• Online: 6.594

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

Schlawiner98

Berichte eines autoverrückten '98ers

16.10.2017 20:02    |    Schlawiner98    |    Kommentare (29)

Hallo liebe Leser.

 

Damit die Mercedes-Wochen im Blogbereich nicht allzu abrupt enden, möchte ich mich mal wieder zu Wort melden.

Seit dem Kauf meines SLK sind mittlerweile 2 1/2 Monate vergangen. In dieser Zeit war ich mit dem Auto viel unterwegs, nämlich gute 7.000 Kilometer. Wenn man im Nordosten Deutschlands wohnt, dann kommt für Fahrten nach Stuttgart und in die Eifel zum Youngsters-Treffen schon einiges zusammen! Die 200.000er Marke wäre damit auch geknackt.

 

In diesen 2 1/2 Monaten habe ich mich schon ziemlich an mein "neues" Auto gewöhnt. In den allermeisten Fällen passt der SLK gut in meinen Alltag, auch größere Einkäufe sind kein Problem. Dann muss nur leider das Dach geschlossen bleiben. Bisher einmal, nämlich als ich mit zwei Freunden feiern fahren wollte, vermisste ich allerdings doch etwas: Die Rücksitzbank. Doch zum Glück konnte ich mir den BMW meines Vaters leihen.

 

Doch nicht nur im Alltag, nein, auch auf Langstrecke weiß der SLK zu überzeugen. Denn er stammt noch aus einer Zeit, in der Mercedes-Benz noch nicht dem Dynamikwahn verfallen war. Auch längere Strecken übersteht man ohne Rückenschmerzen, wenn auch das Fahrwerk bei kurz aufeinander folgenden Stößen zum "Wippen" neigt.

Auf dem Rückweg aus der Eifel, auf dem ich meine Reisegeschwindigkeit zwischen 120 und 140 km/h wählte, wurde ich mit einem Durchschnittsverbrauch von 6,2 Litern belohnt. Chapeau!

 

Doch es gab auch Zeiten, in denen der kleine Roadster nicht bewegt wurde. So ergab es sich Ende September in einer sehr regenreichen Woche. Als ich nun irgendwann den Kofferraum öffnete, kam mir etwas Wasser aus der Heckklappe entgegen. Ein kurzes Einlesen im Forum und der Versuch mit Tesa-Film und Gartenschlauch identifizierte den Übeltäter: Die Dichtung des dritten Bremslichtes war porös geworden. Letzte Woche bestellte ich bei meinem MB-Partner eine neue Bremslichtabdeckung inklusive Dichtung (war nur in Kombination zu bekommen) zum "Schnäppchenpreis" von 27,54 Euro :eek:

Also habe ich die alte Abdeckung samt Dichtung demontiert, die Reflexionsscheibe von Grünspan befreit und die neue Abdeckung montiert. War schnell erledigt und brachte den gewünschten Effekt: Der Kofferraum bleibt von nun an trocken!

 

Eine weitere Baustelle waren meine Ledersitze, denen man (leider) an einigen Stellen die 200.000 Kilometer und 18 Jahre angesehen hat:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Sitzwange des Fahrersitzes war an einer Stelle ziemlich stark abgescheuert und von den Nieten der Hosen zerkratzt. Eine der beiden gelochten Sitzmittelbahnen rissig.

 

Zum Aufhübschen habe ich die Colourlock-Produkte (bestellbar über lederzentrum.de) verwendet. Für Lederreiniger, Farbauffrischung, Versiegelung, Leder-Reinigungsbenzin, ein Schleifpad und eine Lederbürste habe ich insgesamt 65 Euro bezahlt. Zunächst habe ich beide Sitze mithilfe des Lederreinigers und der Büste gesäubert. Besonders verschmutzt waren sie nicht, doch der Reiniger sorgte schon für einen angenehmen matten Look. Kratzer wurden leider noch stärker sichtbar. Obwohl diese über beide Sitze überall verteilt waren, entschied ich mich, nur die beiden zuvor erwähnten Stellen nachzufärben. Denn schließlich ist die Farbe ein Fremdkörper auf dem Naturprodukt Leder...und fühlt sich leider auch so an. Die Flächen habe ich angeschliffen und mit dem Reinigungsbenzin entfettet. Nun konnte der Farbauftrag erfolgen. Die Schadstellen sind nun deutlich ausgebessert und auf den ersten Blick nicht zu sehen. Sicherlich, die Risse bleiben. Wer diese bei einem alten Ledersitz eliminieren will, muss wohl den Weg zum Sattler des Vertrauens finden und den Sitz neu beledern lassen. Einen Sitz in Neuzustand habe ich aber ohnehin nicht erwartet, von daher bin ich zufrieden mit dem Ergebnis. Im Letzten Schritt habe ich noch die Lederversiegelung bzw. -pflege aufgetragen. Doch seht selbst:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich denke, dass mein SLK nun insgesamt ziemlich aufgewertet ist. Ich kann dieses Vorgehen nur jedem, der schadhaftes Leder im Auto hat, empfehlen.

 

Liebe Grüße und eine schöne Woche euch!

 

PS: Eine komplette "Neufärbung" würde ich nicht empfehlen ;)

Hat Dir der Artikel gefallen? 7 von 8 fanden den Artikel lesenswert.

16.10.2017 20:08    |    SXE10

Jetzt kommt hier plötzlich wieder Leben in den Blog! Oha!


16.10.2017 20:21    |    Dynamix

Memo an mich selbst:

 

Ledersitze im Caprice endlich mal wieder mit Lederpflege bearbeiten. Hab ich gestern nach der Wachsaktion gar nicht mehr dran gedacht obwohl ich es eigentlich danach machen wollte...........

 

Hatte dafür mal irgendwann bei A.T.U. irgendein überteuertes Lederzeug gekauft. War glaub ich von Dr. Wack :D


16.10.2017 22:06    |    SXE10

Du kaufst bei A.T.U. ein? Schande! :D


16.10.2017 22:10    |    Schlawiner98

Ach was, Scheibenwischer und Pflegeprodukte kann man bei A.T.U. schon kaufen :D


16.10.2017 22:19    |    Dynamix

Das war vor Jahren. Das Lederzeug gehört sogar noch zu den besseren Sachen aus dem Sortiment wenn man den Tests glauben darf :D


18.10.2017 11:27    |    pico24229

Ich habe auch mal an beige Ledersitze gemacht die schmutzig und alt waren. Ebenfalls mit den lederzenztum Produkten.

Ergebnis: Die Sitze wurden erschreckend hell und matt, und auch nach der Pflege waren sie es noch. Vlt hätte man nochmal richtig fetten müssen.


18.10.2017 11:32    |    Dynamix

Gibt Leute die auf Sattelfett schwören. Zumindest wenn man das Leder wieder geschmeidig kriegen möchte gibt es eigentlich nichts besseres. Mein Vater hatte das Zeug für die Ledersofas. Krasses Zeug. Eine Konsistenz wie 10W40 und der Geruch war echt merkwürdig. Hat auch ein paar Tage gedauert bis der Geruch weg war :D


18.10.2017 13:17    |    Schlawiner98

Ich persönlich finde es gerade gut, dass es nicht so speckig glänzt. Aber so verschieden sind die Geschmäcker eben


18.10.2017 13:21    |    Dynamix

Da bin ich mal auf das Meguiars gespannt was ich bestellt habe. Soll zwar so gut wie nichts als Reiniger taugen, aber meine Sitze sind eh wie neu.

 

Zur Pflege soll das Zeug dagegen echt taugen!


18.10.2017 13:23    |    pico24229

Zur normalen pflege nehme ich immer diese Tücherbox von sonax :D Sehr leicht in der Anwendung und sieht gleich wieder besser aus. Und bei schwarzen sitzen einmal im Jahr Schuhcreme :)


18.10.2017 13:25    |    Dynamix

Meine sind blau, da käme Schuhcreme echt suboptimal, egal welche Farbe :D


18.10.2017 20:28    |    andyrx

ich mag den SLK,war ein guter Wurf damals....kurz knackig und handlich wie kaum ein anderer Mercedes;)

 

Aufgrund des gut bestückten Marktes auch noch recht preiswert zu haben...ein Geheimtipp

 

Grüsse Andy


18.10.2017 21:22    |    Schlawiner98

Das habe ich auch schon zu schätzen gelernt ;) Aber einen im guten Zustand zu finden, der dann auch noch günstig ist, ist schon nicht ganz so einfach ;)


18.10.2017 21:42    |    mantamani46

Ja die Sitze...muss ich beim Audi auch mal angehen...aber da wäre halt ne Heissklebepistole von Vorteil.


20.10.2017 17:15    |    VincentVEGA_

Schön, wie du Kleinigkeiten in Eigenregie machst. Finde ich gut!


23.10.2017 10:31    |    Kai R.

Risse kann man sehr gut mit dem Flüssigleder vom Lederzentrum auffüllen. Wird auch in Originalfarbe angemischt. Ich würde immer alles tun, die originalen Bezüge zu behalten anstelle des Besuchs beim Sattler.


30.10.2017 00:07    |    usernamehere

Schöner Blog, aber bei den Sitzen scheinst du ein paar Fehler gemacht zu haben. Habe die Produkte bei meinen 16 Jahre alten Sportsitzen im BMW E46 genutzt und das Ergebnis ist deutlich besser. Ich würde dir den Tipp geben und noch nachfärben, dann sieht man keinen Unterschied mehr.


30.10.2017 00:38    |    Schlawiner98

Das Nachfärben ist jetzt mehrere Wochen her und ich bin nach wie vor ziemlich zufrieden mit dem Ergebnis. Unterschiede stellt man eigentlich nur bei genauerer Betrachtung fest ;)


03.11.2017 19:00    |    ToledoDriver82

Ich war gestern mal beim Sattler wegen dem Fahrersitz vom RS...wird wohl günstiger wie ich dachte,etwa um die 180€,im Preis mit drin das aufpolstern der Seitenwange und Ein- u. Ausbau vom Sitz...und fürs Sportlenkrad vom GD plant er 160€ ein...Leder ist schon was feines ;)


Bild

03.11.2017 21:56    |    Schlawiner98

Ja, damit kann man auf jeden Fall leben! Macht schon deutlich was aus, wenn die Polster wieder schick sind :cool:


04.11.2017 20:45    |    sturmtiger_tu16

Nabend!

Was sehen meine alten Augen hier beim vornächtlichen MT-Stöbern? Einen R170? *Augenwisch* Tatsächlich!

 

Schöner Wagen, und schön gemacht mit den Sitzen! Wir haben zwei SLK's und ich habe mittlerweile 4 Sätze an Sitzen aufgearbeitet (auch mit LZ-Produkten). 1x die von meinen Eltern, und 3 Sätze bei mir (hab mehrfach die Farben getauscht, bis es mir gefiel). Wenn Du da an Tipps interessiert bist (die Sitzwangen brechen ja gern), sag Bescheid!

 

@pico24229 und falls noch einer ein Problem damit hat:

Ich habe noch einen 124er, an dem ich mit Lederfarbe ran musste (übliche Ein-/Aussteig-Abschürfungen). Nach dem Färben und anschließenden Versiegeln und Fetten, sieht's aus wie neu. Wenn das Fett mal eingezogen ist, hat man an der Stelle, die gefärbt wurde, einen quasi "matten" Fleck. Hatte auch erst nen Schreck, haber nach Rücksprache mit dem LZ ist das ja klar: Alles vom Sitz ist nach 25 Jahren schön speckig, und das gefärbte natürlich "neu". Ich zitiere hier mal den Mitarbeiter vom LZ "Da hilft nur polieren, polieren, polieren!" (Mit dem Lederfett z.B.). Oder halt durch die weitere Abnutzung. Nach einem halben Jahr ca. hat es sich bei mir weitestgehend angepasst, sodass es nicht mehr auffällt und sehr gut aussieht.

 

Viele Grüße,

Alex


04.11.2017 22:56    |    Schlawiner98

Oh, das freut mich ja, dass sich mit dir ein 170er-Fahrer in meinen Blog verirrt hat :cool: Ein 230K wäre natürlich schon ein Träumchen!

Ich hatte zum Anfang auch minimale Farbunterschiede, hat sich aber mittlerweile gegeben.


04.11.2017 23:11    |    sturmtiger_tu16

@Schlawiner98

Na sicher doch! Wir ham zwei davon... einen in Magmarot, und meiner ist quarzblau (außerhalb Farbkarte - Sonderbestellung).

 

Zu den Sitzen:

Ich hatte erst die üblichen Schwarzen, dann in Bicolor Siam(beige)/Schwarz, und nun - passend zur Außenfarbe - blau/schwarz. Und bei ALLEN waren die Sitzwangen entweder an- oder durchgebrochen. Die Dinger hat Mercedes bei Keiper/Recaro gekauft (im Innenleben sind die Aufkleber), und Recaro hat wohl das schlechteste geliefert, was die jemals gebaut haben :(

 

Was mir persönlich für den Langstreckenkomfort sehr gut gefällt, ist das anheben der Sitzfläche vorne unter den Knien. Ist relativ easy zu bewerkstelligen. Ich liebe es, meinem Paps - der gute 2 Meter groß is - ist's dann zu eng.

 

Und - falls Du das noch nicht gemacht hast - dann hab ich ne Hausaufgabe für Dich: PSE trockenlegen!

Stecker VORSICHTIG ab (falls schon ein Kontakt abgefault ist), wenn schon grün, ausbauen, säubern, trockenlegen (ich hab die Stecker zusätzlich noch mit Fluidfilm Gel eingeschmiert als Feuchtigkeitssperre, weil ich die nicht "aufm Kopf" montieren möchte), und so nen Anti-Feuchtigkeits-Sack da beim Kabel/Stecker einklemmen und öfter Kontrollieren. Meiner (Bj 99) war schon ordentlich grün (nach nur 130.000km und fast nur Sommer-Fzg.), und beim Vadder (Bj 98 und 235.000km) war ein Kontakt schon weggefault (die Lampe vom Abschleppschutz glimmte unkontrolliert oder dauerhaft). Und die PSE's sind nicht unbedingt so günstig wie die ZV-Pumpen vom W124... Leider.

 

Viele Grüße und nen schönen Abend noch,

Alex

 

PS:

Anbei Bilder vom Umbau von beige/schwarz auf blau/schwarz. Kopfstützen sind vom W210, wenn ich das noch richtig im Kopf hab.



04.11.2017 23:15    |    Schlawiner98

Das blau hat was, besonders dann, wenn es gut gepflegt ist. Die roten Innenräume gefallen mir persönlich nicht wirklich.

 

Sorry, bin überhaupt kein Schrauber: Was ist das PSE? :D


04.11.2017 23:25    |    sturmtiger_tu16

Danke! Den Innenraum hat der Vorbesitzer mit grauer Sprühfolie (sowas ähnliches) bearbeitet. Nicht 100%ig gut. Dafür, dass der gute Mann aber ein großes Handicap hatte, ist's sehr gut geworden (da ziehe ich meinen Hut), und ich find's auch gut genug für mich. Die Sitze hab ich auch aufgearbeitet, waren aber nur leichte Auffrischungen nötig. Danach nur Fett oder Leder Protector und halt ab und zu mal ne Reinigung.

 

Die PSE ist die "Pneumatische SteuerEinheit". Sitzt hinten rechts im Radlauf:

Kofferraum auf, Teppich raus, Bordwerkzeug raus, komplettes Reserveradfach raus, und dann ist das Teil da in so ner Art Schaumstoffklotz eingepackt, wo ein/zwei Kabelbäume und drei Unterdruckleitungen rein führen (für die Zentralverriegelung). Irgendwie kommt immer wieder Regenwasser an das Kabel, läuft den Strippen entlang in die Stecker, und das Teil säuft ab. Blöderweise macht das Teil nicht nur die ZV, wie z.B. bei der 124er Baureihe, sondern hängt im Bus mit dem Steuergerät der Wegfahrsperre/Alarmanlage/Alarmgerät/Abschleppschutz/etc.

Wenn da Pin's abgefault sind, wird's teuer. Ob sich da Firmen ran trauen das instand zu setzen, weiß ich nicht. Daher lieber vorsorgen. Im Fremdforum *hust* mbslk *hust* gibt's bei den T&T ne gute Anleitung mit mehr Info's.

Da steht auch viel über die Sitze.

 

Gruß,

Alex


04.11.2017 23:30    |    Schlawiner98

Danke dir! Werde mich dahingehend mal einlesen und nachgucken.


05.11.2017 00:43    |    sturmtiger_tu16

Tue er dies! :D

Der SLK ist ein sehr dankbares Auto, auch wenn er schon zu den modernen mit den moderneren Schwächen (aber auch Stärken) gehört. Und gehört noch zu denen, wo man recht viel selbst machen kann - wenn man Gefallen daran findet.

 

Viel Spaß auf jeden Fall weiterhin mit dem schönen Auto!

 

Viele Grüße aus dem Westerwald,

Alex


Deine Antwort auf "Neues vom SLK: Erster Zwischenbericht, Leck schließen und Leder nachfärben"

Blogautor(en)

Schlawiner98 Schlawiner98

BMW

 

Schlawiners Gäste

  • anonym
  • YAH
  • danuh
  • Raivn94
  • MehrcdsAMG
  • Johannes108
  • Lumpi3000
  • FordFocusDA3
  • der_Derk
  • sand-own

Schlawiners Abonnenten (117)

Blog Ticker