• Online: 3.629

27.02.2022 22:04    |    jennss    |    Kommentare (125)

Welcher kompakte Sportler wäre eure Wahl?

Der Cupra Born ist jetzt mit 231 PS im Konfigurator. Ebenfalls neu ist der VW Polo GTI. Sofern man zügig bestellt und den Born noch dieses Jahr bekommt, liegt er preislich unter dem Polo. Allerdings könnte es beim neuen Polo mehr sonstige Rabatte geben, womit das vielleicht wieder ausgeglichen werden kann.

 

Cupra Born 58 kWh 231 PS 38600 €

Abzgl. Umweltprämie 9570 €

-------------------------------------

29030 € inkl. 18" Aluräder, Navi, Standheizung, Sportsitze

 

https://www.cupraofficial.de/.../engine?...

 

 

VW Polo GTI DSG 207 PS 31095 €

inkl. 17" Alus, Sportsitze, DSG (Handschalter gibt es nicht)

Discover Pro Navi (entspricht dem Born) kostet 1670 €. Ein kleines Navi Discover Media 630 €.

 

https://www.volkswagen.de/.../polo-gti.app?...

 

Vorteil des Born ist, dass es ein echtes DCC gibt (beim GTI nur Sport Select), beim Polo dagegen ein echtes Schiebedach (beim Born nur ein Glasdach). Der Born ist ja eine Klasse größer, aber der GTI ist schneller (6,5 s. auf 100, Born 6,6 s.), vor allem auf der Autobahn (240 km/h vs. 160 km/h). Mit dem Born kann man deutlich günstiger fahren, wenn man zuhause laden kann. Wer nur öffentlich laden kann, fährt in den meisten Fällen wohl nur wenig günstiger (Vielfahrertarif).

 

Welcher wäre aktuell eure Wahl? (bei Lieferung in 2023 kann es bzgl. Umweltprämie anders aussehen)

j.

Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

03.02.2022 14:59    |    jennss    |    Kommentare (64)

Welcher von diesen in dieser Kompaktklasse wäre eure Wahl?

Mit dem Megane E-Tech kommt jetzt der erste echte Konkurrent außerhalb der MEB-Plattform (Cupra Born) auf den Markt. Bisher gab es in der elektrischen Kompaktklasse nicht viel.

 

Der Megane-Konfigurator ist bereits mit Preisen online:

https://www.renault.de/.../konfigurator.html

 

Der ID.3-Konfigurator:

https://www.volkswagen.de/de/konfigurator.html/__app/der-neue-id-3.app

 

Der Born-Konfigurator:

https://www.cupraofficial.de/.../color?...

 

Spannend wird es sicherlich in den ersten Testvergleichen. Ich kann hier jetzt nur ein paar Daten zusammentragen und die Konfiguratoren ansehen. 100%ig kann man die Ausstattungen nicht abgleichen, da es einfach immer ein paar Unterschiede gibt. Aber so ungefähr geht das.

 

Der Megane steht wie der ID.3/Born auch auf eigener E-Plattform, allerdings mit Frontantrieb. Hier und hier gibt es schon YouTube-Videos, wo man u.a. den Innenraum sieht (Topversion Iconic).

 

Beim Cupra Born gibt es einige Unterschiede zum ID.3, also mehr als nur Design, Felgen und Farben. Beim Born gibt es gegen Aufpreis ein Beats Audio Soundsystem und das Display mit 12" statt nur 10", aber kein Matrixlicht. Es gibt teilweise weichere Kunststoffe, jedoch kein weißes Lenkrad. Der Born hat auch Sportsitze serienmäßig, optional voll mit Dinamica (ähnlich Alcantara).

 

Die Farbauswahl muss jeder für sich beurteilen, ebenso auch ob er auf ein weißes Lenkrad (ID.3) Wert legt. Die Ladezeit bis 80% weiß ich beim Megane noch nicht. Spitzenwerte vergleichen macht m.E. nicht viel Sinn. Testvergleiche werden noch viele Unterschiede aufdecken. Wärmepumpen sind bei allen nicht serienmäßig (1100 € beim Megane, 990 € beim ID.3, 1010 € beim Born). Beschleunigung auf 100 beim Megane 7,4 s., beim ID.3/Born 58 kWh 7,3 s. und beim ID.3 77 kWh 7,9 s. Höchstgeschwindigkeit ist bei allen 160 km/h. Bei der Reichweite ist im Renault-Konfigurator etwas unklar. Manchmal liest man von 470 km, dann steht da aber auch 427 bis 454 km, je nach Ausstattung. Bei VW sind es ca. 420 km bzw. 550 km (58 bzw. 77 kWh). Den Hinterradantrieb bei VW/Cupra betrachte ich als Vorteil. Nach Probefahrten mit verschiedenen E-Autos halte ich die Traktion für besser bzw. der Antrieb ist beim Anfahren weniger gedrosselt und hat z.B. beim Abbiegen keine Lenkeinflüsse.

 

Ich weiß nicht, ob Renault OTA-Updates wie bei VW ermöglicht. Da soll bei VW ja bald einiges kommen (SW 3.0). Andererseits hat VW wohl auch mit OTA im Hinterkopf 2020 einen ziemlich holperigen Start hingelegt, weil sie den ID.3 schnell auf dem Markt bringen wollten. Immerhin ist das System seit SW 2.1 (April 2021) weitgehend stabil, fährt aber noch nicht sehr schnell hoch (Rückfahrkamera ist zumindest sofort da). Mit dem OTA-Update auf SW 2.3 hatte ich kein Problem.

 

Wer den Megane jetzt bestellt, bekommt ihn wahrscheinlich noch in 2022. Das sieht beim ID.3 schlecht aus (ausverkauft in 2022). Somit können die ca. 3000 bis 4000 € Differenz schon alleine durch die höhere Umweltprämie beim Megane aufgezehrt werden, falls sie in 2023 verringert wird, was gut möglich ist.

 

Alle Angaben ohne Gewähr (man kann leicht etwas übersehen):

 

Pro Megane:

- 900 kg Zuglast (vs. nur Fahrradträger beim ID.3 58 kWh)

- 22 kW AC laden (vs. 11 kW beim ID.3)

- 440 l. Kofferraum (vs. 385 l. beim ID.3)

- Schnelles Android Automotive System mit größeren Displays und Navikarte hinterm Lenkrad

- 360 Grad-Kamera (top View), Lederpolster (Variante Iconic) und Harman Kardon Sound gegen Aufpreis

- Schöner Innenraum (ok., Geschmackssache, optional kein weißes Lenkrad)

- Im Falle eines Akkubrand hat der Megane (wahrscheinlich) Feuerwehranschlüsse zur Flutung des Akkus von innen (keine Löschspitze erforderlich)

- Verbrauch vermutlich ein bisschen geringer als ID.3/Born. Der Megane ist ca. 104 kg leichter (lt. Konfiguratoren 1708 kg vs. 1812 kg bei 60 vs. 58 kWh)

- Evtl. Bedienung in Details besser (Direktknöpfe Fensterheber, Sitzheizung?)

- Lieferung wohl noch in 2022 möglich, d.h. volle Umweltprämie ziemlich sicher, wenn jetzt bald bestellt

 

Pro ID.3:

- Große Reichweite mit 550 km/77 kWh erhältlich

- Insgesamt günstiger als Megane (bei vergleichbarer Ausstattung ca. 3000 €, mit 58 vs. 60 kWh)

- Hinterradantrieb

- Mehr Platz auf den Rücksitzen als Megane (Knie- und Fußraum)

- DCC-Fahrwerk, Sportsitze, Glasdach und Matrixlicht gegen Aufpreis

- Wendekreis minimal kleiner als Megane (10,2 m vs. 10,4 m)

 

Pro Born:

- Insgesamt am günstigsten

- Hinterradantrieb

- Mehr Platz auf den Rücksitzen als Megane (Knie- und Fußraum)

- DCC-Fahrwerk, Beats-Sound und Glasdach gegen Aufpreis

- Wendekreis minimal kleiner als Megane (10,2 m vs. 10,4 m)

- Sportsitze serienmäßig

- Optional demnächst auch 231 PS durch Overboost

 

 

Hier habe ich versucht, jeweils ähnliche Ausstattungen zu konfigurieren:

 

ID.3 Pro Performance 150 kW (204 PS) 58 kWh Preis inkl. MwSt. 36960 €

Sanya 7,5 J x 20 in Schwarz / glanzgedreht, Airstop®-Reifen 215/45 R 20 1.800 € (serienmäßig 18“ Stahl)

Assistenzpaket inkl. Rückfahrkamera 1250 €

Komfortpaket inkl. Sitzheizung, USB-C-Ladeports etc. 610 €

Interieur Style (auf Wunsch mit Lenkrad in Electric White) 1180 €

Textilfußmatten vorn und hinten 110 €

Automatische Distanzregelung ACC "stop & go", mit Geschwindigkeitsbegrenzer 320 €

------------------------

42.230 € (mit 18" Alu 40975 €)

 

ID.3 Pro S (5-Sitzer) 150 kW (204 PS) 77 kWh 42620 €

4 Leichtmetallräder "Andoya" Serie (kein 20“ beim 5-Sitzer)

Assistenzpaket inkl. Rückfahrkamera 1250 €

Komfortpaket inkl. Sitzheizung, USB-C-Ladeports etc. 610 €

Interieur Style (auf Wunsch mit Lenkrad in Electric White) Serie

Textilfußmatten vorn und hinten 110 €

Automatische Distanzregelung ACC "stop & go", mit Geschwindigkeitsbegrenzer 320 €

------------------------

44.910 €

 

Cupra Born 204 PS/58 kWh 37220 €

20" Leichtmetallräder "HURRICANE Black/Silver" 1125 € (serienmäßig 18“ Alu)

Below Zero Pack (inkl. Sitzheizung) 410 €

Pilot M Pack (inkl. 12“ und Rückfahrkamera) 1.380 €

------------------------

40.135 € (39.010 € mit 18")

 

Megane E-Tech Techno (inkl. Navi) EV60 220hp inkl. 20“ Räder 44700 €

Self-Sealing-Rad 150 € (serienmäßig bei ID.3)

Advanced Driving Assist-Paket TECHNO 1.000 €

(Inkl. Einparkhilfe vorne, hinten und seitlich, Toter-Winkel-Warner mit aktivem Lenkeingriff, Adaptiver Tempopilot)

------------------------

45.850 €

 

oder:

 

Megane E-Tech Evolution (inkl. Navi) EV60 220hp inkl. 18“ Räder 43500 €

Self-Sealing-Rad 150 €

Winter Komfort-Paket Business 550 €

------------------------

44200 € (ohne Einparkhilfe vorne, Tempopilot nicht adaptiv, ohne Totwinkelwarner, 18 statt 20“)

 

Irgendwie hat jedes Auto seine Vorteile und jeder Käufer hat andere Schwerpunkte. Renault hat einiges sehr gut gemacht. Ich denke, die Wahl von Google Automotive ist sehr gut und 22 kW AC sind in dieser Klasse sonst nicht zu bekommen. Born und ID.3 haben dagegen Hinterradantrieb und Preisvorteile. Der ID.3 ist auch mit sehr großem 77 kWh-Akku zu bekommen und damit nicht teurer als der Megane mit 60 kWh. Ansonsten sind die meisten Konkurrenten eine Klasse höher, außer der Nissan Leaf, der aber technisch mittlerweile doch etwas hinterherläuft. Der Mercedes EQA liegt zwischen ID.3 und ID.4 und ist preislich etwas höher angesiedelt. Den Megane mit 40 kWh/130 PS habe ich gar nicht in der Liste. Mir erscheint der im Preis-Leistungsverhältnis schlechter als der Megane mit 60 kWh/220 PS. 60 kWh mit 130 PS sind nicht mehr im Konfigurator. Vor allem die Einstiegsvariante mit 40 kWh und maximal 7 kW laden (kein DC!) dürfte meiner Einschätzung nach ziemlich unbeliebt bleiben (35200 €).

 

Welcher wäre eure Wahl?

j.

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

jennss jennss


 

Besucher

  • anonym
  • Steffen_i4
  • Swissbob
  • CUXZ4
  • Atresia
  • Junior1
  • Topschnucki
  • Moewenmann
  • MilkaMann
  • Touran 360

Archiv