• Online: 1.954

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

28.10.2010 13:37    |    MOTOR-TALK    |    Kommentare (420)    |   Stichworte: MOTOR-TALK, Saisonkennzeichen, Umfrage, Wechselkennzeichen, W-Kennzeichen, Zweitwagen

Was hältst Du von der Einführung eines Wechselkennzeichens?

Voraussichtlich im Sommer 2011 soll in Deutschland das Wechselkennzeichen eingeführt werden, das für bis zu drei typgleiche Fahrzeuge (also z.B. drei Autos oder drei Motorräder) gelten soll. Ein entsprechender Gesetzentwurf wird noch in diesem Jahr erwartet. Zum Zweitwagenkennzeichen wird das „W-Kennzeichen“ wohl keine Alternative darstellen: Es darf immer nur mit dem Fahrzeug gefahren werden, an dem das Kennzeichen befestigt ist.

 

Wechselkennzeichen - gut oder schlecht?Wechselkennzeichen - gut oder schlecht?Gedacht war das Wechselkennzeichen ursprünglich für den Betrieb von Elektrofahrzeugen auf Kurzstrecken. Der Fahrzeughalter soll so ermutigt werden, seine verbrauchsintensive Reiselimousine stehen zu lassen. Das Kennzeichen kann aber auch z.B. für Oldtimer, Youngtimer oder Cabrios genutzt werden und könnte damit das Saisonkennzeichen ersetzen. Der Vorteil gegenüber dem Saisonkennzeichen liegt in der höheren Flexibilität.

 

Wie verschiedene Medien melden, könnte das Wechselkennzeichen aus einem festen und einem beweglichen Teil bestehen. Das würde eine neue Halterung erfordern, die Fahrzeuge, die gerade nicht bewegt werden, könnten so aber auch auf öffentlichen Straßen abgestellt werden.

 

Die ursprüngliche Hoffnung der Befürworter des Wechselkennzeichens war, dass mit dem neuen Kennzeichen die KFZ-Steuer und auch die Versicherung nur noch für das Fahrzeug mit der höchsten Typklasse anfallen. Dies wird sich in der Form vermutlich nicht durchsetzen. Das Finanzministerium widersprach bereits energisch den Bestrebungen, dass jeder Bürger bis zu zwei Fahrzeuge steuerfrei unterhalten könnte. Man befürchtet massive Steuermindereinnahmen.

 

Laut einer Umfrage der Dekra können sich über 60 Prozent der Befragten die Neuanschaffung eines weiteren PKW vorstellen, wenn dieser mit Wechselkennzeichen angemeldet werden könnte. Den Bedenken des Finanzministeriums wird daher entgegengehalten, dass die Neuregelung zu großen Mehreinnahmen über die Mehrwertsteuer führen könnte.

 

Auch die Versicherungsbranche kündigt mittlerweile „risikoadäquate“ Policen für die neue Versicherungsform an. Intern rechnet man weder mit deutlichen Kosteneinsparungen für den Kunden noch mit deutlichen Gewinnzuwächsen.

 

Wir wollen nun von Dir wissen: Was hältst Du von der Einführung eines Wechselkennzeichens?


29.03.2012 23:33    |    bronx.1965

Nimm nur das Rentnerpärchen, welches neben dem Hyundai Getz oder Kotz sich vielleicht noch einen Joker oder Westfalia-Camper anschaffen würde.

Oder den Pendler, der unter der Woche Kompakt-Klasse fährt, am WE aber den Van braucht um mit der Sippe unterwegs zu sein. So fährt der die ganze Woche mit fünf Plätzen leer spazieren.

Es ist absurd und typisch deutsch. Erst mal festlegen, was NICHT geht.


30.03.2012 18:07    |    Starlight 69

bestes beispiel für mich: nimm einfach Starlight 69 der von montag bis freitag den alten corolla zur arbeit und zurück bewegt und am we mit seinem noch älteren e30 cabrio sich an der sonne erfreut :-)))


30.03.2012 18:24    |    bronx.1965

okay, bei mir wäre es dann die Wahl zwischen Omega oder Senator oder dem T4. ;)

Aber, wie gesagt, so einfach geht in unserem Land nichts...


30.03.2012 20:34    |    Starlight 69

niemals nich, und das wird so bleiben...

 

warum auch? der"kleine mann auf der strasse" ist ja dafür zuständig das geld für die bosse ranzuschaffen.

 

ausserdem länder zu retten die über ihre verhältnisse leben, wir habens ja. und für uns selbst bleibt nix übrig...


30.03.2012 20:43    |    bronx.1965

Und warum das alles? Weil wir immer dieselben Pfeifen wählen. Griechenlandhilfe? DAS wird uns noch enorm auf den Fuß fallen. Steht fest, nur noch nicht wann.

Spritpreise, Kartellamt? Lächerlich. Entlastung für die Bürger? Nix da.

Die Regierenden haben doch selber keinen Plan.

Was ist da ein Wechselkennzeichen wohl für Schäuble & Co wert?


30.03.2012 21:09    |    Starlight 69

nix


30.03.2012 21:10    |    Starlight 69

aber die anderen pfeifen sind kein bisschen besser...


30.03.2012 21:42    |    bronx.1965

Genau DA liegt das Problem! Man hat nur die Wahl zwischen Pest & Cholera.


30.03.2012 21:43    |    Starlight 69

und AIDS


30.03.2012 21:45    |    Starlight 69

ich sollte besser aufhören zu schreiben, sonst versau ich mir das we


30.03.2012 21:47    |    bronx.1965

Nee, lass man. Das ist es ja nu auch nicht wert :p


04.04.2012 21:44    |    malzka

Nun haben wir 2012 und immer noch kein Wechselkennzeichen. Irgendwie habe ich das Gefühl, die

 

DEUTSCHE BUNDESREGIERUNG

 

ist keine Vertretung des

 

DEUTSCHEN VOLKES

 

sondern der

 

DEUTSCHEN WIRTSCHAFT (weil die ja die meisten Steuern einbringen)

und des DEUTSCHEN FINANZMINISTERIUMS

 

und letztere haben kein Interesse am Wechselkennzeichen (weil sie nicht weit genug denken und rechnen können - selber schuld)

 

Also weiter mit Saisonkennzeichen fahren (ist sogar billiger, weil man immer nur Steuer und Vers., für das jeweils angemeldete FZ zahlt, statt 24 Mon. für das teuerste) - der Staat sch.... sich mal wieder selber in die Schuhe!

 

karl


05.04.2012 06:57    |    Klaus125

Achtung: Abweichung vom Thema!

 

Tja Karl (malzda), das ist wohl so.

 

Die bekommen personelle Hilfe aus der Wirtschaft, die die Gesetzestexte schreiben. So sehen die dann auch aus. Warum wohl hat z.B. der Schutz der Verbraucher in Deutschland einen so geringen Stellenwert?

 

Abweichung Ende.

 

 

So jedenfalls ist das Wechselkennzeichen 'ne Totgeburt

 

K.


05.04.2012 21:42    |    Starlight 69

dem ist wohl nix hinzuzufügen...


06.04.2012 09:21    |    DL1ZAM

Nichtdestotrotz habe ich vergangene Woche mal bei meiner Versicherung nachgefragt, wie selbige das WKZ-Gesetz im Tarifgefüge umzusetzen gedenkt. Ich habe ganz frech gefragt, ob ich ein zweites Motorrad kotzenlos mitversichert bekomme mit WKZ. Fragen kotzt ja nix und auf die Antwort bin ich sehr gespannt...


06.04.2012 10:47    |    trauntaler

Meine Anfragen bei der Allianz (sowohl online als auch über eine Filiale) gingen immer ins leere!

 

Ich hatte das Gefühl das sich die ganz still halten bis der Spuk vorbei ist...

 

Grüße

Stefan


06.04.2012 11:05    |    DL1ZAM

Ich denke auch, dass die Versicherer nicht so genau wissen, was sie machen sollen. Noch ist das Gesetz nicht in Kraft und die werden sich gegenseitig beob8en. Manche Versicherer werden sich weiter aus dem Fenster lehnen als andere und wenn wir Verbaucher denen den Vorzug geben, die das WKZ mehr unterstützen und bessere Konditionen liefern, dann haben wir vielleicht einen gewissen Einfluss.

 

Ich finde es daher sinnvoll, anzufragen. Wenn wir uns als Verbraucher auf den Standpunkt stellen "das will ich sowieso nicht", werden wir keine Angebote bekommen und gute schon garnicht. Aber wenn wir Interesse zeigen, wird sich die eine oder andere Versicherung vielleicht einen Marktvorteil erhoffen, indem sie "was auch immer" anbietet. Und wenn sie diesen Marktvorteil erhält, werden andere nachziehen, um nicht das Nachsehen zu haben.

 

Was dabei raus kommt, kann man im Vorfeld nicht sagen, aber wenn es uns nicht interessiert, werden wir auch nichts bekommen. Also, traktiert mal alle schön Eure Versicherungen. Ne Mehl ist in ein paar Minuten geschrieben und auch wenn keine Antwort kommt, gehen im Hintergrund mehr und mehr "Lampen an" und irgend eine Versicherung wird schon damit anfangen, was zu machen...


11.04.2012 22:48    |    wbf325i

Hi,

 

ich halte von den "angedachten" W-Kennzeichen - zumindest was bis zu letzt aus der Politik dazu an "Infos" durchgesickert ist - ueberhaupt nichts!

 

Denn, allein die Tatsache, das fuer saemtliche darauf angemeldete Kfz, jeweils die volle Kfz-Steuer weiter anfaellt, macht die ganze Sache doch schon unattraktiv!

 

Die Versicherer winden sich momentan noch, wie sie sich gegenueber der Konkurrenz im Wettbewerb positionieren sollten oder koennten, dabei wird aber sicher auch nichts wirklich positives fuer interessierte Kunden herausspringen, da es da ja, auch nur ums Geld geht!

 

Zum Schluss sei daran erinnert, das ein Kfz, das nur mit dem "Teilkennzeichen" (also nur mit der jeweiligen "Endziffer" zum Hauptkennzeichen versehen) ist, nur auf privatem Grund geparkt und laenger abgestellt werden darf!

Im Prinzip darf man danach nicht mal mehr ein Kfz ohne Hauptkennzeichen von einem oeffentlichen auf einen privaten Stellplatz umsetzen, weil, in dem Moment, das Kfz weder zugelassen, noch versichert unterwegs waere!

 

Auch die "Kategorisierung" der Kfz-Gattungen ist immer noch abstrus gestaffelt bzw. - aus meiner Sicht - absolut sinnfrei gewaehlt:

 

Kraeder nur untereinander!

Pkw nur untereinander! - Aus meiner Sicht zumindest, eben ohne eCars?

Wohnmobile nur untereinander! - Wer, bitte, hat mehr als eins?

 

Bei Kfz mit H-Zulassung kann man davon ausgehen, das es da auch nicht anders aussehen wird, weil das BFM daran ja schon jetzt nix mehr "verdienen" kann.

 

Aus meiner Sicht zumindest, ist deshalb das ganze Kfz-Wechsel-Kennzeichen-Gedoens in D inzwischen nur noch sinnfrei und schon damit politisch gestorben, bevor es ueberhaupt aus der Taufe gehoben wurde!

 

LG, wbf325i


12.04.2012 06:20    |    trauntaler

Und das schlimme ist, das wenn es in ein paar Jahren wieder eingestampft wird gesagt wird: "Ihr wolltet es ja nicht!"

 

Grüße


12.04.2012 08:21    |    motzendorfer

Bin ICH froh, daß ich schon vor vielen Jahren nach Österreich ausgewandert bin... ;)

Erstens haben wir RICHTIGE Wechselkennzeichen, zweitens HC Strache... :D

 

mir tut Deutschland eigentlich nur noch leid.... es war mal wirklich schön damals :(


12.04.2012 19:48    |    Starlight 69

lang, lang ist's her...

Also ich könnt nur noch KOTZEN.


13.04.2012 20:08    |    merlin 987

Eigendlich ne gute Idee, aber schlecht umgesetzt. Ich hatte bei meiner Versicherung angefragt, habe aber ein normales (nicht schlechtes) Angebot für 2 Fahrzeuge bekommen. Ich besitze momentan einen fast neuen Berlingo XTR und habe jetz noch ein E.Klasse T-Modell bestellt, welches Anfang Mai von mir in Sindelfingen abgeholt wird. Ich hätte eventuell beide Autos behalten, aber das ganze es ärgert mich schon etwas. Jedenfalls werde ich den Berlingo dann erst mal abmelden.


29.05.2012 23:52    |    derSemmel

Also ich kann mich nur einigen Vorrednern anschliessen, meine Versicherung (aus Hannover) hat mir bis heut dazu keine vernünftige Auskunft geben können, was da denn nun Sache ist.

 

Hammerschlecht, was da abgeht, ganz ehrlich. Das mit dem Abstellen wäre nicht mein Problem, wobei es im meinem Fall auch nur um 2 Mopeds gehen würde..

Kostentechnisch eh net die Welt. Zurzeit zahle ich 18 € Steuer und so um die 30 für die Versicherung im Jahr. Wäre halt nur einfacher, aber das scheint den Obersten zu kompliziert und zu billig. Reicht nicht aus, dass wir soviel Mineralölsteuer in den Steuersäckel spülen..


30.05.2012 04:53    |    motzendorfer

Ist halt wieder mal eine Typisch Deutsche "Lösung"...

 

Hier in Österreich kannst 3 Fahrzeuge parallel mit WKZ betreiben, bezahlen (Steuer /Vers.) musst NUR den PS-Stärksten.

 

Das Abstell-Problem auf öffentlichem Grund ist hier auch keines (zumindest bei uns in Niederösterreich, in den Städten weiß ichs nicht), da - man für das jeweils ohne Kz abgestellte Fzg auf Antrag eine Ausnahmebewilligung bei seiner Gemeinde bekommt, die man halt jeweils in die Scheibe legt... Kostet 5.-€ /Jahr - und gut is! Es KÖNNTE soo einfach sein, nicht wahr...???


30.05.2012 09:14    |    Pedro-67

Sehr gute Idee, in Holland und Österreich scheint es auch zu funktionieren, nur hier bei uns steht das Ab-Melken der Autofahrer mal wieder im Vordergrund, echt schlimmt.


30.05.2012 18:22    |    helmutklaschka

Wie es sich immer wieder zeigt und bestätiget will man nur schnelles Geld machen und wenn es nur bei dem Wechselkennzeichen ist.

Und dazu sind die Kleinen immer wieder die Dummen – Oder ??????????

 

Tascha


30.05.2012 23:06    |    derSemmel

Yep, traurig und leider wahr !"!

Aber unsereiner hat dazu leider zuwenig Handhabe, um daran was zu ändern... thats life and political shit ( sorry !)


31.05.2012 19:40    |    2814

Typisch Deutsch, andere mach was gutes vor und hier wird´s zerredet wie z.B. auch Organspende, Winterreifen usw.


31.05.2012 22:18    |    Starlight 69

Man gönnt uns eben nix...


05.06.2012 12:29    |    Keiler07

Hallo

 

Ich würde es begrüssen

ich bräuchte schon ein leistungs fähigeres Fahrzeug

schon der Anhägelast wegen

würde mir auch ein einspar efeckt bringen

 

Gruß Heinz

Keiler 07


07.06.2012 21:05    |    Starlight 69

Kannste vergessen, inzwischen ist 2012 und Wechselkennzeichen gibt's keins, Punkt aus.


07.06.2012 21:44    |    Speedo_5000

leider =(


07.06.2012 21:55    |    Micki_23

gibt es dazu etwas offizielles, oder sind die momentan zu sehr damit beschäftigt unser Geld zwischen den Griechen und den Spaniern aufzuteilen?


07.06.2012 22:59    |    Starlight 69

Klar, wir selber brauchens ja nicht,und etwas Spass im Leben haben zu wollen ist ja auch zuviel verlangt.

Das Wichtigste ist und bleibt: Am Ende des Monats darf auf keinen Fall etwas übrig sein...


08.06.2012 12:17    |    Michael Gehrt

Die Idee des Wechselkennzeichens wurde doch dank Schäuble (keine Steuernachlässe), dank den Versicherern (kaum Boni) zu Tode reguliert und ist in der aktuellen Form quasi sinnfrei.


08.06.2012 21:15    |    Drahkke

Deswegen schläft das Projekt ja auch gerade ein...:D


30.06.2012 08:34    |    Dr.Punti

Hallo,

Nichts, weil es nichts bringt

wenn ja müsste es auch für Auto-Motorrad sein

keine doppelten Steuern usw.

 

siehe Österreichisches System !!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

Dr.Punti


30.06.2012 09:38    |    Schrauber

Ich habe da in der letzten Woche gelesen, es würde noch vor der Sommerpause beschlossen.

Weiß da jemand näheres, das müsste doch jetzt in den Beschlüssen des Bundestages genannt sein?

 

mfg Jay Bee


30.06.2012 12:56    |    Drahkke

Da wird vermutlich nichts mehr beschlossen, sondern das ganze Projekt still und leise beerdigt...:D


18.07.2012 18:50    |    Trackback

Kommentiert auf: Verkehr & Sicherheit News:

 

Wer nutzt das Wechselkennzeichen?

 

[...] Euch nach Eurer Meinung zum Wechselkennzeichen gefragt. Manche haben es gemerkt: Es gab zwei Umfragen. Die erste im Oktober 2012, als das Kennzeichen angekündigt wurde. Die Resonanz war überwältigend: Gut zwei Drittel der fast 6.400 [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Wechselkennzeichen in 2011?"