• Online: 4.780

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

27.05.2016 18:17    |    cleanfreak1    |    Kommentare (18)    |   Stichworte: Fahrzeugpflege, Felgenreiniger, felgenreinigung, Wheel-cleaner

carclean01carclean01carclean02carclean02 Der Liquid Elements Dust Cracker Felgenreiniger kannte ich bis dato noch gar nicht, bzw. habe davon auch noch nichts gelesen. Ansonsten ist mir der Markenname schon bekannt, da ich davon die grüne Lackknete im Sortiment habe.

Die Aufmachung und Beschreibung sieht Interessant aus und daher muss ich den einfach mal testen, auch wenn die 500ml 9,90€ betragen!

Geliefert wird die Flasche mit einem extra Sprühkopf und beim aufschrauben kommt einem schon ein sehr unangenehmer beisender Geruch in die Nase und das heisst doch meistens, hier muss was gehen :rolleyes:!!

 

Da ich heute eh gerade meinen Test Tag eingerichtet habe, so holte ich mir im Bekanntenkreis ein Fahrzeug das schon länger gewartet hat bis zu einer Aufbereitung, dazu aber dann etwas mehr in einem anderen Beitrag;).

 

Der Felgenreiniger wurde wie beschrieben Flächendeckend auf gesprüht und gewartet bis sich der Indikator entsprechend Lila gefärbt hat, danach wurde das ganze mit dem Dampstrahler und ausreichend Wasser gereinigt, ohne die zunahme von einem Pinsel (Felgen sind nicht versiegelt und werden auch sonst nicht gepflegt, ausser in der Waschanlage). Somit ist das genau das richtige zum testen...

 

carclean03carclean03carclean04carclean04carclean05carclean05

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

carclean06carclean06 und wie man sieht, wird hier ein sher guter Dienst verrichtet. Auch im Innenbett der Felge wo der Reiniger hin kamm und auch der HD zum reinigen war die Felge sauber.

 

Mein Fazit für den ersten Versuch, ich bin sehr überrascht was hier an Reinigungsleistung geht, gerade dann wenn ich das so mit anderen Felgenreiniger bekannter Marken vergleiche.

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

28.05.2016 01:11    |    jogibar100

Ich verwende einfach Backofenspray, kurz einwirken lassen und gut spülen, sauber. Bei regelmäßiger Anwendung geht´s auch schnell. Einmal im Jahr braucht es schon mal bis zu einer halben Stunde und ist bedeutend günstiger. Wohl auch, weil kein Autozubehör.


28.05.2016 07:32    |    cleanfreak1

ob der Backofenspray wirklich günstiger ist, darüber denke ich schon mal gar nicht nach, da auch hier die Preisspanne von billig bis zu teuer in den Regalen steht. Dann doch lieber auf alt bekannte Produkte zurück greifen und die halten ja auch eine Weile lang...


28.05.2016 11:58    |    tartra

Finde das von Umweltaspekt relativ bedenklich, so ein Felgenreiniger ist eine schöne zusätzliche Chemiebombe.:rolleyes: Wurde ja angesprochen, wie toll der FR nach Bergwiese duftet:D

 

Für mich die beste Lösung sind Ceramic Bremsbeläge, nur noch ein leichter weiß-gräulicher Schimmer nach Wochen, im Zweifelfall mal kurz mit Wasser+Schwamm abspühlen. Mir kommt da nichts anderes mehr zwischen Bremsscheibe und Bremskolben.:p

 

PS.

Bei diesen tollen VW Felgendesign, braucht man doch auch mit dem Schwamm höchstens eine Minute?:D Da ist man mit Handarbeit, schneller als irgendein Indikator umschlägt.:D


28.05.2016 12:07    |    cleanfreak1

@tartra,

 

es halt halt nicht jeder diesen Gedanken wie du bzw. ich selber habe bei mir auch aus dem grund die Ceramic verbaut. Bei den Fahrzeugen die das nicht haben, bleibt halt einmal Jährlich der Griff zum Felgenreiniger oder halt öfters.

 

Und zum Thema Chemiebomben, ich denke mal da hat jeder seine Meinung und viele mal ist es besser wenn man nicht alles weiß...!!


28.05.2016 14:36    |    cleanfreak1

angetan von meiner gestrigen Reinigungsaktion kam heute der Nachbar an, der ansonsten das ganze immer belächelt und frage ob man seine Felgen doch auch nicht mal sauber machen kann:rolleyes:. Klar sagte ich ihm doch gleich zu...:D:D

 

Somit konnte ich gleich mal wieder den Reiniger testen. Felgen wie immer etwas eingesprüht und wirken lassen bis sich der Indikator zeigt. Hier waren die Felgen doch etwas mehr verdreckt und daher musste nach dem ersten abspülen mit dem HD noch eine weitere Runde gemacht werden, aber dazu brauchte es dann für das Felgeninnere auch den Pinsel. Der Reiniger hat den alten Schmutz sehr gut angelöst und mit dem Pinsel war es nur wie ein darüber wischen um den Schmutz ab zu bekommen.

 

Und als ich fertig war, gab es von meiner Seite nur einen Kommentar.... :D:D



28.05.2016 20:04    |    VentusGL

Gute Ergebnisse, wobei die Felgen noch nicht richtig schmutzig sind, bis auf das Innere der Opelfelge. Zum Thema Ceramic ist es so, dass wenn man sehr viel unterwegs ist, so wie ich, die Felgen trotzdem schmutzig werden. Sicher ist es deutlich weniger, als mit herkömmlichen Belägen, die ich hinten fahre - aber es ist auch keinesfalls so, dass die Felgen sauber bleiben.

Für wenig-Fahrer eine saubere Lösung, für viel-Fahrer heisst es doch hin und wieder Felgen gründlich putzen. Meine sind noch mit dem chemical-guys wheel guard beschichtet und trotzdem sind das alles keine Wundermittel - sie verzögern nur den Verschmutzungsprozess.


28.05.2016 20:27    |    cleanfreak1

aber du musst zugeben das sich die Felgen so aber leichter reinigen lassen


29.05.2016 11:10    |    tartra

Nimm es mir bitte nicht übel, möchte nicht der Oberlehrer sein, aber den Fotos zu urteilen setzt du den Felgenreiniger irgendwo zu Hause ein? Wenn man das Chemozeug bei einer Waschanlage verwendet ok, aber auf unversiegelten Boden geht doch gar nicht...:(

 

Das meine ich mit unsinnigen Felgenreinigern, zu viele Leute wüten damit gedankenlos rum und das Zeug hat es in sich.


30.05.2016 10:24    |    touranfaq

Ich will jetzt hier nicht rumunken, aber das bekommst Du mit dem Aluteufel grün auch hin, und der kostet nur die Hälfte (ein Liter rund 10 Euro). Hab den gerade gestern wieder benutzt, nach 1.000km in den Alpen die Felgen pechschwarz, Aluteufel drauf und nach 2 Minuten mit dem Gartenschlauch (NICHT Hochdruck!) abgespritzt... sauber.


30.05.2016 14:19    |    cleanfreak1

klar kann so etwas auch der Aluteufel, aber es gibt ja auch noch andere Hersteller die man mal testen möchte...


31.05.2016 08:48    |    enrgy

kurze frage: kann man das zeug auch auf klarlackierten felgen anwenden, oder ist der klarlack hinterher matt?

weil die gezeigten felgen sind doch alle matt gepulvert, da fällt das nicht auf, wenn etwas zuviel schärfe gleich etwas pulver mit runternimmt.

ich hab noch nie felgenreiniger benutzt, auch weil ich noch nie besonders pflegenswerte felgen hatte, nur immer das original 08-15 design in eben diesem mattsilber. da hat mir alle paar monate bei der autowäsche der schwamm gereicht. vieles geht ja schon mit spüli runter, aber die kleinen schwarzen punkte werden halt immer mehr, weil man da mit chemie nachhelfen muß.

jetzt hab ich aber vor 2 jahren borbet xrt gekauft, in weiser voraussicht meiner putzunlust in grau. aber die sind ja teilweise an den speichen auf glanz gedreht und dann komplett klar glänzend versiegelt. habe keine lust mir die dinger mit einem scharfen mittel matt zu putzen. dann laß ich sie lieber dreckig wie sie sind.


31.05.2016 08:52    |    touranfaq

Ich hab auch Felgen die poliert und klar lackiert sind, ein säurefreier Felgenreiniger (wie der Aluteufel Grün oder P21S) richtet da keinerlei "Schäden" an, das gleiche dürfte auf andere säurefreie Felgenreiniger auch zutreffen.


31.05.2016 12:36    |    cleanfreak1

@enrgy,

 

hier der Link zur Herstellerseite und dort steht, das der Reiniger ohne Säure auskommt.


31.05.2016 12:48    |    GTInjection

auch sehr gut und wesentlich günstiger...https://www.kfzteile24.de/artikeldetails?...


31.05.2016 14:32    |    enrgy

ok, danke! wie gesagt, habe keine erfahrung mit dem zeug und nur irgendwo mal hier am rande gelesen, daß es da unterschiede geben kann.


31.05.2016 16:45    |    duselette

wohl eher durch Zufall habe ich vor einiger Zeit mal einen Küchen-Fettlöser (diese billigen, zu 99c/l) mittels Sprüher zur reinigung meiner Felgen benutzt.

 

Ich hatte diesen fettlöser am Auto wegen einer Fertan-Behandlung genommen und da hat er so ziemlich alles mal abglöst an Dreck was ging, und auf den Felgen nach kurzer Einwirkzeit schön den Bremsstaub und Dreck mit abgelöst.

 

Mache ich jetzt immer als Vorbehandlung vor dem selber waschen, auch Insekten und Vogelkot geht super damit weg. Nachteil: er löst halt auch Wachse / Fette


31.05.2016 20:41    |    cleanfreak1

@GTInjection,

 

hast du mit dem schon Erfahrungswerte!


31.05.2016 21:37    |    GTInjection

Ja.der reiniger ist super,ergiebig und nicht aggressiv.

gruss


Deine Antwort auf "Liquid Elements Dust Cracker Felgenreiniger"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 13.07.2015 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Hinweis

Der Blog ist auf die Auflösung Größe "L" ausgelegt. Einstellung dazu siehe am Ende der Seite.

Blogleser (213)

Besucher

  • anonym
  • Lilly_Kessler
  • nmw87
  • CaddyDomi
  • STausU
  • Audi-Garage
  • AB530e
  • Halver1
  • Speed989
  • matzinho

Blog Ticker