• Online: 5.828

designs-world-of-weblog

von Aufbereitung bis Zubehör rund um´s Thema Auto

14.11.2018 21:44    |    Designs    |    Kommentare (17)    |   Stichworte: 1 (UDS), Ford, Maverick

Die 4x4 BuddiesDie 4x4 Buddies

Lange ist es her, dass ich den letzten Artikel geschrieben habe. Was natürlich nicht heißt, dass mich das Thema Auto in der Zwischenzeit nicht interessiert hätte :)

 

Seit einiger Zeit gibt´s ein lustiges neues Projekt, das zwar nicht auf meinem Mist gewachsen ist, bei dem ich aber dank der zwei coolen Leute "mitspielen" darf :D Und darum ist es auch wert, es hier mal vorzustellen: Tadaaa!

 

Die 4x4 Buddies!

 

 

 

 

Der Anfang allen übels war wohl der unscheinbare X3 meines Nachbarn, der seine Offroad-Gefühle geweckt hat. Nach seinen Erzählungen und den paar kleinen Ausflügen durch Wald&Wiese wurde wohl zusammen mit seinem Kumpel die Idee geboren, sich für kleines Geld ein Offroad-Spielzeug zu kaufen.

 

 

Die Herausforderung - möglichst viel Spaß mit möglichst kleinem Budget!

 

Und so haben die sich kurzerhand einen etwas baufälligen Ford Maverick Bj. 1997 für kleines Geld gekauft und ihn fahrbar gemacht. Der deutsche Zwilling des Nissan Terrano 2 hat immerhin einen 2.7l Turbodiesel, 125PS mit 278Nm bei 2000 Touren, Hinterradantrieb mit zuschaltbarem Allrad und - ganz wichtig - Untersetzung! - passt für´s Erste! Also, darf ich vorstellen: Das ist "Ricky" - und glaubt mir, er hat´s nicht leicht bei den beiden!

 

Ford Maverick alias "Ricky"Ford Maverick alias "Ricky"

 

 

Erste Vorbereitungen

 

Es gab die ein oder andere Kleinigkeit zu schrauben, bis der erste "Waldeinsatz" folgte - der zugleich auch schon fast wieder das Ende war, denn der erste Schlauch war dahin. Als Konsequenz daraus sind also erstmal überflüssige Teile (zählen wir die Stoßstange, Kotflügel und den Auspuff einfach mal dazu :D) entfernt und ein sauberes Blech als Unterfahrschutz angebracht worden, um künftig schlimmeres zu verhindern.

 

 

Level 2 - Langenaltheim

 

Da der Wald natürlich nicht das passende Terrain ist, geht´s dann mal ab nach Langenaltheim. Wer´s nicht kennt: www.offroadpark-langenaltheim.com

Da gibt´s über 10 Hektar Bergpassagen, Verschränkungen, Wasserlöcher, Schlamm, Geröll und einfach alles, was man sich vorstellen kann. Vom einfachen Feldweg bis zu hartem Offroad ist da alles möglich! Die Untersetzung des Maverick erweist sich da als nützlich, auch der Motor hat damit genug Power in jeder Situation. Trotzdem gibt´s noch ein paar Verbesserungspunkte...

 

 

Zurück in die Halle

 

Wasserdurchfahrten machen Spaß - aber da er beim ersten Versuch fast abgesoffen wäre (manchmal ist es tiefer als erwartet) wird die Ansaugung spontan nach oben verlegt, ein Ansaugstzutzen aus Ebay, ein paar Rohre aus dem Baumarkt - fertig! Und dann noch ein paar gebrauchte Reifen mit gröberem Profil für ein paar Euro!

Und da Ricky auch ruhig auffallen darf, schmeißen wir noch den Plotter an und klatschen ein paar Aufkleber drauf :)

 

 

Langenaltheim die Zweite!

 

Huckepack nach Langenaltheim!Huckepack nach Langenaltheim!Auf geht's!Auf geht's!

 

 

Mit den neuen Updates geht´s nochmal nach Langenaltheim, ich darf diesmal auch mit. Als doch eher unerfahrener Offroader muss ich echt zugeben: Ich hätte nicht für möglich gehalten, was man mit diesem Auto alles anstellen kann. Ok, mal ehrlich: Jeder der bei klarem Verstand ist, würde sowas mit seinem Auto auch nie machen :D Hier herrscht schon eher das Prinzip: No risk, no fun!

Und ja, ich gebe zu, bei so manchen Situationen ist man sich seiner Sache gar nicht so sicher. Von außen sieht das noch relativ harmlos aus, aber wenn man im Auto sitzt, wirkt das anders.

 

Dank des schönen Wetters sind wir nicht alleine in Langenaltheim - und man trifft dort natürlich auch jede Menge Leute, die mindestens genauso bekloppt sind. Da wird Material geschunden und vernichtet. Und nicht alle vertreten den "Low Budget" Gedanken. Da kratzt auch schon mal ein nagelneue AMG G-Klasse über die Kuppe :eek: Kann man ja mal machen..

Sicher ist auf jeden Fall, dass gegenseitige Hilfe in jeder Situation selbstverständlich und ab und zu auch nötig ist! :)

 

Da Bilder aber mehr sagen als Worte und wir glücklicherweise und natürlich "rein zufällig" mit diversen Handys, GoPros und Drohnen ausgestattet waren, schmeiße ich an dieser Stelle einen kleinen Teaser ins Rennen:

 

 

Zurück nach Hause

 

Am Ende des Tages hatten wir eine Menge Spaß - waren aber auch ziemlich kaputt. Einen ganzen Tag Offroaden ist anstrengend - für Mensch und Maschine! Aber Ricky hat durchgehalten, auch wenn er auf der Nachhausefahrt ein paar Kühlwassertränen auf dem Hänger vergossen hat - das riecht also schon wieder nach ein wenig Arbeit.

 

The show must go on

 

Ich glaube man kann schon erahnen, dass die Sache tierisch Spaß macht.

Wer Bock hat mehr davon zu sehen: Die ausführliche Variante in mehreren Videos gibt´s dann einfach hier auf dem Youtube Channel der 4x4 Buddies.

Auch die Geschichte um Ricky und dessen Entstehung könnt ihr euch in einem kleinen Video ansehen.

 

Ich bin mir nicht sicher wie lange "Ricky" die Sache durchhält, aber solange er es überlebt, wird es auch weitere Ausflüge nach Langenaltheim, stetige Verbesserungen an Ricky und damit auch regelmäßig neue Videos auf der Page geben!

Eine dezente Höherlegung und größere Reifen wären sicherlich noch hilfreich - wer dazu Tipps hat, wie man das (wie immer günstig) umsetzen kann - immer her damit!

 

Tut mir noch einen Gefallen: Wenn ihr Spaß an den Videos hattet, gebt ihnen einen Daumen nach oben und abonniert den Kanal. Die Jungs und auch ich freuen sich darüber!

 

Gruß Jürgen

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

15.11.2018 22:17    |    E500AMG

Coole Sache, ich bin auch ein Offroad-Fan, nach Langenaltheim will ich auch mal hin, mir fehlt nur das passende Gefährt.

 

Ich habe die letzten 2 Jahre mir Winterautos zugelegt, fahre damit im leichten Gelände und im Schnee herum, eine mordsgaudi ist des immer! Freue mich schon auf den Winter und viel Schnee.


16.11.2018 10:47    |    der_Derk

Na endlich - hat nach unserer ersten Fahrt auf Rügen aber lange gedauert... ;)

 

Der Maverick ist schon kein schlechter Anfang, wobei ich den 2.4er Benziner persönlich schöner finde... aber der 2.7er geht auch, ist simpel konstruiert und langlebig, sofern man ihn nicht auf der Autobahn zu Tode dreht. Das steht aber wohl nicht zu befürchten. Damals hatte Ford übrigens die Nissan-Ersatzteile teilweise billiger als Nissan selbst, heutzutage vermute ich aber, dass der Ford-Händler direkt abwinken wird.

 

Zu Änderungen am TII / Maverick kannst Du evtl Dirk (Thale) ansprechen, der hatte seinen recht zielführend umgerüstet, wenn auch leider vor Kurzem verkauft... (Und kann auch damit fahren, wie ich erleben durfte ;))

 

Praktischer Weise wirst Du mit dem 97er Baujahr noch Euro 1 oder 2 haben, kannst also ohne großen Aufwand bei den Reifen bis +8% Abrollumfang gehen - das dürften dann 31x10,5R15 sein, diese konnten auf Terrano 1 und 2 ohne Umrüstarbeiten gezogen werden. Höherlegung ist vorne relativ einfach: Sind Drehstabfedern, kannst man einfach lösen und höher drehen. Viel mehr als ~4 cm sind aber nicht sinnvoll, denn was Du an Höhe gewinnst, verlierst Du an Ausfederweg - ist halt bei einer Einzelradaufhängung schwieriger als bei einer Starrachse, der nächste Schritt wäre die Tieferlegung der Querlenkeraufhängung. Hinten geht es durch den Austausch der Federn, Trailmaster hätte bspw. ein 25/50-Fahrwerk für den Terrano (vier Stoßdämpfer, zwei Federn).

 

Wenn Du schon bei der Luftansaugung bist: Sieh' mal an Achsen und Getriebe nach, ob die Entlüftungen schon verlängert wurden (Schlauch drauf und irgendwo weit oben enden lassen), die freigegebene Wattiefe war nicht sonderlich hoch, aber maßgeblich dafür war m.W. die Entlüftung des Hinterachsdiffs.

 

Die automatischen Naben wirst Du vermutlich zügig gegen manuelle tauschen wollen, denn die Automatiknaben haben die unangenehme Eigenschaft, im Gelände (z.B. beim Herausschaukeln) zu den ungünstigsten Zeitpunkten wieder zu öffnen... AVM sollte etwas passendes haben, der Wechsel ist relativ einfach - hier am Beispiel eines Frontera beschrieben, geht aber am Terrano im Grunde genommen genauso.

 

Gruß

Derk


17.11.2018 07:52    |    Designs

Zitat:

@E500AMG schrieb am 15. November 2018 um 22:17:49 Uhr:

Coole Sache, ich bin auch ein Offroad-Fan, nach Langenaltheim will ich auch mal hin, mir fehlt nur das passende Gefährt.

Du kannst dir da ja auch was ausleihen, ist aber ein recht teurer Spaß. Das Gelände ist dort echt super, macht riesig Spaß. Was hast du denn so für Winterautos? Vielleicht taugt ja eins für Langenaltheim :-)


17.11.2018 08:01    |    Designs

@der_Derk

Ja hat wirklich lange gedauert :D die Fotos von Rügen habe ich noch irgendwo.. wann war das, 2004?

 

Offroad fand ich schon immer cool, aber mit meinem Q5 oder A4Allroad beschränkt sich das auf Feldweg und Wiese, ich würde mit dem nie nach Langenaltheim fahren.. da wäre mir das Risiko zu groß.

 

Was die Jungs am Maverick noch vorhaben muss man mal schauen. Ich bin da ja wie gesagt nur Gast und froh, dass ich mit darf.. mir gehört er ja nicht. Drauf darf prinzipiell alles was irgendwie geht, TÜV spielt keine Rolle, er ist ja eh nicht angemeldet. Ein paar cm höher wäre natürlich schon gut.

Was ihm fehlt sind definitiv die Sperren, da merkt man den Unterschied zu anderen schon deutlich.

 

Aber es soll ja wie gesagt maximaler Spaß bei minimalem Kosten sein, von daher sind große Anschaffungen nicht geplant. Bis dato kostet die Karre rund 700-800€ :P

 

Gruß Jürgen


17.11.2018 12:23    |    der_Derk

2005 - habe die Bilder auch noch gefunden, müsste sogar eins sein das Du gemacht hast...? ;)

 

Zitat:

@Designs schrieb am 17. November 2018 um 08:01:26 Uhr:

Was ihm fehlt sind definitiv die Sperren, da merkt man den Unterschied zu anderen schon deutlich.

Er hat sogar serienmäßig eine 33%-Diffbremse in der Hinterachse. Nur beziehen sich diese 33% auf das maximal übertragbare Drehmoment in der Straßenübersetzung, das sie halten kann bevor sie durchrutscht. Ist 'ne Reibscheibenkupplung, von der man im Neuzustand schon nicht viel gemerkt hat, im Alter passiert da meistens nichts mehr.

 

Das Billigste wäre zuschweißen. Das Zweitbilligste 'ne automatische Sperre wie z.B. Lockright - wenn man die hier irgendwie bekommt.


Bild

17.11.2018 18:11    |    XC70D5

Wenn ich das sehe, bekomme ich Lust, sowas auch mal wieder zu machen.

 

Bin zwar mit meinem XC90 und auch dem X3 mal in einem Offroadpark gewesen, aber mehr Spaß macht es mit so einem Spa(r)ßmobil, wo man sich weniger Sorgen machen muss und auch keine Leasingrückgabe bevorsteht :D ;)


17.11.2018 22:23    |    Designs

Zitat:

@der_Derk schrieb am 17. November 2018 um 12:23:11 Uhr:

2005 - habe die Bilder auch noch gefunden, müsste sogar eins sein das Du gemacht hast...? ;)

Ja stimmt, das ist eins davon :-)

 

Tja, Diff zuschweißen.. ob das so eine gute Idee ist? Klar, zum geradeaus fahren passt dass, Kurvenfahrt wird dann aber schwierig... kann mich nur am meinen 100er quattro erinnern, da war mit Hinterachssperre keine Kurve mehr zu machen...

 

Die serienmäßig Sperre mit 33% war mir neu... davon ist aber wirklich nichts zu merken. :D


17.11.2018 22:26    |    Designs

Zitat:

@XC70D5 schrieb am 17. November 2018 um 18:11:48 Uhr:

Wenn ich das sehe, bekomme ich Lust, sowas auch mal wieder zu machen.

 

Bin zwar mit meinem XC90 und auch dem X3 mal in einem Offroadpark gewesen, aber mehr Spaß macht es mit so einem Spa(r)ßmobil, wo man sich weniger Sorgen machen muss und auch keine Leasingrückgabe bevorsteht :D ;)

Echt, du warst schon? In welchen bist du da gefahren? Aber man kann sich da eben nicht austoben, einmal ungeplant aufsetzen und das erste Teil ist hin. Bin mit meinem Q5 einmal aufgesessen und hab mir gleich mal den blöden Plastik Unterboden rausgerissen :eek:


17.11.2018 23:43    |    XC70D5

Zitat:

@Designs schrieb am 17. November 2018 um 22:26:15 Uhr:

Echt, du warst schon? In welchen bist du da gefahren? Aber man kann sich da eben nicht austoben, einmal ungeplant aufsetzen und das erste Teil ist hin. Bin mit meinem Q5 einmal aufgesessen und hab mir gleich mal den blöden Plastik Unterboden rausgerissen :eek:

Als es das Camp4Fun am Nürburgring noch gab. Wir waren dort mit mehreren Leuten hier aus dem Volvoforum. Ein G500 mit einigen Offroad-Optimierungen und ein paar Volvos, XC70 und XC90.

 

Wir sind dort "ernsthaft Offroad" unterwegs gewesen und waren echt erstaunt, was die Volvos mit dem Haldex-Allrad konnten.

Aber mit den Leih-Offroadern war es natürlich extrem spaßiger dort und auch nicht so teuer wie in den anderen bekannten Offroad-Parks. Leider war der Spaß nur von kurzer Dauer (2 Jahre?),bis die wieder zugemacht haben, aber ich war da ein paarmal.


18.11.2018 08:33    |    andyrx

Ich kann es nachvollziehen ....auch wenn ich eher nicht in die Offroadparks fahre sondern den Wald bei unserem Ferienhaus in Ungarn nutze;)

 

Kia Sportage ( das war der erste 4x4)

 

Nissan Psthfinder V6

 

Subaru Forester 2,5XT

 

Opel Frontera 2,2i

 

Renault RX4 ( hab ich noch )

 

GAZelle 4x4

 

Honda HRV

 

Subaru Outback 2,5 (hab ich noch )

 

An Modifikationen hab ich da nie groß was gemacht jedoch stets auf vernünftige Bereifung geachtet.....Kratzer und kleine Blessuren bleiben nicht aus wenn man Offroad fährt....ein Fahrzeug zu finden was Trotz Gebrauchsspuren technisch ok ist kann mitunter schwierig sein ;)



19.11.2018 11:36    |    gseum

Zitat:

@XC70D5 schrieb am 17. November 2018 um 23:43:53 Uhr:

Als es das Camp4Fun am Nürburgring noch gab. Wir waren dort mit mehreren Leuten hier aus dem Volvoforum. Ein G500 mit einigen Offroad-Optimierungen und ein paar Volvos, XC70 und XC90.

@XC70D5 - Dieses ernsthafte Offroad ist doch dokumentiert: http://elch-treiber.de/camp4fun/pages/25-so-siehts-nachher-aus.htm :D:D:D

 

Für mich der Beginn von echt viel mehr - 2 größere Touren pro Jahr sind im Moment die Regel, 2019 sind (wieder) Polen und auch Bosnien dran. :)

 

Der Zugwagen des Mavericks war euch zu schade? :p



19.11.2018 11:43    |    XC70D5

Zitat:

@gseum schrieb am 19. November 2018 um 11:36:42 Uhr:

Zitat:

@XC70D5 schrieb am 17. November 2018 um 23:43:53 Uhr:

Als es das Camp4Fun am Nürburgring noch gab. Wir waren dort mit mehreren Leuten hier aus dem Volvoforum. Ein G500 mit einigen Offroad-Optimierungen und ein paar Volvos, XC70 und XC90.

@XC70D5 - Dieses ernsthafte Offroad ist doch dokumentiert: http://elch-treiber.de/camp4fun/pages/25-so-siehts-nachher-aus.htm :D:D:D

Danke für den Link! Irgendwo muss ich auch noch Bilder davon haben.


19.11.2018 18:58    |    Designs

Zitat:

@gseum schrieb am 19. November 2018 um 11:36:42 Uhr:

 

Der Zugwagen des Mavericks war euch zu schade? :p

Ähh... ja :D

Da hört der Spaß schon auf wenn Krümel auf den Teppich kommen *g*


19.11.2018 18:59    |    gseum

Arggg - das ist keine artgerechte Haltung. :D


19.11.2018 22:36    |    Fensterheber169

Wow dein Land Rover hat ja mal ne mega geile Farbe. Und mit den Felgen ein traum


19.11.2018 22:59    |    andyrx

....ja wirklich schicker Wagen ;)

 

Aber für Offroad fahren eigentlich zu schade ....da schaue ich dann doch eher nach älteren Fahrzeugen wo die Technik noch gut ist aber Kratzer oder Dellen mich nicht mehr stören :cool:

 

Grüße Andy


20.11.2018 12:35    |    Designs

Zitat:

@RonPut schrieb am 19. November 2018 um 22:36:44 Uhr:

Wow dein Land Rover hat ja mal ne mega geile Farbe. Und mit den Felgen ein traum

Ich sag mal stellvertretend Danke und werd´s weiterreichen, denn es ist nicht meiner :D


Deine Antwort auf "Offroad just for fun: Die 4x4 Buddies und "Ricky""

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 07.12.2016 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

Designs Designs

Putzteufel

Audi

fanatischer Putzteufel.. zum Übel meiner Frau allerdings mehr am Auto als im Haus. Fahre am liebsten alles, was schnell ist und Spaß macht. Nicht mehr taufrisch, aber noch zu jung für´s alte Eisen!

Lebensmotto: Quer geht mehr!

Blogleser (266)

HERZLICH WILLKOMMEN!

Herzlichen Glückwunsch!

 

Du hast es geschafft, dich in meinen Blog zu verirren! Und wenn du schon einmal da bist, dann kannst du dir auch den ein oder anderen Artikel durchlesen. Immerhin scheinst du ja Langeweile zu haben... ;)

Blog Ticker

Wir waren hier...

  • anonym
  • igorrasic
  • DanyoS
  • Maximilian_69
  • b_o_r_g
  • Mike.89
  • Radioactive21
  • a4b9avant
  • br403
  • GeBa13

Banner Widget