• Online: 4.786

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

Mein Bloque

Tuppermartin sein Blog ...words like violence, break the silence .........................................................into my little world

20.10.2015 16:23    |    XC70D5    |    Kommentare (260)    |   Stichworte: Active Tourer, Alte, Auto, Bandscheiben, B-Klasse, Gerontenmobil, Hirn-Flatulenzen, Inkontinenz, Kollisonswarner, Mercedes, Rollator, Sportsvan, Tempomat, tenjewberrymuds, Verkehrssicherheit, Warnung, Wohlfühlauto

silberruecken
Silberruecken

Heute geht es um mein absolutes Feindbild im Straßenverkehr: motorisierte Rollatoren, also huttaugliche Gerontenmobile à la B-Klasse, die nur mangels vernünftiger Hutablage keine Häkel-Klorollen spazieren fahren. Vorzugsweise sind diese Fahrzeuge silbern...oder grau in sämtlichen Schattierungen.

 

In die gleiche Kategorie wie die B-Klasse fällt der VW Golf+ (Das + steht hier für die Generation 60+), der jetzt in zweiter Generation „Sportsvan“ heißt. Der neue Name ändert jedoch nichts am Konzept, auch wenn er Sportlichkeit suggerieren soll. Wenn mein Oppa den Marathon mit seinem Rollator in 2 Jahren läuft, ist das zwar eine Leistung, aber trotzdem nicht sonderlich sportlich.

 

Und nicht zu vergessen, das neueste Modell in dieser Klasse, der BMW Active Tourer. Das ist der motorisierte Rollstuhl für die Junggebliebenen unter den Scheintoten.

 

Warum Feindbild?

Es gibt wohl kaum eine andere Fahrzeugklasse, die dermaßen auffällt, durch die Unfähigkeit ihrer Fahrer (noch) aktiv am Straßenverkehr teilzunehmen.

Aber das auf den oben genannten Nutzerkreis einzuschränken wird diesen Fahrzeugen nicht gerecht, nein, auch Fahrschüler verfallen beim Einsteigen in eine pre-senile Schockstarre und Taxifahrer scheinen an ihre bevorstehende Pensionierung zu denken, wo sie weiter Taxifahren müssen, um ihre karge Rente aufzustocken.

Es scheint, dass diese Fahrzeuge einen negativen Einfluss auf ihre Fahrer haben.

 

Ich bin normalerweise ein ruhiger und ausgeglichener Fahrer, aber wenn ich nur von weitem eine B-Klasse sehe, werde ich schon misstrauisch.

Besonders gerne, wenn man auf dem Weg zur Arbeit oder zu einem Geschäftstermin unterwegs ist, taucht wie aus dem Nichts so ein Gerät vor einem auf.

Mir passiert das meistens auf der Landstraße, also dort, wo man 100km/h fahren darf, wenn kein Schild etwas anderes vorschreibt. Der typische B-Klasse-Fahrer kommt hier schon bei rund 60km/h ins Schwitzen, weshalb er auch für längere Strecken die Autobahn eher meidet. Diese 60km/h sind aber dermaßen ins Hirn gemeißelt, dass diese auch eingehalten werden, wenn das Ortseingangsschild gerade passiert wurde und 50 angesagt wären oder eine Schule oder ein Kindergarten Tempo 30 erfordern. Der B-Klasse-Pilot ist da wie ein lebender Tempomat, leider mit nur einem einstellbaren Wert.

 

Besondere Vorsicht ist geboten, wenn mehrere Insassen in so einem Fahrzeug gesichtet werden. Hier handelt es sich meist um eine Ausflugsfahrt. Die Herrschaften unterhalten sich dann angeregt, wobei der Fahrer Konzentrationsprobleme bekommt und der Verkehr zur Nebensache wird. Es muss mit unvorhersehbaren Fahrmanövern gerechnet werden, wie plötzlichem Ausscheren, unvermitteltem Bremsen oder Abbiegen im letzten Moment, ohne den Blinker zu setzen.

Die beste Lösung ist hier Abstand zu halten, was dem eigenen Vorankommen sehr unzuträglich ist. Die Alternative wäre zu überholen, möglichst schnell und unauffällig, um die Insassen des zu überholenden Fahrzeugs nicht unnötig zu erschrecken oder sonst wie unter Stress zu setzen. Beim Überholen kann es dann aber durchaus passieren, dass die überholte B-Klasse plötzlich selber an Fahrt zulegt. Ob es an der Sogwirkung meines eigenen Fahrzeugs liegt oder einem Schaltfehler im Rentnerhirn konnte ich noch nicht ausmachen.

 

Wenn man jüngere Fahrer in einer B-Klasse sieht, die kein Taxi oder Fahrschulwagen ist, handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um ein Erbstück. Da soll es sogar Exemplare geben, wo der Fahrer sich ganz normal verhält. Hierbei handelt es sich aber um Gerüchte, welche ich bisher nicht bestätigen konnte.

 

Da der älteren Generation teilweise die Vorurteile bekannt sind, die mit dem Kauf eines solchen Fahrzeugs zusammen hängen, steigt mittlerweile eine Vielzahl von ihnen auf s.g. SUV um, die dann unter ihren Fahrern zu sehr unbeholfenen Vehikeln mutieren, aber dazu vielleicht demnächst mehr...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quellenangabe:

Dieser Artikel beruht auf eigenen Erfahrungen. Es handelt sich um die bereits zensierte Version.

Die Bilder wurden bei Wikipedia geklaut:

Bilder B-Klasse und BMW AT

Bild Golf Sportsvan

Bild Golf+

Hat Dir der Artikel gefallen? 33 von 58 fanden den Artikel lesenswert.

17.11.2016 12:18    |    XC70D5

Ich bin mir sehr sicher, dass er* noch einen Golf+ fährt...aber der Sportsvan steht schon auf der Liste für das nächste Fahrzeug...alleine...

 

 

*(oder sie? der Verkehrsteilnehmer?)


17.11.2016 23:45    |    GLKnrw

Das der Autor dieses Blog's so die Mercedes B-Klasse so verunglimpft, kann ich nicht nachvollziehen.

Jeder soll das Auto fahren was ihm gefällt. Wenn ich hier so einige Beiträge lese, frage ich mich, warum fahren diese Leute nicht in der Formel I . Kann es vielleicht sein, das sie untermotorisierte Fahrzeuge fahren?

Habe im Juli nach 6 1/2 Jahren meinen GLK350CDI gegen einen B220-4matic eingetauscht , der mit seinen 184PS nicht gerade das langsamste Fahrzeug ist.

Ich bin im Leben sehr viel Auto gefahren, schon wegen meines Berufes wegen.

Aber manchmal wurde mir Angst und Bange wenn ich die sogenannten 100PS Autos auf der Autobahn mit total überhöhter Geschwindigkeit fahren sah, deren Fahrer meinten in einem Rennwagen zu sitzen und das auch bei widrigen Straßenverhältnissen. Das die B-Klasse als Rentnerfahrzeug angesehen wird, ist weitverbreitet, das kommt evtl. daher das man etwas höher sitzt und bequemer einsteigen kann wie z. B. einem 3er BMW oder in eine C-Klasse und das ist für ältere Menschen von Vorteil.

Ich habe meinen Wechsel zur B-Klasse bisher noch nicht bereut und wenn ich meinen 184 PS die Sporen gebe,

dann kann ich für meinen Teil, nicht mehr von einem Rentnerfahrzeug sprechen.

 

Ich möchte mit meinem Beitrag keinen beleidigen aber seit etwas großzügiger zu älteren Fahrern, ihr werdet es auch eines Tages sein.

Grüße

GLKnrw


18.11.2016 03:25    |    ballex

Na, kein Grund sich deswegen angegriffen zu fühlen. Der Blogbeitrag ist mit einem gewissen Augenzwinkern zu sehen. ;)

Du schreibst ja selbst, dass die B-Klasse aufgrund ihrer (unbestrittenen) Vorzüge gerne von reiferen Fahrern gefahren wird. Und wenn man mit aktiven Sinnen durch die Welt schreitet, dann fällt einem schon sehr häufig die B-Klasse im Straßenverkehr durch - ich sage mal - "sehr bedachtes" Fahren auf. Hinzu kommen öfter mal Unfallmeldungen mit Senioren, wo oft ein bestimmter Fahrzeugkreis eine Rolle spielt...und die B-Klasse (und deren Konkurrenten von anderen Herstellern) ist da überproportional häufig dabei.

 

Das Ganze hat dann auch wieder einen ernsten Hintergrund, nämlich die alternde Gesellschaft und deren Teilnahme am Straßenverkehr, die B-Klasse ist da eher "Symptom" als Ursache. Diese Teilnahme kann bis ins hohe Alter gutgehen oder eben nicht.

 

Ich meine wir hatten es hier schon mal aber ich sage es gern nochmal: Ich bin für verpflichtende Tauglichkeitstests ab 70, wie es sie z.B. in der Schweiz und Schweden schon längst gibt. Davon haben alle etwas, die Senioren, die sich sicher sein können nichts falsch zu machen und guten Gewissens weiter am Straßenverkehr teilnehmen können, die Angehörigen, die nicht (wie heute so oft) teils machtlos zusehen bis es kracht und die restlichen Verkehrsteilnehmer, die vor fahruntauglichen Verkehrsteilnehmern geschützt werden.


18.11.2016 08:13    |    Sebicca

@GLKnrw: Lesen und verstehen. Natürlich sollte man auch ein wenig Grundkentnisse Humor und Satire haben...

 

Nichtsdestotrotz fällt es bei diesen Fahrzeugen häufiger, oder sehr oft auf... (und das mein ich wirklich ernst). Das nicht alle so sind sollte jedem klar sein.


18.11.2016 08:15    |    knolfi

@ballex schade, dass es in den Blogs kein "Daumen hoch"-Button gibt...für den letzten Absatz hast du dir diesen (von mir) verdient.


18.11.2016 12:38    |    XC70D5

Zitat:

17.11.2016 23:45 | GLKnrw

 

Kann es vielleicht sein, das sie untermotorisierte Fahrzeuge fahren?

Nein!

 

Zitat:

17.11.2016 23:45 | GLKnrw

 

Habe im Juli nach 6 1/2 Jahren meinen GLK350CDI gegen einen B220-4matic eingetauscht , der mit seinen 184PS nicht gerade das langsamste Fahrzeug ist.

Mein Beileid :p

 

Zitat:

18.11.2016 03:25 | ballex

 

Ich bin für verpflichtende Tauglichkeitstests ab 70, wie es sie z.B. in der Schweiz und Schweden schon längst gibt. Davon haben alle etwas...die Angehörigen...

Stimmt, da hätte ich ein CLK Cabrio von :cool:


01.01.2017 14:12    |    G.o.l.f.4

"..sehr häufig die B-Klasse im Straßenverkehr durch - ich sage mal - "sehr bedachtes" Fahren auf. .."

 

Ja hast du gut beobachtet. Die vielen Berufskraftfahrer des Bs fahren eben sehr erfahren. Taxifahrer eben!


18.06.2017 13:32    |    Elkman

auch parken ist nicht jeder AB-Klasse gegeben *eek*


Bild

18.06.2017 14:12    |    ballex

Knapp daneben ist eben auch vorbei... :D


19.06.2017 15:56    |    XC70D5

Der hat bestimmt für 2 bezahlt...


19.06.2017 15:59    |    G.o.l.f.4

@ ballex

 

Du schriebst:

..Hinzu kommen öfter mal Unfallmeldungen mit Senioren, wo oft ein bestimmter Fahrzeugkreis eine Rolle spielt...und die B-Klasse (und deren Konkurrenten von anderen Herstellern) ist da überproportional häufig dabei...

 

Hast du Quellen o. bist du verwandt mit den Gebr.Grimm?


19.06.2017 16:03    |    G.o.l.f.4

Ich meine wir hatten es hier schon mal aber ich sage es gern nochmal: Ich bin für verpflichtende Tauglichkeitstests.

Warum nicht so:

 

So wie regelmäßig die Technik überprüft wird = TÜV, sollte auch der Fahrer überprüft werden.

Wie im Flugverkehr.

Oder?

Hast du Angst davor?


19.06.2017 16:06    |    ballex

Quellen sind Google und die Berichte, die ich in der Regionalzeitung lese...dann kommt man zu dem Ergebnis, dass (alte)A und B-Klasse (neu/alt) überproportional bei Unfällen von Senioren eine Rolle spielen. Das liegt natürlich an der relativ großen Verbreitung der Autos bei diesem Fahrertyp.

 

Verwandtschaft mit den Gebrüdern Grimm ist mir laut Stammbaum nicht bekannt, nein. ;)

 

Angst vor einer Fahreignungsprüfung sagen wir alle 2 Jahre ab z.B. 70? Mitnichten...die fordere ich, siehe oben!


19.06.2017 16:50    |    Sebicca

Heute auch. Landstraße, schönes Wetter, kaum Verkehr. Plötzlich aus der Ferne - silberner Golf Plus. GUnd ich wurde nicht enttäuscht. Fährt Strich 70...also überholt und gleich mal angehupt worden. Danach noch fröhlich die Lichthupe im Rückspiegel....naja. Dann war er natürlich angefressen. Fährt mir in der nächsten Ortschaft förmlich im Kofferraum mit. Die Frau auf dem Beifahrersitz wild gestikulierend zu ihrem Mann. Dann kam wieder Landstraße, da wollte dann er überholen. Und was passiert? Vor einer Kurve schert der alte Herr aus, natürlich kommt Gegenverkehr. Hätte ich nicht gebremst wäre er wohl frontal in den Gegenverkehr gefahren. Dann biegt er am nächsten Supermarkt ein, da bin ich dann hinterher. Als wir beide ausgestiegen sind brüllt ihn seine Frau an : halt jetzt bloß die Klappe du Idiot, sonst läufst du heute heim! Und entschuldit sich bei mir für ihren Mann der mit einem Gesicht zum totlachen mit dem Einkaufswagen in Richtung Markt fährt :)


19.06.2017 21:32    |    mantamani46

Haha echt geile Geschichte ^^

Was auf den Straßen teilweise für Vollpfosten herumeiern geht auf keine Kuhhaut...


19.06.2017 23:10    |    XC70D5

Sehr geile Geschichte! Die wäre glatt einen eigenen Beitrag wert :D


19.06.2017 23:12    |    XC70D5

Aufgrund blogrechtlicher Vorschriften bin ich verpflichtet, folgende Gegendarstellung hier digital abzudrucken:

 

Die Situation des am 16.6. eingestellten Fotos ist aber nicht typisch für diese Art von Fahrzeug. So wird heute leider geparkt - und das querbeet durch alle Fahrzeugtypen.


20.06.2017 06:38    |    mantamani46

Öhm ja, das lassen wir jz Mal so stehen ^^


20.06.2017 07:38    |    Sebicca

Zitat:

Aufgrund blogrechtlicher Vorschriften bin ich verpflichtet, folgende Gegendarstellung hier digital abzudrucken:

 

 

 

Die Situation des am 16.6. eingestellten Fotos ist aber nicht typisch für diese Art von Fahrzeug. So wird heute leider geparkt - und das querbeet durch alle Fahrzeugtypen.

Da es nicht mein Blog ist kann ich ja frei heraus sagen dass dies für diese Fahrzeugtypen typisch ist, was natürlich die Unfähigkeit anderer Fahrzeughalter mit anderen Modellen nicht aussschließt.

 

;)


20.06.2017 08:37    |    Olli the Driver

So parken auch Anfänger, das Schild wäre hier wohl überflüssig. Und ich kenne keinen Supermarkt in der Region der breitere Parkplätze hat ;)


Bild

21.06.2017 08:39    |    Elkman

Zitat:

Aufgrund blogrechtlicher Vorschriften bin ich verpflichtet, folgende Gegendarstellung hier digital abzudrucken:

 

 

 

Die Situation des am 16.6. eingestellten Fotos ist aber nicht typisch für diese Art von Fahrzeug. So wird heute leider geparkt - und das querbeet durch alle Fahrzeugtypen.

 

aber es passte grad so schön ;)

 

Wobei ich Dir Recht gebe, diese Art des Parkens erlebt man leider zu häufig


21.06.2017 22:12    |    Mr. Moe

So parke ich auch immer (na fast, nicht vorwärts, wie son Arschloch), am liebsten noch schräg und natürlich schön weit weg vom Eingang. Das schreckt Kuschelparker ab, welche dir sonst so dicht auf die Pelle rücken, dass du die Tür nicht mehr auf bekommst. Abseits parken allein reicht nämlich nicht. Neulich kam ich vom Einkaufen wieder, da beobachtete ich das Treiben schon von weiten. Ich parke am Arsch der Welt, aber ein Rentner versucht sich direkt neben mich zu stellen. Hat ihm aber scheinbar nicht behagt auch auf der Markierung zu stehen, darum ist er wieder weg gefahren und hat sich an den nächsten Nachbarn gekuschelt.


22.06.2017 07:39    |    mantamani46

Ich parke mit meinem Dicken auch weg vom Schuss und dann so, dass sich einer zweimal überlegt sich neben mich zu stellen.

Ist das selfish? Ja vielleicht, aber da ich die Gewohnheiten der Leute und die damit verbundene Unverschämtheit gegenüber fremden Eigentum kenne tue ich das mit gutem Gewissen.


22.06.2017 08:42    |    knolfi

Weit ab vom Schuß parken ist bei mir ebenfalls Pflicht, um nicht beim Beulendoktor eine Flatrate abschließen zu müssen.

 

Dennoch parke ich korrekt auf dem Parkplatz, was mit der Riesenkiste manchmal schon ein Kunststück ist.


22.06.2017 09:19    |    mantamani46

Live und hautnah erlebt, ich sitze gemütlich einem Kaffee draußen, zwei Meter von den Parkplätzen entfernt. Da fährt ein Auto in den Parkplatz, auf einmal hämmert die die Türe auf und voll rein in den daneben parkenden A5 von nem Kerl der gegenüber von mir sitzt und das nicht mitbekommen hat.

Sie hat keine Anstalten gemacht Mal zu schauen ob da vielleicht ein Schaden, ne Beule oder sonstwas entstanden ist oder vielleicht ein Gesichtsausdruck oder Gestik wie "Oh Scheisse". Nö.

Ich den Besitzer darauf aufmerksam gemacht, dass die Dame soeben gerade seinen (damals noch nagelneue) A5 an der Türe verschönert hat. Was macht der Typ als die Frau bei ihm vorbeigeht? Nichts, keinen Muks und gar nichts.

Da habe ich mir gedacht, solche Leute sind ein Mitgrund weshalb sich diese Vollpfosten so aufführen und jegliches Fremdeigentum munter unbestraft beschädigt wird.

Wenn das eines von meinen Autos gewesen wäre, egal ob der Volvo, Audi, Chrysler oder das Bike, ich hätte der den Arsch verbal aufgerissen und vor allem in einer Lautstärke, dass es ihr so unangenehm gewesen wäre, dass sie mir gleich freiwillig den Schäden bezahlt hätte.


22.06.2017 10:00    |    knolfi

Mir ist leider sowas auch schon passiert. Damals mit meinem RS6, den ich in eine engen und überfüllten Tiefgarage parken musste. Viel Auswahl an Parkplätzen hatte ich nicht, es waren aufgrund der Tagung nur noch zwei schmale Parkbuchten nebeneinander frei.

Also die eine an der Mauer genommen und den RS6 rückwärts ganz eng an der Mauer geparkt, so dass ich noch aussteigen konnte.

 

Als ich nach der Tagung wieder zum Fahrzeug komme, steht neben mir ziemlich dicht ein Volvo XC90 (MK I) im Neuwagenzustand. Ich quetsche mich auf den Fahrersitz und fahre los. Unterwegs halt ich auf einem Supermarktparkplatz, um mir was zu trinken zu kaufen. Geparkt habe ich wie oben (weit weg) und es stand kein anderes Fahrzeug daneben.

 

Als ich wieder zum Auto komme, bemerke ich eine 5DM-große spitze Delle in der linken hinteren Türe und einen reißnagelkopfgroßen Lackabplatzer im Zentrum der Delle. Da hat mir doch der Vollidiot von Volvo-Fahrer beim Aussteigen die untere spitze Ecke seiner Fahrertür (der hat vorwärts eingeparkt) voll in die Türe gerammt...getreu dem Motto "wen der so dicht parkt, dann verschaffe ich mir eben Platz. :rolleyes: :mad:

 

Schaden damals rund 1000€ da die (Alu-)Türe so unglücklich getroffen wurde, dass sie bis zur Scheibenunterkante neu lackiert werden musste.


22.06.2017 10:52    |    G.o.l.f.4

- @ballex: Statistik u. deine Meinung: Deine Quellen..?

"...Quellen sind Google und die Berichte, die ich in der Regionalzeitung lese.."

Sauber.

Macht das die Versicherungswirtschaft, die auf Basis von Bimbes (Kohl) lebt, auch so? Google?

Ich nenne das (im Guten): Die Wissenschaft der Schätzometrie.

Sonst: Gebr. Grimm lassen grüßen!

Nee, da muß du, um glaubwürdig zu sein, ZAHLEN liefern!

 

In etwa so:

Im Jahr 2012 verunglückten insgesamt 215 382 (55,5 %) männliche und 172 392

(44,5 %) weibliche Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr.

Der Anteil der Männer an der Bevölkerung lag Ende 2011 bei 49,1 %, der der Frauen bei 50,9 %. Von den

3 600 Getöteten im Straßenverkehr im Jahr 2012 waren 73,6 % Männer und Jungen

bzw. 26,4 % Frauen und Mädchen.

 

Bei den Getöteten sieht es NOCH s c h l i m m e r für die M ä n n e r aus.

 

Bei der Unfalls-Alterseinstufung sind die 18-25 Jährigen mit Abstand Spitzenreiter!

Die 25-35 Järigen sind gleich häufig, verglichen mit 65 u. älteren, aber deutlich geringer, als die Jungen.

Minimum: 35-65 Jährige.

Quelle: https://www.destatis.de/.../UnfaelleFrauenMaenner5462407127004.pdf?...

 

Die P i l o t e n werden jährlich, unabhängig von ihrem Alter, überprüft. Gesundheit, etc...Wird mit Spezialsoftware dokumentiert. International so!

Warum nicht auch beim KFZ-Führerschein?? Was fürchtest du?

Ist doch u.U. wie eine Waffe, das KFZ.


22.06.2017 11:01    |    mantamani46

Ja das ist natürlich sehr spaßig Knolfi...

Darum mache ich bei solchen Fällen, immer ein Foto wie der neben mir parkt und schau mir mein Auto genau an bevor ich wegfahre.

Die Leute schaffen es sogar sich so bescheuert neben ein Bike zu parken, das mitten in einem Parkslot steht, dass man nur von einer Seite aufsteigen kann.


22.06.2017 11:20    |    Sebicca

Zitat:

- @ballex: Statistik u. deine Meinung: Deine Quellen..?

 

"...Quellen sind Google und die Berichte, die ich in der Regionalzeitung lese.."

 

Sauber.

 

Macht das die Versicherungswirtschaft, die auf Basis von Bimbes (Kohl) lebt, auch so? Google?

 

Ich nenne das (im Guten): Die Wissenschaft der Schätzometrie.

 

Sonst: Gebr. Grimm lassen grüßen!

 

Nee, da muß du, um glaubwürdig zu sein, ZAHLEN liefern!

 

 

 

In etwa so:

 

Im Jahr 2012 verunglückten insgesamt 215 382 (55,5 %) männliche und 172 392

 

(44,5 %) weibliche Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr.

 

Der Anteil der Männer an der Bevölkerung lag Ende 2011 bei 49,1 %, der der Frauen bei 50,9 %. Von den

 

3 600 Getöteten im Straßenverkehr im Jahr 2012 waren 73,6 % Männer und Jungen

 

bzw. 26,4 % Frauen und Mädchen.

 

 

 

Bei den Getöteten sieht es NOCH s c h l i m m e r für die M ä n n e r aus.

 

 

 

Bei der Unfalls-Alterseinstufung sind die 18-25 Jährigen mit Abstand Spitzenreiter!

 

Die 25-35 Järigen sind gleich häufig, verglichen mit 65 u. älteren, aber deutlich geringer, als die Jungen.

 

Minimum: 35-65 Jährige.

 

Quelle: https://www.destatis.de/.../UnfaelleFrauenMaenner5462407127004.pdf?...

 

 

 

Die P i l o t e n werden jährlich, unabhängig von ihrem Alter, überprüft. Gesundheit, etc...Wird mit Spezialsoftware dokumentiert. International so!

 

Warum nicht auch beim KFZ-Führerschein?? Was fürchtest du?

 

Ist doch u.U. wie eine Waffe, das KFZ.

Ist das dein Ernst? Schreibst du eigentlich auch Beschwerdemails an dne Postillion?


22.06.2017 11:56    |    G.o.l.f.4

Hast du Probleme mit Fakten?


22.06.2017 12:32    |    Sebicca

Nö. Um was es geht scheinst du aber nicht zu wissen...


22.06.2017 14:39    |    XC70D5

Ich muss G.o.l.f.4 hier mal ausdrücklich loben, ist er doch der einzige, der sich noch ans Thema hält.

 

Auch wenn ich die Einzelschicksale der parkgebeutelten nachvollziehen kann, wollen wir doch bitte zum Bashen zurückkehren...oder auch nicht...wie ihr wollt :rolleyes:


22.06.2017 15:55    |    mantamani46

Ok stimmt.

Die FahrerInnen der fahrenden Rollatoren können sehr oft weder vernünftig fahren geschweige denn parken...


22.06.2017 17:08    |    ballex

Ich kann ja verstehen, dass sich manche B-Klasse Fahrer hier verunglimpft fühlen. Allerdings werde ich hier keine wissenschaftlichen Abhandlungen mit Quellen zu den Problemen von B-Klasse-Fahrern und älteren Fahrern an sich führen...

 

Ja, junge Fahrer sind überproportional an Unfällen beteiligt. Dann sinkt der Anteil stark um dann im Alter wieder anzusteigen. Im Gegensatz zu den alten Fahrern lernen die jungen Fahrer häufig dazu und werden vernünftig (wenn sie nicht durch ihre eigene Dummheit vorher ausgesiebt wurden). Bei älteren Fahrern, die schon Probleme haben und überfordert sind, ist das nicht zu erwarten.

 

Dass letztere auch noch Fahrzeuge mit komfortablem Einstieg und Sitzposition wählen um sich länger mobil halten zu können ist nicht verwunderlich und auch nicht verwerflich...dass diese Fahrzeuggattung dann in der öffentlichen Wahrnehmung (so ganz ohne Quellenangabe sondern nach Gefühl) generell als "problematisch" bzgl. ihrem Verhalten im Straßenverkehr auffällt, ist auch nicht auf meinem Mist gewachsen sondern zeigt u.a auch dieser Thread hier.

 

Das geht sogar so weit, dass mir bekannte, fitte Senioren bei der Wahl des neuen Autos bewusst auf die genannten Fahrzeugkategorie verzichten, weil sie die selbst oft als Verkehrshindernis wahrnehmen und sich regelmäßig darüber aufregen. ;)

 

 

PS:Passend zu Gebrüder Grimm: Die alte Hexe aus Hänsel und Gretel würde B-Klasse fahren. :D


22.06.2017 19:21    |    XC70D5

Ihr sucht Quellenangaben? Und hier!


26.06.2017 23:43    |    ballex

http://www.stuttgarter-zeitung.de/...-9291-46db-932b-c25eefd1713a.html

 

Farbe, Marke und Fahreralter stimmen zwar, nur das Modell nicht...aber mit einer B-Klasse hätte das auch geklappt. :D Das muss spektakulär ausgesehen haben, wenn man mal den Höhenunterschied betrachtet. :eek: Ein Glück nur leichte Verletzungen bei allen Beteiligten.


27.06.2017 07:06    |    mantamani46

Ich will ja nicht gegen ältere Semester unken, aber einem gewissen Alter sollte ein Gesundheitscheck Pflicht sein. Das der Mensch im Alter von seinen körperlichen Kapazitäten einbüßt ist nunmal Fakt.


30.06.2017 15:56    |    G.o.l.f.4

@manta...

Nein.

Nicht ab einem "Alter".

Sondern grundsätzlich.

Gesundheits TÜV!

Wie beim Auto.

Wie bei den Piloten.

Nicht mantapiloten.

Echten Flugzeugpiloten.

 

Die meisten merken doch erst, dass sie nichts mehr sehen, eine Brille brauchen, wenn sie Ärger mit ihrer Schwiegermutter kriegen.

Weil sie sie auf der anderen Strassenseite nicht erkannt haben.

 

Übrigens: Mein Auto läuft 242 Km/h.

Auf der ebenen Autobahn.

Ohne Rückenwind.

GPS gemessen.

Ist "nur" ein B.

Bist du auch immer so langsam?


Deine Antwort auf "Die B-Klasse - eine kleine Hasspredigt"

Fehlgeleitet

Mein Blog hat am 18.02.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Countdown

.....

Whodunnit

XC70D5 XC70D5

Tuppermartin®


Madness is the gift that has been given to me

 

Tuppermartin® the beginning

grad am gucken dran

  • anonym
  • Horrormensch
  • rmann
  • Nussibmw
  • jan_002
  • Marius190
  • steinbock68
  • nostrom11
  • kapitaen52
  • Virwty

Meine Bilder

Wer hier schon mal öfter lesen tut (426)

Mich Bilder

altes Zeuch

einfacher Text I

ACHTUNG! Bei diesem Blog handelt es sich um einen gewerblichen, produktunterstützenden Mitteilungsdienst, dessen einziger Zweck die Vermehrung des Vermögens des Autors ist!

 

 

Another Blog from Paradise

 

__________________

 

Ignorance is bliss!

__________________

 

Hier geht es zum

Inhaltsverzeichnis

für diesen Blog

 

__________________

 

Madness is the gift that has been given to me

 

 

 

*****

 

On a long and lonesome highway

east of omaha

You can listen to the engines

moaning out as one note song

You think about the woman

or the girl you knew the night before

But your thoughts will soon be wandering

the way they always do

When youre riding sixteen hours

and theres nothing much to do

And you dont feel much like riding,

you just wish the trip was through

 

Here I am - on the road again

There I am - up on the stage

Here I go - playing star again

There I go - turn the page

 

__________________

 

Kilroy was here

insane...

...and the road becomes my bride

I have stripped of all but pride

So in her I do confide

And she keeps me satisfied

Gives me all I need

 

...and with dust in throat I crave

Only knowledge will I save

To the game you stay a slave

Rover wanderer Nomad vagabond

Call me what you will

But Ill take my time anywhere

Free to speak my mind anywhere

And Ill redefine anywhere

Anywhere I may roam

Where I lay my head is home

 

 

 

****************

 

cut my wrist on a bad thought

 

****************

 

 

Well if you ever plan to motor west

Travel my way, take the highway

that's the best

Get your kicks on Route 66

 

Well it winds from Chicago to LA

More than two thousand miles all the way

Get your kicks on Route 66

 

Well it goes to St. Louis, down to Missouri

Oklahoma City looks so, so pretty You'll see

Amarillo, Gallup, New Mexico

Flagstaff, Arizona, don't forget Wynonna

Kingman, Barstow, San Bernardino

Won't you get hip

to this kind of trip

And go take that California trip

Get your kicks on Route 66

 

Well it goes to St. Louis, down to Missouri

Oklahoma City looks so, so pretty You'll see

Amarillo, Gallup, New Mexico

Flagstaff, Arizona, don't forget Wynonna

Kingman, Barstow, San Bernardino

If you get hip to this kind of trip

And go take that California trip

 

Get your kicks on Route 66

Get your kicks on Route 66

 

 

 

****************

 

 

Turn on, I see red

Adrenaline crash and crack my head

Nitro junkie, paint me dead

And I see red

 

One hundred plus through black and white

War horse, warhead Fu** 'em, man, white-knuckle tight

Through black and white

 

Turn on beyond the bone

Swallow future, spit out home

Burn your face upon the chrome

Take the corner, join the crash,

Headlights, head on,

headlines

Another junkie lives too fast

Lives way too fast

 

On I burn Fuel is pumping engines

Burning hard, loose and clean

And on I burn Churning my direction

Quench my thirst with gasoline

 

Gimme fuel, gimme fire

Gimme that which I desire

 

On I burn

...in the mad brain

too much information

running through my brain

too much information

driving me insane

 

*******************

 

outside on the pavement

the dark makes no noise

 

 

**********

 

Ich brauche Zeit, kein Heroin

kein Alkohol, kein Nikotin

Brauch keine Hilfe, kein Koffein

doch Dynamit und Terpentin

 

Ich brauche Öl für Gasolin

explosiv wie Kerosin

mit viel Oktan und frei von Blei

einen Kraftstoff wie Benzin

 

Brauch keinen Freund, kein Kokain

Brauch weder Arzt noch Medizin

Brauch keine Frau, nur Vaselin

etwas Nitroglyzerin

 

Ich brauche Geld für Gasolin

explosiv wie Kerosin

mit viel Oktan und frei von Blei

einen Kraftstoff wie Benzin

 

Gib mir Benzin

 

Es fließt durch meine Venen

Es schläft in meinen Tränen

Es läuft mir aus den Ohren

Herz und Nieren sind Motoren

 

Benzin

 

Ich brauch Benzin

 

Gib mir Benzin

 

*****

 

was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. fear is only in our minds was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.

 

*****

 

 

Why can't you just fuck off here and die...

Blog Ticker