• Online: 6.128

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

17.11.2010 15:45    |    MOTOR-TALK    |    Kommentare (450)    |   Stichworte: Design, Designsprache, Exterieur, Fahrzeugdesign, Interieur, Passat, Polo, Sharan, Umfrage, Volkswagen, VW

Wie gefällt Euch die neue Designsprache vom VW Passat? Hässliches Entlein oder Superstar?

Die Fahrzeugoptik ist wichtig und spielt bei der Entscheidung für oder gegen den Kauf eines bestimmten Modells eine wichtige Rolle. Designer sind permanent damit beschäftigt, ein Fahrzeugdesign zu entwickeln, welches nicht nur die Fans der Marke hält sondern natürlich auch neue Anhänger der Marke hervorbringt.

 

VW Passat Front - neues vs. altes DesignVW Passat Front - neues vs. altes DesignMit der jüngst auf den Markt gebrachten siebten Generation des VW Passat hat Volkswagen ein weiteres Mal das neue Markendesign umgesetzt, mit welchem seit 2008 sukzessive alle wichtigen Modelle des Wolfsburger Autobauers versehen wurden. Die verschiedenen Designmerkmale wie die veränderte Frontpartie, die durchgehende Seitenlinie sowie die neue Heckpartie finden sich außer am VW Passat auch am Polo, Golf, Sharan und Multivan. Auch die Modelle Caddy, Eos, Jetta, Phaeton, Sharan, Tiguan, Touareg und Touran wurden mittlerweile an die von Chefdesigner Walter Maria de Silva entwickelte Formensprache angeglichen.

 

VW Passat Heck - neues vs. altes DesneuVW Passat Heck - neues vs. altes DesneuVorreiter des neuen Design war der VW Scirocco III. Chefdesigner de Silva: "Wir gehen zu einer waagrechten Liniencharakteristik zurück, wobei der obere Teil auch die Scheinwerfer beinhaltet. ... Das Markengesicht von VW besteht immer aus drei grundsätzlichen Elementen, die dann miteinander verbunden ein klares, typisches Antlitz ergeben.“ Inzwischen wurde nach und nach fast die gesamte Palette durch Modellwechsel und Facelifts auf das neue Design umgestellt.

 

Seit 2008 definiert sich das Volkswagen Markengesicht also vor allem durch die veränderte Frontpartie, außerdem die Seitenlinie und das Heck. Besondern ins Auge fällt bei der Front natürlich die klare, dreiteilige horizontale Gliederung (in Anlehnung an Modelle der 70er Jahre) mit schwarz glänzendem oder verchromten zwei- oder dreileistigen Kühlergrill. Im Kühlergrill ist das Markenemblem klar abgesetzt, anders als beim sog. „Plakettengrill“ zwischen 2005 und2008.

 

VW Golf Front - neues vs. altes DesignVW Golf Front - neues vs. altes DesignDie herumgezogenen Scheinwerfereinheiten mit innenliegenden Rundblinkern verbreitern sich asymmetrisch nach außen. Die VW-Designer nennen das „Smiling Face“, die Autos sollen eine einheitliche sympathische Ausstrahlung haben.

 

Unter den breiten, ebenfalls klar horizontalen Stoßfängern befindet sich als drittes horizontales Element immer ein großer, mittiger Lufteinlass, der in der Breite den Kühlergrill aufnimmt und - meistens - von zwei zusätzlichen, runden Lichteinheiten flankiert wird.

 

VW Golf Heck - neues vs. altes DesignVW Golf Heck - neues vs. altes DesignWas die Seitenpartie angeht, so sollen die Autos vor allem durch zwei Merkmale dynamischer, breiter und flacher, sozusagen „wie ein gespannter Muskel“ wirken: Erstens durch die durchgehende, leicht ansteigende Seitenlinie und zweitens durch die vom Golf IV abstammende, breite C-Säule. Und die Heckklappe? Die zeigt ebenfalls eine klare horizontale Gliederung und reicht bei vielen Modellen in den Stoßfänger hinein.

 

Und nun wollen wir von Euch wissen: Wie steht Ihr persönlich zum neuen Markendesign des VW Passat? Und vor allem: Was genau gefällt Euch und was hätten sich die Designer sparen, bzw. anders überlegen sollen? Welche Designmerkmale früherer Passat-Generationen vermisst Ihr? Und welche gar nicht? Fragen über Fragen...

 

Lasst Euch einfach in den Kommentaren aus und schreibt Eure Meinung auf!


16.04.2011 08:05    |    Daemonarch

@ecoflex

 

du hast dir neben deinem oberpeinlichen Post auch noch das Eigentor geschossen, das du das "it's the scheisse" Bild nichtmal gerafft hast, das ist nämlich nicht anti-vw, sondern ne vw-eigene Werbung aus der "umpimp-my-ride"-ära...

Dumm! Setzen, sechs!

 

P.s.. Fahre gerade selber Opel, aber wenn ich ne Karre seh mit so einem "Piss auf eine Marke" - Drecksaufkleber, dann weiß ich schon was ich von dem Aspiranten zu halten hab... 18 Jahre, dumm wie Brot, Fußballfan, Drogen, asi!


16.04.2011 08:17    |    olli27721

Zitat:

PS.: @ olli27721 mein Auto ist zwar keine heilige Kuh aber trotzdem heilig :p :D

-

 

Das hast Du ja bewiesen :D


16.04.2011 19:35    |    __NEO__

Back to topic!


19.04.2011 21:09    |    Matze316

wo bitte ist das denn ein neuer Passat? Der ist doch allenfalls geliftet.

 

Und nein, ich finds zwar gut wenn die Marken sich ein erkennbares Gesicht geben, aber wenn das dann so ausartet wie bei VW und Audi, wo die Fahrzeuge von vorne und teilweise auch hinten so ähnlich aussehen das man zwar sieht, ah ja ein VW aber das Modell nicht mehr erkennt, find ich das nur noch arm.


27.04.2011 16:04    |    Edroxx

Tipp: Augen aufmachen.


29.04.2011 00:56    |    testmal

Zitat:

EdroxxTipp: Augen aufmachen.

Moin,

einen VW darf man nicht verändern, dann kauft ihn keiner mehr.

Er muß

auf seiner Linie bleiben, sich vorsichtig, nachträglich an den Markt anpassen.

Es ist ein jahrelanges Erfolgsrezept, für den deutschen Michel.

- und wenn Toyota nicht mehr, unverschuldet, auf die Beine kommt,

haben sie es geschafft!

- aber nur so lange, bis ihre chinesischen Erfolgsmodelle,

vom Drachen gefressen werden.

 

schönen Gruß


29.04.2011 09:39    |    olli27721

Zitat:

und wenn Toyota nicht mehr, unverschuldet, auf die Beine kommt,

haben sie es geschafft!

-

 

Was denn ???

 

Weltmarktführer ?? --- Toll !

 

Wer oben ist, kann bekanntlich tief fallen.

 

Warte mal ab - Toyota ist noch lange nicht weg vom Fenster.

 

In ein paar Jahren können die besser dastehen als je zuvor.


22.12.2012 15:10    |    e90ioldie

Naja, jetzt hat er eben den "Schneid", den früher die große Peugeot-Limo hatte ... 


07.05.2013 19:41    |    e90ioldie

Die Heckansicht wirkt bei dieser Mittel-Klasse Limo endlich elegant ...

 

Die untere Front mit Neblern wirkt etwas "unausgegoren" - zu kantig und eckig!


Deine Antwort auf "Hässliches Entlein oder Superstar? Wie gefällt Euch die neue Designsprache vom VW Passat?"