• Online: 3.324

designs-world-of-weblog

von Aufbereitung bis Zubehör rund um´s Thema Auto

29.10.2016 20:12    |    Designs    |    Kommentare (25)    |   Stichworte: Audi, GA, Q2

Der Audi Q2 – wie gut ist #untaggable?

 

#brauereipferd#brauereipferd

 

Eines der ersten Dinge, die mir zum Q2 einfallen, ist der Hashtag. Schließlich erhält der neue kleine Audi alle möglichen Tags – und das obwohl er ja eigentlich #untaggable ist. Da sag noch einer, Werbung funktioniert nicht!

 

Und deshalb bin ich ihn probegefahren – am Tag. (<- Achtung, das war ein deutsches Wort :D)

 

Nach Übernahme des Schlüssels stehe ich vor einem #brauereipferd in Korallenorange Metallic. Auch wenn die Eventlocation eine alte Brauerei ist, passt die Bezeichnung Pferd so gar nicht zur kleinsten Quh in Audis Stall. Eigentlich ist er mit seinen knappen 4,20m eher ein Kälbchen. Eines, das mit dem 1.4 TFSI s-tronic in der Grundausstattung bei knapp 27.000€ beginnt und mit ein paar schicken Extras und Spielereien letztendlich doch irgendwo ca. 35-40.000€ kosten wird. #unbelievable

 

individuelle Leuchtenindividuelle Leuchtenfrische Frontfrische Frontauch in gelb macht der Q2 eine gute Figurauch in gelb macht der Q2 eine gute Figur

 

Was bereits von außen auffällt – das Design mag die Geister scheiden, ist aber doch eigenständig. Wer sich bei A3/A4/A6 über nicht zu unterscheidenden Einheitsbrei beschwert, der wird zugeben müssen, dass der Q2 keine große Verwechslungsgefahr mit anderen Audi Modellen aufweist. Zwar zeigt der große Singleframe-Grill deutlich aus welchem Hause er kommt, aber trotzdem wirkt er mit seinen Ecken und Kanten von vorne fast etwas knuffig. Das Heck bietet im Leuchtendesign wenig bis keine Ähnlichkeit mit den anderen aktuellen Audi-Modellen – speziell hier auf Motor-Talk habe ich immer wieder von Vergleichen mit 1er BMW oder Polo gelesen.

 

Wieviel Platz hat man denn nun in dieser undefinierten Fahrzeugklasse? Der Q2 ist etwas kürzer als ein A3 und bietet auf dem Rücksitz trotzdem noch genug Platz um auch längere Zeit angenehm zu sitzen. Aber nur wenn der Vordermann nicht gerade 1,90m ist – denn dann wird´s eng. Dafür bleiben hinten noch 405 Liter Kofferraumvolumen übrig. Wer einen kleinen Flitzer sucht, mit dem man die Kids von A nach B bringen kann, während man zwischendurch noch beim shoppen war, der ist hier gut beraten und ergattert gleichzeitig noch die derzeit allseits begehrte höhere Sitzposition. Und so könnte dies auch ein attraktiver Zweitwagen für junge Familien sein und den eigentlich angestrebten Käuferkreis von gut betuchten Youngstern oder Hipstern ergänzen.

 

individuell einzufärbende Bladesindividuell einzufärbende Blades

 

Mit ein paar verspielten Farben und einem optional andersfarbig wählbaren Blade, wie man es schon vom R8 kennt, kann man sich einen Mini-SUV im eigenen Style konfigurieren, der sogar technisch auf Wunsch einiges zu bieten hat. LED-Fahrlicht, bunte Ambientebeleuchtung innen, Virtual Cockpit, Parkassistent, Rückfahrkamera, Side Assist, Lane Assist, ACC, MMI Navigation Plus oder auch ein wirklich gelungenes Bang & Olufsen Sound System – die Bandbreite (oder viel mehr die Aufpreisliste) ist groß..

 

virtual cockpitvirtual cockpitanaloges Cockpit mit Mini Multifunktionsanzeigeanaloges Cockpit mit Mini Multifunktionsanzeige

 

Wer auf das Virtual Cockpit verzichten möchte, der bekommt weiterhin zwei analoge Rundinstrumente und eine mickrige dazwischen liegende Multifunktionsanzeige, so wie man sie seit mindestens 15 Jahren kennt - #unacceptable

 

Liegt der Rest des Innenraums auf Audi Niveau? Jein. An sich ist der Innenraum gut verarbeitet, viele der einzelnen Elemente kennt man aus A3 oder A4. Grund zur Diskussion bietet in der Tat die Türverkleidung. Auch wenn der Türgriff noch mit Alu Applikationen belegt ist, besteht der Rest aus zwei verschiedenfarbigen, genarbten Kunststoffen. Kein Stoff, kein Leder. Das wirkt einfach und mäßig gemütlich. Klapprig sind diese aber nicht, im Gegensatz derer vom Konzernbruder Seat Ateca.

 

Türverkleidung - komplett aus KunststoffTürverkleidung - komplett aus KunststoffDer 1.4TFSI lässt genug Platz im MotorraumDer 1.4TFSI lässt genug Platz im Motorraum

 

Der 1.4 TFSI mit S-Tronic ist auch für den Stadtverkehr eine gute Wahl. 150PS genügen dem Q2 absolut und ermöglichen kurze Sprints oder auch akzeptables Beschleunigen bis ca. 180km/h, danach wird es etwas zäh. Er läuft im Teillastbereich sehr ruhig, ist bei gemäßigter Fahrweise kaum zu hören. Die S-Tronic schaltet gut und schnell. Nur wer nicht vorausschauend unterwegs ist, muss hin und wieder eine Gedenksekunde hinnehmen. Geht man beispielsweise im efficency Modus vom Gas, kuppelt die S-Tronic aus und lässt den Wagen in Leerlaufdrehzahl segeln. Wer jetzt einen spontanen Spurt per Kickdown befiehlt, bringt die S-Tronic erstmal ins grübeln. Hat sich diese dann irgendwann für den richtigen Gang entschieden, wird endlich eingekuppelt und die Drehzahl hochgejagt. Da können aber auch mal gut 1-2 Sekunden vergehen. Wer also überholen möchte ist gut bedient den Gang manuell vorzuwählen.

 

Laut Datenblatt liegt man damit im Mix bei 5,2 Liter/100km, tatsächlich sind Werte unter 7 Liter realistisch locker möglich. Der sicher nicht geschonte Testwagen hatte einen aktuellen Verbrauch von 7,1 Liter – in der Münchner Innenstadt. Das mag auch am COD (Cylinder on demand) liegen, mittels dem er bei Lasten unter 100Nm und im Schubbetrieb im Drehzahlbereich von 1400-3200U/min den zweiten und dritten Zylinder abkoppelt. Im NEFZ Zyklus soll dies laut Audi 0,4L/100km Vorteil bringen, bei extrem moderater Fahrweise sogar bis zu 20% einsparen.

 

Die ersten Q2 dürften demnächst in freier Wildbahn zu sehen sein und werden uns damit beweisen, dass auch dieses Format seine Anhänger findet und vielleicht den ein oder anderen Käufer von Mercedes GLA oder des Mini Countryman auf seine Seite zieht…

Hat Dir der Artikel gefallen? 11 von 13 fanden den Artikel lesenswert.

29.10.2016 20:17    |    HyundaiGetz

Ansich finde ich den Q2 recht gelungen - ich konnte ihn mir schon bei uns auf dem Betriebsgelände anschauen. Die Preisgestaltung ist aber schon, sagen wir einmal, ambitioniert.

 

Interessant finde ich aber das die Fahrzeuge auf deinen Bildern eine reguläre Zulassung haben, wir als Autohaus wegen einer fehlenden Freigabe des KBA keine Brief zur Zulassung unseres Vorführwagens bekommen.


29.10.2016 20:29    |    Designs

Nun, es wäre wohl etwas ungünstig, wenn die Probefahrten vor Markteinführung ohne Zulassung erfolgen würden. :D

Andererseits verstehe ich es auch nicht, warum die Fahrzeuge bei manchen Händlern unter Tüchern verdeckt und versteckt stehen, während andere diese schon offen auf dem Gelände stehen haben, bzw. bei den Events sowieso zig Modelle zu Probefahrten unterwegs stehen.


29.10.2016 20:41    |    markus20202

Gefällt mir überhaupt nicht.

 

Die Türverkleidung wäre für mich schon ein Grund das Ding nicht zu kaufen!

 

Viel zu teuer.


29.10.2016 22:58    |    schmonses

Nichts für mich, ABER! meiner Frau (fahrt aktuell Polo und ist ein bisschen in den A1 verknallt, sitzt aber auch gerne etwas höher) würde der ganz sicher gefallen!

 

Das wird dann wohl auch die Hauptzielgruppe darstellen.


30.10.2016 11:34    |    Rockport1911

Jup der A1 hat es vorgemacht wie man möglichst kleine Autos für richtig viel Geld verkauft bekommt, obwohl er zwischendurch auch mit hohen Nachlässen verkauft wurde um den Stückzahlen etwas anzukurbeln.

 

Der Q2 sieht gerade ums Heck etwas pummelig aus, ählich wie der Q3. Die farblichen Sideblades sind eine gute Idee.

 

Aber um den Q2 auf die Stufe der schicken Showfahrzeuge oben aufzurüsten ist schon eine Stange Geld nötig, andererseits lohnt es nicht dieses Auto in Basisausstattung zu nehmen.


30.10.2016 19:56    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi Q2:

 

Q2 - der neue Kult-Audi?

 

[...] Hier geht noch was:

 

http://www.motor-talk.de/.../...2-wie-gut-ist-untaggable-t5845194.html

[...]

 

Artikel lesen ...


30.10.2016 23:45    |    ballex

Danke für den informativen Bericht!

Nochmal zur Türverkleidung: Und wie sieht es mit dem Bereich um den Fensterschacht aus, also der obere Bereich wo man z.B. den Arm/Ellenbogen ablegt? Wenigstens da leicht geschäumt oder auch hart?

 

Den Eindruck zum Motor kann ich aus anderen Modellen bestätigen. Sehr laufruhig, das DSG braucht manchmal eine Gedenksekunde aber an sich gefällt mir die Antriebskombination gut.


31.10.2016 10:27    |    thorrau

schöner Bericht, vielen Dank

Jeder soll nach seiner Fasson glücklich werden.

Ich finde den Q2 gut.


31.10.2016 11:58    |    Designs

Zitat:

Nochmal zur Türverkleidung: Und wie sieht es mit dem Bereich um den Fensterschacht aus, also der obere Bereich wo man z.B. den Arm/Ellenbogen ablegt? Wenigstens da leicht geschäumt oder auch hart?

Soweit ich mich erinnere war der Bereich geschäumt. Ich bin auch der typische "Armaufleger" und habe dort ehrlich gesagt keinen Nachteil gegenüber meinem Q5 gemerkt. Grundsätzlich würde ich sogar soweit gehen und behaupten, dass die Türverkleidungen das Gesamtambiente nicht nachhaltig negativ beeinflussen. Es ist eher ein Punkt, der bei einer ersten kritischen Betrachtung auffällig ist, mich persönlich im täglichen Gebrauch aber nicht stören würde.


31.10.2016 12:14    |    ballex

Danke, gut immerhin das. Würde das auch so einschätzen. Es macht aus meiner Sicht jetzt auch optisch keinen schlechten Eindruck, allerdings wäre z.B. etwas Stoff weiter unten schon nicht schlecht gewesen...aber man muss sich ja auch noch was für's Facelift offen halten. Eine kleine Sparmaßnahme ist es jedenfalls schon...interessieren wird es allerdings die Wenigsten.


31.10.2016 14:13    |    PIPD black

Zitat:

Eine kleine Sparmaßnahme ist es jedenfalls schon

Diese "kleinen Sparmaßnahmen" oder auch "Entfeinerung" genannt, ist genau das, was seit Jahren im gesamten Konzern negativ auffällt. Auf der einen Seite der Premiumanspruch und weiter steigende Preise, auf der anderen Seite aber mangelnde oder reduzierte Qualität, Haptik, Optik.

Bestes Beispiel die Türöffner. Selbst im Caddy waren diese anno 2004 bis 2010 noch aus Metall und verchromt. Ab dem Facelift ist es nur noch lackierter Kunststoff in gebürstetem-Alu-Dekor-Design. SCHRECKLICH dass man das auch bei Audi einsetzt.

Selbst der Caddy -"nur ein NUTZfahrzeug"- hat (noch) Stoffeinsätze in den Türen.....


31.10.2016 15:53    |    pico24229

Sehe ich auch so, bei der Alten C-Klasse von einem Kompagnon ist die verabeitung naturlich nicht so passgenau und perfekt aber die Qulalität der Materialien hoch und sehr viel dicker Teppich im AUto. Die Türverkleidungen sind nur am Griff und ganz oben das letzte Stück aus Kunststoff(weich).


02.11.2016 08:38    |    NanoQ2

Ich habe hier 2 Preislisten liegen:

 

1x 10/2016 und 1x 08/2016

 

Bei beiden steht auf Seite 18 geschrieben, das in den Türverkleidungen Stoff verarbeitet ist.

 

 

Man kann sehr gut ohne Stoff in den Türen leben.

Aber: Es sollte doch das geliefert werden, was man bezahlt!

 

Die €-Scheine, die ich beim Kauf auf den Tisch lege, sind ja auch alle echt!


02.11.2016 08:43    |    astra33

Mir missfällt diese dunkle Blende an der C-Säule, zu breit und für nach hinten rechts sehen beim Einparken oder Abbiegen nach rechts sicher sehr irritierend. Aber manchmal geht Design halt vor Vernunft...

 

...und die Türverkleidung sieht doch sehr nach "Lieferwagen anno 1990" aus.

Auf der Blende des FH-Schalters sind die fettigen Fingerabdrücke vom Wurstbrot noch ersichtlich..


02.11.2016 10:01    |    Designs

@NanoQ2

Tatsächlich ist das in der Preisliste so beschrieben. Ich habe den Auszug mal als Screenshot angehängt.

Inwiefern dies natürlich bindend ist, im Sinne von "falls vorhanden" kann ich nicht beurteilen. Aber ich denke man muss einräumen, dass das nicht ganz sauber ist..

 

Gruß Jürgen


Bild

02.11.2016 10:15    |    NanoQ2

Das ist ein Ausstattungsmerkmal, das in der Preisliste steht, und somit auch "teuer" bezahlt wird.


02.11.2016 12:20    |    Designs

... wobei natürlich die Frage bleibt welche Wertigkeit das hat, wenn es als Serienausstattung deklariert ist? Grundsätzlich finde ich es aber schon sehr mutig ein Fahrzeug ungesehen zu bestellen. Denn das hast du dann vermutlich getan?

 

Gruß Jürgen


02.11.2016 13:16    |    PIPD black

"Druckfehler vorbehalten";)

Kann es sein, dass die zur Verfügung gestellten Fahrzeuge Vorserienfahrzeuge waren?

Würde auch die Geschichte mit den hier geschilderten Zulassungsproblemen erklären.


02.11.2016 15:19    |    NanoQ2

@Designs /Jürgen,

 

ich habe den Q 2 schon im August mehrfach in der Audi City Berlin gesehen, und auch an der Probefahrt teilgenommen.

Allerdings waren diese Q2 immer mit Leder bespannt... auch die Türen!

Und Du liegst mit deinen Vermutungen ganz falsch!

Ich kann damit gut Leben!

ABER:

Ich bezahle nicht gerne für etwas, was ich nicht erhalte.

Wenn das bei Dir der Fall ist, dann musst DU damit Leben!

Ich gebe dir dann auch gerne meine K.-Nummer!

 

@PIPDblack

ob es VorserienQ2 waren, wird man sehen. Im Audi Chat bekommt man die unterschiedlichsten Antworten...


02.11.2016 15:26    |    Designs

@NanoQ2

Mich hatte es nur interessiert.. prinzipiell sehe ich das sehr entspannt. Ich würde nichts kaufen, was ich vorher nicht in entsprechender Ausstattung gesehen hätte, insofern könnte mir das kaum passieren.

Ich kann deine Argumentation schon nachvollziehen, denke aber dass du wenig Handhabe bezüglich der Abweichung haben wirst. Außer du hast einen sehr kulanten Händler, der dir aus freien Stücken entgegen kommt.

Mich würde auf jeden Fall interessieren, wie man sich dir gegenüber äussert.

 

Gruß Jürgen


02.11.2016 15:38    |    NanoQ2

Da bin ich auch mal gespannt drauf..


03.11.2016 01:18    |    Roter Blitz 1.3 CDTI

Bei unserem Audi Händler stehen zwei Audi Q2 einer in Weiss und einer in Rot im Hof noch nicht angemeldet aber immer gut besucht . Ich habe dann auch mal geschaut und siehr da die Türtafeln innen sind bei keinem der beiden Autos mit Leder oder Stoff bespannt.


07.11.2016 11:41    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi Q2:

 

Ist der klassische Tacho im Q2 wie der im A3?

 

[...] Hallo,

 

ich habe hier ein Bild vom "herkömmlichen Tacho" bei der Probefahrt gemacht.

http://www.motor-talk.de/.../...2-wie-gut-ist-untaggable-t5845194.html

 

Gruß Jürgen

[...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Der Audi Q2 - wie gut ist #untaggable?"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 07.12.2016 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

Designs Designs

Putzteufel

VW

fanatischer Putzteufel.. zum Übel meiner Frau allerdings mehr am Auto als im Haus. Fahre am liebsten alles, was schnell ist und Spaß macht - onroad und OffRoad. Nicht mehr taufrisch, aber noch zu jung für´s alte Eisen!

Lebensmotto: Quer geht mehr!

Blogleser (213)

HERZLICH WILLKOMMEN!

Herzlichen Glückwunsch!

 

Du hast es geschafft, dich in meinen Blog zu verirren! Und wenn du schon einmal da bist, dann kannst du dir auch den ein oder anderen Artikel durchlesen. Immerhin scheinst du ja Langeweile zu haben... ;)

Blog Ticker

Wir waren hier...

  • anonym
  • FiJu146
  • Urmelchen
  • mondair
  • janleip
  • weissnixvomaudi
  • Jelox
  • erich62
  • muckiaudi
  • Molo37

Banner Widget