• Online: 4.136

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

17.04.2013 21:35    |    cleanfreak1    |    Kommentare (27)    |   Stichworte: ATE-Ceramic, Fahrzeugpflege, Mercedes, M-Klasse, W163

auch das hat etwas mit Fahrzeugpflege bzw. Felgenpflege zu tun ;)

 

Jeder von euch kennt das leidige Problem mit dem Bremsenstaub und dem schnellen schlechten aussehen jeder Felge. Damit habe ich selber lange zu kämpfen gehabt, bis ich auf die passenden Bremsbeläge von ATE in der Ausführung "Ceramic" gestoßen bin. Klar gibt es auch andere Hersteller, aber dort sollte man dann alles (Bremsscheibe und Beläge/ Klötze) von einem Hersteller einbauen.

Jetzt bei den ATE geht das auch mit der Orginal Bremsscheibe ohne das es Probleme macht.

 

Auf den Bildern könnt hr meine Felgen sehen die nun gute 1000km hinter sich gebracht haben und noch sehr gut da stehen (Felgen sind zu dem mit dem Swizöl Autobahn versehen und beim Fahrzeug handelt es sich um einem SUV). Bis dato wurden diese auch nicht gewaschen.

Diese Bremsklötze/ Beläge sind zwar etwas teurer in der Anschaffung, was sich aber später bei der pflege bzw. dem Zeitaufwand den man damit einspart wieder rechnet ;)

 

wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht :confused:


17.04.2013 22:40    |    BirgerS

Hab ich schon von gehört... will ich mir beim nächsten Wechsel auch holen ^^


17.04.2013 23:29    |    Shibi_

Ich hab bisher nur die Erfahrung gemacht, dass es die Caramicbeläge nicht für meine vordere Bremsanlage gibt und sie auch nicht in Planung sind. Für hinten würde ich welche bekommen, aber dort habe ich eh deutlich weniger Bremsstaub als vorne...

Ein Königreich für Ceramicbeläge. :(


18.04.2013 00:07    |    Provaider

Ich hab darüber ja auch schon viel gutes gelesen, aber bisher gab es die für mein Auto ja nicht zu kaufen, wird sich wohl auch nicht geändert haben. Aber ich googel gleich nochmal.

ich musste diese Woche wieder daran denken als ich meine Felgen vor der Montage geputzt haben. Ich war wieder verwundert wie leicht mein Bremsstaub ab ging. Nur Wasser und ein Schwammtuch hat gereicht. Am Ende noch mal mit etwas Seifenwasser drüber und fertig. Meine Felgen sind nicht gewachst etc. Die sind Orginal seit Auslieferung so und wurden nie behandelt. ich bin ja nicht so der putzteufel, einfach zu faul dafür. Liegt das am Lack der Felgen oder einfach weil ich selten so "heiß" Bremse. Ich bin wenig auf der Autobahn und vermeide unnötiges Bremsen aus prinzip.


18.04.2013 00:23    |    motorina

Ceramic Bremsbeläge sind zwar teuer, halten aber auch länger!!

... und ausserdem werden die Felgen "geschont";), soll heissen: kein schwarzer Bremsstaub muss mühevoll entfernt werden...:(

Von daher sind diese Beläge auf jeden Fall den alten, schwarzen Bremsklötzen vorzuziehen - sofern sie für das eigene Fahrzeug im Programm sind. Bisher sind mir keine Nachteile bekannt.

 

Grüsse,   motorina.


18.04.2013 06:12    |    cleanfreak1

@Provaider,

 

da wir jetzt nicht wissen was du für ein Fahrzeug hast, kann jetzt hier schlecht was gesagt werden ;)

Was aber deine Bremsstaubentwicklung angeht, so kann es schon sein das wenn du vorsichtig bist beim Bremsen, das du nicht soviel Bremsstaub auf den Flegen hast (ist aber auch von Nachteil für deine Bremsanlage!)

 

Ich habe auf jedenfall den Schritt nicht bereut und sobald beim anderen SUV dort die Beläge fällig sind und es diese gibt, wird auch der umgerüstet.

Selbst bei einem guten Kumpel dem es eigentlich bei den Felgen egal war, habe ich überzeugt und jetzt sind die Ceramic dort auch verbaut. Es kam auch schon ein positives Feadback zu den sauberen Felgen :D


18.04.2013 08:24    |    AEL Fahrer

Hallo,

fahre die Ceramic von ATE auch in meinem A4 8E und bin wirklich super zufrieden damit!!! Kaum Bremstaubentwicklung und auch die Nassbremseigenschaften sind sehr gut. Werde sie aufjedenfall wieder nehmen und weiter empfehlen. Ich finde den Preisunterschied aber sehr minimal zu den normalen. Bei meinem Auto waren es gerade mal ~20€ pro Achse.

 

Gruß Andre


18.04.2013 09:31    |    KarlosA4

Bereits auf mehreren Fahrzeugen nur positive Erfahrungen gemacht. Scheinen auch länger zu halten als normale Klötze. Der Preisunterschied ist oft garnicht so hoch zu den normalen Klötzen.

 

Ich verbaue sie bei mir bevorzugt mit den Powerdiscs von ATE ein. Super Optik und kein / sehr wenig uns nur heller Bremsstaub. Man spart Geld für Felgenreiniger.

 

Mit Ceramic hat das ganze jedoch wenig zu tun, ist nur ein Name...


18.04.2013 10:49    |    Provaider

Ich habe mir nun EBC Beläge gekauft, die sollen auch staubärmer sein. ATE-Ceramic gibt es immer noch nicht, wird es wohl auch nicht kommen. Egal wir werden sehen ob die neuen Beläge was taugen.

Mit Korrosion der Scheiben habe ich keine Probleme, vorne reicht es vollkommen aus und hinten hab ich trommeln, da ist mir der Bremsstaub egal.

Es wurden die Greenstuff(blöde farbe) aber die sollten noch weniger Staub machen als die Blackstuff. Im Netz hat jemand abrichtet das er nun hinten dreckigere Felgen hat, weil vorne Greenstuff drin sind und hinten Blackstuff.


18.04.2013 11:29    |    cleanfreak1

man sollte halt immer gleich vorne und hinten tauschen um ein gleichmäßiges Ergebnis zu bekommen und zum anderen das die Achsen auch die gleichen Bremsbedingungen haben ;)


18.04.2013 11:53    |    Provaider

jetzt schauen wir erstmal ob das Zeug von denen was taugt bevor ich auch noch die Bremse hinten verändere. sind ja noch neue Ferrodo hinten drauf.


18.04.2013 17:15    |    richta

@ Shibi_

 

Nicht mal von EBC?


18.04.2013 17:48    |    Roland0815

Zitat:

...soll heissen: kein schwarzer Bremsstaub muss mühevoll entfernt werden...:(

Dafür dann roter bzw genauer: Rostroter.

Denn wenn nicht die Beläge abgeschmirgelt werden, werden es die Scheiben(irgendwo muss ja die Bremswirkung herkommen..). Und das feine Gusseisenpulver (als 1A Rostkeim) möchte ich eigentlich nicht am Auto kleben haben.


18.04.2013 20:36    |    paashaas

Hey,

 

ich habe die Ceramic-Beläge schon seit 30.000km auf der Vorderachse. Bisher kann ich sagen, dass es nur noch Ceramic-Beläge für mich gibt. Für hinten habe ich die schon im Schrank liegen, aber ich will die "normalen" erstmal komplett runterfahren.

 

Sieht aber schon komisch aus, dass hinten die Felgen verdrecken und vorne die Felgen nur ganz leichte Staubansätze aufweisen.

 

 

Grüße

 

Carsten


18.04.2013 21:07    |    cleanfreak1

wie gesagt, ich habe meine auch schon einige Tausend Kilometer drauf und das hat sich wirklich gelohnt. Beim waschen der Winteralufelgen reichte ein Shampoowasser für das kpl. sauber machen aus. Den Felgenreiniger konnte ich im Schrank stehen lassen ;)

 

Ist aber auch toll zu lesen, das schon viele diese Gedanken haben und ihn auch umgestezt haben und es nicht bereuen. Finde ich einfach klasse :cool:


18.04.2013 23:47    |    BirgerS

Zitat:

man sollte halt immer gleich vorne und hinten tauschen um ein gleichmäßiges Ergebnis zu bekommen und zum anderen das die Achsen auch die gleichen Bremsbedingungen haben ;)

Das ist Quatsch, weil vorne eh ganz andere Bremsen mit ganz anderer Belastung sind, als hinten. Vorne ist die Bremswirkung generell höher, meist sind vorne auch größere Scheiben verbaut (allerdings nicht immer). Wirklich wichtig ist nur, daß man pro Achse die gleichen Scheiben und Beläge hat.


19.04.2013 06:01    |    cleanfreak1

@BirgerS,

du hast aber schon gelesen was ich geschrieben habe!

Von Bremswirkung stand da nichts, sondern von den Bedingungen. Und das vorne die Bremsen größer ausgelegt sind wegen der Kraftverteilung ist schon klar. Nur wenn ich hinten 3,5to bei mir dran habe, so verteilen sich die Kräfte schon etwas anderst ;)

Und somit fahre ich das gleiche auf beiden Achsen.


19.04.2013 18:42    |    BirgerS

Ja gut, von wegen Hänger weiß ich nichts... Da werden die hinteren Bremsen wohl auch mehr belastet. Haste aber vorher auch nichts von geschrieben!


25.04.2013 20:46    |    monalisa13

wie sieht es mit der standzeit / haltbarkeit aus ? Mfg UpK.


25.04.2013 21:00    |    cleanfreak1

Zitat:

wie sieht es mit der standzeit / haltbarkeit aus ? Mfg UpK.

kommt doch immer auf den Fahrstiel an ;)

 

Selber habe ich die jetzt er etwas über 15tkm verbaut und somit kann noch nicht viel dazu gesagt werden.


25.04.2013 23:46    |    motorina

Wie oben bereits erwähnt: länger als die normalen (schwarzen) - zwei- bis dreimal so lang (wir werden´s sehen :rolleyes:).

Bei einem 5er touring bereits 40´km trotz teilweiser scharfer Fahrweise, ohne dass ein notwendiger Austauch in naher Zukunft bevorsteht.

 

Grüsse,  motorina.


17.08.2013 08:09    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes ML W163:

 

ATE Ceramic, kleiner Bericht

 

[...] an und wenn du die Sufu dazu bemüht hättest, dann wären dir diese Beiträge aufgefallen

 

www.motor-talk.de/forum/bremskloetze-ate-ceramic-t3882690.html

 

www.motor-talk.de/.../ceramic-bremsbelaege-von-ate-t4488432.html

 

 

Ich fahre die auch schon einige Zeit und die werden [...]

 

Artikel lesen ...


30.04.2014 10:56    |    Trackback

Kommentiert auf: Fahrzeugpflege:

 

M3/M4 Carbonbremsen wirklich KEIN Bremsstaub mehr auf den Felgen?

 

[...] meine Erfahrung zu Keramik Bremsbelägen/ Klötzen habe ich hier im Blog erfasst. Ich werde in Zukunft wenn es welche für den Fahrzeugtyp gibt, diese auch verbauen. Es ist einfach [...]

 

Artikel lesen ...


30.09.2014 23:46    |    HugoHiasl

Zitat:

 

Zitat:

 

...soll heissen: kein schwarzer Bremsstaub muss mühevoll entfernt werden...:(

Dafür dann roter bzw genauer: Rostroter.

 

Denn wenn nicht die Beläge abgeschmirgelt werden, werden es die Scheiben(irgendwo muss ja die Bremswirkung herkommen..). Und das feine Gusseisenpulver (als 1A Rostkeim) möchte ich eigentlich nicht am Auto kleben haben.

Sorry, das ist natürlich Blödsinn.

 

Das ist genau die Innovation an den Teilen. Die Beläge bringen auf den Bremsscheiben einen Film auf, den man als "grauen Schleier" auf den Scheiben sieht. Zwischen diesem Film und den Belägen entsteht ein Großteil der Bremswirkung. So wird es auf der Seite von ATE beschrieben.

 

"Irgendwo muss die Bremswirkung ja herkommen" hätte sich sicher auch der Fuhrmann aus dem 17. Jahrhundert gedacht, wenn man ihm erzählt hätte, dass man nicht mehr mit Lederriemen am Rad bremst, sondern mit Teilen, die auch noch zig-tausende Kilometer halten.

 

Ich selbst habe die Kombination Zimmermann Bremscheiben "Coating Z" gelocht und ATE Ceramic Bremsbeläge auf meinem 330d E90 ca. 60.000 km gefahren. Bremsscheiben sind noch in extrem gutem Zustand (nicht eingelaufen) und die Bremsklötze haben geschätzt auch noch mind. die Hälfte der Anfangsstärke.

 

Bremswirkung ist gut. Nassbremsen ist auch kein Thema. Bremsstaub ist nahezu nicht wahrnehmbar und auch noch sehr einfach entfernbar.

 

Ich würde die Kombination jederzeit weiter empfehlen.

 

Die ATE Powerdiscs hatte ich übrigens davor, aber mit normalen Bremsbelägen. Die haben bei mir einen ziemlichen Radau bei jeder Bremsung veranstaltet. Die würde ich persönlich nicht mehr verbauen.


07.12.2014 09:53    |    Bulbas

Hallo, und Sag mir, es ist eine Modifikation des ML 2001, die Größe der Festplatte 303

Höhe [mm] 51,5

? Bohrungs-ø [mm] 15 ?


07.12.2014 10:13    |    cleanfreak1

das ist ein Mopf und schreibe doch einmal deutlicher, was für Informationen du haben möchtest.


01.06.2016 05:54    |    cleanfreak1

für alle die es Interessiert, ich habe zwischenzeitlich 70tkm mit den Belägen gefahren und die neigen sich so langsam den Ende entgegen.


28.08.2016 20:11    |    cleanfreak1

nach nun etwas mehr als drei Jahren gibt es ein Update zum Thema.

 

Wie schon erwähnt wurden die ATE Ceramic Beläge damals auf den Original Bremsscheiben eingebaut und seither habe ich etwas mehr als ca. 75tkm zurück gelegt. Jetzt stand nun der erste Tausch auf der Hinterachse an und diesesmal wurden ATE Bremsscheiben und die besagten Bremsbeläge erneuert.

Das ausgebaute Material macht einen sehr guten Eindruck in Sachen Gleichmäßigkeit der Abnutzung bzw. bei den Bremsbelägen sind die Warnkontakte schon angeschliffen.

Auf der Vorderachse sieht die Sache so aus, das ich hier noch gute 10-15tkm fahren kann bevor hier getauscht werden muss.



Deine Antwort auf "Ceramic Bremsbeläge von ATE"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 13.07.2015 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Hinweis

Der Blog ist auf die Auflösung Größe "L" ausgelegt. Einstellung dazu siehe am Ende der Seite.

Blogleser (213)

Besucher

  • anonym
  • born_hard
  • cafedelmar80
  • staplerschrauber1
  • vectracaravan
  • Ceedo
  • Serj
  • Halver1
  • Fimpen
  • borsi112

Blog Ticker