• Online: 5.425

Die Catheads: Garage,Autos,Leute und das Leben.

Die Catheads: Eine lockere Gemeinschaft rund ums Thema Schrauben egal ob an Auto Motorrad oder allem anderem

31.03.2013 07:53    |    nosdriver    |    Kommentare (30)    |   Stichworte: 924, Porsche

Hallo liebe Catheads-Leserschaft :)

 

Da sich auch in den letzten Tagen der Frühling immer noch nicht zu Wort meldet,

wurden keine aussergewöhnlichen Aktivitäten unternommen.

Man konzentriert sich eben so ein bisschen an kleineren "Sachen" die noch so anstanden...

Der Hannes meldete sich mit der guten Nachricht das meine Drosselklappe incl. geplantem Umbau fertig sei :)

Das Ergebnis könnt ihr oben auf den Bildern bewundern...

Das Kaltstartventil sitzt nun schön im ankommenden Ansaugluftsstrom und sorgt von dort aus (hoffentlicherweise :D) für ein besseres Kaltstartverhalten des kleinen.

Der Umbau wäre nicht zwingend nötig gewesen,doch hier ist interessant das die Kaltstartdüse auch nachträglich getaktet werden kann.Somit kann sie nun auch bei den bekannten Heissstartproblemen des 924ers zum Einsatz kommen kann.Mit diesem wurden die "kleinen" Porsche ja angeblich Werkseitig ausgestattet...

Der Unterdruckanschluss wurde mithilfe einer Festo-Schnellkupplung mit M5 Gewinde entsprechend umgelegt,so das er dem Ventil nicht im Wege steht.

Auf den Bildern im letzten Artikel sieht man sehr schön das der originale Anschluss genau im Sitz des KSV ist.

So weit so gut,noch ein paar Dichtungen aus 1,5mm Karton klopfen und der neue Ansaugtrakt ist fertig zum Einbau.

 

Die 2te gute Nachricht brachte letzte Woche der Olli vorbei in Form der originalen Betriebsanleitung icl. Scheckheft.:p:D:D

Das Scheckheft enthielt eine Riesenüberraschung parat: Es ist quasi jungfräulich.

Vermerkt wurden nur 2(!) Ölwechsel....:eek:

Der letzte "offizielle" Ölwechsel fand also nicht mal ein Jahr nach Kauf statt,EZ des Porsche ist der 22.3.1982.Am 10.1.1983 endet das Scheckheft....Wahnsinn!!!

Gut für mich,so kommen nun meine Stempel vom "Catheads-Engineering" rein :D

Die Betriebsanleitung war die letzten Tage eine kleine "Bibel" für mich.Sie enthält alles was über ein Fahrzeug bekannt sein sollte:

-Ölmenge

-Ölmenge im Getriebe

-Ölmenge fürs das Differential

-Kühlwassermenge,incl. einer Anleitung zum richtigen entlüften

-Ölmenge Motor

-Anleitungen für kleinere Wartungsarbeiten und und und

Also eine wirkliche Betriebsanleitung mit technisch wertvollen Informationen und nicht so ein lieblos hingeklatschtes Heftchen wie es heutzutage üblich ist...

Hat schon ganz schön Charme so etwas in den Händen halten zu dürfen.

Auch der Zustand ist absolut genial.Keine Knicke,Risse,Eselsohren oder fehlende Seiten.

Nicht selbstverständlich nach 5 offiziellen Vorbesitzern und mind. 2 Händen dazwischen(welche den Porsche nie zugelassen haben).

Wie ihr auf den Bildern sehen könnt habe ich nun alle offiziellen Dokumente von Erstbesitz an in meinen Händen,zum puren Glück würde nur der Auslieferungsauftrag incl. Rechnung fehlen :D :D :D.

Aber den hat der Erstbeitzer nicht mehr :D..

Ja ihr lest richtig ich habe mit dem Erstbesitzer aus März 1982 Konkakt gehabt.

Allerdings wurde mir bei dem Telefonat gesagt das sich nichts mehr von dem Porsche in seinem Besitz befände.Schade eigentlich,wäre das absolute Sahnehäubchen gewesen :).

Doch eine Info kam: Ich solle doch bei Porsche direkt einmal nach einer Auftragsabarbeitung fragen um solche Sachen zu erhalten....Ich werds tun verlasst euch drauf :D

Sogar der Schaltpan für das originale Radio ist vorhanden...Nur leider das Radio nicht mehr :D.

Genau so wie die ABEs für die "nachgerüsteten"Sachen wie die genuteten Bremsscheiben und den Zubehörspoiler von 1983 ist alles beisammen.

Ein kleines Highlight der letzten Tage das ganze...

 

Allerdings werden diese beiden schönen Neuigkeiten von einer recht ärgerlichen Nachricht überschattet.

Vorige Woche habe ich im Ebay wieder einen Schnapp gemacht von dem ich wirklich nicht lassen konnte.

Angeboten wurden 2 komplette Auspuffanlagen für einen Porsche 924.

Mitgeboten und 3 2 1 meins.Sehr gut!

Negativ war leider auf Grund der Grösse die Selbstabholung.

Kann man nicht ändern.

Ein Freund,der Peter,bot sich an dies zu erledigen und am Gründonnerstag gings los...

Gegen Mittag wollte er dort aufschlagen und die Teile in Empfang nehmen.

Doch um 11 uhr ereilte mich der Anruf er wäre liegen geblieben mit gerissenem Keilriemen.

Ärgerlich!

Zudem sei der Akku fast alle und er würde es heute definitiv nicht schaffen.

Er versuche wieder Richtung Heimat (bzw. seinem Bruder) zu gelangen.

Ich war erstmal total baff.Unterwegs im Namen des Herrn und dann sowas.

Doch es kam noch dicker...

Nachdem der Peter nach seiner Odyssee wieder erreichbar war wurde mir telefonisch mitgeteilt was der ADAC nun dazu meinte...

Ergebnis:

Nicht nur Keilriemenriss,nein...Dazu kommt noch ein ordentlicher Pleuellagerschaden.:eek::eek:

De fakto: Patient klinisch Tot...

 

Ärgerlich Ärgerlich Ärgerlich...

Am Dienstag komme ich dazu das alles zu inspizieren da ich mich selber auf den Weg mache um den Kram abzuholen.Unterwegs wird noch ein Abstecher zu des Peters Golf unternommen um die Kennzeichen und anderes vom Fahrzeug einzusacken.

RIP "Brutus"

(Name des Golf,Anm. d. Red.)

Du bist für eine ehrenvolle Sache von uns gegangen.Zu früh aber mit Heldenmut im Blicke...

 

Die restlichen Teile der Bremsanlage des Porsche finden hoffentlich auch noch etwas Beachtung aber dazu gibts demnächst einen weiteren Artikel :)

Dieses Mal dann hoffentlich ohne die Kunde von geplatzten Motoren und mit mehr Bildern von sinnfreien Schraubereien und Blödsinn :)

 

Ich wünsche dem gesamten Catheads Rudel noch ein paar ruhige Ostertage und hoffentlich sehr bald sehr viel Sonne :)

Kommentare Meinungen und sonstiges sind wie immer gerne willkommen,

 

Euer Krischan

 


08.03.2013 18:45    |    nosdriver    |    Kommentare (123)    |   Stichworte: 924, Porsche

Hallo liebe Freunde der Catheads,

Hier gibt es einen weiteren Artikel der über unseren Unfug berichtet.
Nachdem bei uns das Wetter erstmal wieder nicht mitspielt um an der Susie weiter zu machen habe ich seit heute Stoff für einen neuen Artikel den ich euch nicht vorenthalten möchte :).

Bei der Teilesuche für den Porsche und den Rest der Catheads Flotte muss man ab und an mal ungewöhnliche Wege gehen um das was gesucht wird für vernünftige Preise aufzutreiben.

Also wird auch mal hier und da im Ausland gesucht und gestöbert bis passendes aufgetrieben wird.

Bei einem meiner Streifzüge im englischen Ebay fiel mir dabei etwas in die Hände was mich Luftsprünge machen liess als es hiess: "Herzlichen Glückwunsch,der Artikel gehört ihnen." ;).

Zu einem unschlagbarem Preis ist mir hier ein Teil in die Hände gefallen was so sagenumwoben und selten ist wie kaum eines...

Eine einstufige 80mm messende Drosselklappe der Firma "Weber".

Den meisten unter euch dafür bekannt wunderbar klingende Doppelvergaser herzustellen.

Allerdings wurde in den 80ern auch an der K-Jetronik experimentiert mit Erfolg...

Herausgekommen ist dabei diese Drosselklappe,welche den Luftstrom ungehinderter und wesentlich effektiver in den Motor zur Verbrennung geleitet.

Gefertigt wurde diese Klappe für fast alles was eine K-Jetronik hatte,quasi ein Universalteil :).

Der Golf GTI 1+2,der Datsun 240Z,Ford Escort XR3i sowie der Porsche 924 wurden damit "getunt".

Heute war es dann soweit:die Postfrau brachte ein Päckchen was eher an einen Fussball als an Tuning erinnerte :D.

Ausgepackt und gefreut...Etwas dreckig aber augenscheinlich alles topfit.

Auf den Bildern oben erkennt ihr den doch recht deutlichen Unterschied von original zu "Tuningteil".

Der Anschluss an die Ansaugbrücke erfolgt über einen mitgelieferten Adapter.Dieser nimmt die Originalform des Flansches auf und ermöglicht dem "Scheunentor" sich komplett zu öffnen.

Ein wenig Anpassung liess sich nicht vermeiden aber ging recht flott von der Hand.

Einmal am Werk wurde die Ansaugbrücke Kopfseitig noch etwas vergrössert und soweit es möglich war in den Kanälen geglättet(nicht mehr als Dichtungsmaß,alles andere wäre schwachsinnig da der Kopf völlig original ist).

Neue Dichtungen werden aus Dichtungspapier geschnitten.

Da bin ich zu geizig um mir was von der Stange zu holen.Selbermachen spart Geld ;).

Ein Rätsel bleibt jedoch:die hier gezeigt Ansaugbrücke stammt zwar nachweislich aus einem 924er hat aber obendrauf nicht die Aussparung für den Porsche-Schriftzug(im übrigen der einzige im gesamten Motorraum):confused:.

Im Porscheforum bekam ich keine Antwort ab wann der denn eingeführt wurde.

Persönlich gehe ich davon aus das es ein sehr frühes Teil sein muss(eine 77 ist eingegossen,aber ob das als "Baujahr" gelten kann???).

Wenns jemand von euch weiss her mit ner Aussage :)

Nun denn dies wird auf jeden Fall meine Tuningbrücke für den Kopf...

Irgendwie erinnert mich dieser Riesentrichter an der Brücke an den "Bremskraftverstärker" aus dem letzten "Werner" Film :D :D.Eine gewisse Ähnlichkeit lässt sich nicht abstreiten...:D

Obs was bringt?Keine Ahnung da streiten sich ja immer die Geister.

Eigentlich liegt es auf der Hand:Mehr Luft=mehr Leistung,wenn die Einspritzung den entsprechenden Sprit zur Verfügung stellt.

Sollte die K-Jetronik tun da sie ja mittels Stauscheibe stur nach Kennlinie arbeitet.

Werd ich sehen wenn er denn mal rollt :D :D.

Geräuschseitig sollte allerdings ein wenig mehr Zuwachs zu erwarten sein,nach Aussagen eines Users im PFF.de mit welchem ich per Email einen kurzen Schwatz gehalten habe.

Danke an dieser Stelle auch nochmal an ihn 924.dk ;) für umfangreiche Infos zur Drosselklappe und für eine empfehlenswerte Website zum Thema 924 :924.DK

Der Einbau sollte recht unkompliziert über die Bühne gehen da nach Aussage von 924DK alles so bleibt wie es ist.Gaszug Ansaughutze und auch der Zusatzluftschieber bleiben wie und wo sie sind.

Ich lass mich überraschen...:)

Muss nur sehen wann ich denn mal dazu komme richtig damit anzufangen :)

Susie hat jetzt erstmal Vorrang und ich nächste Woche Nachtschicht*mööp*.

Aber gemeinsam können wir sagen: Können wir das schaffen?Jo wir schaffen das!!! :D :D :D

Genug gelangweilt mit unseren Faxen für dieses Mal...

Wie immer freue ich mich über Kommentare,Anregungen und Kritik :)

 

Grüsse aus EF in die MT Welt


06.03.2013 21:28    |    nosdriver    |    Kommentare (18)    |   Stichworte: E-Klasse, Mercedes, W124

Hallo liebe Leserschaft,

Die Catheads melden sich mal wieder mit Neuigkeiten und Blödeleien zurück :).

Zu allererst muss ich sagen das ich etwas schlimmes getan habe...

Ich habe meinen Benz in einen nachträglichen Winterschlaf versetzt(oder heisst das Frühjahrsschlaf :D :confused:).

Wollte eigentlich Ende des abgelaufenen Jahres zum TÜV,

doch leider hab ich es zu sehr aufgeschoben und so war schliesslich "Not am Mann",

wollte ich nicht vom Trachtenverein mit Strafzetteln übersät werden.

Schweren Herzens bin ich aufs hiesige Ordnungsamt und habe von der "vorrübergehenden Stilllegung eines KFZ" Gebrauch machen müssen.

War kurz zuvor nochmal in einer bei den Catheads sehr beliebten Feldschmiede und musste mir von ihnen sagen lassen das es so erstmal nix werde mit dem neuen Stempel...

Technisch gäbe es nicht viel zu bemängeln:

-2 rissige Buchsen an der Hinterachse,aber wohl nicht sooo tragisch

-sowie etwas Spiel im Umlenkhebel der Lenkung,das ist ärgerlich denn der kam erst letztes Jahr neu

(war sogar einer von Lemförder,doppelt ärgerlich)

Naja 18Zöller und hartes Fahwerk merkt man halt auch am Verschleiss.:rolleyes:

 

Schlimmer ist: die braune Pest hat sich sehr am Benz eingenistet wie mir mitgeteilt wurde.*hmpf*

Mercedes hat die 124er Baureihe mit sehr vielen Möglichen Rostnestern ausgestattet und meine Susie hat wohl auch überall geschrien:"Will ich haben!!!" Frauen halt...:rolleyes: :D

 

Tja was soll ich sagen,seit 3 Wochen auf Escort Cabrio unterwegs,da mir die Nutzung des KFZ auch zugesagt wurde.

Verkauft werden soll er dennoch,aber so steht er wenigstens nicht nur rum.

Wettertechnisch konnte man es bei uns in der Gegend vergessen irgendwas am Auto zu machen,

das Packeis hatte uns fest im Griff.(Für nen Cabriofahrer nicht angenehm :D)

Man,was bin ich froh wenn das alles durch ist und wieder etwas Sonne regiert.

 

Diese Woche hat sich die "gelbe Sau" auch endlich mal gezeigt,also legten Stephan und ich zusammen los.

Erster Schritt Heckpartie Endspitze:

Ein grossflächiges Loch grinste uns unter der Stossstange an...

Davon wusste ich schon aber das geschädigte Blech war doch grösser als gedacht.

Nach dem vorher überlegten Flexschnitt wurde mir Angst und Bange was da für eine Wunde klaffte.:(

Allerdings sah es schlimmer aus,als es war die Einschweissbleche zu formen.

Danke dafür nochmals an den Stephan,welcher sein Können an der ziemlich kniffeligen Stelle unter Beweis stellte.

Wir haben uns die Dengelei geteilt und zwischendurch demontierte ich die Sacco-Bretter um mich der Wagenheberaufnahmen anzunehmen.

Die Verplankungen liessen sich dank einer guten Anleitung aus dem MT Benz-Forum recht mühelos entfernen.

Danke dafür an den Verfasser :).

3 der kleinen Plastikclips sind zu Bruch gegangen aber die hab ich auf Reserve liegen.

Die Beplankungen befinden sich noch in recht gutem Zustand ohne grosse Kratzer oder Brüche.

Auch die Edelstahlleisten darauf präsentieren sich einwandfrei.

Einzig durch die gezogenen Radläufe,wurden sie an den Enden etwas bearbeitet.

Doch wie es scheint war jemand am Werk der es konnte :).

 

Was kam zum Vorschein???

Tja,von beiden Aufnahmen auf der Fahrerseite war nicht mehr viel übrig...

Also die Aufnahme an sich schon nur das Blech drumherum war eben nicht mehr da.:D

Ergebnis des ersten Tages:

Endspitze fertig :)

Wagenheberaufnahmen Fahrerseitig freigelegt und grossflächig von Rost und Gammel befreit.

Dauer: in etwa 5 Stunden.

Sehr interessant ist es im übrigen das die Schwellerendspitze vorn nicht das kleinste bisschen Rost(okay Flugrost rund um die Kotflügelschrauben)aufweist.

Ebenso jedes Loch für die Sacco-Bretter präsentierte sich tadellos.

Da habe ich auf diversen Schrottplätzen schon grausiges gesehen und war auf das schlimmste gefasst :D.

Heute ging es weiter mit den restlichen Arbeiten an der Endspitze.

Alle Schweissnähte wurden sauber verschliffen.

Zinkspray,Grundierung und Unterbodenschutz bilden eine ausreichende Versiegelung,gespachtelt wurde nicht.

Weiter gings mit Blechen dengeln.

Die erste Wagenheberaufnahmen wurden sauber eingepasst und eingeschweisst.

Auch der komplette Kofferraum wurde an offensichtlichen Stellen mit der Bohrmaschine und Drahtbürste entrostet.

Danach wurde alles mit Zinkspray ordentlich versiegelt und zum Abschluss kam schwarze Farbe drauf.

Sieht aus wie ladenneu wenn die "Schweissnähte" da nicht wären :D.

Unterm Dichtgummi und diversen Verkleidungen wurde nach Rost gesucht aber recht wenig gefunden.

Natürlich wurde ihm auch hier sofort der Prozess gemacht :).

 

 

Weiter gehts die Tage auf der Beifahrerseite,

da erwartet uns das gleiche Szenario,zum Glück ohne die Endspitze :D.

Am Unterboden gibts auch noch eine verdächtige Stelle.

Ärgerlich,da der Teppich hinten ,vor der Sitzbank, hierfür raus muss...Naja nen Frühjahrsputz braucht Susie ja auch mal :D.

Im Motorraum gibts auch noch 4 teils grosse,teils kleine Löcher.

Sowie hier und da etwas Flugrost(siehe Fotos vom Kotflügel)

Dies ist alles weniger TÜV relevant,aber wenn ich es angehe dann richtig.

 

Irgendwie mag ich das Blechgedöhns mehr als die Mechanik...

Man braucht keine Teile sondern nur ein bisschen Blech,eine Flex und ein Schweissgerät :D.

Innerhalb kürzester Zeit sieht das alles wieder aus wie vorher.

Und wenn Feierabend gemacht wird dann hat man dieses "Geschafft!!!"-Grinsen

im Gesicht denn man sieht was so gemacht wurde.

 

Nebenbei wurde auch noch was gepfuscht: ein neuer Stehtisch:).

Gefertigt aus einem 50l Ölfass und einer alten Tischplatte,wurde er noch mit einem Gulf Aufkleber aufgehübscht :).

Der Sticker sieht zumindest auf 2m Abstand gut geklebt aus,aber er liess sich absolut beschissen verkleben...:D :D :D.

Naja sei es drum,demnächst schmückt er unsere Terasse :)

Der Busty hat heute noch flugs einen Drehzahlmesser mit Shiftlight installiert,da er noch ein wenig für sich basteln wollte...

Ich muss immer wieder sagen mir gefällt der Bus mehr und mehr :).

Der Klang ist einfach eine Wucht,aber den dürfen Catheads Jünger ja eh bald mal "live" geniessen...

So liebe Leute genug gelangweilt für dieses Mal. :)

Drückt mir die Daumen das der Benz bis zur "Season Open Party" wieder läuft.

Wäre zu schade wenn er unsere Ausfahrt verpassen würde. :)

Ich freue mich wie immer über Kommentare Anregungen und Kritik :)

 


Blogempfehlung

Mein Blog hat am 03.01.2013 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Über Uns :

Wir sind,einfach gesagt,ein Haufen Autoverrückte Leute.

Bei uns wird geschraubt,gelacht und gelebt.

Jeder der mal rumkommen möchte ist herzlich dazu eingeladen.

Wir freuen uns über Mails und Kommentare zu unserem Unfug...

Catheads

  • busty784
  • Hannes Zwo
  • LeitGwolf
  • nosdriver

Was passiert im Catheads Revier?

  • 18.Mär: Neuer Leser: NilsWaldowski

Catheads-Rudel (35)

Schnuppern im Revier der Catheads:

  • anonym
  • HerrLehmann
  • schrapke
  • sblue56
  • kaites
  • OCHSE2010
  • Liam_88
  • marco495
  • CptHirni
  • reidiekl

Artikel Teaser