• Online: 3.498

14.11.2009 01:26    |    SerialChilla    |    Kommentare (8)    |   Stichworte: Golf, Golf III (1H), Volkswagen

Nachdem ich Ende März fast einen Herzinfarkt gekriegt hab, als ich den GTI auftauen wollte, gab es dieses Jahr ein besseres Winterquartier. Der gute steht trocken, sicher und fernab von jeder bröselnden Decke:

 

 

Und während ich schon lange neue Pläne für die nächste Saison schmiede...

 

 

... hat mein Winterauto nichts besseres zu tun, als mich zu ärgern.

Erst ließ sich das Fahrerfenster nicht mehr öffnen. Und bevor ich auch nur drüber nachdenken konnte, mir den Kabelbaum genauer anzugucken, litt die Fahrertür unter gleichen Symptomen!

 

Meine Parkhaustickets durch das hintere Fenster zu ziehen ist eine Sache, mit der ich noch leben könnte. Aber durch die Beifahrertür ein- und aussteigen ist auf die Dauer lächerlich...

 

Damit ich überhaupt Platz zum Arbeiten Hatte, musste der Fahrersitz raus. Ein 4-Türer ist echt praktisch!

 

 

Die Türverkleidung hab ich abmontiert, soweit konnte. Dadurch kam ich halbwegs an den Mechanismus und konnte die Tür sogar öffnen:

 

 

Fragt mich nicht, woran es lag. Ich hab das Schloss komplett getauscht, seitdem ist Ruhe. Reicht mir :)

 

Die Tür war offen, die Verkleidung sowieso schon ab, also hab ich mich auch gleich um das Problem mit dem Fensterheber gekümmert. Und siehe da: Der Fehler war sogar schön offensichtlich.

 

 

Ich tippe mal drauf, dass es sich bei dem fetten rot-gelben Kabel um ein wichtiges handelt ;)

Ich habs erstmal provisorisch geflickt

 

 

Kinder, macht das nicht nach! Lüsterklemmen gehören nicht ins Auto. :)

Zum Testen reichts allerdings. Und schau: es funktioniert! Zusammenbauen, nächstes Problem...

 

 

Neuerdings hat das Wägelchen nämlich n paar blöde Angewohnheiten. Falls sich wirklich jemand für die Details interessiert, hier gehts zum Thread. ;)

 

Zusammengefasst: Ohne Lambdasonde gönnt er sich 18 Maß, mit Lambdasonde ist er in der Warmlaufphase unfahrbar. Meine erste Anlaufstelle (nach den üblichen Wartungsarbeiten) war die Monomotronic.

Im Ansaugtrakt hab ich dann auch deutlich zu viel Öl gefunden:

 

 

Die Mono selbst sah auch dementsprechend aus:

 

 

Leider brachte mich die Montage eines neuen, funktionierenden Oberteils nicht weiter. Die Symptome sind geblieben, also geht die Fehlersuche weiter...


14.11.2009 07:01    |    BadFP

Hehe...

Die Leiden der 3er Generation haben nun auch Dich gepackt... ;)

 

Das Öl in der Mono-Mo liegt am Kurbelwellenentlüftungsabscheider oder Ventildeckelabscheider.

 

Das war ja das prob was ich auch hatte...

Möglicherweise sind bei Dir auch die Kolbenringe nicht mehr so perfekt wie sie sein sollten... ;)

 

Ich denke Du erinnerst Dich an die Bilder meines Motor´s der noch irgendwo rumfliegen sollte... :D

 

Mit dem Schloß ist es auch so eine Sache...

Ist ja alles Druckgesteuert...

 

Aber schön das ich nicht mehr der einzige bin der die Leiden hat...

 

 

BTW:

Das schöne rot/gelbe ist das Hauptversorgungskabel für die Fensterheber der Tür... ;)

Neben dem Maßekabel das häufigste Übel im Bereich der Tür wenn was nicht mehr geht...

 

Grützili ;)


14.11.2009 10:11    |    GOLFTFATF

Hey SerialChilla,

 

ich kann Dich verstehen mit dem widerspenstigen Gefährt :( denn mein 3er Gölfchen hat auch so seine Marotten, wo weder ich noch VW dahinter steigt, weshalb er das macht!

 

 

Er macht manchmal echt den Eindruck, er könnte so komisch es auch für den Betrachter jetzt klingen mag, da wirklich ein Eigenleben führen und Mich absichtlich ärgern!

 

 

Es gibt da mehrere Beispiele, wo es absolut keine rationale und logische Antwort darauf gibt und nicht mal mit Physik erklärbar ist und somit Alle vor ein Rätsel stellt.

 

 

Denn bestes Beispiel ist, wenn er ein technisches Problem hat und ich da zur Werkstatt fahre, um es checken zu lassen. Da zickt er rum wie ein wild gewordenes Pferd.

 

 

Ist er aber dann auch unter Aufsicht von dem Meister läuft er normal als könne er kein Wässerchen trüben. Bin ich aber wieder weg von der Werkstatt spinnt er wieder von Neuen.

 

 

Er macht das selbst bei meinem Vater und stellt Mich langsam als blöd da Ihm gegenüber, obwohl ich das nicht bin :rolleyes: doch langsam habe ich es meinem Gölfchen wohl abgewöhnt, dass er Mich so ärgert.

 

 

Hab wohl die Stellen gefunden die Ihm nicht passten :D doch ganz kann er es immer noch nicht lassen. Der Golf will nur von Mir gefahren werden und von Niemanden sonst, weil bei Anderen bockt er ;)

 

Gruss Thomas


14.11.2009 10:38    |    SerialChilla

Alain: Wie, ich erinner mich an die Bilder? Überleg mal, wer alles mitgebaut hat ;)

Danke für die Tipps im Thread (Unterdrucksystem wurde gründlich abgesprüht, hab trotzdem auf blauen Dunst gestern nen Flansch geholt, außerdem ist n nagelneues Steuergerät aufm Weg zu mir).

 

GOLFTFATF: Wenn er überall sonst zicken würde, wär mir das erstmal egal... außer mir fährt ja niemand mit der Buchte :D


14.11.2009 12:03    |    BadFP

Deswegen ja Conny...

Waren ja nur wir 2,5 <--- Du die 0,5 ;)

 

Das Absprühen reicht meist nicht aus...

Schau Dir die Schläuche wirklich genau an...

Und beweg die Ansaugung mal bei laufendem Motor in alle Richtungen.

 

Hat er nen KLR???

Klemm den mal testweise ab ob es sich bessert...

 

Beim Kumpel mit seinem G3 war ein Schlauch vom KLR so gut wie nicht mehr vorhanden, was auch einen scheiß Motorlauf zur Ursache hatte.

Und eine Defekte Lamdasonde...

 

Beides behoben und er schnurrt wieder wie eine ARSCHLOSE Katze... ;)


14.11.2009 12:33    |    SerialChilla

Mensch Mädel, ich hatte doch lange genug nen RP, um den Unterdruckmist zu kennen ;)

 

Am KLR liegts nicht, Lambda ist neu. Beim Wackeln an der Spritze hat er sich nicht beschwert, der neue Flansch ist nur, um sicherzugehen...


26.11.2009 00:48    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf III & Vento:

 

Tür kann weder von innen noch von aussen öffnen (ZV)

 

[...] Geht ;)

[...]

 

Artikel lesen ...


03.01.2010 16:53    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf III & Vento:

 

Fahrertür geht nicht auf

 

[...] Wenn man sich das Handgelenk 2 mal bricht, kommt man sogar ganz gut ran :D

 

Habs auch grad hinter mir:

 

www.motor-talk.de/.../widerspenstiges-gefaehrt-t2471914.html

[...]

 

Artikel lesen ...


16.12.2010 03:29    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf I, II & Jetta I, II:

 

Fahrer Tür geht von ausen und innen nicht mehr auf, HILFE!!!!

 

[...] http://www.motor-talk.de/.../widerspenstiges-gefaehrt-t2471914.html

 

Die Schlösser scheinen ne Schwachstelle zu sein, hab das Miststück inzwischen 2x getauscht. Dabei hab [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Widerspenstiges Gefährt"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 13.06.2016 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Verfasser

SerialChilla SerialChilla

Wade Wilson

Ford

 

Stammgäste (110)

Mein GTI

Mein Quattro

Zuletzt hier

  • anonym
  • Sagi
  • bjoernmg
  • Neoelectric
  • Neevok
  • SerialChilla
  • Euler_Gauss
  • Staudimax
  • Heizölgaser
  • dodo32

News