• Online: 3.261

Neues aus dem Premiumsegment

Meine Leben mit BMW. (WIEDER DA!)

07.08.2014 12:40    |    bruno violento    |    Kommentare (6)    |   Stichworte: Autokauf, Coupé, Midnight Black metallic, MINI, R58, Yes it's love

Wenn zwei Menschen beschließen, ihr Leben miteinander zu verbringen, dann gibt es kein Dein und Mein mehr. Es gibt nur noch Unser. Bei Heidi und mir betraf das auch meinen unseren MINI One. Aufgrund unserer unterschiedlichen Arbeitszeiten war gemeinsames Fahren ausgeschlossen, sodass wir beide den Arbeitsweg mit öffentlichen Verkehrsmitteln bestritten. Anstatt mich bequem, trocken, schnell und - vor allem - ALLEINE zur Arbeit zu fahren, stand der MINI also den ganzen Tag traurig vor der Haustür und wartete auf Auslauf.

 

Bis vor drei Jahren, als Heidi beschloss, sich neben dem Beruf in Abendform weiterzubilden. Sie war vier Mal pro Woche von 07:00 Uhr bis 22:00 Uhr unterwegs, also überließ ich ihr das Auto und fuhr weiterhin mit Bus und Bahn zur Arbeit. Doof, wenn man sich den ganzen Tag beruflich mit Autos beschäftigt. Da ich von Natur aus zu Neid und Unzufriedenheit tendierte, spielte ich folglich mit dem Gedanken, ein Zweitfahrzeug anzuschaffen.

 

Nachdem wir uns mehrere Kleinwagen im Fiestagrandepuntocorsamito-Format angesehen haben und ich mich für keinen richtig erwärmen konnte, ergriff mal wieder der Zufall die Initiative.

 

Damals saß ich als MINI Zubehörspezialist mit den Verkäufern im MINI Showroom. Schon seit der ersten Präsentation des MINI Coupé war ich begeistert von dem Konzept, aufgrund meiner Armut war es jedoch eher eine "wenn-ich-mal-groß-bin"-Schwärmerei als die ernsthafte Absicht, eins zu kaufen. Anscheinend teilten aber nicht viele meine Liebe, denn die meisten der Coupés im Bestand standen sich die Reifen platt und fanden keinen Abnehmer. Das Verkäuferteam bot mir also eins zu unschlagbar günstigen Konditionen an. Und das Beste: Da wir so viele davon hatten, konnte ich mir das Schönste aussuchen:

 

 

MINI Coupé Cooper Bei der AuslieferungBei der Auslieferung

 

 

Vorführfahrzeug

Produktion: 11/2011

Erstzulassung: 25.01.2012

Laufleistung bei Kauf: 1825 km

Leistung: 90 kw/ 122 PS

 

 

Parallel hatte Heidi sich aber schon für einen grauen Opel Corsa begeistert (warum auch immer:confused:) und die Verhandlungen mit den örtlichen Opel-Kollegen standen kurz vorm Abschluss :(

 

Ich vereinbarte eine Probefahrt mit dem MINI in der Hoffnung, Heidi von ihm überzeugen zu können.

 

Sie fand ihn "nett".

 

Ich fand ihn spitze! Die Ausstattung umfasste genau das, was ich mir schon immer gewünscht hatte (Klimaautomatik, Sitzheizung, Stoff-Ledersitze Punch / Carbon Black, Interieurleisten Piano Black, Bluetooth-Freisprecheinrichtung mit USB-Audioschnittstelle, Sport-Button und - ganz wichtig beim R58 - PDC hinten), das Design flashte mich total - besonders das Dach passend zur Wagenfarbe in Midnight Black zusammen mit den dunklen Scheiben. Kurzum: Ich war verliebt.

 

Es flossen bittere Tränen, als ich den MINI nach der Probefahrt wieder hergeben und mit dem Großraum-Benz vom HVV nach Hause fahren musste. Wir rechneten die halbe Nacht hin und her, aber der Corsa erschien uns finanziell realistischer, und innerlich nahm ich schon Abschied von meinem Baby.

 

Doch plötzlich sagte Heidi: "Tu es!" Schon klar, warum sie die beste freundin der Welt ist, oder?

 

Was dann kam, ging schnell: Kurze Nachricht an den Opel-Verkäufer: "Schönes Leben noch!". Kurze Nachricht an die MINI-Verkäuferin: "Mach den Vertrag fertig." Im-Für-Lieferung drei Tage später mit Wunschkennzeichen ("H" für Heidi, "O" für Olaf und das Datum, an dem unsere Beziehung begann - passen zum Kennzeichen des One), schnell noch die Monatskarte abgemeldet - und schon begann eine wahre Liebesgeschichte.

 

Das ist jetzt genau zwei Jahre und eine Woche her. Mit jedem der seitdem gefahrenen etwa 35.000 km ging die Liebe tiefer. Für mich ist mein MINI perfekt.

 

Der R58 erfüllt genau die Anforderungen, die ich hinsichtlich Fahrspaß, Komfort, Nutzwert, Größe und Wirtschaftlichkeit an ein Fahrzeug stelle. Die zwei manuell einstellbaren Sportsitze mit Lordosenstütze befördern mich und eine weitere Person meiner Wahl bequem zum Zielort. Der im Vergleich zum Hatch viel größere Gepäckraum schluckt mal den Wocheneinkauf, mal die erschütternden Ergebnisse von Heidis Shoppingexzessen. Für die Zahlenfetischisten: Die von mir laut GPS erreichte Höchstgeschwindigkeit beträgt 218 km/h, erreicht auf der A1 zwischen Hamburg und Bremen. Ziemlich fix für einen 1,6l-Vierzylinder mit 122 PS. Der durchschnittliche Verbrauch an Super bleifrei laut Bordcomputer beträgt 7,2l/100 km (seit September 2012 nicht mehr genullt, mein 12-km-Arbeitsweg besteht aus etwa 8 km Autobahn und 4 km innerstädtischem Stop-and-Go-Verkehr).

 

Zusatzblinkleuchte (Serie)Zusatzblinkleuchte (Serie)

Innenlicht (Serie)Innenlicht (Serie)

Blackline ZusatzblinkleuchteBlackline Zusatzblinkleuchte

LED InnenlichtpaketLED Innenlichtpaket

Da ich von dem Look meines R58 im absoluten Serienzustand nach wie vor restlos begesiert bin, habe ich in den vergangenen zwei Jahren nur einige Kleinigkeiten an der Optik verändert. Neben der obligatorischen 83mm Sportantenne habe ich ausschließlich die Seitenblinker in Blackline-Optik, das LED Innenlichtpaket und John Cooper Works Pedalauflagen nachgerüstet. Natürlich alles Original MINI Zubehör - Der Job verpflichtet :)

 

 

Für die Zukunft ist noch die Nachrüstung des MINI LED Tagfahrlichts und eventuell der Blackline-Heckleuchten geplant. Und wenn's mal nicht zu sehr aufs Portemonnaie drücken sollte, vielleicht noch das MINI Soundsystem Alpine.

 

Obwohl der R58 selbst in MINI-Fankreisen (und erst recht in BMW-Mitarbeiterkreisen :rolleyes:) kein allzu hohes Standing hat, bekomme ich überwiegend positive Reaktionen auf den Kleinen. Es ist keine Seltenheit, dass an der Ampel auch mal der eine oder andere erhobene Daumen aus dem Fahrerfenster eines hochpreisigeren oder weitaus sportlicheren Fahrzeugs gestreckt wird. Besonders Menschen, die keinen übermäßigen Bezug zur Marke haben, verwickeln mich auf Tankstellen und Supermarktparkplätzen gerne begeistert in Gespräche über den kleinen Exoten.

 

Und: Ja, auch ich habe sie unzählige Male gestellt bekommen - die Frage, wie schnell das Dach öffnet :p

 

Der R58 wird mittlerweile nicht mehr produziert, und aufgrund der geringen Stückzahlen ist die Wahrscheinlichkeit eines Nachfolgemodells nahezu null. Das macht meinen Kleinen wohl zu so etwas wie einem kommenden Klassiker.

 

Mir fällt momentan kein Grund ein, meinen MINI jemals wieder abzugeben. Vielleicht benötige ich irgendwann einmal etwas größeres, schnelleres oder komfortableres, aber auf jeden Fall werde ich versuchen, mein Baby trotzdem zu behalten. Und wenn dann sonntags die Sonne scheint und ich ein adäquates Gefährt für die Fahrt zur Eisdiele oder an die See benötige, dann hole ich den MINI aus der Garage. Dann lass' ich meinen alten, faltigen Körper geschmeidig in die Stoff-/Leder-Sportsitze gleiten, streiche mit meinen arthtitischen Händen über das abgegriffene Sportlederlenkrad, schiebe den Schlüssel in den Schlitz, drücke den Startknopf, lege knirschend den ersten Gang ein und fahre los. Und ich werde mich an das Gefühl erinnern, wie ich jahrelang diese Prozedur jeden Morgen durchexerziert habe. Daran, was für eine tolle Zeit wir gemeinsam hatten. Daran, wie sehr ich diesen MINI liebe.

 

Und ich werde lächeln.

 

Und fahren.

 

Aktuelles BildAktuelles Bild

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

07.08.2014 13:45    |    Bert Benz

Oha, war mir gar nicht bekannt, dass die Produktion schon eingestellt wurde. Bei den geringen Stückzahlen ist die (überschaubare) Wertsteigerung eingebaut.

 

Fand den auch durchaus sehenswert. Die Farbwahl in komplett schwarz ist zwar klassisch brav, aber pflegeaufwändig und es gibt doch richtig schöne Farben. Allein dieses mittlere Blau oder rot. So ein Auto darf muss Farbe haben!


07.08.2014 13:49    |    golffreiburg

Ja, schönes Teil!

 

Wobei ich persönlich den Klassischen Mini One nach wie vor am schönsten finde. Aber das ist auch nur meine Meinung.


07.08.2014 15:28    |    Rockport1911

Schönes Ding, die Werbeautos hatten immer dieses alberne weiße Dach, gefiel mir gar nicht.

 

Schön wenn man an der Quelle sitzt, Ich kenne Leute die jede Woche am Autohaus vorbeifahren nur um einen Top-Vorführer mitnehmen zu könen, ohne gleich nagelneu bestellen zu müssen.


07.08.2014 17:07    |    bruno violento

Das Dach in Wagenfarbe war mir acuh wichtig, wobei ich sagen muss, dass mir die Kombi Grau mit Sport Stripes auch sehr gut gefällt.


Bild

08.08.2014 00:25    |    ballex

Mein Geschmack ist das Design leider überhaupt nicht und deshalb ist es für mich auch nicht verwunderlich, dass ihn kaum jemand gekauft hat...aber zum Fahren macht er bestimmt viel Spaß und den wünsche ich dir deshalb auch! ;)


08.08.2014 20:02    |    BMWFreak100

Hi,

 

sehr schöner MINI:)

Ich mag den auch, besonders gut gefällt mir der R60 in Weiß:)


Deine Antwort auf "Brunos Kfz-Historie - Teil 7"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 31.05.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Das bin ich!

bruno violento bruno violento

BMW Fanboy.

BMW

Vor 15 Jahren beschloss ich, mein Hobby zum Beruf zu machen und mich in Vollzeit mit Autos zu beschäftigen. Nach den Berufsausbildungen zum KFZ-Mechatroniker und Automobilkaufmann verkaufte ich 5 Jahre lang Zubehör für BMW und MINI Automobile. Seit vier Jahren arbeite ich als BMW Genius und teile meine Begeisterung für die Marke BMW.

Das mach ich hier:

WIEDER DA -Nach fünf Jahren Pause gibt es wieder viel Neues zu berichten! Ich liebe Autos. Zum Glück erlaubt mir mein Beruf, mich den ganzen Tag mit ihnen zu beschäftigen. Hier könnt Ihr mich bei den spannendsten Erlebnissen aus 15 Jahren mit den Marken BMW und MINI begleiten.

Stammleser (58)

hierher verirrte

  • anonym
  • TriTam
  • Druckluftschrauber246
  • hightou
  • FMemmel
  • Gelöscht1723
  • snoopy 76
  • mmaetzke
  • Driving4Fun
  • C-Max-1988