• Online: 3.277

Wed Feb 18 14:02:01 CET 2015    |    nick_rs    |    Kommentare (42)    |   Stichworte: Treffen

Teilnehmer des Treffens: Markus_95, flo-95, nick_rs, Suomi-Simba, Sporti404, Telsch, HalbesHaehnchen

 

An diesem Artikel beteiligt: nick_rs, Sporti 404, Telsch, Suomi-Simba, HalbesHaehnchen, flo-95

 

Dass sich viele Youngsters im Stuttgarter Raum tümmeln, war schon bekannt. Als sich dann ein paar neue U25er als Baden-Württemberger outeten, wurde ruck zuck die dreimilliardenste WhatsApp-Gruppe gegründet und innerhalb weniger Minuten standen Datum und Location fest.

Am vergangenen Sonntag war es dann so weit.

Als Location diente das wohl beste, was der Stuttgarter Raum für Treffen dieser Art zu bieten hat: Das Meilenwerk in Böblingen, welches aus Lizenzgründen inzwischen Motorworld heißt, aber im Herzen immer das Meilenwerk bleiben wird :D

Der große Schotterparkplatz vor dem Hauptgebäude bietet genug Platz zum Erkunden der Autos und lädt zum Driften ein. Das anliegende Industriegebiet und Flugfeld mit einer mehr als 1km langen Geraden ist perfekt für Probefahrten und das Meilenwerk, welches einem Museum ähnlich ist, rundet die Vorzüge der Location ab.

 

 

Zuerst mal Schnuppern

 

Sporti404 pickte auf dem Weg nach Böblingen noch HalbesHaehnchen auf. Sie waren die ersten auf dem Parkplatz. Telsch und Markus_95 trudelten kurz nacheinander ein.

Dann kamen flo-95 und Suomi-Simba, die zuvor noch ein Auto besichtigt hatten.

Treu nach dem Motto "das Beste kommt zum Schluss" kam nick_rs ein paar Minuten nach den anderen :D

Dann ging es auch sofort los mit dem Erkunden der Autos. Zuerst wurde nick_rs' Rösti auf nicht-rostende Teile untersucht und die Beschleunigungslöcher im Kotflügel wurden als standesgemäß yolo befunden. Schnell stahl aber der rechtsgelenkte Lexus von Telsch der E-Klasse die Show. Stück für Stück wurde dann jedes Auto erkundet, untermalt von netten Benzingesprächen.

Nebenbei wurde Markus_95s neuer 190er noch von den schrecklichen Radkappen befreit ;)

 

 

 

Auf in eine andere Welt

 

Anschließend ging es dann ins Meilenwerk. Die dort ausgestellten Traumautos wurden bewundert und bis ins Detail inspiziert. Die Auswahl ist sehr hochwertig, von raren Oldtimern wie dem Mercedes 24/100/140 PS von 1925 bis zu den modernen Supersportwagen wie dem McLaren 650S ist dort einfach alles vertreten. Natürlich gab es auch längere Diskussionen zu einigen Fahrzeugen. Auch haben wir dort ein Gästebuch gefunden, welches erstmal von Suomi-Simba bearbeitet wurde. :D

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch das Meilenwerk zu laufen ist immer wie das Abtauchen in die Welt voller Luxus und Reichtum. Auch vor der Halle parkten hauptsächlich seltene Autos mit 6 stelligem Wert.

 

 

 

Nach dem Schnuppern wird es wilder

 

Nachdem wir vor unseren Autos wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeschmettert wurden, standen Probefahrten an. Jeder hatte Mal die Gelegenheit jedes Auto zu fahren... Und nicht nur beim reinen Fahren blieb es, es wurden auch schöne Kreise auf den Asphalt bzw. in den Schotter gemalt, ähnlich wie auf der Satellitenaufnahme des Platzes zu sehen. :D

 

 

nick_rs schaute nicht schlecht, als er mit dem Lexus zurück kam und seine E-Klasse driften sah, aber selber schuld, zuvor ließ er Schüssel und Auto da und sagte "macht damit was ihr wollt". Er zögerte aber nicht lange und driftete dann im Lexus gleich mit :D

 

 

Außerdem haben wir auf dem Flugfeld insgesamt 3 Geisterfahrer gesehen! :eek:

 

 

 

Und, wie war's?

 

Mercedes-Benz 190E 2.3 von Markus_95

"Der flinke Cruiser"

Der 190er vermittelt noch dieses typische Alt-Mercedes Feeling.

Für große Menschen ist es sehr schwer eine Sitzposition zu finden. Der 190er ist halt der Baby Benz. Das merkt man aber auch beim Fahren. Durch das geringe Gewicht fährt sich der Kleine sehr flink. In Kombination mit der lebendigen Automatik ist man sehr spritzig unterwegs. Trotzdem kann der kleine auch Cruisen wie ein Großer. Ein guter Kompromiss.

 

 

Mercedes C200 "Pampers" von Suomi-Simba

"Der beliebige Vernunftskombi"

Die C-Klasse war wohl das beliebigste Auto auf dem Parkplatz. Wenn man gerade aus der E-Klasse kommt, birgt der Innenraum kaum Überraschungen. So ziemlich alle Bedienelemente sind die selben. Unterscheide merkt man nur in der Größe und der Verarbeitung.

Der C fährt sich gemütlich und komfortabel, man merkt aber auch, dass er deutlich handlicher ist als der E. Das macht ihn in den Kurven etwas flinker. Dafür kann er beim Motor natürlich nicht mithalten, was aber auch nicht verwundert. Der Motor hat an sich genug Leistung, die lahme Automatik macht ihn aber träge. Simba sieht das positiv:

"Das mit Abstand beste Auto des Treffens! In jeglicher Hinsicht herausragend! Am meisten Platz, am meisten Komfort, beste Ausstattung und ökonomischste Motorisierung." So kann man das natürlich auch sehen :D

 

 

Mercedes-Benz E430 "Rösti" von nick_rs

"Der Komfort V8"

"Ein banaler Taxi-Benz" meinte Simba, "bis der Motor gestartet wird". Dieser ist nur selten zu hören, aber wenn, dann mit einem tiefen blubbern, weil man mal wieder viel zu sehr aufs Gas gedrückt hat. Das Pedal das 430er möchte nur gestreichelt werden, sonst macht er einen Satz nach vorne. Gefühlt beschleunigt die E-Klasse gemütlich, bis man auf den Tacho schaut und sich wundert, das man ja schon viel zu schnell ist. Das liegt auch am sehr geringen Geräuschniveau. Zusammen mit dem komfortablen Fahrwerk und der leichten Servolenkung wird schnell klar, dass diese Limousine es gemütlich mag. Der bärenstarke Motor und der kleine Wendekreis können aber auch Spaß machen, erst recht, wenn man das ESP deaktiviert. "Nur eine Frage der Zeit, bis ich mir sowas mal leisten will" meint Simba, wenn nur der Rost nicht wäre...

 

 

Lexus GS 430 von Telsch

"Der Sport V8"

Im ersten Moment wirken der Lexus und der Rösti durchaus Vergleichbar. 283 PS gegen

279 PS, 6,3 Sek gegen 6,6 Sekunden. Doch nach der Optik merkt man den Unterschied schon beim Anlassen. Nicht nur dass man beim Lexus auf der anderen Seite sitzt, sondern dass er im Gegensatz zur E-Klasse sofort beim Starten klar macht, was unter der Haube sitzt. Und so geht es auch weiter. Der Motor hängt gut am Gas, die Automatik schaltet zackig. Die straffe Lenkung und das ebenso straffe Fahrwerk zeigen, dass das "Sport" hier nicht nur ein Marketingwort ist.

Mit dem Lenkrad auf der rechten Seite hatte erstaunlicherweise keiner wirklich Probleme. Man muss sich etwas konzentrieren, sonst fährt man mit dem halben Auto im Gegenverkehr, aber nach ein paar Minuten hat man das drin. Ja, rechts fahren hat was!

 

 

Ford SportKa von sporti404

"Die kleine Knutsch Knallkugel"

Der SportKa war das wohl seltenste Auto auf dem Treffen. Man sieht viele Ford Ka, ab und zu auch den Roadster Ford StreetKa, aber die Kombination aus beidem, der SportKa, ist wohl seltener als so manches Auto im Meilenwerk.

Das Sport-Dress des SportKa macht den Ka erstaunlich chic. Die tolle Farbe tut ihr übriges.

nick_rs war der erste überhaupt, der mit dem Auto fahren durfte. Scheinbar hatte Sporti404 schonmal schlechte Erfahrungen mit Probefahrten gemacht, was er sich aber nicht anmerken lies. Am Ende waren seine Zweifel unbegründet.

Der SportKa macht seinem Namen alle Ehre. 95PS in einem so leichten Auto sind extrem spritzig. Der Motor zieht von unten raus schon gut hoch und hängt wild am Gas. In Kombination mit der direkten und straffen Lenkung und dem sehr ausgeglichen Fahrwerk (Ford konnte es schon immer) macht er einfach nur Spaß.

Außerdem fährt im Kopf immer dieser Werbespot mit :D http://youtu.be/7Guufs3mdgg

 

 

Suzuki Swift Sport von flo-95

"Der macht seinen Namen alle Ehre"

Der Swift macht so viel Spaß, dass selbst nick_rs, der den Swift schon x-Mal gefahren ist, unbedingt nochmal wollte. Und auch die anderen waren nicht weniger begeistert. Der Swift macht Laune! Der Motor will Drehzahl und das Auto geht quasi auf Schienen um die Kurve, die Lenkung leicht aber direkt und präzise. Dazu das knackige Getriebe, klasse!

 

 

Lancia Y von HalbesHaehnchen

"Der edle Italiener"

Zugegeben, der Vergleich ist unfair! Vor dem Lancia sind viele E430 und Lexus gefahren. Im direkten Anschluss fuhr sich der kleine Lancia als ob er auf Eiern stünde. Das Getriebe will von Hand geschaltet werden und es fehlt die Mittelarmlehne. Ja, die Umstellung von 280 PS auf 60 fällt nicht leicht. Immerhin hat das Hähnchen einen Drehzahlmesser nachgerüstet! An die mittig platzierten Instrumente hingegen gewöhnt man sich schnell. Für 60 PS geht der Y erstaunlich gut vorwärts. Auch hier spielt ihm das geringe Gewicht in Kurven in die Karten.

Die Qualität überragt die der meisten Kleinwagen aus seiner Zeit, dennoch schaltet zum Beispiel das Getriebe etwas hakelig, es ist halt doch ein Fiat. Aber wenigstens ein schöner mit Charakter!

 

Wer noch mehr Eindrücke zu den Autos der anderen Youngsters lesen möchte, sollte am besten in den nächsten Wochen nochmal hier rein schauen, es wird ein Artikel folgen, in dem noch einige Autos vorgestellt werden und ErFAHRungen geteilt werden.

 

 

Schon wieder so spät?

 

Nach den Probefahrten erörterten wir weitere fahrzeugspezifische Themen wie z.B. auch die zahlreichen Ex-Autos der U-25er, von denen es genug gibt :D. Die Zeit verging dabei so schnell, dass auch schon die Dämmerung einsetzte. So machte sich zuerst die Benzfraktion in Kolonne auf den Weg Richtung Stuttgart. Der Rest fror noch ca. eine Stunde in der Kälte auf dem Parkplatz, doch es lohnte sich: so ergab sich noch ein sehr nettes Gespräch, bis sich dann auch der Rest der Truppe auflöste. So schnell geht ein Tag vorbei.

 

Es war wieder ein tolles Treffen mit vielen gut bekannten, aber auch einigen neuen Gesichtern. Der Tag hat wahnsinnig viel Spaß bereitet und wir waren uns auch einig, dass nicht viel Zeit bis zum nächsten Treffen vergehen wird, immerhin ist der Weg ja ein Klacks im Vergleich zu den Ringtreffen.

Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 8 fanden den Artikel lesenswert.

MT Youngsters - Was ist das?

Hallo liebe Motor-Talk Community,

 

herzlich Willkommen bei den MT-Youngsters, dem Treffpunkt der jüngeren Generation und Nachfolge-Blog von Nicks "Wo seid ihr U25?"-Artikel. Wie der Name schon sagt, sind wir die "jungen Wilden" von Motor-Talk und eine sehr bunte Truppe, welche so sehr gewachsen und zusammengewachsen ist, dass sie nun einen eigenen Blog verdient hat.

 

Hier:

- stellen wir unser Autos vor: Youngsters Garage

- berichten wir von unseren Treffen: Treffen

- Geben wir unsere Erfahrungen weiter: Informatives

- unterhalten uns: Spamblog

 

Wir laden alle, die jung sind oder sich noch jung fühlen, ein, sich uns anzuschließen. :)

 

Also, vorbeikommen, anschauen, mitmachen! Wir freuen uns auf Euch!:)

Die Youngsters

  • Bayernlover
  • Dynamix
  • el lucero orgulloso
  • flo-95
  • greentea868
  • Hakuna Matata
  • HalbesHaehnchen
  • jloh24
  • Luke-R56
  • Markus_95
  • nick_rs
  • niclas1234
  • Paul121
  • Pieeet
  • plaustri20
  • Prime88
  • Shibi_
  • Telsch
  • Wollschaaf

Blogleser (125)

Unsere Garage

Letzte Kommentare

Die Freunde der Youngsters

  • anonym
  • NoahBennet
  • DieterAntonBerger
  • CentaXx
  • der_Nordmann
  • Blackwell2.1
  • eizooo
  • Lumpi3000
  • Olli the Driver
  • MT-Jessica