• Online: 1.624

PLog

Dies und das über den Golf 2 16V mit PL-Motor

25.08.2010 21:27    |    wellental    |    Kommentare (3)    |   Stichworte: 16V, aufweiten, Kanal, werkzeug, Zylinderkopf

So, heute hatte ich leider kaum Zeit was zu machen. Nur schnell die versprochenen Photos vom letzten mal nochmal mit Blitz aufgenommen und die neuen Fächerschleifer probiert. Hab mir 5x 60er Korn und 5x 120er Korn bestellt. Mit 6mm Schaft, 25mm Durchmesser. Sind von Klingspor und machen einen recht vernünftigen Eindruck. In der Bucht kostet da das Stück 2,10€, was ich verglichen mit den üblichen Baumarkt-Wucherpreisen recht günstig finde. Somit kann ich nun die letzten Wellen, die ich reingefräst habe (sieht man eh gleich in einem der Bilder...) rausglätten und letzte Unebenheiten entfernen.weiterlesen


22.08.2010 21:56    |    wellental    |    Kommentare (18)    |   Stichworte: 16V, aufweiten, Einlass, Kanal, polieren, Zylinderkopf

So, und weiter geht's. Wie bereits angekündigt, habe ich heute mal einen Kanal exemplarisch grob vorbearbeitet, um kommende Woche mal Rücksprache mit meinem Motoreninstandsetzer halten zu können, damit er mir noch den ein oder anderen kleinen Tip geben kann.

 

Bevor ich das gemacht hab, hab ich mir aber erstmal die Übergänge vom Saugrohr-Unterteil zum Kopf nochmal genauer angeschaut. Sprich: Unterteil gestiftelt und festgeschraubt und anschliessend meinen Teleskopspiegel reingehalten und geschaut, ob auch wirklich alles passt. Da das ganze sehr sehr gut aussah - bis auf ein klein wenig fehlende Feinarbeit mit dem Fächerschleifer waren die Übergänge nahezu perfekt, also quasi unsichtbar - ging's los. Fräser eingespannt und ab die Post. Leider ging meinem Handy zwischenzeitlich der Saft aus, deshalb gibt's heute nicht ganz so viele Bilder, wie sonst immer. Diese werden aber noch nachgereicht - versprochen :Dweiterlesen


19.08.2010 00:27    |    wellental    |    Kommentare (12)    |   Stichworte: 16V, aufweiten, Einlass, Kanal, Zylinderkopf

So, heute war ein richtig stressiger Tag in der Arbeit. Da braucht der Mensch Ausgleich. Sprich: Es darf gefräst werden :D

 

Zunächst aber ein paar kleine Planänderungen, da ich gestern bei einem Bekannten war, der sich mit dem 027er-Kopf recht gut auskennt, und der mich nach einem längeren Gespräch vor einigen gröberen Fehlern bewahrt hat. weiterlesen


15.08.2010 23:33    |    wellental    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: 16V, Ansaugbrücke, Fräsen, Loch

Heute war ein schwarzer Tag. Zuerst verreckt mir die Blockiervorrichtung an meinem Dremel (Nun muss ich die Werkzeuge mittel Rohrzange wechseln, weil sich die Welle nicht mehr blockieren lässt) und dann fräs ich Idiot noch ein paar kleine Löcher in meine Ansaugbrücke. Diese sind in den Bildern rot markiert.weiterlesen


15.08.2010 00:14    |    wellental    |    Kommentare (16)    |   Stichworte: 16V, Ansaugbrücke, aufweiten, Einlass, Kanal, Zylinderkopf

So, heute gings weiter. Leider hatte ich nicht allzuviel Zeit, weil ich vorher die Werkstatt aufgeräumt hab, und das hat sich etwas hingezogen...

 

Plan war, mit der Bearbeitung des Zylinderkopfes anzufangen. Ich möchte, wie bereits erwähnt, die Einlasskanäle vergrössern und etwas strömungsgünstiger gestalten, um bei hohen Drehzahlen eine bessere Zylinderfüllung zu erreichen. Einfach mal nur Kanäle gross machen bringt laut den Aussagen diverser Spezialisten im Netz nicht so arg viel. Was ich so mitgekriegt habe, versuchen die Leute, die das wirklich draufhaben, den Einlasswinkel etwas steiler zu gestalten, so dass auch wirklich die gesamte Ventilfläche von der einströmenden Luft genutzt wird. Um den Effekt noch zu verstärken, kann man am äusseren Radius des Einlasses kurz vor dem Ventilsitz noch eine leichte Tasche einfügen, um den Luftstorm verstärkt auf den inneren Radius, und somit auf den Teil der Ventilfläche, der am wenigsten von der einströmenden Luft abbekommt, umleiten. Man sollte es hierbei nur nicht übertreiben, weil sonst der Teil der Ventilfläche am äusseren Radius wieder zu wenig Luft abbekommt. weiterlesen


08.08.2010 22:21    |    wellental    |    Kommentare (15)    |   Stichworte: Ansaugbrücke, Drosselklappe, Risse, Zylinderkopf

Wie im vorigen Artikel bereits erwähnt, erwäge ich bei dem neuen Motor leichte Tuning-Massnahmen in Betracht zu ziehen. So lange der Block noch beim honen ist, habe ich mir vorgenommen, schonmal den Zylinderkopf, die Drosselklappe und die Ansaugbrücke zu bearbeiten. Plan dabei ist, das ganze möglichst strömungsgünstig zu gestalten und somit einen leicht verbesserten Luftdurchsatz auf der Einlassseite zu erreichen.weiterlesen


08.08.2010 01:58    |    wellental    |    Kommentare (11)    |   Stichworte: Brennraum, Stegbrand, Zylinderkopfdichtung

So, nun da es mich (ganz knapp vor der 300000er Grenze) auch mal erwischt hat, möchte ich hier meine Erfahrungen beim Neuaufbau meiner Motors mit euch teilen. Ganz kurz zur Vorgeschichte:

 

Es handelt sich um einen ziemlich originalen Golf 2 16V mit PL Motor, den ich mir vor ein paar Jahren gegönnt habe und im Alltag bewege. Dieser ist auch in meinem Profil näher beschrieben. Vor kurzem machte sich ein leichter Leistungsverlust bemerkbar, der dann einige Wochen später in ein totales Desaster ausartete: Stegbrand zwischen 1. und 2. Zylinder. Sehr ärgerlich, aber so komm ich nun endlich mal dazu, meinen neuen Motor fertig zu bauen.weiterlesen