• Online: 1.493

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

01.07.2016 00:21    |    British_Engineering    |    Kommentare (16)

Europa-Wahl

 

Europa – kaum etwas erhitzt die Gemüter momentan so sehr wie dieser Begriff. Manchen ist die Gemeinschaft nicht eng genug, andere möchten einen eher lockeren, auf rein wirtschaftlichen Interessen basierenden Verbund und wieder andere sind gerade dabei, dem Projekt den Rücken zu kehren.

 

Werfen wir einen Blick zurück, in die Zeit, als der Begriff „Europa“ noch fast durchgängig positive Emotionen weckte und bei vielen die intellektuelle Phantasie beflügelte. Ins Jahr 1979, zum Beispiel. Im Mai haben die ersten Europawahlen stattgefunden. 61,99% der Wahlberechtigten in den damaligen neun EG-Staaten sind dem Ruf an die Wahlurnen gefolgt, in Italien sogar 85,5%. Im Jahre 2014 lag die Wahlbeteiligung für das europäische Parlament bei EU-weit 43,09%.

 

Eine andere Form der Europa-Wahl soll in den kommenden Zeilen vorgestellt werden: die Wahlvorschläge in der automobilen Mittelklasse dieses Jahres 1979.

 

Aus Italien kommt der Fiat 131 Mirafiori CL 5S. Die Baureihe 131 trägt ihren Herstellungsort, das riesige Werk Mirafiori am Rande von Turin, im Namen. Das „5S“ steht anders als bei Audi nicht für einen Fünf-Zylinder-Motor, sondern für „5 Speed“, also fünf Gänge. Dies ist in der europäischen Mittelklasse ende der 70er Jahre tatsächlich noch eher Ausnahme als Regel. Was die Italiener technisch sonst bieten, ist guter Durchschnitt. Unter der Haube sitzt ein 1,6 Liter Motor mit seitlicher Nockenwelle und 75PS. Ansonsten bietet der Fiat eine geräumige Karosserie, einen mit 400 Litern angenehm großen Kofferraum, eine reichhaltige Serienausstattung, wenig Geräuschdämm-Material und ziemlich dürftigen Federungskomfort. Die Dämpfung fällt nämlich reichlich schwach aus und die starre Hinterachse macht durch gelegentliche Trampelbewegungen auf sich aufmerksam. Das Auto ist bereits seit 1974 im Verkauf, hat aber 1978 eine umfangreiche Überarbeitung mit neuer Front- und Heckpartie sowie total renoviertem Innenraum erhalten. Die mehr als 1.000 deutschen Fiat-Händler bieten den 131 Mirafiori CL 5S für 13.675DM an.

 

Der Fiat 131 zeigt sich im Alltag als recht rauhes, dafür umso robusteres Fuhrwerk. Nicht ganz zufällig gewinnt Fiat mit ihm 1977, 78 und 80 die Marken-Weltmeisterschaft im Rallye-Sport und der legendäre Walter Röhrl wird mit ihm 1980 Rallye-Weltmeister.

 

Der französische Beitrag zum europäischen Markt der Möglichkeiten heißt Renault 18TS. Die modern gestylte Limousine ist im Sommer 1978 auf den deutschen Markt gekommen und präsentiert sich durch und durch als Kind der Grande Nation: Das Fahrwerk ist betont weich ausgelegt, die Sitze sind ebenso auf der ganz weichen Welle unterwegs und die 79 Pferdchen ziehen an der Vorderachse. Der Motor hat seine Feuertaufe bereits im Renault 16, der 1979 gerade am Ende seiner langen Karriere steht, bestanden. Er ist aus Leichtmetall gefertigt, hat eine seitliche Nockenwelle und reagiert allergisch auf hohe Drehzahlen, überzeugt aber mit günstigen Verbrauchswerten.

 

Innen gibt es neben viel Platz ein wohnliches Ambiente mit Velourspolstern in teilweise kräftigen Farben, doch ist der TS das einfachere Modell mit dem 1,7 Liter-Motor. Drehzahlmesser, Gummileisten auf den Stoßfängern oder fünf Gänge sucht man hier vergebens. Dieses bietet nur der teurere GTS. Die 13.865DM sind aber ein fairer Kurs für den Franzosen. Etwas getrübt wird die Freude lediglich durch den unbefriedigenden Geradeauslauf und die hakelige Schaltung.

 

Die deutschen Farben werden durch den Opel Ascona B 1.9N Luxus vertreten. Er vereinigt mit Gradlinigkeit, Solidität und Zuverlässigkeit eine ganze Reihe von deutschen Tugenden in sich. Der Ascona kann mit allen. Er kommt bei der deutschen Zwei-Kinder-Familie genauso gut an wie beim Pensionärs-Ehepaar mit Satteldach-Garage oder dem (pseudo)sportlich orientierten Vierthand-Nutzer, der ihn mit Breitreifen, Sebring-Spiegeln, Windsplit und Hartgummi-Heckspoiler seinem ganz persönlichen Geschmack entsprechend aufrüstet. Das Fahrverhalten des Asconas ist über jeden Zweifel erhaben. Der Ascona hat auf zigtausenden von Rallye-Kilometern seinen Mann gestanden und lässt sich selbst durch ahnungslose Hektiker hinter dem Lenkrad nicht aus der Ruhe bringen. Der dürftige Federungskomfort ist die Kehrseite der Medaille. Opel hat sich in den 70ern die Kritik an seinen früheren schwammigen Fahrwerken zu Herzen genommen und verfolgt nun den Kurs „hart aber herzlich“.

 

Mit 1,9 Litern Hubraum schenkt der Ascona großzügig ein. Das zahlt sich durch ein gutes Durchzugsvermögen bei niedrigen Drehzahlen positiv aus. Leider fallen auch die Trinksitten des Motors aus der CIH-Reihe in die Rubrik „großzügig“. 12,5Liter Normalbenzin schickt er durchschnittlich durch seinen Solex-Fallstromvergaser. Genauso wie der Fiat verfolgt auch der Opel eine beachtliche sportliche Karriere, die im Jahre 1982 mit dem Gewinn der Rallye-Weltmeisterschaft durch Walter Röhrl gekrönt wird. Überhaupt sind sich die beiden vom Charakter her recht ähnlich. Der Ascona punktet mit seiner routinierten Verarbeitung und den zahllosen Kombinationsmöglichkeiten aus Motoren, Ausstattungsversionen, Sportpaketen und Zusatzausstattungen, während der Fiat mehr Platz und einen sparsameren Umgang mit dem Sprit bietet. Wer den Ascona mit 1.9N-Motor, Luxus-Ausstattung und vier Türen wählt, ist mit 14.724,01DM dabei.

 

Großbritannien ist für mich – auch als künftiges Nichtmehr-Mitglied der EU – ein integraler Bestandteil Europas. Außerdem fühle ich mich, wie mein Benutzername schon sagt, dem längst untergegangenen Teil der britischen Automobil-Industrie verbunden. Also muss auch ein Brite in diesem Vergleich vertreten sein. Da für den in seiner Heimat weit verbreiteten Morris Marina hierzulande bereits 1975 der Vorhang gefallen ist, kann dies nur der Austin Maxi sein. Der hat im Jahre 1979 bereits ein ganzes Jahrzehnt auf dem Buckel. Die Karosserie mit vier Türen und großer Heckklappe sowie Ladekante auf Stoßstangen-Niveau ist prinzipiell absolut zeitgemäß, doch zeigen Details wie die sehr steil stehende Frontscheibe, die geradezu zerbrechlich wirkenden Stoßstangen und der chromüberladene Kühlergrill mit den Rundscheinwerfern das Alter des Maxis. Wer die Fahrertür öffnet und sich in den Engländer setzt, macht einen Ausflug in eine komplett andere Zeit. Das Armaturenbrett ist ein absolut gradliniges, mit Holzfurnier belegtes Brett, auf dem verschiedene Kipp- und Zugschalter sowie Kontrollleuchten ziemlich großflächig verteilt sind. Ablagen sucht man abgesehen vom Handschuhfach vergebens. Das Kurshalten geschieht mittels eines großen Lenkrades mit dünnen, bakelit-artigem Kranz, das auch einem alten Henschel-Lastzug gut zu Gesicht stehen würde.

 

Die meisten der 172 deutschen Käufer des Maxi im Jahre 1978 wird das nicht gestört zu haben, denn das wirklich Spannende befindet sich hinten: Die Rücksitzbank kann nicht nur nach vorn, sondern auch nach hinten umgeklappt werden. So entsteht bei ebenfalls zurückgeklappten Vordersitzlehnen ein praktisches Doppelbett. Der Kofferraum ist im Normalzustand mit 285 Litern relativ klein, kann aber auf mehr als 1300 Liter erweitert werden. Außerdem darf nicht vergessen werden, dass der Maxi gerade mal 4,03m lang ist – gut 30cm weniger als der Renault, Fiat und Opel. Auch beim Preis ist beim Austin weniger offensichtlich mehr. Er kostet in der einzigen in Deutschland lieferbaren Version mit 1,75 Liter-72PS-Motor, fünf Gängen und HL-Ausstattung 12.570DM.

 

Der Reigen schließt sich mit einem Kandidaten aus Schweden. Das skandinavische Land ist wegen seiner immerwährenden Neutralität im Jahre 1979 noch kein EG-Mitglied, doch ist der Volvo 345GL bei genauerem Hinsehen Inhaber eines Doppelpasses. Volvo hatte nämlich 1975 die PKW-Sparte der niederländischen Firma DAF gekauft und somit nicht nur die ältlichen DAF 66-Modelle geerbt, sondern auch einen fast zuende entwickelten Schrägheckwagen. Dieser DAF 77 wurde 1976 als Volvo 343 auf dem Markt eingeführt und fiel zunächst durch eine ganze Reihe von zweifelhaften Eigenschaften auf. So war auch hier wieder die stufenlose Variomatic von DAF an Bord, die nicht allzu gut zum von Renault zugekauften 1,4 Liter-OHV Motor passte, das Armaturenbrett wirkte weder aufgeräumt noch solide und überhaupt gab es zahllose Klagen über die Verarbeitungsqualität des im niederländischen Born gebauten Fahrzeugs. Volvo arbeitete mit bemerkenswerter Akribie die vielen Mängel des Autos ab und siehe da, das Produkt konnte sich Ende der 70er durchaus sehen lassen. Lediglich der drehmomentschwache, stets angestrengt klingende Motor aus Renaults in den 70ern allgegenwärtiger Reihe Cléon Fonte blieb dem Auto bis zu seinem Produktionsende im Jahre 1990(!) erhalten, auch wenn es in den letzten Jahren zumindest Alternativen gab.

 

Für den Volvo, der seit Sommer 1978 auch mit einem sehr leichtgängigen Vier-Gang-Schaltgetriebe angeboten wird, sprechen das gute Platzangebot im Innenraum, der variable Kofferraum samt großer Heckklappe, die ordentlichen Sitze und die vergleichswiese komplette Ausstattung. Allerdings kostet der Wagen auch mit 15.500DM im Feld der Mitbewerber am meisten (obwohl er größentechnisch und vom Motor genau zwischen der Kompakt- und der Mittelklasse liegt), genehmigt sich reichliche 11 Liter des guten Superkraftstoffes und fällt durch eher schwache Fahrleistungen auf. So ist bei Tempo 150 schon das Ende der Fahnenstange erreicht, während die Konkurrenten bis zu 160 (Renault) laufen.

 

Zum Abschluss stellt sich die Frage, welcher Kandidat es denn nun sein soll. Make your choice …

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

01.07.2016 01:00    |    Turboschlumpf6

Ich nehme einen Mirafiori und einen R18, bitte! :)

 

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=228058660

 

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=217531737

 

Vor 20 Jahren waren viel mehr Italiener und Franzosen auf deutschen Strassen zu sehen. Das vermisse ich ehrlich gesagt! Heutzutage ist viel mehr "Konsens" auf der Strasse - laaaaangweilig! :)


01.07.2016 04:42    |    ToledoDriver82

Mangels Erfahrungen mit allen,kann ich keine Angaben machen aber ich würde wohl alle mal fahren wollen....schöner Artikel


01.07.2016 08:03    |    Dynamix

@XG30_2000 Beschwer dich bei den Leuten und den Autozeitschriften die immer Stimmung gegen ausländische Fahrzeuge gemacht haben. Du glaubst gar nicht was heute alles an Vorurteilen gegen Autos aus Italien, Frankreich und anderen Ländern vorherrscht. Da braucht man sich am Ende nicht wundern das alles nur noch ABM und VW fährt.

 

Gut, momentan bin ich selber nicht viel besser aber das Angebot war einfach zu gut ;)


01.07.2016 10:56    |    Stewaan

Als jemand, der wöchentlich auf Mietwagen angewiesen ist, habe ich mir diese Vorurteile selbst erfahren.

Den Franzosen und Italienern der frühen 90er und (noch lieber) davor kann ich aber durchaus etwas abgewinnen.

Schöner Artikel.


01.07.2016 11:49    |    Dynamix

Ich kenne genug Autos aus deutscher Produktion die noch unzuverlässiger sind als das was Italiener und Franzosen auf die Beine gestellt haben ;)


01.07.2016 12:11    |    ToledoDriver82

Ich kenn da ein,der fährt nicht schlecht mit Franzosen ;)


01.07.2016 15:56    |    bronx.1965

:D:D:D

 

Stimmt!

 

Zur Fahrzeugwahl: Mirafiori, ganz klar mein Favorit! Am besten das VFL. Finde ich sehr stimmig und Fiat-typisch. Ich sage nur, Doppelscheinwerfer.

Diese Autos hatten für mich schon als Kind etwas faszinierendes. Dazu noch der faszinierende Doppelnocker im 124 Speciale, mama mia! :)

 

Spitzenartikel, @BE! Ein Genuss, zu lesen.

 

Mein französischer Favorit wäre hier klar der R16. Nicht nur wegen seinem Erscheinungsjahr, welches mit meiner EZ überein stimmt. Vor allem wegen seiner damaligen Modernität, den sensationellen Konfigurationsmöglichkeiten des Innenraums (Rückbank mit 13 möglichen Arretierungsvarianten, etc) und dem für damalige Verhältnisse traumhaften Fahrwerk.

 

Ich kann mich über französische Fahrzeuge nicht beklagen. Haben aktuell 3 davon in Gebrauch + einer französischen Entwicklung, welche als Dacia bekannt ist. ;)


01.07.2016 16:57    |    Christian8P

Zitat:

Du glaubst gar nicht was heute alles an Vorurteilen gegen Autos aus Italien, Frankreich und anderen Ländern vorherrscht.

Es sind halt die typischen Stammtischparolen...

"Gott schütze uns vor Sturm und Wind und Autos die aus England sind!"

 

"Fahre Immer Am Tag! Nachts sind die Werkstätten zu!"

 

usw...

 

In den 70ern war die Qualität einiger Hersteller aber wirklich unterirdisch, in Sachen Rostvorsorge hat sich damals aber niemand mit Ruhm bekleckert, auch in Deutschland nicht.


01.07.2016 17:02    |    ToledoDriver82

Richtig und das sich das ändern kann,haben ja auch einige bewiesen...genug Beispiele haben wir ja auch in der Runde.


03.07.2016 14:02    |    Trottel2011

Prinzipiell würde ich keines der Autos wählen.

 

Aber schöner Artikel und nett geschrieben.

 

Die schlechten Rufe der ausländischen Hersteller kommen eigentlich nicht wirklich vom Auto sondern von der Bevölkerung. Es ist ja einfacher sein deutsches Autochen sich schön zu reden als dass man sich auf etwas Neues und evtl. Besseres einlässt... ;)


04.07.2016 10:42    |    HerrLehmann

Zitat:

Ich nehme einen Mirafiori und einen R18, bitte! :)

 

 

 

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=228058660

 

 

 

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=217531737

 

 

 

Vor 20 Jahren waren viel mehr Italiener und Franzosen auf deutschen Strassen zu sehen. Das vermisse ich ehrlich gesagt! Heutzutage ist viel mehr "Konsens" auf der Strasse - laaaaangweilig! :)

Dem schließe ich mich voll und ganz an.

So einen Mirafiori in grün hatte bei uns ein Herr in der erweiterten Nachbarschaft.

Und das sogar tief in DDR Zeiten!

 

@ BE: Sehr guter Artikel!


05.07.2016 18:04    |    andis hp

Ich nehm den Fiat und den Opel. Fiat sowieso, weil ich die Marke gerne fahre, und Opel, weil mir gerade diesen Modell des Ascona schon immer gefallen hat. Den Ascona würde ich sogar jedem Manta vorziehen, aber nur mit dem 90PS-Motor...;)

 

Mfg

Andi


05.07.2016 21:27    |    Turboschlumpf6

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=229096512

 

Der ist auch nicht zu verachten :)


06.07.2016 17:02    |    der_Derk

Und ich hatte beim Querlesen aus "Mittel-" und "Europa" direkt mal an den Lotus Europa gedeutet, nur 1979 wäre wohl zu spät für den.

 

Aus dem obigen Angebot würde ich wohl zum Volvo greifen, weil - hmja... Hat auf den erste Blick die meistens Sympathiepunkte. Wobei ich in dem Jahr vermutlich eher in Richtung Citroen CX geschaut hätte, müsste das erste Auto gewesen sein in dem ich transportiert wurde ;).


Deine Antwort auf "Europawahl"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 16.04.2015 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

  • British_Engineering
  • bronx.1965
  • motorina
  • MrMinuteMan
  • PIPD black
  • ToledoDriver82

Banner Widget

Blogleser (143)

Broschis Reisehelfer

Die 1000er, wo Broschi schon war

 

1/2/5. ToledoDriver (Chemnitz)

3. Bronx

4. Dortmunder65 (Dortmund)

6. V8-Junkie (Wien)

7. MrMinuteMan (Lübeck)

8. Dortmunder65 (bei Frankfurt wie ich jetzt weiß)

9. ToledoDriver (Chemnitz)

10. V8Junkie (Wien)

11. el lucero orgulloso (Frankreich bei Saarbrücken)

12. Dortmunder65 (Frankfurt Main)

13. Armlehnenhoheit (Zwickau)

14. Volker (Über Hamburg, unter Dänemark, nicht Lübeck)

15. V8Junkie (Wien)

16. Dortmunder65 (Dortmund)

17. Dortmunder65 (Dortmund)

18. ToledoDriver (Chemnitz)

19. Christian8P (Greifswald)

20. ToledoDriver (Chemnitz)

21. ToledoDriver (Chemnitz)

22. Christian8P (Greifswald)

23. Bronx

24. ToledoDriver (Chemnitz)

25. Toledo etc.

26. MrMinuteMan (Lübeck)

27. MrMinuteMan (Lübeck)

28. Dynamix (Köln)

29. Christian8P (Greifswald)

30. Christian8P (Greifswald)

31. British Engineering (Hannover)

32. ToledoDriver (Chemnitz)

33. ToledoDriver (Chemnitz)

34. Christian8P (Rostock)

35. Christian8P (Rostock)

36. Christian8P (Rostock)

37. MrMinuteMan (Lübeck)

38. MrMinuteMan (Lübeck)

39. Christian8P (Rostock)

40. Dortmunder65 (Dortmund)

41. ToledoDriver (Chemnitz)

42. Christian8P (Rostock)

43. Christian8P (Rostock)

44. Bronx

45. Dortmunder65 (Dortmund)

46. Volker (Über Hamburg, unter Dänemark, nicht Lübeck)

47. MrMinuteMan (Lübeck)

48. ToledoDriver (Chemnitz)

49. Christian8P (Rostock)

50. ToledoDriver (Chemnitz)

51. V8Junkie (Wien)

52. ToledoDriver (Chemnitz)

53. Bronx

54. ToledoDriver (Chemnitz)

55. ToledoDriver (Chemnitz)

56. Christian8P (Rostock)

57. ToledoDriver (Chemnitz)

58. Bronx

59. Dynamix (Köln)

60. GD_Fahrer (HOL, Niedersachsen)

61. Christian8P (Rostock)

62. Bronx

63. Christian8P (Rostock)

64. GD_Fahrer (HOL)

65. Dynamix (Köln)

66. Bronx

67. PIPD black

68. MrMinuteMan (Lübeck)

69. MrMinuteMan (Lübeck)

70. ToledoDriver (Chemnitz)

71. Bronx

72. Volker (IZ)

73. Bronx

74. Dynamix (Köln)

75. Christian8P (Rostock)

76. ToledoDriver (Chemnitz)

77. Bronx

78. PIPD black

79. Dynamix (Köln)

80. MrMinuteMan (Lübeck)

81. Christian8P

82. Dynamix (Köln)

83. Christian 8P

84. PIPD black

85. Dynamix (Köln)

86. ToledoDriver (Chemnitz)

87. ToledoDriver (Chemnitz)

88. GD_Fahrer (HOL)

89. Bronx

90. MrMinuteMan (Lübeck)

91. Dortmunder65

92. MrMinuteMan (Lübeck)

93. ToledoDriver (Chemnitz)

94. ToledoDriver (Chemnitz)

95. ToledoDriver (Chemnitz)

96. Bronx

97. ToledoDriver (Chemnitz)

98. Christian 8P

99. ToledoDriver (Chemnitz)

100. Dynamix (Köln)

101. V8Junkie (Wien)

102. Dynamix (Köln)

103. V8-Junkie (Wien)

104. ToledoDriver (Chemnitz)

105. Bronx

106. Volker (IZ)

107. Volker (IZ)

108. Christian 8P

109. PIPD black

110. MrMinuteMan (Lübeck)

111. PIPD black

112. ToledoDriver (Chemnitz)

113. Christian 8P

114. el lucero orgulloso

115. Christian 8P

116. Christian 8P

117. ToledoDriver (Chemnitz)

118. Dortmunder 65

119. Christian 8P

120. PIPD black

121. Christian 8P

122. ToledoDriver (Chemnitz)

123. MrMinuteMan (Lübeck)

124. Dynamix (Köln)

125. Christian 8P

126. Christian 8P

127. ToledoDriver (Chemnitz)

128. Bronx

129. Christian8P (Rostock)

130. ToledoDriver (Chemnitz)

131. Christian8P (Warnemünde)

132. PIPD black

133. Christian8P (Warnemünde)

134. V8-Junkie (Wien)

135. Bronx

136. Christian8P (Warnemünde)

137. MrMinuteMan (Lübeck)

138. ToledoDriver (Chemnitz)

139. MrMinuteMan (Lübeck)

140. Christian8P (Warnemünde)

141. V8-Junkie (Wien)

142. PIPD black

143. Christian8P (Warnemünde)

144. Christian8P (Warnemünde)

145. PIPD black

146. PIPD black

147. Christian8P (Warnemünde)

148. MrMinuteMan (Lübeck)

149. Christian8P (Warnemünde)

150. Christian8P (Warnemünde)

151. PIPD black

152. Christian8P (Warnemünde)

153. Christian8P (Warnemünde)

154. PIPD black

155. PIPD black

156. Christian8P (Warnemünde)

157. Christian8P (Warnemünde)

158. Christian8P (Warnemünde)

159. Christian8P (Warnemünde)

160. Christian8P (Warnemünde)

161. Christian8P (Warnemünde)

162. PIPD black

163. PIPD black

164. Null

165. V8-Junkie (Wien)

166. Bronx

167. ToledoDriver (Chemnitz)

168. Bronx

169. Christian (Warnemünde)

170. Bronx

171. PIPD black

172. ToledoDriver (Chemnitz)

173. Bronx

174. Christian8P (Warnemünde)

175. Christian8P (Warnemünde)

176. MrMinuteMan (Lübeck)

177. Christian8P (Warnemünde)

178. V8-Junkie (Wien)

179. Volker (IZ)

180. PIPD black

181. Christian8P (Warnemünde)

182. PIPD black

183. Christian8P (Warnemünde)

184. Christian8P (Warnemünde)

185. MrMinuteMan (Lübeck)

186. MrMinuteMan (Lübeck)

187. Volker (IZ)

188. Christian8P (Warnemünde)

189. PIPD black

190. Christian8P (Warnemünde)

191. PIPD black

192. PIPD black

193. PIPD black

194. ToledoDriver (Chemnitz)

195. Volker (IZ)

196. Bronx (Usedom)

197. motorina (aus dem Fränkischen)

198. Christian8P (Warnemünde)

199. Christian8P (Warnemünde)

200. ToledoDriver (Chemnitz)

201. Christian8P (Warnemünde)

202. Christian8P (Warnemünde)

203. ToledoDriver (Chemnitz)

204. Christian8P (Warnemünde)

205. Bronx

206. PIPD black

207. Bronx

208. motorina (Franken)

209. ToledoDriver (Chemnitz)

210. motorina (Franken)

211. motorina (Franken)

212. motorina (Franken)

213. MrMinuteMan (Lübeck)

214. Toledo Driver (Chemnitz)

215. Volker (IZ)

216. MrMinuteMan (Lübeck)

217. Toledo (Chemnitz)

218. motorina (Franken)

219. PIPD black

220. PIPD black

221. Badland

222. PIPD black

223. ToledoDriver82

224. motorina (Franken)

225. PIPD black

226. Bronx

227. Bronx

228. Bronx

229. Bronx

230. ToledoDriver82

231. Bronx (DW. + U.)

232. Volker (W. + M.)

233. Bronx

234. ToledoDriver82

235. Bronx

236. motorina (Franken)

237. Bronx

Besucher

  • anonym
  • MrMinuteMan
  • VolkerIZ
  • bronx.1965
  • ToledoDriver82
  • SunIE
  • PIPD black
  • Badland
  • CarFan_77
  • buffgrimmel