• Online: 5.331

Die Catheads: Garage,Autos,Leute und das Leben.

Die Catheads: Eine lockere Gemeinschaft rund ums Thema Schrauben egal ob an Auto Motorrad oder allem anderem

16.02.2013 13:03    |    nosdriver    |    Kommentare (42)    |   Stichworte: 924, Porsche

Servus geschätzte MT-Welt,

Da unser letzter Artikel ja nun etwas zurückliegt,gibts hier nun neuer Lesestoff.
Der ein oder andere wirds evtl. in meinen Kommentaren gelesen haben das es an der Bremse des Spassmobiles weiter ging.:)

Hierzu folgt nun nochmals ein kleiner Report wie sich das denn schrauben liess :).

Zuerst stand ich vor der Aufgabe die Zentralmutter der Hinterachse zu lösen.

Diese hält die Bremstrommel fest und hat bei Hecktriebfahrzeugen nun mal ein "kleines" Lösemoment.

Also wie lösen wenn keine Bremswirkung da ist und das Fahrzeug aufgebockt ist???:confused:

Hammer,Durchtreiber und ein langer Hebel mit 32er Ringnuss brachten Erfolg und es ging leichter als gedacht.

Das Öffnen der Beifahrerseite brachte erstmal staunen...

In der Trommel oxidierte einer der beiden Bremsbeläge sinnentleert so herum während das Trägerblech noch brav an der gleichen Stelle war wo es hingehört.:eek:

Kommt nich unbedingt selten vor bei alten Trommelbremsen und doch gab es mir zu denken.

Bin ja auch schon nen paar kleinere Runden gefahren,gut das sich da nix verklemmt hat...;)

Den Rest noch zerlegt und erstmal begutachten was so übrig blieb...

Die Haltefedern und deren Stifte hatten es genauso hinter sich wie die Radbremszylinder.

Die Haltestifte verabschiedeten sich schon durch blosses angucken...

Gut das es nicht vor der Demontage passierte,da wären die Trommeln bestimmt schön verklemmt wurden dadurch.

So konnte alles wieder recht rasch und in neu montiert werden:

-Bremsbeläge

-neue Federn und Splinte

-Radbremszylinder

-kurze Bremsleitungen zum Bremsschlauch

-Bremsschläuche

 

Die Nachstellmuttern wurden zumindest auf der Beifahrerseite wieder übernommen.

Auf der Fahrerseite war eine dieser Muttern derart festgegammelt das der Stephan und ich uns 2 Stunden abmühten ehe wir aufgaben....:mad:

Ich liess diese dann bei einer kleinen Feldschmiede ausbohren und bestellte im Porsche-Zentrum neue.

Im übrigen das erste Mal das ich bei "Onkel Ferdinand" direkt kaufte.

Die Teile gibts viel billiger online,doch ich wollte mal wissen wie (vor allem wenn es um Kleinteile geht)

der Service beim hiesigen Dealer ist.

Ergebnis: Positiv überrascht...;) Ich wurde zwar etwa schief angeschaut aber trotzdem freundlich bedient.

Das ganze Bremsgeraffel wurde unter Verwendung von Kupferpaste wieder zusammengebaut und am Fahrzeugt vorerst nur provisorisch verbaut.

Als ich das alles so vor mir sah entschloss ich die Radlager und die kompletten Bremsleitungen

noch mit zu tauschen.

Ob das nötig ist kann ich nicht wirklich sagen,aber ich höre da auf meine innere Stimme und mach es komplett.

Nichts ist ärgerlicher als der Satz:"Da muss ich nochmal ran..." :D.

(Kleine Frage so am Rande: Wer kennt jemanden der Hauptbremszylinder überholt???

Der Dichtsatz ist nicht teuer aber ich glaube da trau ich mich doch nicht wirklich ran...)

Zumal wenn die Trommelbremse eh einmal offen ist der Aufwand sich etwas in Grenzen hält.

So gut komm ich nie wieder an alles ran.

 

Im übrigen hielt mich nicht nur der Nachsteller auf Trab...

In einem Porsche Forum bekam ich den Tipp zur optimalen Einstellung der Bremse das Handbremsseil zu lockern.

Klingt logisch,kann sich ja gelängt haben oder es hat da mal einer dran rumgestellt etc...

Also da der Hebel ja links sitzt,Fahrersitz ausbauen.

Klingt einfach sind ja nur 4 Schrauben...

Aber was tun wenn der Vorbesitzer extrem gepfuscht hat???

Eine von vielen kleinen Krankheiten des 924 sind ausgerissene Sitztraversen.

Auch mein roter blieb davon nicht verschont.Die vorderen Sitzaufnahmen waren komplett weg und so entschied sich der Vorbesitzer durch das Bodenblech(!) 2 Gewindebolzen zu bohren und den Sitz daran fest zu schrauben...Pfusch hoch 10!!!:mad:

Naja was wäre Oldies schrauben ohne Überraschungen :D

Der Stephan hat es sich angeschaut und wird es die nächsten Tage richten,"Danke" schonmal dafür...

Für die ganze Sache hab ich 2 Tage benötigt.

Macht ja nichts,schliesslich arbeite ich in Ruhe für mich und ohne Zeitdruck :).

Man sieht etwas entstehen und es macht Spass mitzukriegen das auch unterm Blech so nach und nach Erfolge zu feiern sind :)

 

Der Busty und der Thomas haben sich im übrigen um die Anbringung unserer Spüle gekümmert.

Is ja auch wichtig das mal abgespült werden kann,vor allem wenn Party ins Haus steht ;).

Wie die Abende endeten brauch ich euch nicht näher zu erläutern.

Püls,Kippe,schwatzen....So muss das:)

 

So liebe Gemeinde ich hoffe ich habe euch genug gelangweilt mit meinen Pfuschereien :D

In diesem Sinne verbleibe ich mit freundlichen Grüssen an die gesamte MT-Gemeinde

 

Euer Krischan :)


Blogempfehlung

Mein Blog hat am 03.01.2013 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Über Uns :

Wir sind,einfach gesagt,ein Haufen Autoverrückte Leute.

Bei uns wird geschraubt,gelacht und gelebt.

Jeder der mal rumkommen möchte ist herzlich dazu eingeladen.

Wir freuen uns über Mails und Kommentare zu unserem Unfug...

Catheads

  • busty784
  • Hannes Zwo
  • LeitGwolf
  • nosdriver

Was passiert im Catheads Revier?

  • 18.Mär: Neuer Leser: NilsWaldowski

Catheads-Rudel (35)

Schnuppern im Revier der Catheads:

  • anonym
  • HerrLehmann
  • schrapke
  • sblue56
  • kaites
  • OCHSE2010
  • Liam_88
  • marco495
  • CptHirni
  • reidiekl

Artikel Teaser