• Online: 2.427

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

23.10.2013 07:47    |    Dynamix    |    Kommentare (50)    |   Stichworte: Americas, Camaro, Chevrolet, MODELS, Next, Top, US Cars, V

Hello Petrolheads,

 

willkommen zurück zu meiner Blogreihe "Americas Next Top Models"! :)

 

Der Name ist eigentlich schnell erklärt. Viele denken bei US-Cars an die Modelle wie Charger, Camaro oder Mustang die sich auch völlig zurecht auf der ganzen Welt großer Beliebtheit erfreuen. Ich möchte euch aber einen kleinen Blick über den Tellerrand bieten und die Modelle vorstellen die bei den Big Three momentan im Programm sind. Einige werden bestimmte Modelle gar nicht kennen und so dürfte dies für alle hier eine spannende Angelegenheit werden ;)

 

Heute widme ich mich dem Artikel auf den wahrschienlich ALLE gewartet haben! ;) Die Rede ist natürlich vom Chevrolet Camaro. Der Artikel ist Gany 22 gewidmet, da er mein kleines Rätsel im Chevy Volt Blog gelöst hat :)

 

camaro-concept-frontcamaro-concept-front

 

Fangen wir erstmal mit einer kleinen Geschichtsstunde an.

 

Den Camaro selbst gibt es schon 1966. Er war GM's Antwort auf den sehr erfolgreichen Ford Mustang. Im Laufe der Zeit hat er es auf immerhin 5 Generationen gebracht, wobei er sich bis zur 4. Generation die Technik mit seinem wilden Bruder Pontiac Firebird teilen musste ;)

 

2002 kam es für F-Body Freunde zu einem herben Rückschlag. Camaro und Firebird wurden ersatzlos eingestellt und so mussten GM-Fans bis zur Einführung des Camaro der 5. Generation erstmal ohne ein sportliches Coupe auskommen.

 

GM ließ sich ganze 7 Jahre Zeit bevor Bob Lutz (Danke Bob an dieser Stelle! Danksagungen eurerseites an den guten Bob gerne in die Kommentare :D) ein Machtwort sprach und sich gegen alle Skeptiker innerhalb des Konzerns durchsetzte.

In Zeiten des fortschreitenden Ökowahns glaubte kaum noch jemand bei GM an einen Erfolg für ein großes, schweres Sportcoupe mit V8 Motor. Glücklicherweise sollten Sie sich irren! ;)

 

Für die Marke Pontiac kam diese Entscheidung leider zu spät. Pontiac, eigentlich GM's sportlich wilde Marke wurde eingestellt, bevor der neue Camaro in Serie ging. Somit muss die 5. Generation des Camaro erstmalig in seiner fast 50 jährigen Geschichte ohne seinen Bruder Firebird auskommen!

Der Firebird wird vielen von uns Dank Knight Rider oder auch ein ausgekochtes Schlitzohr im Gedächtnis bleiben :)

 

Der aktuelle Camaro ist glücklicherweise ein echter Verkaufsschlager und wer in Europa einen haben möchte muss zum Teil mit Lieferzeiten von über einem Jahr rechnen! Um mal einen Film aus meiner Jugend zu zitieren: "Nummer 5 lebt!" :)

Nur ein totaler Irrer würde ein solch erfolgreiches Produkt wieder aus dem Programm werfen ;)

 

Legen wir aber nun mit Generation 5 selbst los! :)

 

camaro-backcamaro-back

 

Der neue Camaro wurde erstmalig 2005 auf der Detroit Motor Show vorgestellt, wo er auf reges Publikumsinteresse stieß. Er basiert auf der GM Zeta-Plattform auf der auch der neue Chevrolet SS aufbaut. Entwickelt wurde der Camaro bei GM's australischer Tochter Holden, gebaut wird er im kanadischen Werk in Oshawa. Auf dem amerikanischen Markt erlebt die Klasse der Pony-/Muscle Cars ein kleines Revival. Die örtliche Fachpresse spricht schon von einer neuen Runde der Muscle Car Wars die Ende der 60er auf Amerikas Straßen tobte.

 

Aus diesem Grund tritt der Camaro auf seinem Heimatmarkt gegen alte Bekannte an. Dodge hat den Challenger sowie den Charger im Programm, während der alte Intimfeind Mustang mit allerlei sportlichen Ablegern sämtliche Register zieht.

 

camaro-rs-frontcamaro-rs-front

 

Im Jahr 2009 war es dann nach 4 langen Jahren des Wartens und 7 Jahre nach dem letzten Camaro endlich soweit! Der brandneue Camaro kam auf den Markt. Optisch zitiert der Camaro seinen Urahnen aus den Swingin Sixties. Von den 3 Modern Muscles ist sein Design aber immer noch das Modernste, da er weniger Anleihen bei seinen Urahnen nimmt wie seine beiden Hauptkonkurrenten Mustang und Challenger!

 

 

2011 legte man für alle Frischluftfans auch wieder eine Cabrioversion des Camaro auf. Dieses ist sogar als ZL1 erhältlich.

 

camaro-convertible-conceptcamaro-convertible-concept

camaro-zl1-convertible-2camaro-zl1-convertible-2

 

Richtig berühmt geworden ist der Camaro schon vor seiner eigentlichen Serienfertigung!

Seinen ersten großen Auftritt hatte er bereits 2007 in Michael Bays Transformers. Generation 5 war also schon vor seiner offiziellen Serienfertigung ein Superstar :cool:

 

Der Film wird auch einen großen Teil zur Popularität des aktuellen Camaro beigetragen haben. Wer kann es einem verdenken?! GM hat schließlich die Transformers Filme als große Werbeshow genutzt und die Strategie ist voll aufgegangen! Nach Teil 1 war der Camaro in aller Munde und viele Leute die Ihn vorher gar nicht kannten, nennen Ihn in Anlehnung an den Film auch einfach nur "Bumblebee". Das nenne ich Product Placement der angenehmeren Sorte ;)

 

In den USA ist der normale Camaro in 3 Ausstattungsvarianten erhältlich. Diese heißen, LS, LT und SS. LS und LT stellen eine Art Basisversion des Camaro dar, weswegen er in dieser Ausstattung nur mit dem V6 erhältlich ist.

 

Ab der Ausstattungslinie SS gibts dann auch in Sachen Hubraum wieder ordentlich auf die Zwölf, ab dieser Linie gibt es nämlich den aus der Corvette bekannten LS3 V8 mit satten 6,2 Litern Hubraum! ls3ls3

 

Der Camaro SS ist auch mit Automatikgetriebe erhältlich, wobei der LS3 dann durch eine modifizierte Version ersetzt wird die GM intern die Bezeichlung L99 trägt.

Die Besonderheit des L99 ist seine Zylinderabschaltung, die der Bruder LS3 mit manuellem Getriebe nicht besitzt.

 

Da Ford mit Shelby mittlerweile in Sachen Leistung ordentlich nachgelegt hatte, musste man bei Chevy reagieren. Da man sich bei GM in guter alter Lutzscher Tradition ungern die Butter vom Brot nehmen lässt wenn es um Leistung geht, legte man in genau diese Kategorie ein paar sehr große Schippen drauf.

 

camaro-zl1-headlampscamaro-zl1-headlamps

 

Das Ergebnis: Der 2012 Chevrolet Camaro ZL1!

Wie schon der Cadillac CTS-V, bekam auch der ZL1 eine "abgeschwächte" Form des LS9 V8!

 

lsalsa

 

Dieser liefert satte 580 PS und darf somit mehr leisten als sein Pendant im CTS-V.

 

Im gleichen Jahr bekam der Camaro dann auch ein kleines Update spendiert. Dies bedeutete vor allem für den V6 eine kleine Leistungsspritze auf 323 PS.

 

 

 

Für das Modelljahr 2014 steht nicht nur ein Facelift an, sondern auch eine handfeste Überraschung: Der Z/28 ist zurück!

 

 

z28-frontz28-front

 

Ford hatte mit dem Mustang Boss 302 gezeigt das Muscle Cars mit der richtigen Technik auch verdammt gut um die Ecke fahren können. Den Wink hat man bei Chevrolet verstanden! Man entwickelte auf Basis des Camaro ebenfalls ein Modell das kompromisslos auf Rundstreckentauglichkeit getrimmt ist. Das bedeutet für den Camaro konkret, dass er den LS7 Motor aus der Corvette Z06(C6) bekommt sowie eine Menge Modifikationen an Fahrwerk, Lenkung und Interieur.

 

ls7ls7

 

Alleine im Innenraum wurde so gut wie alles rausgeworfen was Gewicht einspart: Klima? (Nur als Option), Radio? (braucht kein Mensch! Bei der Gelegenheit werfen wir auch mal die Kabel aus dem Kabelstrang die für das Radio gedacht waren! :D), Dämmung? (Fliegt auch raus, wir bauen hier schließlich ein reinrassiges Renncoupe außerdem hört man dann die 7 Liter pure Urgewalt unter der Haube besser!) So werden gut 150 KG im Vergleich zum ZL1 eingespart.

 

camaro-z28-airstreamcamaro-z28-airstream

 

Beim Z/28 wird aber nicht einfach nur weggelassen! Geschaltet wird der Z/28 über ein Tremec 6-Gang Schaltgetriebe. Die Karbon-Keramik Bremsen kommen vom italienischen Hersteller Brembo. Serienmäßig rollt der Renncamaro auf 19 Zöllern. Diese sparen zum einen wieder etwas Gewicht ein und zum anderen konnte man den Schwerpunkt nochmals um gut 30 mm absenken.

 

Wie man sieht, kommen PS und Performance Junkies beim Camaro voll auf Ihre Kosten! ;)

 

Technische Daten

 

Länge: 4840 mm

Breite: 1920 mm

Höhe: 1377 mm

Radstand: 2852 mm

Leergewicht: 1699–1779 kg

Tankvolumen: 72 Liter

Kofferraumvol.: 384 Liter

Motor & Antrieb

 

Insgesamt gibt es im Camaro nach aktuellem Stand 4 Motoren. L99 und LS3 fasse ich zusammen, da es sich im Grunde um den gleichen Motor handelt.

 

3,6 Liter V6 Sauger (bis 2011)

 

Hubraum: 3564 ccm³

Leistung: 309 PS @ 6400 u/min

Drehmoment: 370 NM @ 5200 u/min

 

3,6 Liter V6 Sauger (ab 2012)

 

Hubraum: 3564 ccm³

Leistung: 328 PS @ 6800 u/min

Drehmoment: 377 NM @ 4800 u/min

 

6,2 Liter V8 Sauger (L99/LS3)

Hubraum: 6162 ccm³

Leistung: 405 PS @ 5900 u/min / 432 PS @ 5900 u/min

Drehmoment: 556 NM @ 4300 u/min / 569 NM @ 4600 u/min

 

6,2 Liter V8 Kompressor (LSA, ZL1)

 

Hubraum: 6162 ccm³

Leistung: 588 PS @ 6000 u/min

Drehmoment: 754 NM @ 4200 u/min

 

7,0 Liter V8 Sauger (LS7, Z/28)

 

Hubraum: 7011 ccm³

Leistung: 507 PS @ 6500 u/min

Drehmoment: 637 NM @ 4800 u/min

 

Performance

 

3,6 Liter V6 Sauger (bis 2011)

 

Top Speed: 252 km/h

0 - 100 km/h: 6,1 s

Drag Time: 14,5 s/ 26,1 s (400m/1000m)

 

3,6 Liter V6 Sauger (ab 2012)

 

Top Speed: 258 km/h

0 - 100 km/h: 5,8 s

Drag Time: 14,1 s/ 25,5 s (400m/1000m)

 

6,2 Liter V8 Sauger (L99)

 

Top Speed: 280 km/h

0 - 100 km/h: 4,9 s

Drag Time: 13,2 s/ 23,9 s (400m/1000m)

 

6,2 Liter V8 Sauger (LS3)

 

Top Speed: 289 km/h

0 - 100 km/h: 4,8 s

Drag Time: 13,0 s/ 23,4 s (400m/1000m)

 

6,2 Liter V8 Kompressor (LSA)

 

Top Speed: 314 km/h

0 - 100 km/h: 4,1 s

Drag Time: 12,0 s/ 21,6 s (400m/1000m)

 

7,0 Liter V8 Sauger (LS7)

 

Top Speed: 301 km/h

0 - 100 km/h: 4,1 s

Drag Time: 12,0 s/ 21,7s (400m/1000m)

 

Zusätzlich hänge ich dieses mal 2 Videos von der Nordschleife an. Dort sieht man einmal wie der brandneue Z/28 die Nordschleife bezwingt sowie den ZL1 der das gleiche tut ;)

 

Chevrolet Camaro ZL1 Hot Lap

 

Chevrolet Camaro Z/28 Hot Lap

 

Test & Videos

 

Chevrolet Camaro Test AMS

 

Chevrolet Camaro Test Focus

 

Chevrolet Camaro Test Meinauto.de

 

Chevrolet Camaro Convertible Test ADAC

 

Chevrolet Camaro Convertible Test Handelsblatt

 

Chevrolet Camaro ZL1 Test Sportauto

 

Chevrolet Camaro ZL1 Test Autobild

 

Chevrolet Camaro ZL1 Test Stern.de

 

Chevrolet Camaro ZL1 Test Autozeitung

 

Chevrolet Camaro Videotest Autonews

 

Chevrolet Camaro Videotest Focus

 

Chevrolet Camaro Videotest Chrom & Flammen

 

Chevrolet Camaro Videotest Autoscout24

 

Chevrolet Camaro Videotest Winding Road TV

 

Chevrolet Camaro Videotest Autobytel

 

Chevrolet Camaro ZL1 Winding Road Magazine

 

Chevrolet Camaro Geiger Videotest AMS

 

Chevrolet Camaro ZL1 Hot Lap Motor Trend

 

Hier noch ein paar witzige Videos mit dem Camaro, die ich euch nicht vorenthalten will ;)

 

Chevrolet Camaro Testfahrt Jeff Gordon

 

Chevrolet Camaro Probefahrt mit Yvan Muller

 

ZL1 Unveiling (echt gut gemacht!)

 

Das wars vom Camaro. Ich hoffe Ihr hattet Spaß beim Lesen :)

 

Noch mehr Power gibts beim nächsten mal mit der brandneuen Corvette!

 

Greetings,

 

Dynamix


23.10.2013 08:48    |    Hellhound1979

Wow, bei dir gehts ja Schlag auf Schlag mit den Blogs und das ist einer super Qualität, Respekt! Mein Vater hat sich Ende 2012 ein 13er Modell zugelegt und ich bin begeistert von ihm. Auch wenn er schwerer und nicht so spritzig ist wie mein Mustang beeindruckt der 6,2L V8 mit eine unglaublichen Gelassenheit und macht im Alltag viel Freude. Von der Wertigkeit und auch preislich liegt der Camaro eine ganze Stufe über meinem 07er Mustang, allerdings habe ich keinen Vergleich zu dem 10-13er Stangs die hier ja ordentlich zugelegt haben.

Auf jeden Fall bieten die drei US-Coupes alle ne Menge "Bang for Bucks" die man hier bei unseren einheimischen Herstellern vergeblich sucht.


23.10.2013 09:17    |    Dynamix

@Hellhound:

 

Danke für das Kompliment! Als Gleichgesinnter hört man sowas immer gerne ;)

 

Auf den Mustang Artikel freue ich mich auch schon :D Dauert zwar noch ein bisschen, da ich erst GM noch mehr oder weniger abarbeiten muss, aber bei Ford wirds dann wieder richtig spannend :)

 

Zum Thema "Bang for Bucks": Das macht für mich einen guten Teil der Faszination an diesen Autos aus! Ein Auto mit geiler Optik, noch geileren Motoren mit viel Power und einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis :cool:

 

Der Euro-Camaro ist ja im Innenraum auch noch mal stark aufgehübscht worden um die Armaturenbrettstreichler bei der AMS zufrieden zu stellen. Viel gebracht hat es scheinbar nicht, wobei man sagen muss das die Emotionen die der Camaro rüberbringt scheinbar auch bei deren erzkonservativen Redakteuren funktionieren. Irgendwas macht der Camaro also richtig! ;)

 

Ich verstehe auch nicht warum alle am Interieur der 07er Mustangs rummeckern. Durfte schon mehrmals mitsitzen und einmal sogar mitfahren und als schlimm empfand ich das jetzt nicht. War halt Plastik, nicht mehr und nicht weniger.

 

Man darf in diesem Punkt auf jeden Fall gespannt sein was Ford mit dem neuen Mustang so anstellt. Bei einem Weltauto werden die sich wohl in Sachen Innenraum nicht lumpen lassen und das Sie das können, haben Sie ja letztens erst mit dem Mondeo Vignale gezeigt.


23.10.2013 09:19    |    Trackback

Kommentiert auf: Nick's Blog:

 

Wo seid ihr U25?

 

[...] Soooooo! Endlich ist der Artikel online auf den alle gewartet haben :D

 

Klick mich!

[...]

 

Artikel lesen ...


23.10.2013 09:22    |    GoLf 3 Bastler

Sehr schöner Bericht...

Vor allem sucht man bei den Deutschen Herstellern inzwischen den Hubraum mit der Lupe...

Neustes Projekt von BMW laut Autoblöd -> ein 5er BMW mit 1,5 Liter 3 Zylinder ! Diesel als Spardiesel -> Joa mei nu sand's ganz narrisch in Bayern :) So ein Motor gehört in einen Minibagger abe rnicht in einen 5er! BMW.


23.10.2013 09:25    |    nick_rs

Fünfter! :D

 

Schöner bericht, Finde den Dodge aber schöner :p


23.10.2013 10:23    |    Dortmunder 65

Sehr ausführlich, danke!

 

Schön das die US Hersteller nicht völlig auf den Europawahn (wenig Volumen hochzüchten) eingehen.


23.10.2013 10:23    |    Dortmunder 65

MT hängt sich auf u. hat doppelt geladen sorry


23.10.2013 12:09    |    Ascender

Toller Bericht, wie immer.

 

Der Camaro hat mir schon immer gut gefallen. Vor allem auf das 67er Modell fahre ich total ab. :)

 

1967 war allgemein ein tolles Modelljahr bei Chevy. Da fand ich die Corvette und den Impala auch am schönsten. :)

 

Das Facelift des Retro-Modells (erstmalig jetzt in der Z/28 verwendet) mag mir nicht so gefallen. Das sieht in der Front sehr komisch aus. Vor allem: Wozu eine geniale Front verändern? Die Rückleuchten hätte ich auch anders designt. Ich weiß: Eigentlich wollen die Amis ja im jeden Modelljahr ein Facelift haben, aber das hätte man hier besser machen können.

Ich bin aber auch überzeugt, dass bei dem aktuellen Facelift sicher auch Überlegungen eine Rolle gespielt haben hinsichtlich Fußgängerschutz und cW-Wert um den Normverbrauch zu senken.

Schließlich ist der Camaro ja auch als Europa-Modell direkt bestellbar!

 

Ein wahnsinniger Vorteil von GM gegenüber den Herstellern Ford und Dodge, die ja ihre Mustangs, Chargers und Challengers nur über Importeure auf europäische Straßen verschicken.

 

Von den "modern day muscle cars" gefällt mir jedoch der Challenger am meißten. Hemi-V8 eben. :D


23.10.2013 12:13    |    Dynamix

@ascender: Hemi ist schon geil, speziell der aktuelle mit 470 PS :cool:

 

Blöderweise ist ausgerechnet der Challenger der unsportlichste von den dreien, da dieser ja auf der alten E-Klasse basiert.

 

Ich bin mal gespannt ob sich da nochwas tut. Der Challenger soll ja wie schon die Viper unter SRT Flagge laufen. Vielleicht bekommt der Challenger ja dann mal eine neue Plattform. Zu Wünschen wäre es Ihm, da er so der Konkurrenz eigentlich hinterherhängt.

 

Ich finde es schade das man Plymouth abgeschafft hat. Einen neuen Cuda oder einen neuen Roadrunner würde ich mit offenen Armen empfangen :cool:


23.10.2013 12:23    |    Ascender

Naja, das fände ich noch nichtmal so schlimm.

 

Sowas schaffe ich mir eh nur zum cruisen an. Für die Rennstrecke sind sie einfach viel zu schwer, und der Z/28 ist für mich finanziell leider auch nicht zu erreichen - auch wenn das ein sehr gutes Angebot ist. Als unstudierter Bankangestellter ist das aber trotzdem nicht so wirklich zu stemmen.

 

Und Alltagstauglich ist der Challenger auf jeden Fall. Große Fensterflächen, viel Platz, tolles brachiales Design. Nur im Innenraum finde ich den nicht so schick, wie etwa den Camaro.


23.10.2013 18:40    |    Kurvenräuber22803

Zitat:

Original geschrieben von Ascender

cW-Wert um den Normverbrauch zu senken.

Schließlich ist der Camaro ja auch als Europa-Modell direkt bestellbar!

Normverbrauchsvorgaben sind keine europäische Erfindung, in den USA wurde schon 1975 die Corporate Average Fuel Economy (CAFE) eingeführt. Unter die CAFE Regelung fallen alle PKW und Light Trucks bis zu einem Gross Vehicle Weight Rating (GVWR) von 8.500 lbs (3.855 kg), werden die vorgegebenen Werte überschritten, so werden für den Hersteller 5,50 $ pro 0,1 mpg pro produziertem Fahrzeug fällig, außerdem muss der Käufer für ein solches Auto eine Gas Guzzler Tax zwischen 1.000,- und 7.700,- $ zahlen.

 

Nebenbei bemerkt gehören u.a. Mercedes, Porsche, Jaguar und Volvo zu den fleißigen Strafzahlern in den USA...


23.10.2013 18:45    |    Christian8P

KLICK

Etwa ab Minute 5.


23.10.2013 21:28    |    scion

Als der Camaro damals auf den Markt kam, dachte ich auch "geile Karre", da sind sie wieder Mustang, Camaro, Chally... die Big Three. Im Februar 2010 habe ich den ersten in Las Vegas live gesehen und war von der Form begeistert.

Aber ich wurde enttäuscht, im Juni bei Hertz in Portland, war das versprochene Mustang Cabrio nicht verfügbar, sondern nur ein Hardtop. V8 426 PS! Cousin wollte aber unbedingt ein Cabrio und die Tante von Hertz kam mit einem Chrysler 200(2.4l)... ich wäre fast wieder nachhause geflogen, habe dann gesagt in so ne Luftpumpe steige ich nicht ein. Dann kam sie mit einem Camaro, gerade reingekommen... aber nur der 3.6l. Ich: nimm den Mustang, Cousin: nein ich will Cabrio... er hat gewonnen, aber auch bezahlt.

52k mls schon runter, die gesamte Cockpitlandschaft traurig anzusehen, zerkratzt, kaputt, der Handschuhfachdeckel hing auf halb 8. Kofferraum ein Witz, mit offenem Dach, nicht mal das:( Da passte noch ne Collegemappe oder ein Rucksack rein. Also beide Koffer immer auf die Rückbank wuchten. Das Dach war kaum gefüttert, daher das Geräuschniveau sehr hoch. Von den 306 PS waren 100 auch immer auf Urlaub, es ging zwar voran, aber zu zügigen überholen musste man den Kickdown bemühen. Schon bei leichteren Steigungen schaltete er zurück. Wir haben reichlich 4k mls zurückgelegt und jeden Tag getankt. Ehrlich gesagt, offen sind wir kaum gefahren, das Sirius-Radio ging ab Tag 2 nicht mehr, vermutlich war kein Abo bezahlt, die 4 Zusatzinstrumente könnte man sich zu gunsten einer Ablage sparen, den Sicherheitsgurt erreicht man trotz Verrenkung kaum und Motorsound... reden wir lieber nicht davon.

Um im Sommer durch die Gegend zu cruisen, ist der Wagen garnicht schlecht, wenn dann aber mit V8. Ansonsten wären mir, glaube ich, der Mustang oder der Chally lieber und das als Hardtop.

 

Übrigens 2010 hatten wir einen 300C, der war für so eine Tour weit besser geeignet, mehr Platz für uns und das Gepäck, zumal wenn man jeden Tag woanders ist. Leider auch nur ein V6... das haben die IT-Fritzen(mein Cousin) eben nicht raus:D



24.10.2013 08:16    |    Hellhound1979

Zitat:

Nebenbei bemerkt gehören u.a. Mercedes, Porsche, Jaguar und Volvo zu den fleißigen Strafzahlern in den USA...

http://www.fueleconomy.gov/ fördert recht interessante Ergebnisse zu Tage wenn man Fahrzeuge unter dem wesentlich realistischen US-Zyklus vergleicht. :)


24.10.2013 10:29    |    Ascender

Ja, die Seite kenne ich. Nutze ich auch immer, weil der NEFZ-Verbrauch relativ nichtssagend ist.

Was ich aber garnicht mal so schlecht finde. Schließlich hängt hier in Deutschland auch die Steuer davon ab. ;)


24.10.2013 10:44    |    Dynamix

Was das angeht haben wirs eigentlich gut :D

 

Besteuert wird nach dem unrealistischen Zyklus, der aber widerum Steuern spart wenn man ein großes Auto fährt (ein Schelm wer Böses dabei denkt ;)) und auf der anderen Seite kann man sich über den Realverbrauch bei den Amis informieren, weil die da mit Ihren Verbauchsangaben deutlich strenger sind :)


24.10.2013 11:52    |    MadMax

Gut geschriebener Bericht!

 

Ich habs nicht bereut mir im Dez. 2011 einen Camaro bestellt zu haben und ihn nach "nur" 7 Monaten Wartezeit endlich gekriegt zu haben. Bin nach über einem Jahr immer noch zufrieden und auch von der viel gescholtenen Verarbeitungsqualität positiv überrascht. Bald kommen wieder die Winterräder drauf, dann kann auch der Schnee wieder kommen ...:cool:


24.10.2013 11:58    |    Andi2011

Moin,

 

jaja der Camaro:D

Ich erinnere mich gern an meinen 77er und die aktuelle Variante finde ich auch durchaus appetitlich!

Auf der Haben-Seite steht auch ganz klar der Vertrieb über das hiesige Händlernetz. Da ich so ein Fahrzeug auch eher zum cruisen und netten Beschleunigen nutzen würde als für Dauervollgasetappen auf der AB oder Rennstrecke würd ich auf meiner "Habenwill-Liste" den Camaro direkt hinter dem Dodge und vor dem Mustang ansiedeln - aus rein persönlichem Geschmack/Optik.

 

Wieder ein feiner Bericht,Gott sei Dank gibt es ja noch ein paar Autos aus Übersee von denen du berichten kannst,so das die Serie noch lange weiter gehen kann:D

 

Grüße

Andi


24.10.2013 13:05    |    Dynamix

Hi Andi,

 

danke für das Lob :) Mach dir keine Sorgen um Nachschub ;) Ich hab da schon eine Idee für eine weitere Reihe im Kopf, sollte mir also für diese hier der "Blogstoff" ausgehen, habe ich immer noch eine Menge andere Fahrzeuge die ich hier vorstellen könnte :)

 

Ich bin überrascht wieviele heimliche Moparfans sich hier gerade outen :D


24.10.2013 16:20    |    Achsmanschette22907

Sehr schöne Blog, muss Gestehen von den Big Three gefällt mir der Mustang und der Challenger am besten, auch bei den alten dasselbe ,mit dem Camaro werd ich nicht so warm.

Sicher ist der Chally eher der Cruiser, das macht mit dem 6.1 Hemi aber versammt viel Fun :)

 

Habe schon im 06er Mustang GT gesessen und habe selbst den 2011 Mustang GT, das ist im Innenraum schon eine andere Welt, und der 2013er hat da nochmal was draufgelegt, da kann jetzt keiner mehr meckern.


24.10.2013 20:10    |    Birddog

Der 6 Zylinder mit 323 PS hört auf den Namen Camaro "RS".


24.10.2013 20:38    |    GoLf 3 Bastler

Hmm ist die billig Plastikwüste im Ford nun endlich ansehnlich ??? Hatte auch mal einen Blick in einen 07er? Mustang Cabrio geworfen vor ein par Jahren... So billiges Plastik baut VW nicht mal in einen T5 Transporter.... hat sich da tatsächlich mal was getan ?


24.10.2013 20:44    |    Achsmanschette22907

Ja hat sich, schau dir mal nen GT Premium (nicht non premium) ab 2011 an

 

es ist kein audi ,aber dafür ksotet er auch die hälfte eines audis mit vergleichbarem motor ;)

 

Focus 3 niveau ist es mindestens


24.10.2013 20:46    |    Dynamix

@Birddog: Die Leistungsspritze hat jede Ausstattungsvariante mit V6 bekommen. Den Basiscamaro (LS) kriegt man nämlich gar nicht mit RS-Package ;)

 

Das RS Package bekommt man erst ab LT. Ab dem 2LT ist es meines Wissens sogar serienmäßig drin.


25.10.2013 09:44    |    Hellhound1979

Zitat:

Hmm ist die billig Plastikwüste im Ford nun endlich ansehnlich ??? Hatte auch mal einen Blick in einen 07er? Mustang Cabrio geworfen vor ein par Jahren... So billiges Plastik baut VW nicht mal in einen T5 Transporter.... hat sich da tatsächlich mal was getan ?

Also ich kann mich über die Qualität des 07er Interieurs nicht beschweren, auch nach 6 Jahren Alltagseinsatz kein Kratzer oder irgendwelche abblätternden Softlacke. :) Das Plasik ist zwar vielleicht nicht so ansehnlich, aber qualitativ nicht schlecht. Das (Kunst) Leder bezogene Armaturenbrett macht auch was her und die Ledersitze sind ebenfalls weder rissig noch faltig, da hört man ja von den hiesigen Premium Herstellern teilweise andere Sachen. ;)

 

Es kommt halt immer darauf an ob man Qualität mit Haltbarkeit gleichsetzt oder sich lieber an der Haptik (in Neuzustand) erfreut oder Spaltmaßwettwichsen betreibt. In den letzten beiden Kategorien ziehen wohl Camro, Mustang und Co. den kürzeren. Allerdings wenn ich Betrag X (im falle des 07er zur damaligen Zeit ca. 30k) zur Verfügung habe, dann brauch ich nicht 2x zu überlegen ob ich dafür einen V8 fahre oder einen 4 Zyl. und mir das mit den schönen Türverkleidugen schön reden muß. Das ist aber auch nur meine ganz persönliche Meinung! :)


25.10.2013 10:24    |    GoLf 3 Bastler

Gut jedem seine Meinung...

Ich hab mir nun mal den Innenraum von einem 2005er und 2012er Cabrio im Vergleich bei Mobile.de angeguckt und ja man sieht tatsächlich eine Verbesserung beim Cockpit. Wirkt deutlich wertiger. Das 2005er sieht aus wie mit der Axt gescnnitzt... Für einen Pickup Ok aber nicht in einem Cabrio... Naja War eigentlich DER Grund warum ich mir keinen Mustang zugelegt habe... Da würde ich die ganze Zeit gegen an gucken wenn der Innenraum so billig wirkt.


25.10.2013 10:44    |    Dynamix

@Golf3Bastler: Jetzt ist der Grund ja nicht mehr gegeben ;)

 

Von meiner Seite also ganz klarer Kaufbefehl :D


25.10.2013 10:51    |    GoLf 3 Bastler

@Dynamix

Als V6 ? Joa mal gucken :D Den V8 gäbe meine Gehaltsklasse nicht her ( jedenfalls im Alltag) würd der mich arm saufen.


25.10.2013 13:14    |    Hellhound1979

12L sind mit dem 5.0 im Alltag poblemlos machbar. :)


25.10.2013 13:28    |    Dynamix

Wenn das immer noch zuviel ist, kann man immer noch eine Gasanlage einbauen :)


25.10.2013 13:40    |    Achsmanschette22907

@Golf 3 Bastler:Der V6 3,7L braucht nur 1 - 1,5 Liter weniger wie der 5.0, also wenn der V8 zuviel verbraucht ( 8-9 Liter AB und 12-13 Liter im Ort, was sehr wenig ist für 418 PS) kannste den V6 auch nicht unterhalten, DAS Argument für den V6 ist eigentlich nur der deutlich geringere Kaufpreis, Unterhalt ist kein wirklich grosser Unterschied vorhanden.

 

Mal ehrlich ,was verbraucht denn dein R32 im Alltag, viel weniger doch nicht oder ?

 

Im übrigen ist mit dem Pony Package das Armaturenbrett und die Türen sowie Sitze nochmaln tick wertiger :) (Sitze anders Konturriert vom Leder inkl weissen Zierstreifen, Armaturenbrett kabon Statt Alu, in den Türen Leder mit Pony Emblem)


25.10.2013 14:04    |    Dynamix

Das sehe ich ja jetzt erst! Wenn er den Unterhalt des R32 zahlen kann, dann kann er auch den Mustang unterhalten ;)

 

Die Steuer macht den Kohl nicht so fett und die Versicherung dürfte sich bei den beiden, je nach Verhandlungsgeschick eigentlich nichts nehmen.

 

Die VR6 Motoren sind ja jetzt auch nicht gerade für Ihre Sparsamkeit bekannt ;) Da laufen im Schnitt doch auch locker 10-12 Liter durch, oder?

 

Edit: Die Typklassen liegen wirklich nicht soooooo weit auseinander. Da sollte doch noch was gehen, vor allem da die Haftpflicht ja eh meist den Löwenanteil der Versicherung ausmacht (zumindstens bei mir immer so gewesen)

 

Golf: HP: 17 VK: 28 TK: 25

Mustang: HP: 16 VK: 30 TK: 28

 

Steuer ist jetzt auch nicht soo tragisch:)


25.10.2013 14:12    |    GoLf 3 Bastler

Der R32 braucht 10 bis 10.5 Liter in meinem Daily Profil allerdings Super+ auf was läuft der V8 ?

 

Wenn ich da mit einem V8 um die ecke komm bringt mein Versichungstyp mich um... der schluckte schon bei .:R mit 250 PS...


25.10.2013 14:15    |    Dynamix

Der V8 sollte eigentlich problemlos auf normalem Super laufen, wobei viele beim 5.0 auch Super Plus empfehlen.

 

Ich glaube Hellhound sollte da mehr wissen. Ich weiß das der Sprit bei den Amis eine deutlich bessere Qualität hat als unser Sprit und deshalb die Bezeichnungen der Oktanzahlen auch unterschiedlich sind.

 

Vielleicht taucht Memphis Belle hier mal auf. Der sollte das eigentlich auch wissen ;)

 

Edit: Hab mal ne Runde gegooglet. Wenn meine Quelle richtig ist, dann gibt sich der Mustang mit Premium Unleaded zufrieden was nach Google unserem Super 95 entspräche.

 

Eigentlich sollte E10 auch kein großes Problem sein, da die Amis Ethanol schon viel länger fahren als wir.

 

Da gibts ja nicht umsonst auch viele Flexifuel Modelle ab Werk damit die Autos auch problemlos auf E85 laufen ;)

 

Zum Verbauch habe ich auch was gefunden:

 

Stadt: ca. 15,5 Liter

Autobahn: 9,8 Liter

Kombiniert: ca. 12,5 Liter

 

Gar nicht mal so schlecht für über 400 PS ;)


25.10.2013 14:27    |    mbjadcnein

Zitat:

Wenn ich da mit einem V8 um die ecke komm bringt mein Versichungstyp mich um... der schluckte schon bei .:R mit 250 PS...

Möchte aber mal wetten, es lag daran, daß mehr R32 in den Graben gesetzt werden als Mustangs.

 

Als vor langer Zeit die ganzen G60 & G40 in zweiter und dritter Hand waren, sollen auch diverse Versicherungen abgewunken haben (weshalb sich ein Verwandter diese Modelle dann vom Wunschzettel strich...).


25.10.2013 14:31    |    Dynamix

Man sollte ja eigentlich meinen, dass die Versicherungen sich die Hände reiben wenns ums abkassieren geht ;)

 

Ich vermute das zumindestens die Regionalklasse in der Gegend vom Golfbastler nicht sooo schlimm ist wie bei mir in Köln ;)

 

Da sind wir ja einsamer Spitzenreiter was die Unfallhäufigkeit im Vergleich zum Bundesdurchschnitt angeht.


25.10.2013 14:43    |    GoLf 3 Bastler

Dynamix hier im Ruhigen Ostfriesland sind wir mit der Regionalklasse ziemlich weit unten :) Das schlimmste was einem da begegnen kann ist ein Auto mit WHV Kennzeichen :D

Stehe dazu in der Versicherung selbst auf SF13 in VK und TK... muss ich mir mal durchrechnen... Ihr beiden schafft es noch mich in Versuchung zu bringen.


25.10.2013 14:52    |    Achsmanschette22907

Man kann mit dem 5.0 Super tanken ,seine vollen 418 bzw 426 PS hat er aber NUR mit super plus ,man kann sich den motor noch zusätzlich auf super plus optimieren lassen ,dann hat er 20-30 ps und ca 60 NM mehr UND verbraucht noch weniger. Liegt daran das die amieinstellung obenrum viel zu mager ist..

Allerdings frisst das mehr an Power (was man merkt) den weniger verbrauch durch automatisch flottere fahrweise wieder auf.

 

Im übrigen das was man mit der werkseinstellung tanken sollte hat umgerechnet 96.7 Deutsche Oktan, also ist super leicht zu schlecht, das muss jeder mit sich selst ausmachen ob er da leiber auf nr sicher geht und super tankt oder super plus enfüllt.

 

Mal ehrlich, an den 4 Cent fürs super plus hängts ja jetzt nicht, und man möchte dem Dicken ja was gutes tun oder :)

 

Ich zahle im übrigen bei der HDI ca 800 Euro VOLLKASKO

 

Hey wieso nur die Beiden, schaff ichs etwa nicht ? ;)


25.10.2013 14:58    |    Dynamix

@MustangGranTurismo:

 

Wieso zahlst du so wenig?! :eek:

 

Ich zahle die 800 Euro incl. Vollkasko ja schon für meinen Peugeot! Gut, bei mir sind die Regionalklassen auch verdammt hoch! :(

 

Würde ich den bei meinen Eltern in der Gegend anmelden, dann wäre der deutlich günstiger :D


Deine Antwort auf "Americas Next Top Models: Chevrolet Camaro"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 16.03.2021 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Wer war´s?

Dynamix Dynamix

Ivar, Ivar!Shelving unit!


Als Autonarr geboren und bei US-Cars hängengeblieben, so könnte man meinen automobilen Werdegang wohl am besten beschreiben ;) Meine Leidenschaft gehört allen US-Cars, aber meine Technikliebe erstreckt sich eigentlich auf alles was Räder hat, also auch Zweiräder, egal ob mit oder ohne Motor :D

Welcome!

Willkommen in Dynamix Garage,

 

hier dreht sich alles um den American Way of Drive und andere spannende Themen die für mich zum Thema Auto einfach dazugehören. Wer auf amerikanisches Blech steht ist hier genau richtig ;)

 

Mittlerweile haben sich in meinem Blog diverse Blogreihen etabliert:

 

Memory Lane: Vorstellungen besonderer/bemerkenswerter Fahrzeuge

 

Whale Diaries: Erzählungen/Erlebnisse aus dem Leben unseres 1992 Caprice Classic

 

Sheriff Tales: Erzählungen/Erlebnisse aus dem Leben unseres 1993 Caprice 9C1

 

La macchina nera: Geschichten um die Wiederauferstehung meiner Vespa ET4 50

 

Ihr könnt aber auch einfach im Diner vorbeischauen um hemmungslos zu spammen oder Off-Topic zu werden :D

 

Zum Diner gehts übrigens hier entlang! ;)

 

Von Zeit zu Zeit gibts aber auch Artikel die ein wenig aus der Reihe fallen. Dies können aktuelle Themen sein, Spezialthemen die nicht in die etablierten Blogreihen passen, eigene Gedanken oder einfach nur anderes Zeug an dem ich irgendwie geschraubt habe :D

 

Enjoy your stay!

 

Dynamix

Cool wall (218)

Der Fuhrpark

Strange blokes

  • anonym
  • Swissbob
  • Dynamix
  • carchecker75
  • Gaspedalnutzer
  • Blackgolf84
  • BS80
  • ElHeineken
  • v8.lover
  • Schlawiner98