• Online: 2.214

benzsport

Star Diagnose, Xentry, Vediamo, Codierungen und Nachrüstungen für Mercedes

01.07.2017 10:21    |    benzsport    |    Kommentare (25)    |   Stichworte: 164, 166, 171, 172, 176, 203, 204, 207, 209, 211, 212, 213, 218, 220, 231, 246, 639, 987, Gurtwarner, Gurtwarnung, KI, Tacho

img-9999img-9999

Gibt ja schon seit Jahren das Thema mit dem Gurtwarner.

 

Klar kann man den per Diagnose deaktivieren, jedoch werden viele mittlerweile verleitet entsprechende Dummies zu kaufen, die ins Gurtschloss gesteckt werden.

 

Vielen ist nicht klar, was das bedeutet.

 

Das Auto denkt man sei korrekt angeschnallt und löst im Unfall den vollständigen Insassenschutz aus.

Wäre man nicht angeschnallt und der Gurtwarner deaktiviert, würde das System nur zum Teil auslösen.

 

Mittlerweile werden diese Teile schon bei allen gängigen Onlineshops verkauft, aber auch in Geschäften wie ATU bekommt man sowas.

 

Man sollte da nicht mit seinem Leben spielen und sich lieber anschnallen.

 

Sei kein Dummie. ;)

Hat Dir der Artikel gefallen? 7 von 9 fanden den Artikel lesenswert.

01.07.2017 10:28    |    nick_rs

Mir erschließt sich nicht der Grund warum man sich nicht anschnallen sollte. Klar, wenn ich das Auto von vor der Garage in die Garage fahre schnalle ich mich auch nicht an, aber die paar Male kann man es eben piepsen lassen. Bei jeder Fahrt die über 50m hinaus geht wird sich angeschnallt. Ich fühle mich ohne Gurt auch komplett unsicher und möchte garnicht wirklich fahren. Und welchen Sinn hat es den Gurt weg zu lassen? Ob die restlichen Systeme auslösen oder nicht, ohne Gurt kann der kleinste Bagatellschaden zu ernsten bis tödlichen Verletzungen führen.


01.07.2017 10:53    |    LotusElise2014

ich fahre in meiner Elise auch einen Gurt Dummy aber nur deshalb weil ich auf Rennstrecken und Passstraßen mit 4 - Punkt Gurten unterwegs bin. Prinzipiell ist es mir unverständlich wiso man überhaupt Gurtwarner deaktivieren sprich ausprogrammiern kann


01.07.2017 11:40    |    Trottel2011

Bevor ich überhaupt den Motor starte sorge ich dafür dass alle Insassen angeschnallt sind. Wer sich nicht anschnallen will, fährt nicht mit!


01.07.2017 11:44    |    Goify

Bis auf medizinische Sonderfälle sehe ich keinen Grund, sich nicht anzuschnallen.


01.07.2017 11:54    |    St. Abilus

Beim Lancia Delta III kann man den Ton im Bordcomputer an/ausschalten, die optische Anzeige im KI bleibt. Habe den Ton abgewählt, schnalle mich aber trotzdem immer an.:)


01.07.2017 12:34    |    LotusElise2014

Goify - nur Interesse halber - was wäre der besagte medizinische Sonderfall?


01.07.2017 13:27    |    DeutzDavid

Im Dorf meistens nicht, am Traktor hab ich sowieso keine

 

 

Da fliegt man durch die Scheibe und hat dann vlt. das Glück zu überleben


01.07.2017 14:00    |    LotusElise2014

@DeutzDavid auch da muss ich leider widersprechen,

 

ich kenn einige betätigte fälle wo ein gurt im Traktor dem Bauern das Leben gerettet hätte.

Fall 1 - Bei Holz Rückearbeiten im Gebirge hat der Stamm den Trecker vom Forstweg gezogen der Fahrer erlitt einen bruch der Halswirbelsäule nachdem der Traktor sich überschlagen hat. Trecker fährt heute wieder

 

Fall 2 - beim Schneeräumen vom weg Abgekommen- 50m Absturz - Fahrer flog über geborstene seitentüre raus und wurde erdrückt

 

Fall 3 - Mäharbeiten mit Aebi Schlepper / Kombi Trac - speziell für steiles gelände gebaut. auch überschlagen und erdrückt.

 

und ja ich fahr in unserem Deutz Agro bzw im Radlader mit Gurt


01.07.2017 14:08    |    DeutzDavid

Die Neuen haben alle einen Bauchgurt, gabs damals noch nicht

 

 

Traktorunfälle gehen meistens tödlich aus, trotz Überrollbügel oder Kabine, das ist die traurige Realität


Bild

01.07.2017 14:23    |    Goify

Ein medizinischer Grund kann eine frische OP sein, wo kein Druck auf den Oberkörper ausgeübt werden darf. Das erhöhte Risiko bei einem Unfall muss man dann in Kauf nehmen. Andere Gründe sind eine Körpergröße unter 1,50 m oder extremes Übergewicht, wo der Gurt zu kurz wäre.


01.07.2017 15:20    |    benzsport

Gibt noch ein paar andere Gründe ist aber auch egal, entscheidend ist der Gurtdummy macht es nur schlimmer.


01.07.2017 20:16    |    Mackhack

Ganz einfach, Taxifahrer sind von der Gurtpflicht befreit wenn sie Passagiere befördern. Ingenieure sind von der Gurtpflicht befreit während sie auf den Teststrecken unterwegs sind. Polizisten sind bei Einsatzfahrten befreit (sofern jemand so dumm sein sollte bei Blaulichteinsätzen mit Geschwindigkeiten jenseits von 100+ km/h unangeschnallt unterwegs sein will). Es gibt noch viel mehr, aber das kann man sich selbst erarbeiten sofern das hier jetzt wirklich zu einer Doktorarbeit von Propheten werden sollte die keine Passagiere mitnehmen weil sie sich nicht anschnallen möchten oder anderen vorschreiben wollen wie sie ihr Leben zu führen haben. Einfach mal über den Tellerrand schauen.


01.07.2017 20:54    |    Zetapot

Ein ganz profaner Grund das gepiepe auszuschalten ist ein Rucksack o.ä. auf dem Beifahrersitz. Beim Mitsubishi Colt ist der Gewichtssensor so sensibel, dass es im Alltag ständig piept, wenn ich was auf dem Beifahrersitz liegen habe. Auch beim Rangieren piepts oder im Stehen, wenn der Motor an ist. Fahren würde ich auch nie ohne Gurt.


01.07.2017 22:09    |    JWeiden

Hast recht Benzsport,

 

vielen ist nicht bewusst , dass hinter dem Anschnallen eine Logik steckt.

Es sieht folgendermassen aus.

In Amiland sind die Airbags und auch die Front Wagen Strucktur auf nicht Anschnallen ausgelegt und in ECE ensprechend auf Anschnallen.

Und das ist das kritische. Der Gurt nimmt Energie auf die dann vom Airbag aufgenommen wird.

Wenn ich es richtig in Erinerung habe werden in Amiland die Airbags mehr aufgeblasen als bei uns.

 

Ich selber fahre nicht los bis alle richtig angeschnallt sind. Auch hinten.

Der S212 zeigts ja prima an.

 

Kürzlich wurde ich angesprochen ob man per Diagnose die Sitzbelegung auf dem Beifahrersitz ausschalten kann.

Was auch schwachsinn ist. dann wenn ich mich richtig erinnere immer der Airbag für den Beifahrer ausgelöst wird.

Gibt da ja auch so schönbe Sitzbelegungsmaten emulatoren, werden auch bei ebay angeboten. Ich rate gu8rndsetzlichvon so nem kram ab. Abreitskollege hat letzens noch drüber nachgedacht sich den EMulator reinzusetzen und nicht eine neue Matte. Zum Glück hab ich ihm das ausgeredet.

 

Das kommt immer dem gleich. Motorleuchte leuchtet ach lass uns einfach einne Aufkleber drauf machen. Dann seh ich die Leute nicht mehr. Wird schon gut gehen.


01.07.2017 22:25    |    Mackhack

Auch in USA muss man sich anschnallen (Pflicht, deutlich höhere Bußgelder beim erwischtwerden als in D). Was anders ist sind die Aufprallgeschwindigkeiten bei denen die Airbags auslösen müssen. Die Airbags werden nicht pauschal mehr aufgeblasen, aber durch die WSS wird erkannt wie schwer der Beifahrer ist, entsprechend gibt es 2 Zündpillen, für mehr oder weniger Gase im Airbag.

 

Was die Emulatoren angeht stimme ich voll zu. Ist Quatsch, kann tötlich enden.


01.07.2017 22:50    |    ElHeineken

Also zumindest bezüglich der Taxifahrer gilt die Ausnahme wohl seit 2014 nicht mehr: http://www.spiegel.de/.../...enftig-auch-fuer-taxifahrer-a-992623.html


01.07.2017 23:59    |    nick_rs

2 Stufige Airbags sind auch bei deutschen Herstellern Gang und gebe. Nur VAG hängt da hinterher.

Dass man nicht los fährt ohne dass die Mitfahrer angeschnallt sind kann ich verstehen und hat nichts mit "jedem das seine" zu tun, denn Mitfahrer hinten können unangeschnallt auch schnell zum gefährlichen Geschoss für die Vorderen werden. Dazu wirst du nicht mehr glücklich wenn ein Mitfahrer in deinem Auto stirbt. Ob er selbst schuld war weil er sich nicht anschnallte ist dann irrelevant. Er starb in deinem Auto...


02.07.2017 00:31    |    Mackhack

Ich gebe dir mal noch einen weiteren persönlichen Grund. Ich arbeite viel im Auto mit der SD und anderen Laptops für verschiedene Projekte und das Gepiepe über Stunden ist einfach nur lächerlich. Desweiteren brauche ich keinen Hersteller der mir vorschreibt was ich wie zu tun habe. Auch bei mir ist es noch nicht einmal vorgekommen dass ich unangeschnallt fuhr. Es ist etwas das so natürlich ist wie das Atmen. Einsteigen, anschnallen, anmachen, losfahren. Gleiches gilt für Licht wenn es dämmert. Wie so viele Leute das Licht vergessen, ja selbst mitten in der Nacht ist schon so fraglich dass man sich wundern muss ob diese Leute überhaupt hinter das Steuer gehören. Dass TFL nicht dabei helfen wenn die Autos dann noch nicht mal selbständig bei Dämmerung das Licht anschalten hilft auch nicht.

 

Aber Hauptsache alle 4 Stunden kommt die Kaffeetasse im KI :(


03.07.2017 10:35    |    JWeiden

ja die Kaffetasse nervt da hast du recht. Besonders wenn man nur noch knapp 25-50 km zu fahren hat.

Die kann man aber auch ein wenig unsensibler einstellen/codieren. zumindest habe ich das kürzlich noch gesehen.

Bei mir ist die das letzte mal nach 8 Stunden Fahrt angesprungen und da war ich schon ein wenig am A.....

Soweit ich mich erinnere ist sie bei mir auf der geringsten Stufe eingestellt. Somit dann auch OK.

 

In den Kombiinstrumenten kann man sie doch ganz ausschalten. meine ich mich zu erinnern.

Springt sie dann trotzdem noch an? ähnlich wie man das ESP nicht komplett ausschalten kann?

Spekuliere gerade nur.


03.07.2017 15:51    |    JWeiden

@Mackhack

und du vertust dich bezüglich der Anschnallpflicht in Amiland.

In New Hampshire gibt es keine Anschnallpflicht. Das ist dann der Grund warum die Airbags auf nicht anschnallen für Amerika ausgelegt werden und auch mehrstufig der Airbag ausgelöst wird.

Dies ist leider kontraproduktiv wenn du angeschnallt bist. Gibt hierzu Untersuchungen mit Dummys und Crashtest sowie CAE Simulationen welche für alle Märkte in denen ein Fahrzeug verkauft wird durchgeführt werden. Die Crashtest haben dann natürlich auch unterschiedliche Vorgaben zur Geschwindigkeit und auch zu den Lasten auf die Dummys. usw.

 

Aber verstehe mal einer die Amis. Darfst ja den Amis nichts vorschreiben auch nicht dass sie sich gefälligst anschnallen sollen.


03.07.2017 15:53    |    Mackhack

Bei uns ist es Pflicht sowie in vielen anderen Bundesstaaten auch. Glaube mir ich habe jeden Tag damit zu tun. Was juckt denn New Hampshire :) Den Quatsch mit den Amis darf man nichts vorschreiben ist auch völlig daneben. Was hat das hier zu suchen?


06.07.2017 10:42    |    JWeiden

Aha, Du hast damit jeden Tag zu tun.

Bist du in einer Saftey Abteilung eines OEMs tätig in der Airbags (USA & ROW) ausgelegt werden?

oder verkaufst du die Airbags einfach nur über die Ladentheke? ;-)

Und hast dadurch damit jeden Tag zu tun?


06.07.2017 14:04    |    Mackhack

Viel besser und spannender. Aber im Internet hat solch eine Information nichts verloren da es persönlich ist. Und ins lächerliche muss man dieses Thema auch nicht ziehen.


08.10.2017 20:39    |    Multimeter77

Eine zwar uralte, aber zeitlos interessante Werbung zum Thema "Kann ja jeder selbst entscheiden, ob er sich anschnallt". Lief zwar im britischen Fernsehen, ist aber definitiv FSK16.

https://www.youtube.com/watch?v=mKHY69AFstE


26.01.2018 17:00    |    Trackback

Kommentiert auf: benzsport:

 

Deaktivierung der Gurtwarnung im KI Anschnallhinweis

 

[...] Quellen und Mythen direkt bei Mercedes möglich.

 

Ein weiterer interessanter Artikel zu dem Thema gibt es hier.

 

Es ist zwar umständlicher einen Codierer oder Mercedes zu bemühen, aber es ist die Sichere Variante, [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Der Gurtwarner und die Lösungen. Höchst bedenklich."

Kontak und Anfragen

Bekomme immer wieder Anfragen zu Anleitungen oder Support für die Software, sowas setzt das nötige Wissen vorraus.

An einem gegenseitigen Erfahrungsaustausch bin ich interessiert, jedoch muss dazu auch was zurückkommen.

 

Kontakt nur in Deutsch oder Englisch

Contact only german or english.

 

Ich komme aus Berlin.

 

Bei Anfragen, bitte Fahrzeugtyp und Baujahr angeben, auch Ausstattung wie z.B. Comand oder Audio20, MPC usw.

Eine Angabe 1313 ist sinnfrei weil es nur bedeutet das Mercedes der Hersteller ist.

 


Übersicht der Codierungen nach Modell

 

Alles zum AMG-Menü

 

Alles zur Schildererkennung

 

Alles zur RFK

 

Video in Motion

 

Alles zur Heckklappe

 

Firmwareupdate NTG 4.5 Silberdesign

 

Firmware KI Silber Design

 

CarPlay

 

Aufdecken Tachomanipulation

 

Gebrauchte Tachos

 

Porsche Codierungen

 

Termine

 

VIN Decoder (externer LINK)

 

Kontakt:
Per Whatsapp unter 01575/1749233 aber nur Whatsapp/SMS oder per Email, imessage (benzsport@me.com) und Skype/WeChat (benzsport).

 

Kontakt am besten über Whatsapp oder Mail aber bitte nicht parallel, das ist unmöglich für mich dann zuzuordnen.

Dann bitte ich auch um Verständnis, das ich keine 24h Hotline bin.

 

Ich komme aus Berlin, bin aber gelegentlich in ganz Deutschland unterwegs.

 

August 2020 Rügen / Usedom möglich.

 

Am 26. und 27. Januar 2020 wieder Düsseldorf.

 

Sommer 2020 Rostock/Strahlsund/Stettin/Kühlungsborn und Dänemark/Schweden.

 

Oktober und Anfang Dezember 2020 in Hamburg.

 

Über den Jahreswechsel 2020/2021 bin ich auf Sylt.

Wer bedarf auf der Insel hat kann sich gerne melden.

 

Ende Januar 2021 wieder Düsseldorf.

 

Termine sind Fix.

 

Anfragen über die genannten Mail oder Nummer.


Die Bilder und Texte in meinem Blog sind mein geistiges Eigentum, eine Verwendung ohne meine Einwilligung ist untersagt.

SCN Codierung und Seed Keys

Bei mir ist es möglich nach Absprache SCN Codierungen zu machen und auch zum Codieren nötige Seed Keys zum entsperren der Steuergeräte zu erhalten.

 

Spezielle Files für Steuergeräte- Entriegelung, keine Seed Key Berechnung nötig.

 

Kann auch EEPROM Datensätze anpassen und überarbeiten.


OBD-Dongles zur Codierung des AMG-Menü IC222 (205), IC204 und IC172.

 

Ich richte aber keine Software zum Codieren ein oder gebe Anleitungen zum Vorgehen.

Mopf Tacho im 205 Vormopf

In Arbeit ist die Nachrüstung des Mopf-Voll-LCD Tacho in den Vormopf.

 

Hardware ist bestellt und eingetroffen. Ein Mopf AMG Voll-LCD. :D

Suche derzeit noch nach Schaltplänen und der Bestellnummer für den Stecker, der wurde geändert.

 

Angeblich hat sich auch einiges im Bussystem geändert, kann man aber nur probieren.

 

Neuigkeiten bald hier.

 

Phase 2: erster Test im 2015er 205

 

Phase 3 neuer Versuch, Software läuft fehlerlos!

 

Der Tacho vom W222 läuft fehlerfrei und passt nach einigen Modifikationen auch in das Amaturenbrett des W205 oder W253.

AMG Menü 205 253 447 222 217 213 238

EEPROM entschlüsselt.

 

Finale Phase.

Aktivierung in den Tachos von W205 S205 X253 W447 und W463 möglich.

Blogartikel

OBD Programmier-Adapter in Finaler Phase!

 

W222 W217 noch in Arbeit, Anpassung der verschieden Firmwareversionen. Finale Phase.

Blogartikel

AMG Menü im Mopf

 

 

IC213 erste Testphasen.

Blogartikel

AMG Menü läuft!!!

Blogartikel

 

 

IC213 Virgin möglich!

Blog Favoriten

Blog Ticker

Übersicht der Artikel im Monat

Blogleser (531)