• Online: 6.180

TDIBIKER

Europa und Nordafrika auf zwei Rädern.

13.06.2019 14:53    |    TDIBIKER    |    Kommentare (28)    |   Stichworte: 1100, BMW Motorrad, R

Pfingsten 2019. Ich muss mich entscheiden. Zwischen der fast neuen aufgepolsterten Z 900 mit den Stoffpacktaschen oder der dicken alten Gudrun (R 1100 RT). Die hat gerade 135928 Km auf der Uhr und noch den Hinterradreifen von den Lofoten, der jetzt schon glatt wie ein Kinderpopo ist. Anscheinend ist 160/60/18 keine gängige Dimension mehr. Ich hatte schon vor Wochen neue Reifen für mich und ein paar Forums-Freunde bestellt. Die Forums-Freunde sind jetzt neu besohlt, aber meinen T31 hatte man glatt vergessen...den Ausschlag gibt das Zelt. Das passt einfach besser auf die Gudrun als auf den grünen Flitzer, und trotz glattem Reifen wird die RT aufgesattelt.

 

Waren das noch Zeiten, als es bei den Reifenhändlern Lagerhaltung gab! Jetzt muss der Roadsmart II noch die 1300 Km bis NRW halten. Die werden an einem Tag abgespult, und der Reifen ist immer noch nicht auf dem Stahl. Er hatte damals in Norwegen zwar 400 Euro gekostet, will jetzt nicht sagen dass er soviel Wert war, aber ein guter Reifen ist es allemal. In NRW gibt es wieder einen Angel GT für 144 Euronen...Rad ausbauen und wieder einbauen muss ich selbst. So - die ersten 1300 Km sind überstanden, und weiter geht's erst nach Hessen, wo andere Kollegen mich bereits erwarten, und schliesslich stossen noch andere dazu, und los gehts auf Nebenstrecken ins Badische.

Ein paar schicke Strecken gibt es linksrheinisch und so nehmen wir wieder eine Fähre.

 

Wieder genug Wasser im RheinWieder genug Wasser im RheinAbends am Schloss StaufenAbends am Schloss Staufen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein paar neue (gebrauchte) Werkzeuge sind dabei, zwei KTM SMT 990, aber auch eine alte Bekannte, Corinna, die Z 750 Twin mit 240.000 Km auf der Uhr...

Aber, die Moppeds sind egal, die Fahrer machen's. Und die sind alle liebe treue Freunde, seit Kindertagen, und gute Fahrer auf allen Strassen.

Wir treffen uns in Bennies Hütte in Durbach. Wie immer wird gegrillt und es gibt ein paar Bier.

 

Lustiger AbendLustiger AbendIm Schwarzwald...Im Schwarzwald......findet man Zuflucht...findet man Zufluchtkleine kurvige Strassen, wenig Verkehrkleine kurvige Strassen, wenig Verkehr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am nächsten Morgen scheint die Sonne, und es geht auf kleinen kurvigen Strassen gen München.

Der Verkehr im Schwarzwald war nicht so übel wie befürchtet, und es wurde eine tolle Tour. Abends, in Starnberg, gab's Krustenbraten und Weizenbier.

 

gutes Wettergutes WetterDon't mess with 'emDon't mess with 'emNach dem Ritt die Tränke...Nach dem Ritt die Tränke...Unten am TatzelwurmUnten am Tatzelwurm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am morgen war das Wetter eher durchwachsen, und wir wollten mal zum Tatzelwurm ins Sudelfeld.

Da war natürlich ordentlich was los, jede Menge seltene und teure Moppeds, aber auch Trikes, Quads und edle Autos. Eine besondere Bemerkung für die 1125er Buell und die 2 Vincent.

Vom Fahrerischen her war das alles weniger spannend. Jetzt aber ab nach Österreich! Da gibt es doch sicher Pässe zuhauf!

 

Äh, nö, wir fahren lange Kilometer durch Täler und Täler und Täler...und rechts und links winken schroffe Gipfel aber man kommt nicht hin. Da hat Norbert die glorreiche Idee, auf die Stockeralm zu fahren. Wir fragen im Ort, wo das denn wäre, aber niemand scheint sie zu kennen. Nur eine Bäuerin erklärt uns, wir müssten zu einer Schranke, die wäre aber zu und danach hätt's keine Strasse mehr nur noch eine 7 Km lange Piste....

 

Auf der StockeralmAuf der StockeralmAlm-MusikAlm-MusikAbschiedsfoto mit Michaela, Sepp und Schweisshund NapoleonAbschiedsfoto mit Michaela, Sepp und Schweisshund Napoleonglückliche Kühe auf der Stockeralm - leider auf unserer Piste :)glückliche Kühe auf der Stockeralm - leider auf unserer Piste :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich kriege meine Gudrun irgendwie um die Schranke herum, passt so gerade, rechts der Abgrund...

und dann windet sich die Schotterpiste in Serpentinen den Berg hinauf. 3 Schmelzbâche gilt es zu durchqueren mit losem Geröll. Ab und an mal eine Abzweigung in den Forst. Sind wir hier überhaupt richtig? Plötzlich ein Lagerfeuer, um das 3 Gestalten hocken, und dahinter eine Berghütte. Jawohl, hier sind wir goldrichtig! Wir finden gleich liebevolle Aufnahme von der dynamischen Wirtin Michaela, kriegen ein Bier in die Hand gedrückt und hocken uns ums Feuer. Sepp, der Almvater, ist Gamsjäger und feiert heute seinen 70ten Geburtstag. Er schiesst Rehe und Gemsen in den Bergen, weidet sie an Ort und Stelle aus und trägt das Fleisch im stundenlangen Marsch zur Hütte hinunter...damit wir es uns als Ragout schmecken lassen können! Wir feiern seinen Geburtstag mit Singen und Gitarrenspiel bis in den frühen Morgen. Es war ein toller Aufenthalt. Wer keine Angst vor der Auffahrt hat: Die Stockeralm ist genau das richtige für echte Moppedfahrer.

 

Alpengasthof Stockeralm, Josef Kaiser

Sulzau 42

Neukirchen am Großvenediger

Salzburg

A-5741

Österreich

+43 (0) 664 98 61 041

http://www.stockeralm.at

 

Mergelpiste mit Serpentinen und Schmelzwasserbach. ABS aus und durch....Mergelpiste mit Serpentinen und Schmelzwasserbach. ABS aus und durch....Das GlocknermassivDas Glocknermassiv

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem herzlichen Abschied von unseren lieben Wirtsleuten ging's den Glockner rauf. Endlich ein bisschen schnetzeln! Das letzte mal war ich mit der Bulldog hier, da war mehr Eis und weniger Wasser. Witzig sind durchnumerierten Kehren, da konnte man sich anschliessend präziser über die Fahrerlebnisse austauschen "Wow in Kehre 13 ordentlich gerutscht - in Kehre 18 aufgesetzt - usw."

Die Pasterze ist nur noch ein müdes Rinnsaal, aber auf den Gipfeln liegt noch Schnee. Und ein paar Gletscher-Reste.

Es gibt am Glockner so etwas wie das Ende der Strasse - end of the road - Sackgasse, Umkehrplatz.

Ein ganzer Haufen Südamerikaner aus Venezuela auf geliehenen BMWs - anscheinend hungert dort nicht jeder - ein paar Lambos und Porsches....die Mautstrecke ist auch nicht gerade billig zu befahren.

 

Nach einer guten Mahlzeit im Glocknerhaus verabschieden wir uns: Ein paar von uns fahren nach Slowenien, ich aber fahre mit meinem alten Kumpel Chri über den Stallersattel, den Jaufenpass (passo di Giovo) auf's Timmelsjoch. Der Staller Sattel in Italien ist

fahrerisch sehr anspruchsvoll, weil die Strasse gerade breit genug für ein Fahrzeug ist. Man muss zum Teil eine dreiviertel Stunde oben warten, bis die Ampel grün wird. Dann kann man aber ohne Angst vor Gegenverkehr die Serpentinen runter knallen...sollte doch einer von unten kommen, hätten wir beide Pech.

 

strenge Schönheit des Hochgebirgesstrenge Schönheit des HochgebirgesAm Ende der MautstreckeAm Ende der Mautstrecke Blick vom Staller SattelBlick vom Staller SattelUnten am SeeUnten am See

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir fahren den Jaufen nach einem Regenguss, es ist schon abends und zum Glück kaum noch jemand unterwegs, und wir lassen es auf der noch feuchten Strasse richtig knallen. Der Jaufenpass wird gern unterschätzt. Er ist fahrerisch aber doch recht anspruchsvoll. Dann geht es an das Timmelsjoch. Es ist aber schon 20 Uhr 30, und richtig kalt. Und jetzt sehen wir: Der Pass ist nach 20 Uhr gesperrt! Und das ist auch besser so, denn herabfallende Steine müssen morgens erst von der Fahrbahn geräumt werden. Nachts durch die Trümmer fahren, ist zu gefährlich. Wir finden zum Glück noch Aufnahme in einer Herberge auf halber Höhe.

Am nächsten Morgen trennen wir uns und ich muss wieder 1300 Km...durchs Meran nach Genua, San Remo, Monaco, und die Côte d'Azur. Abends zwingt mich ein Gewitterschauer zu einer einsamen Hotelübernachtung im Salon de Provence. Am Morgen fahre ich dann nach Montpellier und durchs Zentralmassiv nach hause. Das Tarntal ist eigentlich viel besser zum Moppedfahren als der ganze Rest der Tour, Grossglockner eingeschlossen. Serpentinen, viele schnelle Kurven, liebliche Vegetation...aber natürlich sind die Alpen eine andere Nummer. Und es kommt ja weniger drauf an, wo man fährt, sondern mit wem... 141295 Km auf der Uhr, glücklich und den Kopf voller Eindrücke. Eine Woche, 5000 Km: Gudrun hat durchgehalten. Ich auch.

 

Nachts gesperrt: Das Timmelsjoch (passo di Rombo)Nachts gesperrt: Das Timmelsjoch (passo di Rombo)Kein Wunder, dass das Timmelsjoch nachts gesperrt wird...Kein Wunder, dass das Timmelsjoch nachts gesperrt wird... Zuhause im lieblichen Südfrankreich. jetzt mit dem Glockner-Aufkleber auf dem rechten Hinterteil :)Zuhause im lieblichen Südfrankreich. jetzt mit dem Glockner-Aufkleber auf dem rechten Hinterteil :)Das Tarntal hier bei Brousse-le-ChâteauDas Tarntal hier bei Brousse-le-Château

Hat Dir der Artikel gefallen? 9 von 9 fanden den Artikel lesenswert.

13.06.2019 16:37    |    Lewellyn

Klingt nach einer geilen Woche. :cool:

Österreich ist in meinen Augen aus Moppedsicht eher reizlos. Viel Talgefahre, viel Verkehr, viel Maut, viel Überwachung.

 

Streckemässig setzen wir da Donnerstag aber deutlich einen drauf. :D


13.06.2019 17:34    |    Jungbiker

Man habt ihr´s gut. Österreich reizlos? Fahrt mal in Spanien außerhalb der Pyrenäen...

 

Wo liegt denn das Tarntal? Ich kenne nur Sarntal.


13.06.2019 17:36    |    Lewellyn

Das tun wir ja ab Donnerstag. Sierra de Cebollera als Stichwort. Aber die Pyrenäen liegen ja auf dem Weg...;)


13.06.2019 17:45    |    Jungbiker

Das liegt aber auch noch im Norden. Schöne Gegend. Da gibt´s auch super viele sehenswerte Orte. Sehen so aus, wie bei "Der Name der Rose". Ist das eigentlich ein Zwiebelanbaugebiet?


13.06.2019 17:57    |    TDIBIKER

Nicht, dass ich wüsste, Jungbiker. Aber das sehen wir dann ja vor Ort.

 

Das Tarntal ist eine der tollsten Strecken in Europa. Schnelles, flüssiges Fahren, von den Gorges du Tarn bis Requista.

Wenn Du mal In F bist, zeige ich's Dir.

 

So, ich stell noch ein paar Fotos rein...


13.06.2019 18:16    |    Jungbiker

Gorges du Tarn... Alter Schwede, da wird einem ja schon schwindlig wenn man sich nur die Straßen auf Google maps ansieht. Das glaub ich sofort, dass man da Spaß hat.

In F kenne ich nur die Gegend um den Canyon de Verdon. Auch nicht schlecht, aber kein Vergleich.


13.06.2019 19:07    |    Lewellyn

Die Verdon-Runde ist schon absolute Oberkurvenklasse in Europa. Schon ob der Länge von 108km.

Tarn war ich erst einmal kurz ein Stück durchgefahren. Die Cevennen stehen noch auf der Liste.

Vermutlich 2021.


13.06.2019 19:56    |    Jungbiker

@Lewellyn

Ich glaub, ich hab mir aus Versehen auf Google maps die Wanderwege angesehen. :D


13.06.2019 20:01    |    TDIBIKER

Hihi...schau es Dir in echt an, mit dem Lenker in der Hand, das lohnt sich besser :D


14.06.2019 16:42    |    waldgruenchen

Hallo zusammen

...ich verstehe nicht warum Österreich "reizlos" ist...?

...nimm doch mal das Salzkammergut und so weiter, da gibt es doch einiges zum fahren...

(ich wohne in dieser Gegend)

Der Bericht ist nett.


14.06.2019 17:17    |    TDIBIKER

Naja, da waren wir ja, im Salzkammergut. Vielleicht sind wir als nicht-Einheimische an ein paar schönen Strecken einfach vorbei gefahren, wer weiss...im Gegensatz zu anderen Touren war die Planung wegen des Wetters sehr improvisiert, wir wollten ursprünglich die hohen Pässe in den Westalpen fahren, aber es war nur im Osten sonnig - oder zumindest einigermassen trocken. Österreich ist gewiss nicht reizlos, schon von den Leuten, der grandiosen Bergwelt und der Kultur her, aber die richtig "heissen" Motorradstrecken, auf die man einfach so stösst, wie in Ligurien, Slowenien, Sardinien oder Südfrankreich, die haben wir nicht gefunden. Am Glockner ist ja nichts improvisiert, die Hochalpenstrasse kostet 26,50 Euro pro Mopped, und es ist voll...schön zu fahren, aber überwacht, ausgeschildert und ohne Überraschung.

 

Wenn Du eine Streckenempfehlung hast, leer, kurvig und einsam, dann immer her damit - für die nächste Tour!


14.06.2019 20:11    |    Lewellyn

Postalm. Da weht ein bischen südfranzösischer Kurvenflair. Ist aber bemautet. Und von Süden billiger als von Norden.

Österreich ist „nett“. Ich muss da 800km für fahren. Da lege ich lieber noch 200km drauf und bin in Südfrankreich. Da ist „geil“.

 

Postalmstraße Mautstelle Südseite (Abtenau)

Seydegg 4, 5441, Österreich

+43 664 2317385

https://goo.gl/maps/WwrWjQsEmD2a3e9X9


15.06.2019 10:13    |    TDIBIKER

Oh ja, die sieht schick aus. Aber da muss es in Österreich doch auch fahrerisch interessante Strassen ohne Maut geben.

Ich kann mich erinnern, vor vielen Jahren fuhren wir auf solch einer Strecke recht fix von Tirol nach Südtirol. Die Gendarmen standen genau an der Grenze, und wir armen Studenten damals mussten richtig bluten...

 

Wo das genau war, erinnere ich mich nicht, aber an das Geld und die Empörung darüber, beim Verlassen des Landes nochmal abkassiert zu werden.


17.06.2019 09:08    |    TDIBIKER

So, auf geht's in Spaniens Zwiebelberge. Diesmal mit der Z 900. Hoffentlich finden wir dort unser Eldorado.

 

"Das nächste Tal kann noch grüner sein, und dahinter glänzt Gold, im Sonnenschein..."


17.06.2019 09:37    |    Lewellyn

Z900 ist eine gute Wahl, angesichts der angesagten 35 Grad im nicht vorhandenen Schatten.

Gut dass das auch mal auf 2000m geht, zwischendurch.

 

Welche Reichweite hat die Z? Tankstellen sind rar in den Zwiebelbergen...


17.06.2019 09:40    |    TDIBIKER

250 Km max.


17.06.2019 10:57    |    Lewellyn

Sollte reichen. Es gibt 2 Tanken im ganzen Gebiet + eine im Nachbarort des Basishotels.

Wir fahren ja nicht besonders schnell. Angesichts der Menge an Kurven wär das auch schwierig...:D


17.06.2019 12:46    |    TDIBIKER

Ich fang schon mal an zu packen. Diesmal ohne Navi, dafür aber mit Karte.

 

Was ich vergessen habe zu erzählen: Am Tatzelwurm habe ich einen Aprilia-Racer Treiber in einer bunten

Kombi gesehen. Bin ihm durch den Verkehr nachgebrettert und habe ihn an einer Ampel gestellt. "Hubert??"

"Ey, mach' doch mal dein getöntes Visier auf, Hubert!!" War er aber nicht...:D:D


17.06.2019 14:41    |    Lewellyn

:D:D

 

Karte nehm ich auch mit. Extra bestellt: Michelin 573 Baskenland Rioja Navarra.

Kann ich hoffentlich noch mal öfter brauchen.

 

Neu dabei hab ich mir eine Kühlweste gegönnt. Ins Wasser tunken verdunstet sie dann über Stunden und kühlt dabei.

Das ist die Gelegenheit...


18.06.2019 13:19    |    TDIBIKER

Nach dem ersten Gewitterguss in der Sierra de Guara habe ich dann eine Kühl-Jacke....es sei denn, ich kriege vorher noch schnell die Regenjacke drüber ;)


18.06.2019 14:41    |    Lewellyn

Freitag sieht die Prognose nicht besonders rosig aus. Aber was soll’s. Ein Stück ist ja Tunnel...;)


18.06.2019 17:00    |    TDIBIKER

Oh ja, wo die Z 900, Gegensatz zur Gudrun, Wasser nicht gewohnt ist....:eek: :D

 

So. Gepackt ist. Ready to rumble :)


Bild

18.06.2019 18:50    |    Lewellyn

Schick. :cool:

 

In Arnedillo, wo wir in den Zwiebelbergen nächtigen werden, gibts unweit des Hotels ein Naturschwimmbad „im“ Fluss.


Bild

18.06.2019 20:15    |    TDIBIKER

Auch schick :) In Catalunya herrscht die ganze Woche eitel Sonnenschein, aber in Galizien regnet's. Wir sind irgendwo dazwischen...mal schauen.


19.06.2019 10:36    |    Jungbiker

Esst nicht zu viele Zwiebeln. Nicht, dass euch die Winde davontragen.

Viel Spaß euch beiden.


19.06.2019 10:56    |    Lewellyn

Danke. Real sind wir aber dann zu dritt. Sonst müsste ich ja den laaaaaaangen Heimweg alleine antreten. ;)


19.06.2019 11:16    |    TDIBIKER

Lo que el viento se llevó...:)


08.07.2019 17:01    |    Trackback

Kommentiert auf: MOTOR-TALK:

 

Gudrun am Glöckner - Leseempfehlung Juli

 

[...] Hallo MOTOR-TALKer,

 

pure Fahrfreude verbreitet TDIBIKER in seinem charmanten Reisebericht “Gudrun am Glöckner”. Jungbiker, Altbiker und auch Nicht-Biker staunen wie die “dicke alte” Gudrun steile Auffahrten und [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Gudrun am Glockner"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 08.07.2019 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

TDIBIKER TDIBIKER

VW

 

Wer gerade reinschaut...die Linke zum Gruss!

  • anonym
  • Matty95
  • twindance
  • rudi SW
  • muhmann
  • Sigurd48
  • elchfan577
  • hpsteff
  • 4321merlin
  • turbosnake

Informationen

Bitte vor dem Lesen schön auf die blauen Titel in den rosa Balken klicken,

oder oben auf die Links der Artikel,

dann sind die Illustrationen da, wo sie hingehören.

Choucran, gracias, merci...

Blog Ticker

Mal n' paar Bildchen...

Blog Favoriten