• Online: 6.276

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

Schlawiner98

Berichte eines autoverrückten '98ers

24.12.2014 00:00    |    Schlawiner98    |    Kommentare (6)    |   Stichworte: Heiligabend

Jedes Jahr zur Vorweihnachtszeit

macht sich der Weihnachtsmann im Fernseher breit,

bewirbt mit einem dicken unnatürlichen Grinsen

im nächsten Supermarkt die Linsen.

In Vorgärten und auf Fensterbrettern sieht man sie sitzen,

manchmal gar in den Christbaumspitzen:

Die kleinen lustigen roten Figuren,

überall hinterlassen sie ihre Spuren.

 

Früher, noch vor etwa 100 Jahren,

war es ganz normal, mit dem Schlitten zu fahren.

Bauer, Apotheker, Kaufmann und Atelierdirektor

spannten zur Winterzeit Pferd und Esel davor.

Natürlich hat auch der Weihnachtsmann samt wertvoller Fracht

den damaligen Trend so mitgemacht.

Doch erschienen zu diesem Zwecke,

den Schlitten zu ziehen über die weiße Schneedecke,

viel zu langweilig die alten Dienstpferde-

Drum ward er gezogen von einer Rentierherde.

 

Jetzt fragt man sich, wie das wohl sein kann.

Woher kommt er, der Weihnachtsmann?

1931 von CocaCola zum Leben erweckt,

haben ihn andere Firmen schnell für sich entdeckt.

Seitdem ist er der Geschenkeüberbringer,

aber nur für die lieben Kinder.

Die bösen bestraft er mit der Rute,

Doch daran denkt niemand auch nur eine Minute.

Er tut alles so gut er kann,

man hat ihn lieb, den Weihnachtsmann.

 

Aber ist er es wirklich, der die Geschenke bringt?

Funktioniert das überhaupt kapazitätsbedingt?

Jedes Jahr vom 1. bis zum 24. Dezember,

manchmal auch schon im November,

bevölkern viele Kleintransporter die Straßen,

man könnte fast sagen nachgewiesenermaßen.

Es sind Paketdienste wie Hermes, UPS oder DHL,

die uns transportieren die Päckchen schnell.

Die wahren Weihnachtsmänner tragen keinen Bart,

arbeiten aber trotzdem hart,

damit Alt wie auch Jung sich freuen kann,

wenn das Bestellte liegt pünktlich unter der Tann'

 

Dies war nun also mein letzter Artikel für dieses Jahr. Ich hoffe, meine lyrische Seite konnte euch auch überzeugen. Ich wünsche euch allen einen fleißigen "Weihnachtsmann", besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2015.

 

Euer Schlawiner

 

Bildquelle: http://w3.kunstnet.org/.../..._09_weihnachtsmann_rentiere_umarmung.jpg

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

24.12.2014 00:29    |    Dortmunder 65

Dir auch alles Gute und bleib gesund.


24.12.2014 01:24    |    Kleiner Dampfer

Noch eine Weihnachtsgeschichte!

Es war einmal vor langer Zeit, kurz vor Weihnachten, als der Weihnachtsmann sich auf den Weg zu seiner alljährlichen Reise machen wollte, aber nur auf Probleme stieß.

Vier seiner Elfen feierten krank, und die Aushilfs-Elfen kamen mit der Spielzeug-Produktion nicht nach. Der Weihnachtsmann begann schon den Druck zu spüren, den er haben würde, wenn er aus dem Zeitplan geraten sollte. Dann erzählte ihm seine Frau, daß Ihre Mutter sich zu einem Besuch angekündigt hätte. Die Schwiegermutter hat dem armen Weihnachtsmann gerade noch gefehlt.

Als er nach draußen ging um die Rentiere aufzuzäumen bemerkte er, daß 3 von ihnen hochschwanger waren und sich zwei weitere aus dem Staub gemacht hatten, der Himmel weiß wohin.

Welch Katastrophe! Dann begann er damit, den Schlitten zu beladen, doch eines der Bretter brach und der Spielzeugsack fiel so zu Boden, daß das meiste Spielzeug zerkratzt wurde - Shit!

So frustriert ging der Weihnachtsmann ins Haus um sich eine Tasse mit heißem Tee und einem Schuß Rum zu machen. Jedoch mußte er feststellen, daß die Elfen den ganzen Schnaps gesoffen hatten.

In seiner Wut glitt ihm auch noch die Tasse aus den Händen und zersprang in tausend kleine Stücke, die sich über den ganzen Küchenboden verteilten. Jetzt gab's natürlich Ärger mit seiner Frau. Als er dann auch noch feststellen mußte, daß Mäuse seinen Weihnachts-Stollen angeknabbert hatten, wollte er vor Wut fast platzen.

Da klingelte es an der Tür. Er öffnete, und da stand ein kleiner Engel mit einem riesigen Christbaum.

Der Engel sagte sehr zurückhaltend:

"Frohe Weihnachten Weihnachtsmann! Ist es nicht ein schöner Tag. Ich habe da einen schönen Tannenbaum für dich. Wo soll ich den denn hinstecken?"

Und so hat die Tradition mit dem kleinen Engel auf der Christbaumspitze begonnen........

 

Nen guten Rutsch und ne gute Zeit.


24.12.2014 10:18    |    Dortmunder 65

KD, der war gut. :D:D:D:D:D


24.12.2014 10:21    |    Schlawiner98

Tolle Geschichte, stammt die aus deiner Feder? Und was hat es zu bedeuten, wenn bei uns ein Weihnachtsmann auf der Spitze sitzt?


24.12.2014 10:33    |    Dortmunder 65

Zitat:

Und was hat es zu bedeuten, wenn bei uns ein Weihnachtsmann auf der Spitze sitzt?

Quotenmann :D:D:D:D


24.12.2014 10:53    |    Kleiner Dampfer

nein ist nicht von mir - nur copy + geguttenbergt.


Deine Antwort auf "#Heiligabend: Der Mythos "Weihnachtsmann""

Blogautor(en)

Schlawiner98 Schlawiner98

BMW

 

Schlawiners Gäste

  • anonym
  • -QV-
  • Vegeta185052
  • omidriver
  • YAH
  • danuh
  • Raivn94
  • MehrcdsAMG
  • Johannes108
  • Lumpi3000

Schlawiners Abonnenten (117)

Blog Ticker