• Online: 1.429

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

22.04.2018 19:27    |    jennss    |    Kommentare (36)

Welchen ~155000 €-Roadster würdet ihr am liebsten besitzen?

Mit den neuen Roadster-Modellen um die 155000 € ergibt sich eine schöne Konkurrenz:

Bei BMW gibt es den i8 Roadster, bei Audi den R8 mit Hinterradantrieb als Cabrio, bei Porsche gibt es das GTS-Modell als Carbio und bei Mercedes-AMG der GT C Roadster.

Mercedes und Audi bieten Hinterradantrieb, der Porsche hat hier Allrad und der BMW mit elektrischem Allrad (Hybrid). Leistungsmäßig liegt der BMW etwas hinten, bietet jedoch den zusätzlichen Reiz des elektrischen Fahrens. In dieser Preisklasse muss das Herz angesprochen werden und das ist nicht unbedingt von der Leistung abhängig. Ich finde, designmäßig alle vier sehr ansprechend. Der BMW bietet die Carbon-Karosse mit Scherentüren, der Audi einen tollen V10-Sauger mit Mittelmotorbauweise, der Mercedes eine endlos lange Motorhaube mit Panamericana-Grill und der Porsche ein legendäres breites Heck.

Was wäre eure Wahl?

j.

 

BMW i8 Roadster

155000 €

https://www.bmw.de/de/ssl/configurator.html#/2Z61/FNGHA/I15/esl/new/

374 PS Systemleistung (HR 231 PS R3-Benziner, VR 143 PS E-Motor)

4,6 s. auf 100 km/h

53 km elektrische Reichweite nach NEFZ (real davon ca. 3/4 im Sommer und 1/2 im Winter)

 

Audi R8 Spyder V10 5.2 FSI RWS S tronic

157000 €

https://www.audi.de/de/brand/de/neuwagen/r8/r8-spyder-v10-rws.html

540 PS (V10)

3,8 s. auf 100 km/h

 

Porsche 911 Carrera 4 GTS Cabriolet PDK

150.369,20 €

https://www.porsche.com/.../

450 PS (B6)

4,1 s. auf 100 km/h

 

Mercedes-AMG GT C Roadster

161.364 €

https://www.mercedes-benz.de/.../offer-footnote.module.html

557 PS (V8)

3,7 s. auf 100 km/h

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

17.04.2018 15:00    |    jennss    |    Kommentare (28)

Welches elektrisch zu fahrende Auto wäre bei ausgebauten Infrastrukturen eure Wahl?

nexoteslanexotesla

Zwei Formen elektrisch zu fahren duellieren sich derzeit. Bisher liegt der Akku in seiner Verbreitung vorne, aber es gibt auch reichlich Brennstoffzellenfans. Unter der Annahme, die Infrastruktur wäre bereits in beiden Fällen sehr gut ausgebaut, also überall Wasserstoff-Tankstellen und Schnelllade-Stationen: Welches Auto wäre eure Wahl?

 

Der Tesla Model S 75D und der Hyundai Nexo liegen preislich fast exakt gleichauf (~69000 €) und bekommen beide noch die Umweltprämie:

Tesla S 75D

Hyundai Nexo

 

Ich hätte wegen der SUV-Bauform auch gerne den Jaguar i-Pace mit 90 kWh als Gegenstück genommen, aber der ist etwas teurer (77850 €) als der Tesla, käme dafür aber auch mit größerer Reichweite ins Duell. Der Jaguar wäre ziemlich genau preisgleich mit dem Toyota Mirai. Daher bleibt es hier beim Tesla.

 

Die Daten:

 

Tesla S 75D:

PS (Spitzenleistung): 428 PS (Dauerleistung 215 PS)

Drehmoment: 660 Nm

0-100: 4,4 s.

Norm-Reichweite: 490 km (real 250 bis 350 km?)

Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h

Tank- bzw. Ladezeit: ca. 40 Minuten an 120 kW (korrekt?)

Fahrkosten ca. 6,38 €/100 km 23,63 kWh *0,27 Ct./kWh

 

Hyundai Nexo:

PS (Spitzenleistung = Dauerleistung?): 163 PS

Drehmoment: 395 Nm

0-100: 9,5 s.

Norm-Reichweite: 756 km (real 380 bis ca. 600 km?)

Höchstgeschwindigkeit: 179 km/h

Tank- bzw. Ladezeit: 5 Minuten

Fahrkosten ca. 10,90 €/100 km (Erfahrungswert vom ähnlich starken, aber flacheren Toyota Mirai: 324 km für ca. 35 €)

 

Über die Haltbarkeit gibt es verschiedene Aussagen. Der Akku des Tesla soll schon bis zu 1 Mio km geschafft haben, aber normal sind wohl eher ca. 300000 km (?). Bei der Brennstoffzelle weiß ich das nicht genau. Die ist ja nicht so viel günstiger als ein Akku, wenn ich richtig informiert bin, und erreicht wohl mindestens 70000 km bis zum Austausch, eher länger. Leider findet man dazu nicht viele Infos. Ob der Wasserablauf des Brennstoffzellenautos im Winter ein Problem darstellt, ist mir nicht bekannt (Glatteis).

 

Aufgrund der kleinen Stückzahlen des Brennstoffzellenautos bisher dürfte der Preis in Zukunft jedoch noch weiter sinken, also vermutlich stärker als die Akkupreise.

 

Welches Auto wäre bei jeweils fertiger Infrastruktur eure Wahl? (gehen wir beim Akkuauto mal von 120 kW-Ladesäulen aus (Tesla), auch wenn es wohl schon langsam mit 150 kW anfängt und bis zu 350 kW in Planung sind).

j.

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

11.04.2018 11:51    |    jennss    |    Kommentare (34)

Welche PlugIn-Hybrid-Variante des Golfs fändet ihr am interessantesten?

gtegte

Der 1,4 TSI kostet im Golf Comfortline ca. 2500 € mehr als der 1,0 TSI. Im GTE könnte man theoretisch den 1,0 TSI statt des 1,4 TSI einbauen und das Geld in einen größeren Akku stecken (oder auch nicht). Das dürften dann statt der NEFZ-Reichweite von 50 km etwa 80 km werden. Wäre das für euch der attraktivere GTE? Die Systemleistung ist etwas schwer abzuschätzen. Vermutlich läge der 1,0 TSI mit dem großen Akku ein bisschen unter dem 1,4 TSI mit kleinerem Akku, also vielleicht statt 204 PS dann ca. 190 PS. Dafür wäre das rein elektrische Fahren wohl etwas kräftiger, denn ein größerer Akku kann größere Ströme liefern. Bei gleichem Kaufpreis könnte man den GTE also in 2 Varianten realisieren, plus der Variante mit 1,0 TSI und gleichbleibendem Akku, welche vielleicht auf ca. 170 PS käme.

 

150 PS-Benziner + 102 PS E-Motor mit 50 km NEFZ-Reichweite (36900 €, 204 PS Systemleistung)

oder

110 PS-Benziner + 120 PS E-Motor mit 80 km NEFZ-Reichweite (36900 €, 190 PS Systemleistung)

oder

110 PS-Benziner + 102 PS E-Motor mit 50 km NEFZ-Reichweite und 2500 € günstigerem Kaufpreis (34400 €, 170 PS Systemleistung)

 

Was wäre eure Wahl?

j.

 

PS: Warum ist der GTE eigentlich nicht mehr im Konfigurator drin?

 

PPS: Das GTE-Foto habe ich von VWs Homepage, danke :).

Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 5 fanden den Artikel lesenswert.

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

jennss jennss


 

Besucher

  • anonym
  • Sinyxys
  • saxon5357
  • GTC 0405
  • Redirion
  • fabuxi
  • ZOE-Auto
  • Lemart
  • Digger-NRG
  • alex_te

Archiv