg zum waschen.

Gut wiederum für mich ist, da ich eh bei mir im Geschäft vorbei musste, konnte ich das auch gleich ausnützen für die Reinigung :rolleyes:

 

Somit wurde Innen alles ausgesaugt, Nass durchgewischt und danach die Aussenreinigung mit dem HD gemacht. Somit sah der LKW danach wieder erfrischend aus. Kleinere Spuren Aussen wurden noch weg poliert.

 

Nach ca. 2h arbeit war ich soweit zufrieden und der Rückgabe an den Vermieter stand nichts mehr im Weg ;)

 

carclean007carclean007

carclean008carclean008

carclean009carclean009

carclean010carclean010

carclean011carclean011

carclean012carclean012

carclean013carclean013

carclean014carclean014

 

 

Die Mühe hat sich absolut gelohnt, da der Vermieter mit dem Zustand mehr als zufrieden war und ich mir somit einiges an Kosten dadurch sparen kann.

Klar, Aussen war er jetzt nicht perfekt gereinigt, das hat aber auch seinen Grund. Der LKW muss noch gute 200km über die AB zum Standort gefaren werden.

 

Fazit:

eine Endreinigung und wenn es nur das aussaugen und kurz durchwischen ist, lohnt sich alle mal. Der Vermieter ist somit erst mal zufrieden gestellt und sollte doch noch was sein, so ist die Verhandlungsbasis etwas anderst, als wie wenn es aussieht wie "Schwein".

Für mich bzw. die Firma zahlt sich das ganze immer wieder aus und ich habe dadurch beim Vermieter wo wir noch weitere Fahrzeuge haben, einen sehr guten Ruf und kann dadurch ganz anderst mit denen Reden ;):).


22.10.2013 20:38    |    cleanfreak1    |    Kommentare (20)    |   Stichworte: A-Klasse, Fahrzeugpflege, Lackpflege, Mercedes, Polieren, Versiegelung, W168, Wax

dsc-0233dsc-0233 Jetzt kommt ja wieder die Zeit wo die Fahrzeugplege hinten anstehen muss und von daher werde ich mal diese Zeit mit ein paar älteren Beiträgen überbrücken für euch zum lesen ;):rolleyes:

 

Und nun viel Spaß beim lesen meines Beitrag aus 2011 :cool:

________________________________________________________________________________________

es kam wie es kommen musste, eine weitere schwarze A-Klasse in Nachtschwarz soll gepflegt werden. Vorab hatte ich mit Micha einigen PN Wechsel in punkto kauf von Pflege Produkten und deren Anwendung. Nachdem alles soweit gekauft war, kam der Ruf um Unterstützung bzw. zeigen der Produkte. So machten wir einen geeigneten Termin aus und der war heute. Punkt um 9uhr stand er dann da und ich erblickte das was ich eigentlich gar nicht so gerne sehe :mad:

 

dsc-0197dsc-0197

dsc-0198dsc-0198

dsc-0199dsc-0199

dsc-0200dsc-0200

 

Und das waren Swirls, Grauschleier, viele Kratzer und Hologramme :mad:

 

Da es sich ja um den gleichen Lack handelt wie bei meiner A-Klasse, wusste ich was mich erwartet. Und als weitere Hürde kam dazu, es war dazu nur heute Zeit und gleichzeitig sollte auch noch etwas Einweisung in die Produkte geschehen. Also keine leichte Aufgabe :eek:

 

So wurde nach einer kurzen Begrüßung nicht lange geredet, sondern gleich gehandelt. Den Alu-Teufel grün geholt und erst einmal damit die Felgen gereinigt.

 

dsc-0202dsc-0202

 

 

Nach dem diese soweit gesäubert waren, gab es eine Wäsche um den Autobahndreck zu beseitigen. Dazu gab es in der Foam-Lance eine Mischung aus Orangebase mit Spüli und warmem Wasser. Der Schaum war erste Sahne :D

 

dsc-0203dsc-0203

dsc-0204dsc-0204

 

Nach dem abstrahlen mit dem Hochdruckreiniger gab es die erste Einweisung mit dem Waschhandschuh und anschließendem abtrocknen.

 

dsc-0205dsc-0205

 

 

Während Micha noch weiter damit beschäftigt war fertig zu trocknen, machte ich mich mal daran zu sehen, welche Kombi hier den besten Stich macht. Als erstes wählte ich die Rupes mit gelbem KC Pad und der gelben 3M Politur. Also ein Testspot abgeklebt und eine Runde gedreht.

 

dsc-0206dsc-0206

dsc-0207dsc-0207

 

Da dies gleich auf Anhieb ein ansehbares Resultat brachte, wurde ich doch etwas stutzig. Und so holte ich erst einmal den Lackmesser um mir ein Bild zu machen. War eigentlich überall so um die 100 bis auf die C-Säule rechts. Da hatte ich einen Wert von 160 und somit war hier mal nachlackiert worden!

Und so konnte es dann richtig losgehen, eEs wurde abgeklebt in fast Rekordzeit :D

 

dsc-0208dsc-0208

 

Ich machte derweil noch ein ein paar Stellen Testspots

 

dsc-0210dsc-0210

dsc-0211dsc-0211

 

Bis das Team den Wagen abgeklebt hatte, habe ich mal die linke Türe aufpoliert um zu zeigen, was da raus zu holen ist :eek:;)

 

dsc-0213dsc-0213

 

 

Und nun war es dann soweit, das Micha auch mit seiner neu erworbenen Maschine Hand anlegen kann. Nach einer kurzen Einweisung konnte es für die ersten Runden los gehen.

 

dsc-0214dsc-0214

dsc-0215dsc-0215

 

Der Virus hat ihn sehr schnell ergriffen und so konnte wir ganz gut arbeiten :cool:.

 

dsc-0216dsc-0216

 

Und so kurz bevor es zum Mittag ging, wollte ich noch das festhalten. Den für den Nachmittag war laut Wetterbericht Bewölkung mit leichtem Regen angesagt :(

 

dsc-0217dsc-0217

 

Und so ging es erst mal ab zum. Nach der Stärkung ging es wieder zurück an die arbeit, den die Zeit war knapp bemessen!

 

dsc-0218dsc-0218

dsc-0219dsc-0219

 

Da ich die 3M eingesetzt habe und auch zwischendurch mal die Kombi geändert habe (Flex und LCC Pad), staubte die ganze Geschichte doch richtig gut. Und so verirrte sich dann auch eine Biene im fast so genannten Blütenstaub.

 

dsc-0220dsc-0220

dsc-0221dsc-0221

 

Als dann doch früher als erwartet ein leichter Regenschauer kam, musst wir in die Garage ausweichen. Hätten wir gewusst das dies nur ca. 10min. dauert, so wären wir draußen geblieben. Da der Wagen nach dem ersten Durchgang richtig verstaubt war, mussten wir eine weitere Wäsche einlegen.

 

dsc-0222dsc-0222

dsc-0223dsc-0223

 

Nach der Wäsche konnte Micha den Unterschied in punkto abperlen eine sehbaren Unterschied war nehmen :D. Den es blieb so gut wie fast kein Wasser auf dem Lack stehen. Und die Felgen die zuvor vom Junior gepflegt wurden mit dem CG Factory Selant, machten auch einen sehr guten eindruck.

 

dsc-0226dsc-0226

 

Das Mattschwarze in den Felgen gefällt mir sehr gut.

 

Da wie gesagt nur der heute Tag dafür eingeplant war, wurden nicht alle Kratzer so entfernt wie ich mir das vorgestellt habe. Es waren einfach wieder mal sehr viele und zum Teil auch recht Tiefe. Und so war die Zeit gekommen, um die spuren durch die Schleifpolitur mit der KC Antiholgramm zu beseitigen. Dazu gab´s den Exzenter und ein Oranges KC Pad. Ich fuhr die großen Flächen und Micha mit der DB5200 und 80iger Pad die kleineren Stellen. Die Zeit reichte uns genau um damit fertig zu werden bevor der richtige Regenschauer einsetzte. Das war echt Sch.....

 

Da Micha sich für das Collinite 476s entschieden hat, machte ich die entsprechenden vorarbeiten und trug es anschließend auf. Derweil wurden die Stoßfänger und die Schweller noch mit dem Rotweiss Sprühwachs behandelt.

Nach dem auspolieren gab es noch die entsprechenden Finish arbeiten und dann musste der Wagen leider nach draußen in den Regen und dabei entstanden diese Bilder

 

dsc-0230dsc-0230

dsc-0232dsc-0232

dsc-0234dsc-0234

dsc-0235dsc-0235

dsc-0236dsc-0236

dsc-0237dsc-0237

dsc-0238dsc-0238

dsc-0239dsc-0239

dsc-0241dsc-0241

dsc-0243dsc-0243

 

 

Wie gesagt, da die Zeit doch sehr bemessen war konnte ich die Kratzer nicht so beseitigen wie bei meiner A-Klasse. Das war Micha klar und er freute sich viel mehr über den Glanz den der Wagen jetzt hat. Vor allem auch das abperlen vom Wasser hat ihn fasziniert.

 

 

Danke für´s lesen ;)


19.10.2013 11:55    |    cleanfreak1    |    Kommentare (2)    |   Stichworte: Mercedes, M-Klasse, Verkleidung, W163

wie es der Titel schon aussagt, so blieb auch mein ML von der Sache mit dem sich ablösenden Stoffverkleidung

der A-Säule nicht verschont :mad::mad:

 

carclean001carclean001

 

Hab mir das jetzt einige Zeit angeschaut, bzw. es wurde die Tage immer heftiger.

 

 

Kurz um hab ich mich heute Morgen entschlossen und meinen Meister Kollegen in seiner Firma aufgesucht (Sattlerei) und

ihn um Rat gefragt wie man die Sache am besten angeht, ohne das hinterher sich der Kleber durch den Stoff drückt

oder man danach häßliche Flecken hat. Der Stoff wurde wieder glatt gezogen und nur am Rand verklebt unter Spannung.

 

Und da er der Fachmann dazu ist, habe ich das ganze ausgebaut und er nachgeklebt :D;)

 

carclean002carclean002

carclean003carclean003

 

 

So ganze nebenbei noch ein Täschen Kaffee getrunken und wieder was dazu gelernt :cool:

 

 

Und so sieht es nun wieder aus, als ob nix gewesen wäre

 

carclean004carclean004

 

 

 

Ganz klar kann man so etwas auch selber machen, da aber der Stoff schon Wellen gemacht hat und ich wie gesagt

den Kleber nicht durch den Stoff hinterher sehen wollte, habe ich es schnell machen lassen.

Das ganze war eine Aktion von 15min.


12.10.2013 09:16    |    cleanfreak1    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: Fahrzeugpflege, Mercedes, M-Klasse, W163

und wie hier versprochen, das Ergebnis bzw. wie sieht es nach der Winter Saison 2012/13 um die Felgen aus.

 

20130322-17103320130322-171033

20130322-17103720130322-171037

20130322-17105620130322-171056

 

Das ist der Anblick der mir gar nicht gefällt, vor allem mit dem Sand :eek::mad:

 

 

Somit muss das ganze erst mal mit dem HD abgestrahlt werden und danach reichte ein Shampoowasser locker aus um alle anderen Spuren zu beseitigen.

Zu erwähnen sei noch, es sind Ceramic Bremsbeläge verbaut :D

 

20130322-17183620130322-171836

20130322-17184720130322-171847

20130322-17191620130322-171916

20130322-17192120130322-171921

 

Wie man sehen kann, sind ein Paar Stellen vorhanden die nun wieder ausgebessert werden müssen. Ansonsten bin ich sehr mit dem aussehen zufrieden und bin der Meinung das sich der Aufwand mit dem lackieren und der Farbauswahl gelohnt hat ;)


12.10.2013 08:54    |    cleanfreak1    |    Kommentare (11)    |   Stichworte: Fahrzeugpflege, Mercedes, M-Klasse, W163

Die Saison die ich jetzt nicht so mag, steht wieder vor der Türe und somit auch das vor- und nach bereiten der entsprechenden Felgen. Dazu kommt wieder mal ein kleiner Beitrag, für was ich mich letzten Winter (2012) entschieden habe ;)

 

dsc-0231dsc-0231

 

 

 

 

da wir zur Zeit so wechselhaftes Wetter hier haben und die reine pflege so kein richtigen Spaßfaktor aufkommen lässt, habe ich mir die Winteralufelgen vorgenommen. Die brauchen unbedingt eine Auffrischung da der Vorbesitzer hier sehr das ganze vernachlässigt hat :mad::mad::mad::mad:

Der Lack bzw. die Schutzschicht ist sehr stark angegriffen, was man nach der ersten Grundreinigung sehr deutlich sehen kann.

 

dsc-0219dsc-0219

dsc-0220dsc-0220

dsc-0221dsc-0221

dsc-0222dsc-0222

 

 

 

Hier hilft nur noch die radiakalkur damit die Felgen wieder im Glanz (oder auch etwas anderst :D ) erstrahlen können. Die groben Stellen wurden mit einen Schaber entfernt, so dass das anschlißende Scheifen mit einer Grobscheibe in Grenzen gehalten werden kann.

Hierzu habe ich eine Gewebeschleifscheibe benutzt die super auf den kleinen Polierteller passt (nicht ganz, erfüllte aber ihren Zweck ;))

 

dsc-0223dsc-0223

dsc-0224dsc-0224

 

Diese Schleifscheiben sind sehr gut um Lack zu entfernen, das sich die Staubbildung in Grenzen hält.

 

dsc-0225dsc-0225

dsc-0226dsc-0226

dsc-0227dsc-0227

 

 

Anschließend das ganze noch mit einem groben Schleifpapier von Hand nachgeschliffen und anschließend noch eine Runde Naßschleifen. Als Grundierung wurde eine Rost- Haftgrund lackiert den ich schon einmal verwendet habe bei den anderen Felgen. Diese lässt sich gut verarbeiten und trocknet auch schnell.

 

dsc-0228dsc-0228

 

 

Nur jetzt kommt noch die entscheidende Frage, welche Farbe soll den nun drauf ?( ?(

 

 

Da ich derzeit bei SUV´s den Trend zu schwarz matten Felgen sehe, habe ich mich auch dafür entschieden und machte mich auf die Suche nach einem matten Felgenlack. Nach etwas Suchen im Netz bin ich auf MEGAFELGA gestoßen wo mir die Eigenschaften des Lackes zugesagt haben.

 

Als der Lack bzw. Sprühdosen eingetroffen ist, wurden die Felgen vorbereitet für das lackieren. Der Lack lässt sich auch hier wieder gut auftragen, soll also heißen das der Sprühkopf genau richtig ist für solche arbeiten.

Nun musste ich mich selber etwas gedulden, bis der Lack seine erste Trockenzeit hinter sich hatte. War ja gespannt wie das ganze rüber kommt :confused:

 

Und so sieht es dann aus :rolleyes:

 

dsc-0229dsc-0229

dsc-0230dsc-0230

 

Die Felgen sind genau so geworden wie ich es mir vorgestellt habe :cool::cool:

Einzig was noch fehlt sind die Nabendeckel in schwarz, da bin ich aber schon dran um schöne zu finden.

 

 

Das letzte Teil vom Puzzel ist gefunden und geliefert, die schwaren Nabenkappen.

 

dsc-0231dsc-0231

 

Die Farbe passt genau, als ob es so hätte sein müssen. Somit hat die Felge nun ihren Look bekommen.

 

 

Und so sind nun die Tage für die Felgen sind nun gekommen

 

dsc-0232dsc-0232

 

Lieber wäre mir naklar, die Sommerfelgen auflegen zu können und das Sauwetter bleibt wo es ist.

 

 

So sah das ganze vor dem Winter 2012 aus. In einem weiteren Beitrag zeige ich das ganze nach dem Winter!


Blogempfehlung

Mein Blog hat am 13.07.2015 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Hinweis

Der Blog ist auf die Auflösung Größe "L" ausgelegt. Einstellung dazu siehe am Ende der Seite.

Blogleser (213)

Besucher

  • anonym
  • AB530e
  • Halver1
  • CaddyDomi
  • Speed989
  • matzinho
  • midiman
  • bike30
  • Rooky1988
  • CS78BMWX3

Blog Ticker