• Online: 1.697

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

31.07.2013 17:15    |    cleanfreak1    |    Kommentare (7)    |   Stichworte: 3M, Corsa, Fahrzeugpflege, Lackreinigungsknete, Rupes

war gestern Abned gerade schon in Feierabend Stimmung als mich noch jemand anrief und fragte ob ich mir einen Lackschaden bzw. Parkrempler ansehen kann. Er möchte ja nur wissen wie Groß das ganze ist!

 

Gut wie man so ist, sagt mal zu und lässt den Patienten kommen :rolleyes:

 

10 Minuten später war dieser dann da und ich schaute nicht schlecht auf den Schaden. Die Farbspuren waren noch vom Unbekannten Gegner zu sehen.

Aber am schlimmsten sah der Streifer im der C-Säule aus :eek:. Hier meinte man fast schon, dass sich das Platsik oder der Gummiabrieb in den Lack eingebrannt hat!!

 

carclean001carclean001

carclean002carclean002

carclean003carclean003

 

Das Thema Stoßfänger ging ich gleich mal mit der blauen China Knete an, die aber hier nicht so ganz zockte wie ich es mir dachte. Somit griff ich zur Roten Magic-Clean die dann diese Spuren gut beseitigt hat.

 

carclean004carclean004

 

Das konnte sich so erst einmal sehen lassen und ich versuchte mein Glück mit der Roten weiter oben an der C-Säule. Hier war es so, das der Abrieb richtig hartnäckig war und mit der Lackknete nicht viel zu erreichen war. Schade....

 

carclean005carclean005

 

 

Also musste ich nun doch noch mein Werkzeug raus holen und etwas arbeiten :D

 

Als Kombination entschied ich mich für die kleine Rota und ein Oranges Pad, worauf die gelbe 3M gefahren wird. Ich dachte mir, erst mal sachte anfangen und sehen was geht.

Mit der Kombi konnte ich so gut wie gar nicht auf dieser Stelle erreichen :mad::mad: . Somit habe ich auf die grüne 3M umgeschwenkt und bin diese mit ca. 1000U/min auf dem orangen Pad gefahren. WOW, hier ging sofort etwas:eek:

 

carclean006carclean006

 

Für den Feinschliff bzw. Beseitigung aller Spuren dort habe ich das ganze noch zweimal so gemacht und anschließend noch eine Runde mit der gelben 3M.

 

carclean007carclean007

carclean008carclean008

 

Für das Finish gab es die blaue 3M AH auf einen weicheren Pad, damit man nicht so die Spuren meiner Arbeit sieht :p

 

Der Wagen wird demnächst noch komplett durch meine Hände gehen nach dieser Aktion und somit wurde nur ein leichter Schutz auf diesen bearbeiteten Stellen aufgetragen.

 

carclean009carclean009

carclean010carclean010

carclean011carclean011

carclean012carclean012

 

 

Für die Kurze Dauer dieser Arbeit sieht es wieder richtig schick aus und der Schaden ist bis auf den Stoßfänger so gut wie nicht mehr sichtbar (ausser man kennt die Stelle, dann sieht mal die leichte Delle im Blech).


31.07.2013 17:25    |    MonaLisa_22

Sehr schöne Arbeit! Fehrerflucht ist und bleibt eine Sauerei - das Gleiche musste die FoFine im Säuglingsalter, mit ihren zarten 600 km, auch durchmachen ....


31.07.2013 21:04    |    lexusburn

Irgendwie scheint sich das in letzter Zeit zu häufen...

Mir ist vor 2 1/2 Wochen auch jmd. ins geparkte Fahrzeug gerasselt und einfach abgehauen.

Schön, wenn man zum Auto kommt und sich denkt dass das doch irgendwie anders gehört. :rolleyes:

 

Hier ein Link, wo man einmal den Schaden sieht, wie ich ihn gesehen habe als ich zum Auto kam

und außerdem ein paar Bilder der Lackschäden nach Wäsche und Polieren:

https://www.icloud.com/photostream/#A15oqs3qqmnak

 

Echt prima was du aus dem Schadensstelle gemacht hast cleanfreak1.

Hast du schon einen Plan für die Stellen wo der Lack durch ist? Selbst irgendwie machen oder Spotrepair vom Lackierer?


31.07.2013 21:20    |    cleanfreak1

denke mal das ich die Stellean am Stoßfänger leicht anschleife und danach eine feine Lackschicht mit dem Pinsel auflege. Für den Klarlackauftrag muss ich mir noch was einallen lassen. Ist aber noch alles nur in Gedanken ;)

 

Evtl. hab ich auch einen Lackierer an der Hand mit dem ih einen Deal machen kann :rolleyes:. War schon Vorstellig :D

 

 

Ansonsten ist Fahrerflucht bei Parkremplern schon ein Volkssport geworden, weil die Leute es meiden wollen zu Ihrer Versicherung zu gehen :mad:


31.07.2013 22:09    |    salieridai

Respekt!


31.07.2013 22:36    |    MonaLisa_22

Zitat:

Ansonsten ist Fahrerflucht bei Parkremplern schon ein Volkssport geworden, weil die Leute es meiden wollen zu Ihrer Versicherung zu gehen :mad:

*zustimm* Die Lieblingsdiszipline des Deutschen... :mad: Ich hoffe, irgendwann Zeugin von so was zu sein - meine Güte, wie sehr ich mich freuen würde so ein Schwein bei Polizei zu verpetzen!!!!


31.07.2013 22:45    |    lexusburn

Zitat:

Zitat:

Ansonsten ist Fahrerflucht bei Parkremplern schon ein Volkssport geworden, weil die Leute es meiden wollen zu Ihrer Versicherung zu gehen :mad:

*zustimm* Die Lieblingsdiszipline des Deutschen... :mad: Ich hoffe, irgendwann Zeugin von so was zu sein - meine Güte, wie sehr ich mich freuen würde so ein Schwein bei Polizei zu verpetzen!!!!

Du darfst gerne um mein Auto patroulieren und nebenbei die Lackschäden ausbessern...

So gut wie du mit dem "Lackstift" und den Schleifblüten umgehst, kann das die Fachwerkstatt kaum besser... :D


01.08.2013 10:29    |    Gany22

Ich könnte da auch schon wieder so durch die Decke gehen, der schöne E46 meiner Eltern musste auch letztens unter so einem Rempler leiden :(

Ich werde da so aggressiv, ich finde das ist einfach sowas von unter aller SAU. :rolleyes::mad:

 

Vor allem wie es diese Leute es schaffen genau die eigentlich nahezu rundherum verlaufenden Plastikschutzleisten zu umgehen und genau die 5cm dazwischen treffen und dort den Lack schön versauen... echt hart...


Deine Antwort auf "Lackschaden nach einer Fahrerflucht beheben"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 13.07.2015 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Hinweis

Der Blog ist auf die Auflösung Größe "L" ausgelegt. Einstellung dazu siehe am Ende der Seite.

Blogleser (213)

Besucher

  • anonym
  • artkos
  • boyco69
  • LT 4x4
  • bootsfreunde.com
  • Serj
  • borsi112
  • Fimpen
  • JesseKatzur
  • calypso77

Blog Ticker