• Online: 4.246

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

25.07.2008 12:06    |    taue2512    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: Abholschein, Abholung, Autostadt, Bremerhaven, CC, Problem, Service, Vollmacht, Wolfsburg

So, Endspurt! Noch 8 schlaflose Nächte und ich kann endlich meinen CC in der Autostadt abholen!

 

Gestern hatte auch endlich das erste Autostadt-Anschreiben, datiert vom 17.6. in meinem Briefkasten in Frankreich, doch so richtige Vorfreude will sich partout nicht einstellen oder ist jedenfalls noch nicht bei mir aufgekommen.

 

 

Wieso? Ganz einfach!

 

Weil ich eigentlich immer dachte, das bei der Übergabe in der Autostadt einem das komplette Procedere abgenommen wird, also man dahin fährt, sich ausweist und ein nigelnagelneues Auto nach Hause mitnimmt. Pustekuchen! In der Abholcheckliste des Anschreibens steht auf einmal etwas von einem "Abholschein" und einer "Vollmacht", die man gestempelt mitbringen muss bei der Abholung eines Firmenwagens! Doch genau diese beiden - eigentlich wichtigsten - Dokumente hatte ich bislang noch gar nicht zu Gesicht bekommen und die Zeit wird langsam knapp. Mich trennen 1500km von meinem freundlichen und selbst mit DHL mindestens 24h Postweg. Wenn das mal alles bis dahin gutgeht?

 

Also rief ich heute früh bei meinem freundlichen in Bremerhaven an, war wohl Gedankenübertragung da dieser sich augenscheinlich gerade selber mit meiner Abholproblematik beschäftigte. Jedenfalls bestätigte mir mein Händler, das er diese Papiere nach erfolgreicher Anmeldung bei der Zulassungsstelle in Bremen (für nicht-Geographen: 65km südlich von Bremerhaven) spätestens Anfang nächster Woche bei sich auf dem Tisch liegen hat. Und genau DA lag das Problem denn Bremerhaven liegt nicht wirklich auf meiner geplanten Reiseroute zur Autostadt!

 

Wenn diese Dokumente bis Dienstag nicht in der Post zu mir nach Frankreich unterwegs sind, kann ich meinen Flug nach Hannover wohl stornieren weil keine Abholung erfolgen kann.

 

Also, tief durchatmen - es gibt immer noch (mindestens) drei Optionen:

 

  • OPTION I: Allet wird juuut, die Papiere gehen Dienstag in Bremerhaven in die Post und sind Donnerstag bei windstille und ruhigem Wetter in meinem Briefkasten in Südfrankreich! Nein bloss nicht, das wäre zu riskant!

 

  • OPTION II: Ich komme in Hannover mit dem Flieger um 11.20h an, anstatt direkt zur Autostadt mit dem Mietwagen zu fahren (~100km / 1h) fahre ich via Bremen nach Bremerhaven, nehme den Kladderadatsch persönlich beim Händler entgegen und fahre dann zur Autostadt (~430km / 4h). Ähhhmm, ja. Somit kann ich dann schonmal den Freitag und die Führung, sowie den Tiguan vergessen. Wahrscheinlich ist dann mein Hotelzimmer auch schon weg wenn ich erst nach dem Abendessen dort aufschlage und - mal ehrlich - diese Konstellation birgt potentielle Beziehungsproblematiken in sich da wir Samstag schon die 1500km im CC nach Hause fahren werden.

 

  • OPTION III: Mal - nach kurzer Rücksprache mit meinem freundlichen - direkt die Autostadt anrufen, was die so vorschlagen. Gesagt, getan. Nach kurzer Wartezeit war ich mit einer netten Dame verbunden, erklärte kurz das Problem und die sagte dann das mein freundlicher die Kennzeichen und alle Papiere direkt in die Autostadt schicken könnte. Ich fragte dann wegen der "Vollmacht" und da stutzte die Dame, weil ein Stempel scheint in meinem Falle obligatorisch zu sein. Also, KO-Kriterium und zwingend zurück zur OPTION II?

 

Nein! Wir haben tatsächlich eine Lösung gefunden! Danach noch ein wenig Smalltalk und Buchung der Führung in englischer Sprache, achja sowie einmal den Tiguan-/Touareg-Parcours mit Sperrdifferential bitte! Alles vorgebucht mit Startzeiten, klappt doch!

 

LÖSUNG: Mein Händler schickt nun die ganzen Sachen nach der Anmeldung per Post in die Autostadt "Abholerwelt", und sendet mir per Fax die Vollmacht zu. Ich füge meinen Ausweis als Kopie hinzu und leite das in meine Firma nach Bremen zum abstempeln weiter. Die schicken das dann direkt - auch per Fax - in die Autostadt. Und denn sollte alles geregelt sein.

 

Bitte, bitte liebe VW "Business Prozess Manager"! Versaubeutelt mir bloss meinen Brief und das Fax nicht bis zum übernächsten Samstag! Ansonsten werde ich sehr böse! Ich werde auch versprechen Euch treu zu bleiben und den nächsten Firmenwagen in 3 Jahren wieder bei VW zu bestellen - denn aber wohl besser nicht zur Abholung in der Autostadt. ;)


25.07.2008 12:49    |    Trennschleifer45637

nette story

aber ein CC TDI als FIRMENwagen ???

interessant :D dürfte man erfahren was du so treibst in der FIRMA :confused:

reifenverschleiss testen :rolleyes: hehe spaß :cool:


25.07.2008 15:21    |    taue2512

Ja, sind gottseidank halt sind wir eine kleinere inhabergeführte Bude und zum Glück ohne besondere Firmenwagenrichtlinien was die Auswahl betrifft. Die einzige Regel, die bei uns greift lautet "nicht das gleiche Modell wie der Chef".

 

Und an sich geht die Rechnung auf, weniger Fluktuation und lauter zufriedene Mitarbeiter.

Guckst Du hier: www.presseportal.de/pm/58974/890233/autohaus


25.07.2008 17:56    |    Federspanner13127

Dein Händler kann alles an die Autostadt faxen, gar kein Problem - macht dir da mal keinen Kopf! Das Auto bekommst du so oder so! Durfte den CC auch schon fahren - sehr schönes Auto! Unser nächstes wird allerdings wieder ein Audi (A6 Avant)!


25.07.2008 19:08    |    Olli the Driver

Tja, hier ist ja dein Arbeitgeber der Besteller, daher brauchst du eine Vollmacht. Gibt es bei meinem AG im Intranet zum Ausdrucken. Das der Wagen für dich ist weiß der Hersteller ja nicht, daher musst du dich schon legitimieren.

 

Mit der Autostadt hatte ich aber auch schon so eine Abholgeschichte. Mein Golf IV war ein Privatwagen, aber über Großkundenkonditionen gekauft, lief daher auch über die Firmenadresse. Die Autostadt hat die Unterlagen dann an die Firma geschickt, aber nur zu Händen von "Herrn the Driver" :), ohne Vorname. Nun ist the Driver zum Glück kein so häufiger Name wie Meier oder Schmidt, aber auch mit diesem Nachnamen gibt es im Konzern mehrere Mitarbeiter. Der erste der den Brief bekommen hat hat dann freundlicherweise seine Nachnahmensvettern angerufen so das ich einen Tag vor Abholung doch noch alle Dokumente einschließlich Bahnticket bekommen habe.


02.08.2008 21:23    |    Trackback

Kommentiert auf: PASSAT CC TDI DSG:

 

Problembewältigung - "Erlebnis"-Abholung Autostadt Wolfsburg

 

[...] sagte man mir das meine Unterlagen noch nicht eingetroffen seien. Also wer in meinem Blog den Artikel "Autostadt - Abholung kompliziert" gelesen hat, weiss jetzt warum. Die Kollegen in der Autostadt waren echt superfreundlich und man versuchte [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Abholung Autostadt - mal kompliziert"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 01.10.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Electric Lounge

FOTOS DER WAVE2013

FOTOS DER WAVE2012

 

Hier geht's zur Electric Lounge

(Dem Stammplatz für alle, die am Thema eMobilität interessiert sind oder diejenigen die bislang dazu Fragen hatten...)

Twitter

Blog Ticker

Die schönsten Ausreden...

Besucher

  • anonym
  • Trabzonsporvr6
  • Blockpartie
  • uwes2403
  • Mario19667
  • Astra Twinport
  • Thomas08151
  • butterohnebrot
  • dank
  • Multivan_V