• Online: 4.400

31.08.2010 15:46    |    SerialChilla    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: Audi 80

Meine aktuelle Garage habe ich an einem Tag gemietet, an dem der Boden mit gut zehn Zentimetern Eis bedeckt war. Als dann der Audi im Frühling auf der Einfahrt aufsetzte war ich dann schon ziemlich geschockt - den großen Klotz hatte ich damals einfach nicht gesehen!

In Anbetracht dieser Tatsache war es nicht besonders tragisch, dass der Vermieter das Objekt verkauft hat und mir somit kündigen musste - mit dem Golf wäre ich eh nicht reingekommen :D

 

 

Im Umkehrschluss hieß das allerdings, dass der Audi schon im August rausmusste.

Eine Kurzzeitzulassung war schnell besorgt (man gönnt sich ja sonst nichts...), also konnte ich den Dicken ein bisschen Gassi führen :)

Die Chance habe ich auch direkt genutzt, um das Öl zu wechseln, den Zahnriemen zu entspannen und den Zündzeitpunkt zu korrigieren. Man möchte im Winter ja ein funktionsfähiges Auto haben...

Außerdem habe ich ihm auch mal ne Wäsche gegönnt.

 

 

 

Was soll ich sagen... er steht echt gut da und fährt sich ausgezeichnet. Gefühlsmäßig marschiert der Golf zwar besser, aber damit kann ich leben ;)

Am Ende des Tages stand er dann sicher in seiner neuen Behausung...

 

 

Jedenfalls habe ich mich jetzt dazu entschieden, den Audi doch erstemal zu behalten.

Und auch wenn es mir jetzt schon wieder deutlich zu kalt ist, freue ich mich auf den ersten Schnee :cool:


10.08.2010 20:45    |    SerialChilla    |    Kommentare (24)    |   Stichworte: Golf, Golf II, GTI

Da bereits abgelaufen war es höchste Zeit, die Plakette auf dem hinteren Nummernschild wieder auf den aktuellen Stand zu bringen.

Ich hatte ja schon ein bisschen vorgearbeitet, insofern konnte ich mit einem guten Bauchgefühl an die Sache gehen. Trotzdem hab ich den GTI erstmal schön sauber gemacht - kann ja nicht schaden ;)

 

 

Die größte Hürde war der Bremsenprüfstand. Nicht wegen mangelnder Bremsleistung, sondern Bodenfreiheit :D

Glücklicherweise ist die Lippe ein recht flexibles Original VW Teil, das sowas ohne größeren Spuren überlebt.

 

Der Rest war dann Routine, das Ergebnis wie gewünscht:

 

 

Es ist schon eine Genugtuung, wenn ein fast 21 Jahre altes Auto so locker durch die Hauptuntersuchung kommt :)

 

Vielen Dank an alle Daumendrücker und natürlich meinen Prüfer, mit dem ich wieder äußerst nett gequatscht habe.

... auf zwei weitere Jahre :D


10.08.2010 03:11    |    SerialChilla    |    Kommentare (12)    |   Stichworte: Golf, Golf II, GTI

Ich hab den GTI heute nochmal auf die Bühne genommen, weil der Auspuff nicht korrekt ausgerichtet war. Der Vorschaller schlug mit aller Kraft gegen den Unterboden - so fahr ich beim TÜV nicht vor!

Da an der Anlage nichts mehr serienmäßig ist (Supersprint Fächer - VR Metallkat - Gillet Komplettanlage) muss man halt n bisschen rumprobieren, bis es richtig passt...

 

 

Nach einer kleinen Korrektur am Kat und der einen oder anderen Winzigkeit hing das Gebammel dann genau richtig. Der Endtopf ist auch etwas weiter in die Mitte des Ausschnittes gerutscht - passt :)

 

Bis hierhin wenig spektakulär.

 

Auf dem Heimweg wollte mein Motor aber plötzlich nicht mehr so, wie mein Gasfuß. Erst setzte er kurz aus, verlor an Geschwindigkeit und ging starb dann ganz ab.

Weder ein Schlüsseldreh, noch Einkuppeln oder gute Worte ließen ihn wieder anspringen - Mist! Das ganze passierte natürlich auf der linken Autobahnspur. Murphy halt ;)

 

Ich hab ihn ausrollen lassen (was blieb mir anderes übrig?!) und landete direkt auf der Autobahnabfahrt. An alle, die ich heute auf der 114 blockiert hab: Es tut mir leid :)

Warnblinker, Warndreieck, Warnweste... das übliche Programm. Der gelbe Engel ließ auch nicht lange auf sich warten und schleppte mich zur nächsten Tanke, wo wir fachsimpelten.

 

Hier die Problembeschreibung:

Schlüssel auf Zündung - die Zündspule produzierte einen Funken. Beim Startversuch gabs dann keinen mehr. Hallgeber und Zündspule arbeiteten ordnungsgemäß... Der Mann vom Fach diagnostizierte ein defektes Zündsteuergerät.

 

Ich hatte grad keins am Mann und musste noch arbeiten, also blieb der Golf stehen und ich verschob den Rest auf später.

 

 

An dieser Stelle noch ein großes Dankeschön an Edition82, der mich dann mitten in der Nacht abgeholt hat, um den Bock wieder zum Laufen zu kriegen, und an Darkviolet, der schon mit ner Ersatzteillieferung in den Startlöchern stand! :)

 

 

Wir stellten schnell fest, dass das Zündsteuergerät nicht die Ursache für des Barons neueste Zickereien war. Im gleichen Atemzug kam dann auch raus, dass es am Steuergerät lag. Den entscheidenden Hinweis lieferte die durchgehend laufende Benzinpumpe.

Ich hab das Teil eben mal aufgeschraubt, zu erkennen ist nichts:

 

 

Durch meinen reichhaltigen PF Vorrat (vgl. Blogartikel zu den Motorumbauten) hatte ich noch eins in Reserve. Das wurde schnell aus Muttis Schuppen hervorgekramt und eingebaut.

Sicherheitshalber haben wir die Kontaktstellen des Massebandes (Motor - Karosserie - Batterie) aufgefrischt, da genau diese gerne den frühen Steuergeräte-Exitus hervorrufen.

Und siehe da: Der Karren läuft wieder! :)

 

 

Es kann nachher also wirklich zum Prüfer gehen... und direkt dadrauf zum Tuner, damit das neue Steuergerät die angepasste Software bekommt.


07.08.2010 14:14    |    SerialChilla    |    Kommentare (20)    |   Stichworte: Golf, Golf II, GTI

Damit der Bremsenprüfstand das einzige Hindernis bei der Hauptuntersuchung bleibt gebe ich mir Mühe, alle möglichen Mängel zu beseitigen, bevor der Prüfingenieur was auf der Liste vermerken kann.

Deswegen habe ich gestern meinen Nachmittag für den Dicken geopfert und mich um ein paar Kleinigkeiten gekümmert, die anstanden.

 

Punkt 1 auf der Liste: Auspuffgummis!

Durch das Hitzeschutzband um den Fächerkrümmer wird die gesamte Auspuffanlage recht warm. Gepaart mit der mangelnden Flexibilität geht das ganz schön auf die Gummis. Und da man ja nicht immer alles dabei hat, sah mein Provisorium so aus:

 

 

Erstaunlicherweise hielt diese Version am längsten!

Eine stabile Alternative zum Serienteil musste also her. Fündig wurde ich bei Mercedes: Hinter der Teilenummer A 107 492 00 44 verbirgt sich ein Auspuffgummi mit einvulkanisierter Kette.

Kostenpunkt: Knapp 20 Euro für 2 Stück.

 

 

Mehr Infos zu diesem Thema gibts hier :)

Sollte halten:

 

 

Weiter zum nächsten Punkt.

 

Da ich der festen Überzeugung bin, sehr tief fahren zu müssen, habe ich einen recht hohen Domlager Verschleiß.

Nach 2,5 Jahren Gewinde auf Anschlag hatten es also meine (damals neuen) Febi Lager hinter sich.

Zum Glück erbarmte sich Kinixys und verkaufte mir einen kleinen Vorrat Originalteile für nen schmalen Taler :)

 

 

Eine teure Achsvermessung wollte ich umgehen, also mussten die Federbeine am Radlagergehäuse bleiben.

Kein Problem:

 

 

Gewinde ganz runter, Stütze unter die Querlenker, oben alles abgeschraubt, Auto hochgenommen und schon fällt einem das Domlager in die Hand :)

Eingebaut habe ich übrigens Teile vom G60, die etwas härter und stabiler sein sollen. Ich bin gespannt...

 

Nebenbei hab ich noch das Öl gewechselt und ein paar Schrauben an der Abgasanlage nachgezogen. Obs reicht, werde ich Dienstag erfahren :D


Blogempfehlung

Mein Blog hat am 13.06.2016 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Godfather

SerialChilla SerialChilla

Wade Wilson

Ford

 

Stammgäste (187)

Mein GTI

Mein Quattro

Zuletzt hier

  • anonym
  • Passat-Schrau-Baer
  • SerialChilla
  • Mr.Sandman99
  • Ecrue
  • Techno3101
  • Edition82
  • ewi286
  • GTI-2
  • eg4matze

Tweets

News