• Online: 5.633

06.11.2007 11:08    |    SerialChilla    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: Golf, Golf II (19E), Heckablagenseuche, Kupplungswechsel, Volkswagen

Ich möchte nochmal daran erinnern, dass der Kauf des Autos jetzt fast 3 Jahre her ist, ich werde also mit Sicherheit die Hälfte vergessen und einiges verwechseln. Aber ich denke, im Groben wirds trotzdem irgendwie hinhauen :)

 

Also, der Hobel war gekauft, ich war zufrieden - für den Moment. Denn serienmäßig darf son Golf nicht bleiben, wenn er einem (damals) 20-jährigem gehört, oder?!

Der größte Störfaktor war das Soundsystem, welches mit 6 Aktivlautsprechern und dem originalen Gamma Radio zwar nicht schlecht, für mich jedoch völlig unterdimensioniert war.

 

Also ran an den Speck! Die letzten 2 Jahre war ich mit Muttis Micra durch die Gegend gefahren, dort wurde kurzerhand das Radio und 2 Lautsprecher (Heckablagenseuche... Ich war jung und wusste es nicht besser) ausgebaut und bei mir eingesetzt.

Zeitgleich informierte ich mich und bestellte schließlich bei ThougLord hier im Forum das Audio System MX Set mit 16er Frontsystem. Um dieses unterzukriegen wurden bei Stummelchen1972 Doorboards geordert.

Dabei hab ich mich allerdings selbst verarscht. Mein Auto hat den Lackcode LA5U, also royalblau metallic. Die Doorboards wurden auch in royalblau angeboten. Was ist die logische Schlussfolgerung? Genau, gleiche Farbe.

Denkste! Ich hab nen guten Schreck gekriegt, als ich die Dinger ausgepackt hab. Passiert :)

 

... die Teile waren also alle auf dem Weg zu mir, ich fuhr munter durch die Gegend. Plötzlich blieb das Kupplungspedal stecken, die Kupplung trennte nicht mehr! Mist, den Fehler kannte ich... Bei meinem Kumpel lag es an einem durchbohrten Kupplungsteller, alternativ war auch der Ausrückhebel möglich.

Ein Telefonat und 2 nervöse Kippen später wurde ich von meinem Kumpel nach Hause geschleppt, den grünen Deckel haben wir direkt vom Getriebe gerissen. Das blöde: Der Ausrückhebel war an Ort und Stelle und sah ganz aus.

 

Also Druckteller... Argh! Getriebe runter... draußen, zu zweit, ohne Bühne, im Dezember bei -7°C, irgendwann nach der Arbeit? Nein!

Bloß was macht man, wenn das Auto rumsteht, es zu dunkel und zu kalt zum Schrauben ist, aber man generell Zeit hat? Genau, die Anlage einbauen. Bei -7°. Draußen :)

Die Doorboards ließen noch auf sich warten, also sah meine Konfiguration damals so aus:

Der Sub und der Amp aus dem MX Set wurden an mein Pioneer DEH 5530MP angeschlossen und erhielten Unterstützung von 2 JBL Lautsprechern auf der Ablage - klassisch!

 

Das Getriebe musste runter, das war klar, kann auch gleich die ganze Kupplung neu. Selbige wurde also beim stamm-Ersatzteiledealer gekauft und samt Auto in die Werkstatt geschafft.

Einen Tag später war die Geschichte schon geschafft. Ich war offiziell arm und auf dem Weg zur Werkstatt. Das Ironische dabei: Der Teller war nicht kaputt! Es lag doch am erhofften Hebel, der auf Grund eines Haarrisses durchrutschte.

Das fiel natürlich erst auf, als das Getriebe unten war. Naja, wenigstens hatte ich ne frische Kupplung drin :) ... und natürlich die Anlage!

Dass damals der Kupplungsteller gewechselt wurde, sollte mir jedoch später zum Verhängniss werden...


Deine Antwort auf "Erste Schritte"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 13.06.2016 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Godfather

SerialChilla SerialChilla

Wade Wilson

Ford

 

Stammgäste (187)

Mein GTI

Mein Quattro

Zuletzt hier

  • anonym
  • polo86
  • garrettv8
  • Sveklu
  • Businessman
  • papa0505
  • Blockpartie
  • der_Jerry
  • SideWiNdeR777
  • hiti2003

Tweets

News