• Online: 5.501

22.06.2008 01:31    |    SerialChilla    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: Golf, Golf II (19E), Volkswagen

Pech mit Motoren habe ich scheinbar schon länger. Bei meinem ursprünglichen RP Maschinchen war drei (!!!) mal die Kopfdichtung kaputt, zwei mal der Kopf, zwei mal ein Teil in der Kupplungsbetätigung, ein mal die Ölpumpe und so weiter.

 

Aber ich habe mich damals nicht entmutigen lassen und werde es auch jetzt nicht!

 

Die Geschichte hat mich zwar deutlich zurückgeworfen, vor allem finanziell, aber das ganze wird durchgezogen.

 

 

Mit neuem Mut haben wir heute also da weiter gemacht, wo wir gestern aufgehört haben. Mit anderen Worten: Wir haben demoniert. Einfach immer das, was im Weg war, und ziemlich schnell dann auch den Motor

 

 

Das Teilelager ist inzwischen gut gefüllt

 

 

Der "neue" Motor und die Neuteile sind da noch nichtmal mit bei ;)

Den leeren Motorraum haben wir auch gleich genutzt. Denn wenn man schon so einen Aufwand betreibt, dann gleich richtig.

Da es ein Alltagsauto bleibt werde ich den Motorraum nicht auslackieren oder cleanen, aber alles wird ein bisschen schick gemacht. Den Bremskraftverstärker haben wir heute schonmal in ein dezentes schwarz-matt gehüllt:

 

 

Dem aufmerksamen Beobachter werden auch die neuen Motorlager aufgefallen sein.

Unter der Aktivkohlebehälterbefestigung (geiles Wort!) haben wir n bisschen Flugrost gefunden. Den haben wir weggeigelt und ordenltich versiegelt, genauso wie die blankgescheuerten Stellen an der Spritzwand.

Die Kabel werden "einfach" möglichst original und ordentlich verlegt.

Was genau bei Motor und Getriebe passiert ist noch nicht ganz raus, aber ein Großteil soll auch in schwarz-matt erstrahlen und von einer polierten Ansaugbrücke abgerundet werden. Ich bin selber gespannt, wie es später aussieht ;)

 

Zum Abschluss noch ein kleiner Blick auf die Unterseite des (inzwischen) antriebslosen Gefährts. Der originale U-Schutz ist noch drauf und verrichtet tapfer seinen Dienst.

 

 

Lediglich an einer Stelle haben wir wieder etwas braune Pest entdeckt, die sollte sich aber mit dem Igel und etwas U-Schutz wieder beseitigen lassen. :)

Blöderweise haben wir bei dieser Gelegenheit auch festgestellt, dass die mitgelieferte Benzinpumpe keine vom GTI ist, sondern nur eine vom 90 PSer. Jetzt hab ich 2 davon und keine richtige, ganz großes Tennis!

 

 

Das wars dann erstmal für heute. Mal schaun, ob ich am Montag mehr Glück habe als bisher, da holen wir den neuen Motor. Höchstwahrscheinlich mit Auto drum rum, je nach Zustand... :)


22.06.2008 10:58    |    Golffather

Also ich drück dir die Daumen für morgen.

Bin schon gespannt auf den Bericht.

Bis dann!

Gruß

Golffather


22.06.2008 11:16    |    quer-treiber87

ja viel glück kannst es brauchen

 

aber ich kenn des ja



22.06.2008 14:10    |    bert

Hhm siehs positiv. So wird es nie langweilig und bleibt eine echte Lebensaufgabe :)


22.06.2008 15:43    |    Kadett.HL

bin ja nich grad so der VW liebhaber

 

aber eins hat VW doch gut gelöst nähmlich das man die front komplett entfernen kann!

Macht nen Motowechsel natürlich einfacher als wenn die ganze front noch dranhängt und man von oben oder unten zirkeln muss!!!

 

 

Ich wünsche weiterhin viel erfolg bis jetzt scheints ja gut zu klappen!!!


22.06.2008 18:03    |    SerialChilla

Bert: So richtig positiv kann ich das ganze grad nicht sehen... ich hätte heute fertig sein können. Aber ich mach das beste draus ;)

 

Kadett.HL: Das ist wirklich eine Wohltat! Leider gibts das Prinzip erst seit dem 2er, im 1er siehts noch anders aus.

Ich kann mich noch an nen Motorumbau bei nem Civic EJ6 erinnern, das ging auch echt bescheiden.


Deine Antwort auf "Aufgeben? Niemals!"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 13.06.2016 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Godfather

SerialChilla SerialChilla

Wade Wilson

Ford

 

Stammgäste (187)

Mein GTI

Mein Quattro

Zuletzt hier

  • anonym
  • TheChop
  • SerialChilla
  • schmidmi
  • ONDevil
  • Roy911
  • j-j-b
  • servicetool
  • Mirubo
  • eg4matze

Tweets

News