• Online: 2.072

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

07.11.2014 20:00    |    MrMinuteMan    |    Kommentare (232.133)

bild1bild1

Der Anfang eines Autolebens ist groß, bunt und knallig. Werbeanzeigen, schöne Frauen mit wenig Stoff oder einfach die klassische Familie mit Mutter, Vater, Kind, die ihr neues Auto in Empfang nehmen. Das sowohl die Familie als auch der familiäre Autokauf immer seltener werden. Okay, ein anderes Thema für einen anderen Tag.

 

Dort wo man einen 45PS Corsa B mit abgeplatztem Lack und verblichenem Verkaufsschild findet. Eingequetscht zwischen ein paar Abfalltonnen und leeren Ölfässern, als wäre er nie ein Neuwagen gewesen auf den sich jemand freute. Dort wo die Sprinter mit den weggefressenen Radläufen hausen. Da wo Papas gewienerter Stolz landet, sobald er die 150 oder 200.000 KM gefressen hat.

 

Und natürlich zum Ende aller Dinge. Dem Schrottplatz. Ob groß oder klein, wie der Mensch auf dem Friedhof, so landet auch dort irgendwann ein mal jedes Auto. Diese Plätze gilt es zu erkunden und ausdrücklich sind dabei Fahrzeuge von besonderem Interesse, die man sonst nie anschaut und bedenkt.

 

Mazda 626, Opel Tigra, Ford Sierra und Focus mit ausgeblichenem Scheinwerfer. Toyota Tercel so man ihn den noch findet und Toyota Corolla. Alte Helden aus längst vergangenen Zeiten. Mercedes, BMW, wenn es unbedingt muss, aber die findet ihr auch wo anders. Seit ihr auf der Suche nach solchen Autos, nach schönem Blech und Neuwagenzustand. Bitte zieht weiter, für euch gibt es hier nichts zu sehen.

 

Wer sich aber traut in die hintersten Ecken der zugewuchertsten Gebrauchtwagenhöfe zu steigen, nur um einen der letzten Kadett E Caravan zu finden. Wer einem KA Lufthansa-Edition beherzt in den Schweller greift um den Rost zu spüren, wer einem ölsiffenden R19 die letzte Ölung gibt oder wer den Unterschied zwischen einem 92er und einem 95er Fiesta kennt. Der ist hier richtig.

 

Also. Wer bereit ist in die Welt der automobilen Schatten zu erkunden. Wer auf Autofriedhöfen bis ins letzte Schlachtobjekt kriecht, wer keine Scheu vor Ölschlamm, brackigem Kühlwasser, hängendem Himmel und blinden Scheinwerfern hat. Der soll hier ein Forum und Gleichgesinnte finden.

Hat Dir der Artikel gefallen? 48 von 59 fanden den Artikel lesenswert.

  • 1
  • nächste
  • von 5.804
  • 5804

28.04.2019 19:40    |    bronx.1965

Zitat:

Wie lief das dann da ab. Der gemeine Westler hatte doch keinen Kontakt nach drüben zur Sowjetarmee und die sind doch sicher nicht einfach zur nächsten Kaserne gefahren und haben gesagt "Jungs, ich nehm 5 und das Wachhäuschen!"

Rakete, darüber kann man Bücher schreiben und es gibt bereits eine Menge davon. Kontakte, die Russen suchten sie, der Westen wollte sie, Private suchten und wurden fündig und nicht zuletzt gab es Leute wie Wiktor Anatoljewitsch But, genannt "Vladimir", die sich der ganz schweren Dinge annahmen. But kaufte für einen Spottpreis AN 24 Transportflugzeuge der Roten Armee auf und stieg dann ganz groß ein. Seine "Flotte" wuchs schnell. Solche "But's" gab es damals zu Hunderten.

So hat jede "Beschaffungs-Ebene" ihre Leute. . .


28.04.2019 19:46    |    bronx.1965

Zitat:

Aber genau das kann ich mir durchaus vorstellen. Für DM und Dollar muss damals doch so ziemlich alles gegangen sein.

Genauso lief das auch. Es ging alles! Nur eine Frage des Geldes.


28.04.2019 19:47    |    MrMinuteMan

Den Film über diesen Herren hab ich damals gesehen und er war nicht mal schlecht gemacht, auch wenn die Hauptrolle Nicolas Cage hatte. Das Intro beschreibt und zeigt das ganze eigentlich ziemlich gut und ist entsprechend berühmt.

 

Allgemein formt sich aber ein Bild im Kopf, besonders im Bezug auf deinen Satz mit den Kontakten. Irgendwann fand man sich, den die Käufer wussten wo sie suchen mussten, die Russen waren leicht zu erkennen und es gab genug Deutsche im Umkreis die Dolmetschen konnten, deren VEB gerade verschwunden war und die für ein paar Mark sicher gerne geholfen haben.

 

"Wer suchet, der findet." Sowas wird es wohl nicht noch ein mal in der Menschheitsgeschichte geben. Wilde Zeiten, auch wenn ich mich sicher wiederhole. Darüber kann man sich aber auch vorstellen, wie die eigentlich recht harten und drakonischen Überwachungsapparate der Sowjets über Nacht völlig zusammen gebrochen sind. Im Endeffekt war das die Höchstform von Wehrkraftzersetzung. Da sind ganze Regimenter aus den Kasernen gefahren und niemanden hats gestört, niemand hat gemeldet und selbst wenn kam nicht mal aus Moskau irgend ein Greifkommando. Eigentlich schwer vorstell- und vereinbar mit dem Bild was so über die Sowjetunion hat, aber es war so.

 

Da du gerade Bücher erwähnst, wenn du was über die Zeit hast würde ich das dankend verschlingen.


28.04.2019 19:52    |    Christian8P

Zitat:

"Wer suchet, der findet." Sowas wird es wohl nicht noch ein mal in der Menschheitsgeschichte geben. Wilde Zeiten, auch wenn ich mich sicher wiederhole. Darüber kann man sich aber auch vorstellen, wie die eigentlich recht harten und drakonischen Überwachungsapparate der Sowjets über Nacht völlig zusammen gebrochen sind. Im Endeffekt war das die Höchstform von Wehrkraftzersetzung. Da sind ganze Regimenter aus den Kasernen gefahren und niemanden hats gestört, niemand hat gemeldet und selbst wenn kam nicht mal aus Moskau irgend ein Greifkommando. Eigentlich schwer vorstell- und vereinbar mit dem Bild was so über die Sowjetunion hat, aber es war so.

Der gesamte Ostblock stand doch schon länger vor dem totalen Kollaps. An die Parolen der führenden Parteien glaubte doch eh kein Mensch mehr.


28.04.2019 19:54    |    Christian8P

@Buch: Ich überlege gerade schon, ob ich da etwas im Angebot habe. Aber mir fällt da gerade nichts ein.

Ich habe eigentlich nur Bücher aus der Zeit davor, aber nicht aus der Zeit danach.

 

Wenn es um den Straßenverkehr in der untergehenden DDR geht, dann empfehle ich dieses Werk:

KLICK

 

Da müsstest du bei mir aber schon mal einen Blick reingeworfen haben.


28.04.2019 19:57    |    MrMinuteMan

Ich glaube ja. Zur Sicherheit müssen wir aber noch mal einen Blick rein werfen ;) Mich würde aber auch mal so eine Story en Detail interessieren wie Bronx sie angerissen hat. Der Kosmos an Möglichkeiten, die Kaltschnäuzigkeit und der quasi grenzenlose Pragmatismus sind im tot regulierten 2019 einfach nicht mehr oder nur schwerlich vorstellbar. Quasi ein Abenteuerroman, aber nur mit dem Detail das es sich niemand ausgedacht hat, sondern wirklich so passiert ist.

 

Und am Ende war alles, ohne Frage. Nur hat das Panzertape aus effektiver Überwachung und gutem Geheimdienst es noch verdammt lange zusammen gehalten. Deswegen ist der Punkt, dass auch dieser letzte Bindfaden ebenfalls über Nacht aus dem Dienst ging ebenso spannend wie der Rest. Mit einem Schlag müssen sich da selbst harte Sozialisten an nichts mehr gebunden gefühlt haben bzw die letzten die es taten, waren so hoffnungslos in der Unterzahl das sie lieber die Schnauze gehalten haben als irgendwo im Wald verscharrt zu werden.

 

Was aber sicher auch passiert ist.....


28.04.2019 19:57    |    bronx.1965

Zitat:

Da du gerade Bücher erwähnst, wenn du was über die Zeit hast würde ich das dankend verschlingen.

Ick schau mal. Hab da bestimmt was. Warte ja immer noch auf meinen "Rückläufer", der dann zu dir geht. Finde ich was, packe ichs dazu.

 

Zitat:

Sowas wird es wohl nicht noch ein mal in der Menschheitsgeschichte geben. Wilde Zeiten, auch wenn ich mich sicher wiederhole. Darüber kann man sich aber auch vorstellen, wie die eigentlich recht harten und drakonischen Überwachungsapparate der Sowjets über Nacht völlig zusammen gebrochen sind. Im Endeffekt war das die Höchstform von Wehrkraftzersetzung. Da sind ganze Regimenter aus den Kasernen gefahren und niemanden hats gestört (...)

Totale Auflösung, genau das trifft es. Keine Kontrollinstanzen mehr, auch kein Wille dazu. Zudem: in der DDR wohnten die Offiziere und ihre Familien für russische Verhältnisse ausgesprochen komfortabel. Nun stand die Rückkehr an, oft auf ein neues Kommando. Fern-Ost oder die "Muckelei" (Kasachstan und die sonstigen -stan Länder). Der Arsch der Welt im Gegensatz zur DDR. Zivilisatorisch und Strukturell. Da wurde verhökert was ging. Westgeld, das konnte man bunkern und daheim gut gebrauchen. Zum Bestechen von Instanzen, die einem besseren Wohnraum zuwiesen, etc. Nicht immer waren es Konsumgüter, die wichtig waren. DM in diesen Zeiten konnte Weichen stellen für die nächsten 10 Jahre, oft auch bis zum Ende der Dienstzeit. Sie konnte Karrieren beflügeln und knicken, je nach dem wofür man sie einstetzte. . .

 

Edit: nicht ohne Grund unterstütze die Regierung Kohl mit 15 Mrd DM ein innerrussisches Wohnungsbauprogramm für die Rückkehrer der GSSD!


28.04.2019 20:01    |    MrMinuteMan

.....und da heißt es immer, ohne den Euro wäre Deutschland nicht überlebensfähig. Wo es eine Zeit gab, wo du mit einem Bündel DM quasi Gott auf Erden warst in vielen Ecken dieser Welt.

 

Bin aber mal gespannt was da kommt, bisher kam da fast nur Zeug von höchster Güte :)

 

Zu den Kontrollinstanzen hab ich oben noch einen Gedanken angehangen. Da traut sich wohl wirklich keiner mehr, den bei dem großen Geschäft war eine Schippe von hinten über den Schädel sicher auch nur noch eine Formalie.


28.04.2019 20:02    |    Christian8P

@MMM:

Zum Thema Rückzug der sowjetischen Streitkräfte hätte ich zumindest hier und da mal ein paar Fragmente.


28.04.2019 20:04    |    MrMinuteMan

@ Christian: Alles willkommen! Aus der Ecke saug ich alles auf, was findbar ist!

 

"15 Mrd DM ein innerrussisches Wohnungsbauprogramm für die Rückkehrer der GSSD"

 

Stelle sich einer vor, die hätten massenhaft beschlossen hier zu bleiben oder in den Westen zu entfleuchen. Wahlstedt soll angeblich voller russischen Deserteure sein, denen noch heute in Russland ein unschöner Empfang bereitet würde. Man musste zusehen, dass die auch wirklich alle wieder nach Hause gehen.


28.04.2019 20:06    |    bronx.1965

Zitat:

Bin aber mal gespannt was da kommt, bisher kam da fast nur Zeug von höchster Güte :)

Vielen Dank! :) Kaleu-Press® ist stets bestrebt, das hohe Niveau zu bedienen. :D

 

Zitat:

Zu den Kontrollinstanzen hab ich oben noch einen Gedanken angehangen. Da traut sich wohl wirklich keiner mehr, den bei dem großen Geschäft war eine Schippe von hinten über den Schädel sicher auch nur noch eine Formalie.

Davon bin ich absolut überzeugt! Menschen mit niedrigstem Geist und Moralvorstellungen trennt eh nicht viel von korrupten und dann kriminellen Handlungen. Stichwort: fehlende Kontroll-Instanzen. Kommt dann noch "erleichternd" hinzu!


28.04.2019 20:16    |    MrMinuteMan

Man muss sich halt nur in die Lage versetzen. Du bist ein sowjetischer Hauptmann. Deine große Karriere ist im Eimer, weil der Typ mit der Glatze den ganzen Laden hat auffliegen lassen und das gute Leben was man dir versprochen hatte, war hinüber. Jetzt winkten eine wacklige Bude irgendwo in Stan-sonstwas und eine permanent angepisste Ehefrau, die dachte sie heiratet den nächsten Held der Sowjetunion.

 

Und nun marschiert da einer durchs Tor, bietet dir an die Panzer deiner Kompanie für 90.000 DM zu kaufen und dich von allen Sorgen zu entlassen. Ein angenehmes Leben irgendwo bei Moskau auf der Datscha winkt. Jetzt ist da aber ein Politoffizier, der allein schon aus Wut über den Zusammenbruch seines geliebten Systems die Feldjäger holen will.

 

Also bestellst du den Abends kurz in dein Büro, lässt zwei einfache Gefreite denen du ein paar Tausender zuschiebst im Wandschrank lauern und fertig ist die Laube. Oder du knallst ihn gleich selber auf dem Heimweg von der Kneipe ab und lässt ihn irgendwo in diesem gewaltigen militärischen Sperrgebiet in einem alten Panzergraben verschwinden.

 

Da ging es für viele um alles oder nichts. Die werden sicher nicht gezögert haben. Eine ähnliche Story hat mir hier mal auch ein 86 Jähriger erzählt, der hier aus der Gegend war und nach der Wende bei Schwerin mit Baumaschinen gehandelt hat. Da soll in den frühen 90ern auch der eine oder andere Funktionär, der sich quer stellt oder zu Ostzeiten besonders hart war verschwunden sein ohne das man je wieder etwas von ihm gesehen oder gehört hat. Wer wollte da in dem Chaos auch kontrollieren oder ermitteln?


28.04.2019 20:25    |    bronx.1965

Zitat:

Da ging es für viele um alles oder nichts. Die werden sicher nicht gezögert haben. (...)

Gut zusammengefasst! Nur der Preis für den Panzer ist zu tief angesetzt. T 80 sollen, gerüchtehalber, zwischen 200.000 und 500.000 DM "weggegangen" sein. Abgeschrieben als "ausgemustert" oder "irreparabel beschädigt". In Einzelteilen zerlegt, versteht sich.

Wie gesagt, um die größeren Mengen kümmerten sich Regimentskommandeure und dergleichen Ebenen.


28.04.2019 20:31    |    MrMinuteMan

"Abgeschrieben als "ausgemustert" oder "irreparabel beschädigt". In Einzelteilen zerlegt, versteht sich."

 

Papier ist auch nur Papier und ihm ist es egal was du drauf schreibst. Und der Typ am Tor hatte sicher auch keinen Bock Stress zu machen als das Zeug rausrollte. Entweder weil er eh nur ein einfacher Grabenkriecher war oder weil er im Kopf gerade ausrechnete, wie viel ihm die 4 Makarov einbringen, die er heute Abend im Rucksack zur Kneipe bringt. Halt ihm irgendwas hin was offiziell aussieht und er ist zufrieden, dass er offiziell seinen Arsch aus dem Eimer ziehen kann.

 

Im ganz kleinen Format haben wir das heute doch auch wieder. Details kann ich hier nicht nennen, aber ich kenn einen, der hat in einer bestimmten Firma IT aus dem Müll gefischt, gangbar gemacht und verkauft. Das Zeug was die Firma wegschmiss, war nach ein bisschen grundlegender Fummelei besser, als das was sie regulär ihren Mitarbeitern auf den Tisch stellt! Damit hat er dann wieder rum Geld gemacht und ist paar mal gut Essen gegangen.

 

Hieß nicht umsonst damals: "Genosse achte das Volksvermögen, nimm nur so viel wie du tragen kannst."


28.04.2019 20:38    |    bronx.1965

Die Verramschereien von militärischen Gütern waren ja auch nur ein Aspekt der damaligen Zeit. Dazu kamen kriminelle Aktivitäten. Autoklau in großem Stil, das war richtig organisiert. Die Logistik war noch vorhanden, die Leute auch. Jeder innerhalb der "Kette" bekam etwas ab vom Kuchen. Was damals aus Sperenberg alles Tag und Nacht ausgeflogen wurde lies sich nicht ermitteln. Territoritätsfrage! Die deutsche Polizei hatte keine Befugnisse.

Jeder bei mir in DW kann sich an den Flugbetrieb in diesen Monaten erinnern. Das ging teilweise wie bei der Luftbrücke '48 zu. Im Minutentakt. Was machen da ein paar Flieger, voll mit PKW und anderem "Beute-Gut"? Genau, die fallen nicht auf. Traktoren und Baumaschinen waren seinerzeit ebenfalls gern 'genommenes' Zeugs. . .


28.04.2019 20:41    |    MrMinuteMan

"Autoklau in großem Stil, das war richtig organisiert."

 

Gut, dass haben wir heute auch wieder. Nur das eben heutzutage zielgerichtet geklaut wird, was in Polen bestellt und begehrt ist. Und die Ware geht nicht mehr mit dem Flieger raus, sondern via Straße weil die Kontrolldichte irgendwo vor "nicht vorhanden" ist ;)

 

Und Sperenberg war militärischer Sperrbezirk oder wie sieht das aus? Und wie kam es, dass selbst nach Ende der Sowjetzeit die Pol da nicht rein durfte?


28.04.2019 20:47    |    Christian8P

So ganz planlos wurden die Karren aber auch in den 90ern schon nicht geklaut.

Da lief damals mal eine Reportage zu in der Glotze. Meist gab es irgendwo in Polen einen Unfallwagen samt Papieren und so suchte man das passende Fahrzeug ohne Unfall.

Natürlich auch damals schon nicht irgendwelche Gurken. Weit oben rangierten damals auch schon die üblichen Verdächtigen.

Audi A8 mit polnischer Nummer (damals noch in schwarz) hatte 1995 schon einen leichten Beigeschmack.:p

 

The Human League haben dazu Ende 94 sogar den passenden Song veröffentlicht. Für alle, deren Auto gerade gen Osten abtransportiert wurde.:o

KLICK

Oder habe ich da etwas falsch verstanden? Nein oder?:o:D


28.04.2019 20:53    |    bronx.1965

Zitat:

Und Sperenberg war militärischer Sperrbezirk oder wie sieht das aus? Und wie kam es, dass selbst nach Ende der Sowjetzeit die Pol da nicht rein durfte?

Nach dem Ende durfte die POL dort selbstverständlich rein. Nur eben bis zum vertraglich-verabredeten Ablauf der Rückzugs-Zeit nicht. Und diese endete, gemäß den 2 + 4 Verträgen Ende 1994, mit der Räumung und Übergabe aller Liegenschaften der GSSD an das Bundesvermögensamt. Bis dahin hatte man Zeit und es war exterritoriales Gebiet, genau wie bei einer Botschaft.


28.04.2019 21:04    |    bronx.1965

Ich sage dann mal gute Nacht für heute. Gegrüßt in alle Richtungen. Das WE hat iwie geschlaucht! :p:D:o


28.04.2019 21:07    |    MrMinuteMan

@ Christian: Ich glaube ehm. Also. Ach. Passt schon der Track :p

 

Was es aber in den 90ern noch gab, war der Junkie der die Seitenscheibe eingehauen hat um schnell mit dem Radio den nächsten Schuss zu finanzieren. Deswegen eskalierten damals die Radioformate so, man siehe nur die Bauklötze von Ford.

 

Ansonsten mach ich mich dann analog Bronx mal auf den Weg ins Bett. Morgen ist Montag und auch wenn die Woche dank 1. Mai reduziert ist, ist da doch noch ein bisschen zu Malochen ;)


28.04.2019 21:11    |    Christian8P

Zitat:

Was es aber in den 90ern noch gab, war der Junkie der die Seitenscheibe eingehauen hat um schnell mit dem Radio den nächsten Schuss zu finanzieren. Deswegen eskalierten damals die Radioformate so, man siehe nur die Bauklötze von Ford.

Oder man machte es wie Opel und trennte einfach Bedieneinheit und Display.

 

Ich überlege mir noch womit ich euch jetzt noch nerven könnte und verschwinde dann auch Richtung Bett.

Morgen wieder 10 Stunden mit dem Drehstuhl hart am Wind segeln.


28.04.2019 21:13    |    MrMinuteMan

Einen stumpfen Track lass ich dir jetzt auch noch da :p

 

Den Herren kennst du und das Lied ist "Beer, Beer" von Korpiklaani. War eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis der mit diesem Track zusammen stößt :p

 

Hier noch mal das Original, auf irgend einem Festival dieses Jahr stolper ich auch noch mal über diese Band :p


28.04.2019 21:15    |    Christian8P

Tankard! Die soll ich angeblich mal live gesehen haben.:D


28.04.2019 21:16    |    MrMinuteMan

Ich war angeblich da auch dabei. Angeblich. ANGEBLICH. Aber die Antwort mein Freund, ist geblasen in die Bierflasche :p

 

Theoretisch sind sie am 11 Mai auch in Kassel :p


28.04.2019 21:21    |    Christian8P

Zitat:

Ich war angeblich da auch dabei. Angeblich. ANGEBLICH. Aber die Antwort mein Freund, ist geblasen in die Bierflasche :p

Ich glaube immer noch, dass wir einfach stumpf nach der Vorband schon gegangen sind, weil wir so übelst breit waren. So voll, wie an dem Tag/Abend, war ich lange nicht!:o:D


28.04.2019 21:45    |    Christian8P

Und jetzt macht euch mal auf einen wilden Ritt gefasst!:D

 

KLICK

Kommt! Das ist schon geil und neben "Love and Understanding" ihre beste Nummer! Mehr muss man aber eigentlich auch nicht kennen.:p

 

Ähnliches Kaliber, aber eine Spur trashiger.:p

KLICK

 

Bleiben wir doch gleich mal hier.

KLICK

 

Mal wieder in etwas coolere Gefilde. Die gab es auch und hier wirkt auch noch eine gewisse Ofra Haza mit.

Ist euch vielleicht noch nie bewusst aufgefallen, ist aber tatsächlich so!:o

KLICK

 

Dann legen wir den "Friedensengel" aus Tel Aviv doch auch gleich noch nach.

Es gibt nicht nur "Im Nin'Alu", auch wenn das in meinen persönlichen Top 5 einen festen Platz hat.:o

KLICK

 

Lasst uns mal zum "Prototypen aller Girlbands" (das stammt nicht von mir...) weiterziehen. Als die sich gegründet haben, gab es den Begriff noch gar nicht.:p

KLICK

 

Dann hätte ich heute noch die Frau im Angebot, vor der David Bowie, nach eigener Aussage, nachts im Park Angst gehabt hätte. Kein Witz, das er echt mal gesagt.:p

KLICK

Ich bin ja immer noch der Meinung, dass dieser Titel nicht so heißt, sondern nur das ganze Album, das bei mir im CD-Ständer schlummert.:o Der Titel heißt dort nämlich "Ladys and Gentlemen: Miss XXX XXX"

Ich schreibe das nicht aus, sonst klickt ihr mir das nicht an.:o:p

 

Bowie soll dann hier auch mal den Abschluss machen und zwar mit dem ersten Titel von dem Album, das er hier KLICK, nach eigener Aussage, verdammt gut findet.

KLICK

 

Jetzt habt ihr was zu hören und ich kann mich verziehen.:p

 

Gute Nacht!


28.04.2019 21:49    |    MrMinuteMan

Oh Junge wann soll ich das alles hören :p

 

Warte.

 

Morgen im Büro natürlich :D


29.04.2019 09:39    |    ToledoDriver82

Morgen

 

Heute Regen und nur noch 8°...sehr ungemütlich draußen.


29.04.2019 10:20    |    bronx.1965

Mahlzeit! Selbiges hier, exakt 8°C und ein etwas kräftigerer Regen. Der aber keineswegs schadet! ;)


29.04.2019 11:30    |    ToledoDriver82

Heute gibt's ordentlich was für den Boden, es schüttet und dazu auch noch wind


29.04.2019 11:46    |    PIPD black

Hab die Heizung zuhause und heute morgen im Büro wieder aufgedreht.

 

Mahlzeit.


29.04.2019 12:18    |    bronx.1965

Ebenfalls! Bissel grau heute. . . :(


Bild

29.04.2019 12:36    |    MrMinuteMan

Und in Güstrow brennt der Döner. Respektive brannte. Aber das Thema hatten wir am Wochenende;)


Bild

29.04.2019 12:43    |    ToledoDriver82

Feierabend


Bild

29.04.2019 13:02    |    motorina

Guten Morgen, ähh, sorry, Mahlzeit (ist schon Mittag gewesen:rolleyes:).

 

"Und jetzt macht euch mal auf einen wilden Ritt gefasst!:D":

Schöne Mädels (ähh, sorry, political correctness:rolleyes:, muss heutzutage gestrichen werden wegen Sexismus-Verdachts:mad::rolleyes:;)) Video Songs (muss auch getrichen werden werden Anglizismus:rolleyes:) Lieder...

Paula kannte ich noch nicht; das wirst du mir hoffentlich verzeihen;) können, Christian.

... und das Video mit/von Grace Jones ist hammerartig! :):)

 

Habe noch die gestrige Diskussion über die "Übergangszeit" nachgelesen ... da war was los:(.

Ich enthalte mich jeglichen Kommentars (lässt sich ja in persönlichen Gesprächen nachholen...;)).

MMM, falls mir mal entsprechende Recherche-Artikel beim Lichten (irgendwann einmal :rolleyes:) meiner Zeitschriftensammlung aus vergangenen Zeiten in die Hände fallen, lege ich sie für dich beiseite. (Mit Kaleu-Press kann ich natürlich nicht konkurrieren ;), klar)

 

bronx, danke für die Aufklärung der RRA ... kannte ich noch nicht.


29.04.2019 16:26    |    VolkerIZ

Mahlzeit allerseits!


Bild

29.04.2019 17:40    |    MrMinuteMan

Was hat es den hier feines auf den Bildschirm gespült?

 

Farbaufnahmen aus Hamburg im Jahr 1938. Da war es noch eine Reise wert.


29.04.2019 17:50    |    ToledoDriver82

Hab ich mir vorgestern auch angesehen...interessant,gerade weil ich ja vor kurzen erst dort war und man so sieht was sich verändert hat


29.04.2019 18:24    |    MrMinuteMan

Vor allem muss man sich mal überlegen. 250 Kilo Ballen Baumwolle mit der Sackkarre. Was das mit den Leuten gemacht hat. Auch wie die die Autos verladen haben. Alles so heute nicht mehr denkbar.


29.04.2019 18:31    |    bronx.1965

Zitat:

Was hat es den hier feines auf den Bildschirm gespült?

Ein schöner Beitrag, den ich mir vor etwas längerer Zeit auch mal gegeben habe. Die Stimme des Sprechers im Hintergrund ist übrigens die von Wilhelm Wieben. Einst Sprecher der Tagesschau.


  • 1
  • nächste
  • von 5.804
  • 5804

Deine Antwort auf "Der Schrottplatz - Spiegelsymmetrisch des Showrooms"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 16.04.2015 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

  • British_Engineering
  • bronx.1965
  • motorina
  • MrMinuteMan
  • PIPD black
  • ToledoDriver82

Banner Widget

Blogleser (160)

Broschis Reisehelfer

Die 1000er, wo Broschi schon war

 

1/2/5. ToledoDriver (Chemnitz)

3. Bronx

4. Dortmunder65 (Dortmund)

6. V8-Junkie (Wien)

7. MrMinuteMan (Lübeck)

8. Dortmunder65 (bei Frankfurt wie ich jetzt weiß)

9. ToledoDriver (Chemnitz)

10. V8Junkie (Wien)

11. el lucero orgulloso (Frankreich bei Saarbrücken)

12. Dortmunder65 (Frankfurt Main)

13. Armlehnenhoheit (Zwickau)

14. Volker (Über Hamburg, unter Dänemark, nicht Lübeck)

15. V8Junkie (Wien)

16. Dortmunder65 (Dortmund)

17. Dortmunder65 (Dortmund)

18. ToledoDriver (Chemnitz)

19. Christian8P (Greifswald)

20. ToledoDriver (Chemnitz)

21. ToledoDriver (Chemnitz)

22. Christian8P (Greifswald)

23. Bronx

24. ToledoDriver (Chemnitz)

25. Toledo etc.

26. MrMinuteMan (Lübeck)

27. MrMinuteMan (Lübeck)

28. Dynamix (Köln)

29. Christian8P (Greifswald)

30. Christian8P (Greifswald)

31. British Engineering (Hannover)

32. ToledoDriver (Chemnitz)

33. ToledoDriver (Chemnitz)

34. Christian8P (Rostock)

35. Christian8P (Rostock)

36. Christian8P (Rostock)

37. MrMinuteMan (Lübeck)

38. MrMinuteMan (Lübeck)

39. Christian8P (Rostock)

40. Dortmunder65 (Dortmund)

41. ToledoDriver (Chemnitz)

42. Christian8P (Rostock)

43. Christian8P (Rostock)

44. Bronx

45. Dortmunder65 (Dortmund)

46. Volker (Über Hamburg, unter Dänemark, nicht Lübeck)

47. MrMinuteMan (Lübeck)

48. ToledoDriver (Chemnitz)

49. Christian8P (Rostock)

50. ToledoDriver (Chemnitz)

51. V8Junkie (Wien)

52. ToledoDriver (Chemnitz)

53. Bronx

54. ToledoDriver (Chemnitz)

55. ToledoDriver (Chemnitz)

56. Christian8P (Rostock)

57. ToledoDriver (Chemnitz)

58. Bronx

59. Dynamix (Köln)

60. GD_Fahrer (HOL, Niedersachsen)

61. Christian8P (Rostock)

62. Bronx

63. Christian8P (Rostock)

64. GD_Fahrer (HOL)

65. Dynamix (Köln)

66. Bronx

67. PIPD black

68. MrMinuteMan (Lübeck)

69. MrMinuteMan (Lübeck)

70. ToledoDriver (Chemnitz)

71. Bronx

72. Volker (IZ)

73. Bronx

74. Dynamix (Köln)

75. Christian8P (Rostock)

76. ToledoDriver (Chemnitz)

77. Bronx

78. PIPD black

79. Dynamix (Köln)

80. MrMinuteMan (Lübeck)

81. Christian8P

82. Dynamix (Köln)

83. Christian 8P

84. PIPD black

85. Dynamix (Köln)

86. ToledoDriver (Chemnitz)

87. ToledoDriver (Chemnitz)

88. GD_Fahrer (HOL)

89. Bronx

90. MrMinuteMan (Lübeck)

91. Dortmunder65

92. MrMinuteMan (Lübeck)

93. ToledoDriver (Chemnitz)

94. ToledoDriver (Chemnitz)

95. ToledoDriver (Chemnitz)

96. Bronx

97. ToledoDriver (Chemnitz)

98. Christian 8P

99. ToledoDriver (Chemnitz)

100. Dynamix (Köln)

101. V8Junkie (Wien)

102. Dynamix (Köln)

103. V8-Junkie (Wien)

104. ToledoDriver (Chemnitz)

105. Bronx

106. Volker (IZ)

107. Volker (IZ)

108. Christian 8P

109. PIPD black

110. MrMinuteMan (Lübeck)

111. PIPD black

112. ToledoDriver (Chemnitz)

113. Christian 8P

114. el lucero orgulloso

115. Christian 8P

116. Christian 8P

117. ToledoDriver (Chemnitz)

118. Dortmunder 65

119. Christian 8P

120. PIPD black

121. Christian 8P

122. ToledoDriver (Chemnitz)

123. MrMinuteMan (Lübeck)

124. Dynamix (Köln)

125. Christian 8P

126. Christian 8P

127. ToledoDriver (Chemnitz)

128. Bronx

129. Christian8P (Rostock)

130. ToledoDriver (Chemnitz)

131. Christian8P (Warnemünde)

132. PIPD black

133. Christian8P (Warnemünde)

134. V8-Junkie (Wien)

135. Bronx

136. Christian8P (Warnemünde)

137. MrMinuteMan (Lübeck)

138. ToledoDriver (Chemnitz)

139. MrMinuteMan (Lübeck)

140. Christian8P (Warnemünde)

141. V8-Junkie (Wien)

142. PIPD black

143. Christian8P (Warnemünde)

144. Christian8P (Warnemünde)

145. PIPD black

146. PIPD black

147. Christian8P (Warnemünde)

148. MrMinuteMan (Lübeck)

149. Christian8P (Warnemünde)

150. Christian8P (Warnemünde)

151. PIPD black

152. Christian8P (Warnemünde)

153. Christian8P (Warnemünde)

154. PIPD black

155. PIPD black

156. Christian8P (Warnemünde)

157. Christian8P (Warnemünde)

158. Christian8P (Warnemünde)

159. Christian8P (Warnemünde)

160. Christian8P (Warnemünde)

161. Christian8P (Warnemünde)

162. PIPD black

163. PIPD black

164. Null

165. V8-Junkie (Wien)

166. Bronx

167. ToledoDriver (Chemnitz)

168. Bronx

169. Christian (Warnemünde)

170. Bronx

171. PIPD black

172. ToledoDriver (Chemnitz)

173. Bronx

174. Christian8P (Warnemünde)

175. Christian8P (Warnemünde)

176. MrMinuteMan (Lübeck)

177. Christian8P (Warnemünde)

178. V8-Junkie (Wien)

179. Volker (IZ)

180. PIPD black

181. Christian8P (Warnemünde)

182. PIPD black

183. Christian8P (Warnemünde)

184. Christian8P (Warnemünde)

185. MrMinuteMan (Lübeck)

186. MrMinuteMan (Lübeck)

187. Volker (IZ)

188. Christian8P (Warnemünde)

189. PIPD black

190. Christian8P (Warnemünde)

191. PIPD black

192. PIPD black

193. PIPD black

194. ToledoDriver (Chemnitz)

195. Volker (IZ)

196. Bronx (Usedom)

197. motorina (aus dem Fränkischen)

198. Christian8P (Warnemünde)

199. Christian8P (Warnemünde)

200. ToledoDriver (Chemnitz)

201. Christian8P (Warnemünde)

202. Christian8P (Warnemünde)

203. ToledoDriver (Chemnitz)

204. Christian8P (Warnemünde)

205. Bronx

206. PIPD black

207. Bronx

208. motorina (Franken)

209. ToledoDriver (Chemnitz)

210. motorina (Franken)

211. motorina (Franken)

212. motorina (Franken)

213. MrMinuteMan (Lübeck)

214. Toledo Driver (Chemnitz)

215. Volker (IZ)

216. MrMinuteMan (Lübeck)

217. Toledo (Chemnitz)

218. motorina (Franken)

219. PIPD black

220. PIPD black

221. Badland

222. PIPD black

223. ToledoDriver82

224. motorina (Franken)

225. PIPD black

226. Bronx

227. Bronx

228. Bronx

229. Bronx

230. ToledoDriver82

231. Bronx

232. Volker (W. + M.)

Besucher

  • anonym
  • ToledoDriver82
  • MrMinuteMan
  • VolkerIZ
  • Badland
  • bronx.1965
  • V8-Junkie
  • PIPD black
  • buffgrimmel
  • CarFan_77