• Online: 3.568

Martin E240T

Mercedes-Umbauten und -Nachrüstungen

01.04.2023 08:38    |    Martin E240T    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: Design, W/S213

'beleuchtete Düsen''beleuchtete Düsen'Hallo zusammen,

 

gegen das Design der Luftdüsen im Coupe, Cabrio (BR238) und CLS (BR257) wirken die Düsen in Limousine und Kombi (BR213) etwas bieder und emotionslos.

Zusätzlich sind die Coupe/Cabrio-Düsen bei AmbienteLichtPremium-Ausstattung (Code 891 ab Mitte 2017) auch noch beleuchtet (nicht bei Code 877 AmbienteLicht ohne Premium).

 

Der Grund für die Unterschiede zwischen BR238/257 und BR213 dürfte in der Vermarktung, aber auch in den Geometrien der Scheiben liegen: so spiegeln sich die Düsen vermehrt bei Scheiben der BR213, was teilweise als sehr störend empfunden wurde.

So musste ich bereits ein Fzg. rückrüsten, da der Fahrer bei seiner spezifischen Sitzposition die Düsen-Reflektion in der linken Seitenscheibe genau auf Höhe des Außenspiegels hatte und nachts den rückwärtigen Verkehr nicht mehr blendfrei beobachten konnte.

 

Trotzdem rüsten immer mehr die beleuchteten Düsen auch in Limousine und Kombi auf Grund der oben genannten ästhetischen Gründen nach.

Im Zubehör gibt es dazu einige Nachrüstsets, welche Plug'n'Play passen sollen. Leider gibt es va. bei Fzgen. mit Code 891 (ab Mitte 2017) und Fzgen., die von Code 877 auf 891 umcodiert wurden immer wieder Probleme mit den Zubehör-LEDs (falsche Farbe, Farbwechsel nicht synchron, Nachleuchten oder verzögertes Einschalten, etc.), wohingegen die Düsen selber bzgl. Haptik und Qualität oft sehr nah ans Original rankommen und dabei nur einen Bruchteil kosten.

 

'OEM-LED''OEM-LED' Der Grund für die oben beschriebenen Fehlverhalten der Zubehör-LEDs liegen in der Architektur der Nachrüstsätze: während die OEM-LEDs auf dezentrale Steuerung in einem LIN-Bus aufbauen (jede LED hat eine eigene fahrzeugspezifische Bus-Adresse und wird digital angesteuert) verwenden die Zubehör-LEDs eine zentrale Steuereinheit (schwarze Box), welche die analogen RGB-LEDs dann diskret ansteuert.

Es gibt dabei 2 Arten von Boxen: LIN-Boxen (simulieren eine OEM-LED) werden meist an den Fußraumleuchten oder in der MiKo angeschlossen und CAN-Boxen (greifen das Signal von der HeadUnit zum ALC-Steuergerät ab) werden meistens am Türsteuergerät oder einer anderen Stelle am CAN-B angeschlossen.

 

Auf Grund obiger Probleme habe ich schon etliche Fzge., welche vorher anderswo mit Zubehör-LEDs nachgerüstet wurden, auf OEM-LEDs umgerüstet (die Zubehör-Düsen müssen dabei nicht zwangsläufig getauscht werden), weshalb ich nur empfehlen kann OEM-LEDs mit OEM- oder Zubehör-Düsen zu verbauen!

 

Anzumerken wäre noch, dass die Düsen hinten ab Werk in allen 3 Baureihen NICHT beleuchtet sind und man hier immer auf Düsen aus dem Zubehör ausweichen muss, wenn man diese beleuchten will.

 

 

Was man braucht:

Das Fzg. muss Code 877 oder 891 besitzen, also bereits AmbienteLicht-Ausstattung besitzen!

A. 6 bzw. 8 OEM-LEDs A0009064808 pro Düse eine LED

'OEM-LED''OEM-LED'

 

B. Düsen mit Lichtleiter 2x A2578302500 & A2578302400 & A2578302300

oder ausm Zubehör

'Düsen''Düsen'

 

C. Stecker blau (Widescreen) A0565453628 & A0255452026 oder weiß (Fußleuchte) 2x A0255452326 & 2x A0555455728, sowie MQS-Pins in ausreichender Stückzahl A0145452626 & A0415452828

'Stecker am IC''Stecker am IC' 'Stecker zum IC''Stecker zum IC'

 

D. (optional) Zierleiste passend zur Fzg.-Ausstattung

 

 

Umrüstung:

Es gibt grundsätzlich 2 Anschluss-Methoden mit unterschiedlichem Funktionsumfang:

1. am Widescreen: dadurch leuchten alle Düsen-LEDs in der gleichen Farbe wie die Widescreen-Illuminierung - also wie das oberste Ambiente-Level;

Vorteil: leichter Anschluss (1 Kabelbaum, 2 Stecker)

Nachteil: Düsen wechseln nicht die Farbe bei Bedienung der Innentemperaturwahl

2. an den Fußraumleuchten Fahrer und Beifahrer: dadurch leuchten die LEDs ebenfalls in der Farbe des obersten Ambiente-Levels;

Vorteil: Farbe ändert sich bei Bedienung der Innentemperaturwahl (rot wenn man wärmer einstellt und blau wenn man kälter einstellt)

Nachteil: Anschluss ist aufwändiger und links und rechts getrennt (2 Kabelbäume, 4 Stecker)

 

'Schaltplan Fußraumleuchte''Schaltplan Fußraumleuchte' 'Schaltplan Widescreen''Schaltplan Widescreen'

 

a. als erstes wird der Kabelbaum inkl. Y-Teil vorbereitet: die LEDs (siehe A.) werden mit ca. 1,5m Kabel geliefert und können alle parallel verschaltet und mit den passenden Steckern (siehe C.) bestückt werden - alternativ den Kabelbaum der Zubehör-LEDs anpassen (Stecker ändern, Zubehör-LEDs auslöten und OEM-LEDs einlöten)

die Kabel sollten mit Gewebestoffband gegen Klapper-/Knister-Geräusche isoliert werden!

b. als zweites muss das Kombiinstrument samt Bildschirm raus: dazu die Abdeckung auf dem A-Brett nach oben abhebeln und 3x T20-Schrauben von oben lösen, um dann dass Kombiinstrument samt Bildschirm nach vorne raus zu kippen und nach Lösen der Kabel zu entnehmen

Es empfiehlt sich eine Decke unterzulegen, um Kratzer zu vermeiden!

c. danach muss die Zierleiste raus, in dem man rechts mehrere T20-Schrauben an der Oberkante des geöffneten Handschuhfachs entfernt und die Leiste dann mit einem Keil abhebelt - vorher noch rechts den Seitendeckel am A-Brett ausklipsen

d. die T10-Schrauben der alten Düsen auf der Rückseite der Leiste rausschrauben und die neuen Düsen (siehe B.) einsetzen und festschrauben

die nicht mehr benötigten Verstellrädchen müssen gegen Herausfallen gesichert werden, wenn keine neue Zierleiste verbaut wird!

e. die Düsen im A-Brett mit einem geeigneten Haken rausziehen (sitzen sehr fest)

f. wenn man auch die hinteren Düsen tauschen will muss man das MiKo-Fach ausräumen (Teppich raus), die T20-Schraube ganz hinten entfernen und kann danach die Verkleidung samt Düsen nach oben/hinten abziehen und die Düsen entsprechend tauschen

g. nun den/die Kabelba/äum/e entsprechend anschließen und verlegen, die LEDs auf die Lichtleiter der Düsen aufklipsen und die neuen Düsen (siehe B.) und die Zierleiste mit den neuen Düsen (siehe B.) wieder einsetzen

bei Zubehör-Düsen empfiehlt es sich die OEM-LEDs aus ihrem schwarzen Gehäuse zu nehmen und in das Gehäuse der Zubehör-LEDs einzusetzen

h. nun müssen die LEDs noch mit Xentry angelernt werden

je nach Anschlussart und Ausstattung des Fzgs. (z.B. Code 811 oder Code 464) muss ggf. noch die "LIN predefined network configuration" im ALC213 angepasst und der Anlernvorgang wiederholt werden

'Xentry''Xentry'

 

 

Viele Grüße aus der Werkstatt

Martin

Hat Dir der Artikel gefallen? 8 von 8 fanden den Artikel lesenswert.

Deine Antwort auf "W213 / S213: Nachrüstung beleuchtete Luftdüsen (Code 877/891) mit Originalteilen"

Blogautor "Martin"

Martin E240T Martin E240T

Stardiagnostiker

Mercedes

DAS, Xentry, Vediamo, DTSmonaco für diverse Codierungen/Nachrüstungen in 94469 vorhanden.

 

Hier ein kleiner Auszug, was u.a. (abhängig vom jeweiligen Fzg.) mgl. ist:

-Radio/COMMAND: AirPlay, AndroitAuto, DAB, AMG-Pace, Nachlaufzeit, SMS/Speichern während der Fahrt, SOS-Nummern, MOST-Konfig., Radio-Bänder, TV während der Fahrt

-Heckklappe: Schließen per FFB, Schließen via Fahrertürschalter per 1-Druck, Anpassungen Warnsummer, Normierung

-Wischer: Temperaturschwellen Heizungen (Wischer/Waschanlage/Wischerablage), Heckwischerzuschaltung deaktivieren

-Standheizung: Geschwindikeitsgrenze, Spannungsschwelle, Heizzeit, Lüftzeit

-Lichter: Heckleuchten-TFL, 2. NSL, Abbiegelicht, Innenbeleuchtung

-Sitzheizung: Anpassungen Temperatur & Laufzeit

-Kombiinstrument: Gurtpiepser, dauerhafte Beleuchtung, dauerhafte Tankaufforderung deaktivieren, Rest-Liter-Anzeige, Datum, diverse Menüs und Anzeigen (z.B. TFL-Menü, Heckklappen-Menü, usw.)

-Türen: EC-Glas, Anklappen, Ausstiegsleuchten, Heiztemperatureschwelle und -Zeit

-DAB: Antennenverstärkung, BAND-Konfig.

-Parking: Piepen im gelben Bereich, Lautstärke, Tonfrequenz

-Klima: 7-Luftverteilungen, AUTO-A/C-Kopplung deaktivieren, Klimaintensität während S/S, Luftdurchsatzrate, Lüfterstufe auch bei AUTO anzeigen

-Schiebedach: Antiwummer-Funktion, Memory-Funktion

-Alarmanlage: Schließrückmeldung inkl. Lautstärke, Basis-Alarmanlage freischalten;

-Motor/Getriebe: S/S mit/ohne Anzeige, Fahrdynamikpaket, Höchstgeschwindigkeit, Einlernvorgänge, Normierungen, Leistungssteigerung OM651, M-Modus

-Totwinkelassistent: Helligkeit & Blinkfrequenz der Anzeige in den Außenspiegeln

Blogleser (277)

Besucher

  • anonym
  • slk55amgmercedes
  • Underground1
  • Zaphod42
  • iLLi2222
  • moon123
  • jimistda
  • Lancair
  • W205NL
  • Hanje