• Online: 3.332

designs-world-of-weblog

von Aufbereitung bis Zubehör rund um´s Thema Auto

27.08.2017 20:30    |    Designs    |    Kommentare (16)    |   Stichworte: 1 (WA6), Folieren, Ford, Griff, S-Max

abgeplatzte-beschichtung
Abgeplatzte beschichtung

Mal wieder Zeit zu basteln – natürlich an Max. Denn es gibt im Innenraum noch etwas, das mir nicht gefällt. Auf den Zierleisten der Türgriffe blättert die Aluminiumbeschichtung ab. Und das ist nicht nur optisch unschön, sondern auch unangenehm. Denn die aufgeplatzte und hochstehende Beschichtung ist extrem scharf und es ist nicht ausgeschlossen, dass sich daran jemand verletzen könnte.

 

 

Ausbauen:

 

Rein mechanisch ist ja nicht einmal große Montage nötig, denn die Leisten sind einfach nur geklipst. Mit einem stumpfen längeren Gegenstand kann man diese also einfach aushebeln.

 

Ich habe dann versucht die ablösende Beschichtung abzuziehen, was aber nur an der Stelle gelang, an der sie sich gelöst hat. Der Rest war noch bombenfest. Man kann also jetzt entweder in fusseliger Kleinarbeit alles runterpopeln, oder man macht es sich einfacher und schleift die Übergänge einfach glatt. Die Folie kaschiert kleine (!) Übergänge, ohne dass diese nachher sichtbar sind.

 

 

 

Glätten:

 

Also mit 240er Schleifpapier alles etwas überschliffen, bis keine nennenswerte Kanten mehr zu spüren sind. Dann schnappe ich mir was aus meinem Foliensortiment – ich habe mich da für eine Folie im Look von gebürstetem Edelstahl entschieden, ich denke das sollte ganz gut dazu passen.

 

 

Folieren:

 

Dann etwas großzügiger ein Stück ausgeschnitten, abgezogen und in passender Richtung des Bürstenstrichs von der Mitte aus beginnend über die Leiste gezogen. Danach vorsichtig mit dem Finger beginnen von innen nach außen anzustreichen. Da die Griffleiste ja schon in alle Richtungen krumm ist, habe ich mir schon gleich einen Fön parat gelegt. Da genügt ein herkömmlicher Fön, man braucht keinen Heißluftfön.

 

An den Rundungen gehe ich immer kurz mit dem Fön drauf, ziehe die Folie etwas an und streiche wieder glatt. Mit ein wenig Geduld passt sich das ganze relativ gut an. Am Schluss einfach den Überschuss hinter den Kanten mit einem Skalpell abschneiden und – fertig!

(Auf diesen Bildern sieht die Folie übrigens dunkler aus, als sie wirklich ist – muss irgendwie am Licht gelegen haben.)

 

 

Einbauen:

 

Das ganze dann noch mit dem zweiten Griff wiederholen und die Leisten am Schluss wieder einklipsen. Und – Tadaa – sieht wieder gut aus und hat so gut wie nichts gekostet. Materialeinsatz ca. 1€!

 

Folien gibt es auf eBay in allen möglichen Größen, Farben, Formen für wenig Geld. Da kann man tolle Akzente setzen und mit ein wenig Übung kann das auch jeder selbst problemlos verarbeiten. Einfach mal ausprobieren, kaputt machen kann man ja quasi nichts.

Hat Dir der Artikel gefallen? 8 von 8 fanden den Artikel lesenswert.

27.08.2017 20:32    |    duselette

hei cool ,die Folie sieht gut aus!


28.08.2017 12:53    |    berndle110

Wo gibts diese Folien ?

 

Gruß


28.08.2017 14:18    |    Goify

Zitat:

Das ganze dann noch mit dem zweiten Griff wiederholen und die Leisten am Schluss wieder einklipsen.

Ist dein S-Max ein Coupé? :D

Oder dürfen sich deine Kinder hinten die Finger wund reißen? :mad:

 

:p


28.08.2017 14:26    |    Designs

Klar, die sind unfallversichert, da gibt's jedesmal Geld :D

 

Ne, die hinteren Griffe sind nicht betroffen. Scheint wohl nicht so oft jemand hinten gesessen zu haben. Und den Unterschied sieht man kaum, das merkt keiner ;-)

 

Die Folien gibt's wie gesagt auf eBay. In allen Farben und Variationen. Wenn du den Verkäufer design-shop23 suchst - da habe ich gekauft. Breites Angebot und faire Preise. (Nicht verwandt, verschwägert oder provisionsvergütet :D)

 

Gruß Jürgen


28.08.2017 15:04    |    motorina

Hmmm, ob damit meine Zierleisten an der Innenverkleidung meiner Oldtimer auch verschönert werden können :confused:?

Zumindest ist es einen Versuch wert!

 

Danke für den Tipp!



28.08.2017 17:24    |    Designs

Klar, prinzipiell kannst du damit fast alle glatten Flächen machen. Je gewölbter, umso anspruchsvoller. Aber das war auch mein erster Versuch und so schwer ist es nicht. Im Prinzip kannst du ja nicht viel kaputt machen und der Kosteneinsatz für die Folie ist auch überschaubar.

Falls du es versuchst, gib doch mal Bescheid wie es geworden ist!

 

Gruß Jürgen


28.08.2017 19:09    |    motorina

Diese Arbeiten stehen erst sehr viel später an!

Aber ich könnte mal an einem Altteil einen Versuch starten.

Deine Bezugsquelle habe ich mir schon abgespeichert, danke! Vorher werde ich mich noch bei meinen Schraubern über Alternativen erkundigen.

 

... und wenn meine Rückmeldung bis Jahresende nicht erfolgt ist :rolleyes:, dann kannst du mich ruhig mal anmahnen ;).

 

Grüsse, motorina.


29.08.2017 14:48    |    tobse1005

Sehr schön gemacht. Die Edelstahloptik gefällt mir. Habe auch schon ein paar Teile foliert. Spontan fallen mir die Lenkradblenden am Astra J ein. Und wenn es nicht mehr gefällt: Abziehen und fertig.


29.08.2017 14:50    |    Diesel_Driver

toll gefällt mir. Werde jetzt auch mein Glück mit den Türinnengriffen versuchen.


30.08.2017 12:57    |    V70-conservando

Meine Frage passt vielleicht nicht perfekt hierher. Aber in Motorinas Beitrag sehe ich Fotos mit abgelösten Kunststofffolien, ähnlich wie bei mir. Mein Anliegen ist, die abgelöste Folie an zwei Türinnenverkleidungen an einem Volvo V70 1, EZ 1997, anzukleben. An den Türgrifffmulden hat sich diese Folie abgelöst. Siehe Fotos. Meine Idee ist, mit einer Injektionsspritze durchzustechen und einen geeigneten Kleber auf der abgelösten Folienfläche zu verteilen, anschließend mit einem weichen Kissen andrücken, bis der Kleber hält.

Welcher Kleber ist geeignet? Anforderungen: dünnflüssig, rasch bindend.

Welche Erfahrungen habt Ihr?



30.08.2017 15:56    |    Designs

Hallo,

 

Ich glaube nicht dass dies auf deinem gewünschten Weg funktioniert. Normalerweise wird das abgemacht, die Fläche mit einem geeigneten Sprühkleber versehen und neu geklebt.

 

Gruß Jürgen


30.08.2017 23:43    |    motorina

Versuch macht kluch ;), V70-conservando;

aber selbst wenn das Experiment anfangs gelingen sollte, so zweifle ich ebenso wie designs an einer dauerhaften Haltbarkeit. Du kennst ja vermutlich auch nicht die Materialbeschaffenheit, worauf diese Folie geklebt ist.

Aber vielleicht hat jemand schon in dieser Richtung etwas versucht ...


31.08.2017 14:50    |    duselette

Also ich habe mir mal etwas von der Folie bestellt, aber so in einem Anthrazit-grau. Die Struktur sollte die selbe sein, istganz OK. Habe da mal eine Blende für ein PC-gehäuse foliert, ging eigentlich ganz gut und das Ergebnis ist auch in Ordnung. Wobei ich da bei den KFZ-teilen noch etwas besser arbeiten muss, aber ich werde mal ein paar Blenden und Verkleidungen angehen.


31.08.2017 18:03    |    Designs

Man kann damit auf jeden Fall nette Akzente setzen und es zur Not auch rückgängig machen.

Da ich auch einen Plotter habe, kann man sich damit auch nette Aufkleber machen.

Zum Beispiel für den Bremssattel :-)

 

Gruß Jürgen


Bild

11.09.2017 16:57    |    duselette

Moin, ich habe mir mal am Wochenende die Arbeit gemacht und meine Verkleidungen vom S203 zu folieren. Mit ein bisschen Aufwand und Sorgfalt gelingt es ganz gut.

 

Was mir aber aufgefallen ist: besonders kratzbeständig ist die Folie nicht. Mal sehen wie sie sich so in einem beanspruchten Fahrzeuginnenraum macht über die zeit. Aber das gut ist ja, dass man die Folie auch wieder rückstandsfrei entfernen kann und dann hat man halt wieder das Furnier


Bild

12.09.2017 12:30    |    Designs

Ich kann bis jetzt nicht meckern. Natürlich ist die Folie strukturbedingt etwas empfindlicher für Schmutz, eine ganz glatte Folie ist da weniger empfindlich. Aber sie lässt sich eigentlich gut abwischen.

Optisch finde ich das bei dir aber auf jeden Fall gelungen!

 

Gruß Jürgen


Deine Antwort auf "Fahrzeugteile selber folieren - neue Griffblenden für den S-Max"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 07.12.2016 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

Designs Designs

Putzteufel

Audi

fanatischer Putzteufel.. zum Übel meiner Frau allerdings mehr am Auto als im Haus. Fahre am liebsten alles, was schnell ist und Spaß macht. Nicht mehr taufrisch, aber noch zu jung für´s alte Eisen!

Lebensmotto: Quer geht mehr!

Blogleser (265)

HERZLICH WILLKOMMEN!

Herzlichen Glückwunsch!

 

Du hast es geschafft, dich in meinen Blog zu verirren! Und wenn du schon einmal da bist, dann kannst du dir auch den ein oder anderen Artikel durchlesen. Immerhin scheinst du ja Langeweile zu haben... ;)

Blog Ticker

Wir waren hier...

  • anonym
  • Chris.-
  • Pause45
  • mac.hase
  • Dr.Jargus
  • haudegen99
  • hannes52
  • MZ-Markus
  • chief70
  • mat76

Banner Widget