• Online: 2.699

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

Mein Bloque

Tuppermartin sein Blog ...words like violence, break the silence .........................................................into my little world

08.11.2016 20:00    |    XC70D5    |    Kommentare (77)    |   Stichworte: Abgasskandal, Auto, Betrug, Lungenkrebs, NoX, VW, WiKo

Welcher Schaden ist Dir persönlich entstanden?

Da in diesem Kommentar von Constantin immer wieder der Wunsch nach einer Umfrage aufkam, versuche ich das mal hier im Bloque zu bedienen.

 

Zitat:

VW muss für seine Fehler büßen, zahlen. Das ist unverzichtbar. Aber muss der Konzern in den Ruin getrieben werden? Deutsche Autobesitzer fordern Entschädigungen, am besten nach US-Vorbild. Warum? Weil VW betrogen hat? Weil die Umwelt leidet? Weil gebrauchte Diesel-Modelle zwei Prozent Wert verloren haben? Aus Prinzip?

Die Frage lautet also:

 

Welcher Schaden ist Dir persönlich entstanden?

 

Mehrfachauswahl ist möglich.

 

Es wäre schön, wenn Ihr in den Kommentaren etwas zu Eurer Abstimmung schreiben würdet.

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 9 fanden den Artikel lesenswert.

08.11.2016 20:03    |    Dynamix

Skandall!!!!!1111elf111!!!!111!!elfasdfjiajef!!!1111!!!

 

Die sollen bluten die Schweine! Ich will auch 10.000€! Warum? Ist doch egal! Ich will, ich will!

 

Danke Merkel!111!!!!!elf!!!!1111

 

Trump for Präservativ!!!!!


08.11.2016 20:12    |    meehster

Finanziell: Die Steuerausfälle für das Land Niedersachsen und die Kommune Emden haben zu höheren Gebühren für die Bürger geführt.

 

Gesundheitlicher Schaden: Dreiste Kriminelle regen mich auf und Aufregung ist Gift für mich.


08.11.2016 20:35    |    Olli the Driver

Ich fahre keinen VW, mir ist kein Schaden entstanden. Allerdings muss ich ein neues Auto bestellen, und unter den 6 Autos die nach den Probefahrten in frage kommen sind 4 aus dem VW Konzern :eek: , darunter die 3 preiswertesten die meine persönliche finanzielle Belastung minimieren.

 

Aber ich überlege ob ich diesem Konzern Geld zukommen lassen möchte.

 

VW hat gegen geltendes Recht verstoßen und muss dafür Busse leisten. Dazu gehört auch die Bestrafung der Verantwortungsträger. Den Konzern aber so weit zu schädigen dass dieser seinen Geschäftsbetrieb nicht fortführen kann halte ich für übertrieben.


08.11.2016 20:45    |    A2Fan2011

Welcher Schaden ist denn den Amerikanern entstanden?

 

Deren Umwelt wurde nicht stärker belastet als unsere!

 

Nenn mir mal einen Grund warum hier in Deutschland die VW-Fahrer "schlechter" behandelt werden

sollen als in Amerika?

 

Es ist keine Frage des entstandenen Schadens sondern des Anstandes (sofern beim Autobauer und dessen Vertretern überhaupt vorhanden) sowie der Firmenethik. !!!


08.11.2016 20:48    |    Drahkke

Die gesundheitlichen Schäden müssen übrigens auch nicht sofort eintreten. Dies darf aber kein Freibrief für den Wolfsburger Konzern sein.


08.11.2016 21:05    |    Multimeter77

Wieviel Schadensersatz hat den Eternit an die Asbestose-Opfer gezahlt? Zur Erinnerung: Das ist eine von vielen Firmen, die durch den Verkauf gesetzeskonformer Produkte Millionen Menschen vergiftet haben. Gleiches gilt für 100% aller Hersteller von Dieselmotoren, VW eingeschlossen.

 

Abschalteinrichtung ist Abschalteinrichtung. Wenn die Abgasreinigung in 90% aller Betriebszustände nicht funktioniert, ist mir das egal, wie genau es programmiert wurde. Wenn Fiat, Renault, PSA und GM nicht belangt werden, sollte das auch für VAG gelten.


08.11.2016 21:20    |    D.evil

Mir ist ein finanzieller Schaden entstanden.

- Nein, da ich keinen VW fahre.

 

Mir ist ein gesundheitlicher Schaden entstanden.

- Bisher nicht. Fraglich ist auch wieviel Prozent der NOx_Anteile in der Umgebungsluft weggefallen wären, gäbe es keine VW "Skandal-Diesel". Andere Fahrzeuge, Industrie, etc. stoßen auch NOx aus.

 

Mir ist kein Schaden entstanden, aber VW soll trotzdem bluten.

- Fakt ist, dass VW gegen geltendes Recht verstoßen hat. Hohe finanzielle Strafen für VW sehe ich aber kritisch. Solte der Großkonzern daran Pleite gehen sind nicht nur die Arbeitsplätze bei VW weg, sondern auch die der Zulieferer. Allerdings sollte VW an eine Art Wiedergutmachung auch in Europs und Deutschland,... denken. Dies sollte auf jeden Fall eine schriftliche Entschuldigung bei den Kunden sein und die Bereitschaft eine Garantie für eventuelle Folgeschäden zuübernehmen. Darüberhinaus könnte man auch an eine finazielle Wiedergutmachung denken wie z.B ein Gutschein über einen kompletten Service (ohne Verschleisteile) etc.

Das VW nun auf die Idee kommt zu behaupten, sie hätten nicht manipuliert und nach geltendem Recht gehandelt finde ich sehr fragwürdig und kontraproduktiv. Wenn sie so gehandelt hätten, warum werden die Fahrzeuge dann umgerüstet und amerikanische Kunden entschädigt? Sicherlich nicht um Geld zuverbrennen. Ein Hersteller, der sich an alle Gesetze hält würde das ganze Geld nicht ausgeben.

- Das ganze sollte auch für andere Hersteller gelten, die ebenfalls mit Abschalteinrichtungen arbeiten,...-


08.11.2016 22:25    |    Mr. Moe

Mir ist ein gesundheitlicher Schaden entstanden, jedes Mal, wenn ich im Roadster hinter so einer Dreckschleuder herkriechen musste. Einen PKW-Diesel rieche ich aus 100 m Entfernung.

 

Mir ist ein psychicher Schaden entstanden, jedes Mal, wenn ich im Roadster hinter so einer Dreckschleuder herkriechen muss, rege ich mich auf. Dadurch entsteht dann gleich ein weiterer gesundheitlicher Schaden, denn Bluthochdruck ist ja auch nicht gut... :o


09.11.2016 07:48    |    Elkman

es ist kein Schaden entstanden, weil unser Foffi nicht betroffen ist ;)


09.11.2016 08:43    |    Goify

Da stimmen wohl viele ab, die gar keinen VW haben. Meiner ist aus der Euro6-Ära und demzufolge ein "Saubermann".


09.11.2016 09:02    |    pico24229

Es ist ein dicker Skandal und VW sollte da nach Recht für bestraft werden und aus Kulanz den betroffenen Kunden eine kleine Wiedergutmachung zahlen. (zB kostenloser Service, 1% vom Neupreis)

Aber es wird übertrieben, vor allem in den usa


09.11.2016 10:05    |    Dynamix

Bin zwar nicht betroffen, fahre aber ein Produkt aus dem VW-Konzern.

 

Was ist eigentlich mit diesem Blog los? Ich dachte hier geht es nicht um ernste Themen und jetzt das?! :eek: :D :p


09.11.2016 10:16    |    Elkman

bin immer wieder überrascht, dass einige/viele eine Wiedergutmachung erwarten.

Die schlägt sich auf die Preise nieder oder hat sich bereits im Sinne einer Risikovorsorge in den Preise für ein Fahrzeug niedergeschlagen.

 

Ich bin der festen Überzeugung, dass bei sicherlich allen Herstellern in irgendeiner Weise geschummelt wird.


09.11.2016 10:23    |    Dr. Shiwago

Wenn 15 Milliarden und vermutlich bald noch viel mehr, von Deutschland nach Amerika fließen, ist ein volkswirtschaftlicher Schaden entstanden, der uns alle betrifft. Nach der Bankenkriese der zweit große Geldstrom der von EU über den großen Teich schwappt.


09.11.2016 10:29    |    Dynamix

Und wie viel davon bekommt der amerikanische Staat? So gut wie nichts!

 

Was ja keiner verstehen WILL:

 

Die Kohle geht zum Großteil für die Umrüstungen und Kundenentschädigungen drauf. Dazu zahlt VW diesen Betrag FREIWILLIG! Nix mit Zwang oder so. Die WOLLEN das selbst so. Warum also wieder dieses dämliche "die blöden Amis wollen uns nur kaputt machen" Gelaber? Weils in das einfache Weltbild passt? Ich hoffe das die VW VW über alles Fraktion nächstes Jahr nicht zur Wahl geht. Ansonsten dürfen wir uns wohl schon mal auf eine Frau Dr. Frauke Petry als nächste Kanzlerin freuen :rolleyes:

 

Fakt ist:

 

Die sind zu überhaupt nichts verurteilt worden. Von der Kohle geht der Großteil eben NICHT an den amerikanischen Stsaat, sondern lediglich an die geschädigten Kunden und Händler.

 

Und warum sollte das ein volkswirtschaftlicher Schaden sein? Wird VW komplett über Steuergelder finanziert? Bekommt der zweitgrößte Autobauer der Welt jetzt schon EU Subventionen weil die seit der Abgasnummer am Existenzminimum rumkrebsen?


09.11.2016 10:36    |    XC70D5

Zitat:

Da stimmen wohl viele ab, die gar keinen VW haben.

Was auch absolut legitim ist!

 

Wenn z.B. jemand meint, seine Gesundheit leide darunter, weil in der Tiefgarage, neben seinem astrein sauberen Fiat, dreiundzwanzig VW mit Schummeldiesel die Luft verpesten.


09.11.2016 10:40    |    Dynamix

Ich wäre dafür generell alle Diesel im PKW Sektor zu verbieten, egal ob VW draufsteht oder nicht.

 

Wirklich sauber sind die alle nicht. Alleine der penetrante Gestank von Chlor der aus jedem modernen Dieselauto rauskommt ist alles andere als gesund. Stickoxide in extrem ungesunder Konzentration!


09.11.2016 10:44    |    Dr. Shiwago

Zitat:

Von der Kohle geht der Großteil eben NICHT an den amerikanischen Stsaat,

Hab ich auch nicht behauptet. Das Geld fließt in die amerikanische Volkswirtschaft, genauso wie bei der Bankenkriese.


09.11.2016 10:48    |    Dynamix

Naja, das Geld was die Kunden und die Händler für die Autos (deren Wert ja definitiv gesunken ist) ausgegeben haben ist ja im Umkehrschluss auch in Deutschland gelandet. Es steht doch fest das die Autos in den USA jetzt so gut wie unverkäuflich sind. Der Diesel war ja vor Clean Diesel schon nicht sonderlich beliebt, ich denke mit dieser ganzen Kampagne hat VW dem Diesel im PKW Bereich endgültig den Todesstoß versetzt.

 

In dem Falle würde ich sagen: Es gleicht sich aus ;)

 

Sei dir versichert: Am Ende profitiert Deutschland immer noch mehr von den USA als andersherum. Ist ja nicht so als ob deutsche Autos jetzt in den USA unverkäuflich sind. Man hat es ja an den Zulassungszahlen gesehen: Die Amerikaner sind einfach auf andere deutsche Firmen ausgewichen. Jede andere deutsche Marke hat seit dem VW Skandal gut zugelegt. Am Ende ist uns also überhaupt kein volkswirtschaftlicher Schaden entstanden, das Geld geht nur nicht mehr an VW sondern halt an Mercedes, BMW und Co ;)


09.11.2016 12:09    |    Elkman

Zitat:

Ich wäre dafür generell alle Diesel im PKW Sektor zu verbieten, egal ob VW draufsteht oder nicht.

 

 

 

Wirklich sauber sind die alle nicht. Alleine der penetrante Gestank von Chlor der aus jedem modernen Dieselauto rauskommt ist alles andere als gesund. Stickoxide in extrem ungesunder Konzentration!

adieu Verbrennungsmotor


09.11.2016 12:21    |    Goify

Warum sollte man alle Diesel verbieten? Sind Benziner etwa sauberer? Die aktuellen Grenzwerte sind nahezu identisch.


09.11.2016 12:34    |    Kamui77

Ich fand den Artikel mitsamt seiner blauäugigen VW-Verteidigung schon damals ein starkes Stück. Tatsache ist mal, dass sich seit der Nazi Ära wenig an dem Filz zwischen Familie Porsche/Piech und den jeweiligen Regierungen geändert hat.

 

Der Konzern hat mit anderen dafür gesorgt, Dreckschleudern wie den Diesel oder Downsizing-Benziner in Europa stark zu machen. Es kommt nicht von ungefähr, dass immer mehr Menschen in den Innenstädten von Atemwegserkrankungen betroffen sind.

 

Zusätzlich zeigt sich eine besondere Einstellung gegenüber geltenden Gesetzen oder Moralvorstellungen - nämlich dass diese für VW bloße Vorschläge sind und man über dem Gesetz steht. Das fängt bei den endlosen Betrügereien an, geht dann über entsolidarisierte Gewerkschaften und Mitarbeitergehälter weiter und endet schließlich in der Art und Weise, wie Zulieferer behandelt werden.

 

Dass von Motortalk selbst auch noch für diese Bande um Mitleid gebettelt wird, setzt dem ganzen Irrsinn die Krone auf. Wenn eine Firma nichtmehr in der Lage ist, zu den gleichen Bedingungen wie die Konkurrenz wettbewerbsfähig zu sein und sich nur noch mittels Betrug, Bestechung und Rechtsbeugung über Wasser halten kann, dann ist es Zeit Konsequenzen zu ziehen. Ansonsten zahlen wir als Bürger die Profite dieser Berufskriminellen mit unserer Gesundheit und unseren Steuergeldern.


09.11.2016 12:46    |    XC70D5

Zitat:

Dass von Motortalk selbst auch noch für diese Bande um Mitleid gebettelt wird...

...entspricht nicht den Tatsachen. Es handelt sich um einen Kommentar von Constantin Bergander und nicht um einen redaktionellen Beitrag von Motor-Talk. Kleiner aber feiner Unterschied ;)


09.11.2016 21:32    |    salieridai

Ich habe keinen VW, aber mir ist durch Aktienkurse im Keller ein finanzieller Schaden entstanden :( :D


10.11.2016 10:13    |    trixi1262

Hört endlich auf, auf die USA zu meckern, die haben ihre Rechtsgrundlagen,wir die Unseren !

Wer weiß,wie der Verkauf von Ausländischen Fahrzeugen künftig überhaupt in den USA aussehen wird, wenn der neue Präsident, auf alle Hersteller eine Art Zusatzsteuer erheben will ?

Lt. unserer momentanen Gesetzeslage sehe ich nur in den Köpfen,der hier meckernden User einen entstandenen Schaden, welche entweder nur auf Neid, oder Einbildung beruht.


10.11.2016 10:39    |    RotorBlatt

Meiner Meinung nach Entstand der größte Schaden der Marke "Made in Germany". Wo es früher hieß, dass deutsche Ingenieure mit etwas Hirnschmalz Probleme lösen vor denen andere schon lange kapituliert haben, heißt es heute, dass die Deutschen sich ja einfach nur durchschummeln. Das verdanken wir der Profitgier von VW, die anstatt ein Produkt ordentlich zu Ende zu entwickeln auf das schnelle Geld gesetzt haben.

 

Meiner Meinung nach wird der Konzern das aber überleben. Ich hoffe nur, dass es in den Köpfen kick macht und der Konzern endlich anfängt wieder Vorreiter anstatt Hinterherläufer zu sein.


10.11.2016 10:55    |    sampleman

Nach meiner Einschätzung unterscheidet sich die Schuld, die VW auf sich geladen hat, nur marginal von der Schuld, die andere Autohersteller auf sich geladen haben - ich glaube, die sind im Grunde alle auch nur darauf erpicht, entweder über Lobbyismus Regeln zu schaffen, die sie nicht so sehr stören, oder sich um die Regeln herumzutricksen. Der NEFZ-Verbrauch ist zum Beispiel eine solche Sache. Er behumst die Verbraucher und hilft den Herstellern dabei, die CO2-Grenzwerte einzuhalten, denn der CO2-Aussoß wird ja nicht messtechnisch erfasst, sondern auf Basis des NEFZ-Verbrauches rechnerisch ermittelt.

 

Mir persönlich ist kein Schaden entstanden, den man VW individuell zurechnen könnte. Ich fahre keinen VW, habe bei denen keine Aktien - und an der allgemeinen Luftqualität ist VW nicht alleine schuld.

 

Ich würde gern einen VW fahren, denn große Fahrer sitzen sehr gut darin. Leider waren mir gebrauchte VWs bislang zu teuer. Vielleicht ändert sich das in Zukunft ja noch;-)


10.11.2016 11:18    |    trixi1262

Hinzu gesellt sich der Blödsinn, die angeblichen i.O. Werte sich über die Elektronik geben zu lassen.

Viele Besitzer solcher Fahrzeuge denken jetzt bereits darüber nach, wie man nach dem Update die Fahrzeugtechnik so überlisten (Tunen) ,das man zwar mit Filter-Attrappen fahren kann und beim TÜV trotzdem bei der AU durchkommt !

Da spielt es keinerlei Rolle, ob hinten Tatsächlich Ruß,Nox, oder sonst was raus geblasen wird. :-(

Und dies gilt nicht nur für Fahrzeuge aus dem Hause VW.


10.11.2016 11:23    |    Dr. Shiwago

Tausende Dieselfahrer sollen mit durchbohrtem Partikelfilter unterwegs sein. Lässt sich auch für den TÜV softwaremäßig vertuschen.


10.11.2016 11:30    |    trixi1262

Dies wäre nie der Fall, würde man am Endtopf den Schadstoffausstoß messen.

Problem hier, die geeigneten Messgeräte sollen um die 300000,00€ / Stck kosten !:eek:


10.11.2016 11:38    |    trixi1262

Hier stehen die Messgeräte (PEMS) mit etwa 100000,00 € angegeben, auch noch ne mächtige Hausnummer !

 

http://www.zeit.de/mobilitaet/2015-09/pems-abgasmessung-volkswagen


10.11.2016 18:00    |    Elch-O-Matic

Ausgangsbasis war "VW hat betrogen!". Und alle waren empört, weil, weil...weil Betrug eben etwas total hässliches ist!

Was hat VW gemacht? Sie haben das getan, was die Politiker wollten: nämlich jedes Jahr eine ganz tolle neue Abgasnorm erfüllen, für die sich der Politiker doll auf die eigene Schulter klopfen kann. So eine Abgasnorm sorgt dafür, dass aus einem total umweltfreundlichen Auto ein noch totaler umweltfreundliches Auto wird, weil irgend ein toller Papierwert erfüllt wird. Dabei sehen wir halt darüber hinweg, wie wenig das bringt. Denn während wir uns als vorbildliche Deutsche um die dritte Stelle hinter dem Komma kümmern, stößt der Amerikaner eine gigantische Rußwolke aus dem V8-Auspuff. Schei... der Hund drauf, Folks, dann nimmt die Schleuder eben zehn Liter mehr, who cares?

 

Aber zurück zu VW. Die haben doch echt die Frechheit besessen, ein Programm zu entwickeln, das wie verlangt unter unrealistischen Prüfstandsbedingungen unrealistisch niedrige Werte bringt, um unrealistische Forderungen unrealistischer Politiker zu erfüllen. Wem jetzt eine Häufung des Wortes unrealistisch auffällt, der ist auf dem richtigen Weg.

 

So. und nun ist der Ami empört und wenn der sich schon aufregt, wollen wir das auch. Denn erstens hat sich der Vatti seinen Diesel nur gekauft, weil er den auswendig gelernten Papierwert so toll findet. Nicht den vom Verbrauch, dass der nicht einzuhalten ist, und zwar bei keinem Hersteller, ist ja klar. Sondern er wollte dieses Auto mit dem Schiebedach, dem Glitzerlack und dem tollen Radio ausschließlich wegen seiner Stickoxyde. Und zweitens, weil wir das Gefühl gar nicht mögen, von Schurken ausgetrickst zu werden.

 

Okay, mittlerweile wissen wir, dass die Euro sieben, acht oder neun-Grenzwerte (wo waren wir stehen geblieben?) von allen Herstellern nur auf dem Prüfstand geliefert werden können. Aber der schlimmste, weil zuerst bekannt gewordene Schurke ist nun mal VW. Weil aber der Deutsche von Jura noch weniger als von Abgastechnik versteht und auch ein bisschen neidisch ist auf die Amis mit ihren Entschädigungssummen, gellt der Ruf SAMMELKLAGE durch das Land. Da können wir es denen da oben mal zeigen, dass man das mit Heinz-Herrmann Suhrbier ebenso wenig machen kann wie mit den Vereinigten Staaten von Amerika! Geld her, und alle von VW drei mal lebenslänglich in den Knast, jawoll!

 

Lieber Heinz-Herrmann, liebe andere VW-Käufer: wisst ihr, wie viel Prozent der Kleidung, der Unterhaltungselektronik und der Computer noch hier in Deutschland gefertigt werden? Ich sag's euch: null. Gar nix. Niente. Grundig, Telefunken, AEG: sie gehören den Chinesen, den Türken, was weiß ich wem. Der Prophet gilt nichts im eigenen Land. Und ihr habt jetzt die historische Chance, einen der letzten funktionierenden Wirtschaftszweige in Deutschland in Grund und Boden zu rammen. Denn "die da oben", also alle anderen außer Heinz-Herrmann, verdienen eh zu viel und berschubsen den kleinen Mann. Das gehört irgendwie ja schon bestraft, egal, weswegen. Und bald rattern die Maschinen dann nur noch in Indien, Rumänien und China, denn deutsche Automobilhersteller gibt es nicht mehr. Wenn es sie, siehe Opel, in letzter Zeit überhaupt noch gab.

 

Heinz-Herrmann jedenfalls wird dann strahlend seine erkämpften 500 Euro Entschädigung einstreichen. Seinen Golf hat er dann auch nicht mehr. Der ist verkauft. Heinz-Herrmann ist jetzt arbeitslos.


10.11.2016 22:29    |    trixi1262

@Elch-O-Matic

Das es bei allen Herstellern nicht mit rechten Dingen zu geht, keine Frage,alle kochen mit Wasser.

Dieses ganze Umwelt-und Gesundsheitgelaber ist nur der Wirtschaft und den Steuereinnahmen dienlich, in keiner Weise Otto-Normalo !

Die Sache mit der Entschädigung in den USA ist dort normal,wenn Jemand Scheiße baut/betrügt und dieses Rumgehacke auf VW ist:

Hey ,die bekommen was und Ich nicht, ist einfach nur der blanke Neid,weil man es hier nicht wahr haben will, das dort die Gesetze anders sind,als bei Uns.

Der Rest ist durch Medien verbreitete Hetze gegen diesen Konzern,was natürlich div. Besitzer von betroffenen Fahrzeugen extrem verunsichert,was ich als Normal ansehe,wenn ich ein als Umweltfreundliches angepriesenes Fahrzeug, für richtig Kohle gekauft habe und sich dann als Ente heraus stellt, die Fahrzeuge sind nun mal nicht billig !

Aber das ganze Theater wird sich 2017 eh in Luft auslösen weil wir,wenn wie vom neuen Präsidenten der USA angekündigt es tatsächlich so kommt, das auf "alle" ausländischen Waren, eine Art Strafsteuer zu kommt.

Das betrifft dann alle dortige Importe aus D:, nicht nur Fahrzeuge und nicht nur jene von VW.

Ich bin überzeugt,wir bekommen noch Probleme, da ist der VW-Skandal, Kinderkacke !

Also abwarten und Tee trinken.

Da ist es halt abgelaufen, wie der Aufstieg der Afd bei Uns, man hat aus Frust und ohne Verstand seine Wahl getroffen,Leider !:-(

PS:

Bei so manch einen User bekomme ich den Eindruck,wenn Sie auf den gesamten Konzern,statt den Verantwortlichen rumtrampeln, machen die das mit einer Hand und offener Hose !:D;)

Die Bestrafung gilt der Politik und den Verantwortlichen und Keinen anderen !!!


11.11.2016 01:02    |    Mr. Moe

@Elch-O-Matic

 

Zitat:

Aber zurück zu VW. Die haben doch echt die Frechheit besessen, ein Programm zu entwickeln, das wie verlangt unter unrealistischen Prüfstandsbedingungen unrealistisch niedrige Werte bringt, um unrealistische Forderungen unrealistischer Politiker zu erfüllen. Wem jetzt eine Häufung des Wortes unrealistisch auffällt, der ist auf dem richtigen Weg.

BMW und Toyota haben es geschafft, die achso unrealistischen Vorgaben zu erfüllen. Wie haben sie das geschafft? Sie haben Gehirnschmalz reingesteckt und dafür Geld in die Hand genommen. VW und auch andere Hersteller wie Opel und Fiat dagegen wählten den leichten Weg und betrogen. Opel, Fiat und Co haben in einer rechtlichen Grauzone beschissen und kommen mit einem blauen Auge davon. VW hat sich beim Betrügen auch noch dumm angestellt, und dafür haben sie die Rechnung bekommen. Nochmal: Sie haben nicht betrogen, weil sie keine Wahl hatten, sondern sie haben betrogen, weil ihnen die richtige Lösung zu teuer war. Sie waren dem Größenwahn verfallen, auf Biegen und Brechen der Größte Autohersteller der Welt zu werden. Wenn dir die Luftqualität in unseren Städten egal ist, mach doch mal Urlaub in China. Die freuen sich sicher über einen weiteren, zweibeinigen Luftfilter. Vielleicht überkommt dich dort die Erkenntnis, dass Wachstum nicht jeden Preis wert ist und manche Gesetze ein sinnvolles Ziel verfolgen.

 

Und der größte Witz von allen kam erst vor kurzem ans Licht. Während sich der Konzern reumütig gab und Offenheit und Kooperation predigte, baute man bei Audi munter weiter eine Getriebesoftware ein, um beim CO2-Ausstoß zu bescheissen.

 

Nein, ich wünsche VW nicht den Untergang, bezahlen sie mir doch indirekt mein Brötchen. Dennoch haben sie sich den Denkzettel, den sie nun kriegen, redlich verdient.


11.11.2016 09:20    |    Goify

Kann ich eigentlich mit meinem Auto so fahren, dass es denkt, ich sei auf einem Prüfstand und bin dann "voll öko" unterwegs? Also ab Start das Lenkrad für mind. 200 m nicht bewegen und ganz gleichmäßig Fahren?


Deine Antwort auf "UMFRAGE: Welcher Schaden ist Euch denn entstanden?"

Fehlgeleitet

Mein Blog hat am 18.02.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Countdown

.....

Whodunnit

XC70D5 XC70D5

Tuppermartin®


Madness is the gift that has been given to me

 

Tuppermartin® the beginning

grad am gucken dran

  • anonym
  • DimitriosCha
  • milux
  • bernie_r
  • Sascha5586
  • Michael_89
  • Prignitz-Passat
  • fernQ
  • Rafatafa
  • bruno violento

Meine Bilder

Wer hier schon mal öfter lesen tut (426)

Mich Bilder

altes Zeuch

einfacher Text I

ACHTUNG! Bei diesem Blog handelt es sich um einen gewerblichen, produktunterstützenden Mitteilungsdienst, dessen einziger Zweck die Vermehrung des Vermögens des Autors ist!

 

 

Another Blog from Paradise

 

__________________

 

Ignorance is bliss!

__________________

 

Hier geht es zum

Inhaltsverzeichnis

für diesen Blog

 

__________________

 

Madness is the gift that has been given to me

 

 

 

*****

 

On a long and lonesome highway

east of omaha

You can listen to the engines

moaning out as one note song

You think about the woman

or the girl you knew the night before

But your thoughts will soon be wandering

the way they always do

When youre riding sixteen hours

and theres nothing much to do

And you dont feel much like riding,

you just wish the trip was through

 

Here I am - on the road again

There I am - up on the stage

Here I go - playing star again

There I go - turn the page

 

__________________

 

Kilroy was here

insane...

...and the road becomes my bride

I have stripped of all but pride

So in her I do confide

And she keeps me satisfied

Gives me all I need

 

...and with dust in throat I crave

Only knowledge will I save

To the game you stay a slave

Rover wanderer Nomad vagabond

Call me what you will

But Ill take my time anywhere

Free to speak my mind anywhere

And Ill redefine anywhere

Anywhere I may roam

Where I lay my head is home

 

 

 

****************

 

cut my wrist on a bad thought

 

****************

 

 

Well if you ever plan to motor west

Travel my way, take the highway

that's the best

Get your kicks on Route 66

 

Well it winds from Chicago to LA

More than two thousand miles all the way

Get your kicks on Route 66

 

Well it goes to St. Louis, down to Missouri

Oklahoma City looks so, so pretty You'll see

Amarillo, Gallup, New Mexico

Flagstaff, Arizona, don't forget Wynonna

Kingman, Barstow, San Bernardino

Won't you get hip

to this kind of trip

And go take that California trip

Get your kicks on Route 66

 

Well it goes to St. Louis, down to Missouri

Oklahoma City looks so, so pretty You'll see

Amarillo, Gallup, New Mexico

Flagstaff, Arizona, don't forget Wynonna

Kingman, Barstow, San Bernardino

If you get hip to this kind of trip

And go take that California trip

 

Get your kicks on Route 66

Get your kicks on Route 66

 

 

 

****************

 

 

Turn on, I see red

Adrenaline crash and crack my head

Nitro junkie, paint me dead

And I see red

 

One hundred plus through black and white

War horse, warhead Fu** 'em, man, white-knuckle tight

Through black and white

 

Turn on beyond the bone

Swallow future, spit out home

Burn your face upon the chrome

Take the corner, join the crash,

Headlights, head on,

headlines

Another junkie lives too fast

Lives way too fast

 

On I burn Fuel is pumping engines

Burning hard, loose and clean

And on I burn Churning my direction

Quench my thirst with gasoline

 

Gimme fuel, gimme fire

Gimme that which I desire

 

On I burn

...in the mad brain

too much information

running through my brain

too much information

driving me insane

 

*******************

 

outside on the pavement

the dark makes no noise

 

 

**********

 

Ich brauche Zeit, kein Heroin

kein Alkohol, kein Nikotin

Brauch keine Hilfe, kein Koffein

doch Dynamit und Terpentin

 

Ich brauche Öl für Gasolin

explosiv wie Kerosin

mit viel Oktan und frei von Blei

einen Kraftstoff wie Benzin

 

Brauch keinen Freund, kein Kokain

Brauch weder Arzt noch Medizin

Brauch keine Frau, nur Vaselin

etwas Nitroglyzerin

 

Ich brauche Geld für Gasolin

explosiv wie Kerosin

mit viel Oktan und frei von Blei

einen Kraftstoff wie Benzin

 

Gib mir Benzin

 

Es fließt durch meine Venen

Es schläft in meinen Tränen

Es läuft mir aus den Ohren

Herz und Nieren sind Motoren

 

Benzin

 

Ich brauch Benzin

 

Gib mir Benzin

 

*****

 

was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. fear is only in our minds was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.

 

*****

 

 

Why can't you just fuck off here and die...

Famous last comments

Blog Ticker