• Online: 3.591

24.08.2016 22:55    |    ta-raffy    |    Kommentare (30)    |   Stichworte: 204, 207, 212, 218, A207, A208, AHK, Anhängerkupplung, Bedienung Comand, C207, C218, Code550, Code 550, Codieren, Coding, Diagnose, dynamische Hilfslinien, E-Klasse, ESP, ESP Anhängerstabilisierung, Freischaltung, Komfort, Mercedes, Nachrüstung, Rundumsicht, schwenkbar, W204, w207, W212, W218

Da ich meinem S212 die originale Anhängerkupplung nachgerüstet habe, dachte ich mir dies in einem kleinen Artikel festzuhalten. Vielleicht hilft es den ein oder anderen Nachrüster der AHK.

 

Mehr Sicherheit für Gespanne (Anhängerstabilisierung)

 

Bei Fahrzeugen mit originaler Anhängerkupplung dämpft diese Zusatzfunktion von ESP® bei Bedarf die Pendelschwingung bzw. verlangsamt das Zugfahrzeug bei kritischer Geschwindigkeit.

 

Bei Mercedes-Benz sorgt in Fahrzeugen mit einer Anhängevorrichtung (SA) eine Zusatzfunktion von ESP® für mehr Sicherheit im Gespannbetrieb: die ESP® Anhängerstabilisierung. Sie erkennt den Anhänger, wenn der elektrische Anschlussstecker des Anhängers mit dem Zugwagen verbunden ist.

 

Die ESP® Anhängerstabilisierung nutzt die Sensorik von ESP® und leitet oberhalb einer Geschwindigkeit von 65 km/h eventuell notwendige Maßnahmen ein, das heißt sie dämpft die Pendelschwingung aktiv mit Hilfe radindividueller, wechselseitiger Bremseingriffe an der Vorderachse. In den meisten Fällen genügt das, um die Pendelschwingungen vollkommen abzubauen und so weiterer Gefahr entgegenzuwirken.

 

Sind die Pendelschwingungen aber sehr stark, wird zusätzlich das Motormoment reduziert und das Zugfahrzeug an allen vier Rädern abgebremst, um den Bereich der kritischen Geschwindigkeit möglichst schnell zu verlassen.

(Quelle mercedes-benz.de)

 

 

 

Im Grunde ist eine Anhängerkupplung nachzurüsten nichts Spektakuläres

Dabei spielt es wirklich keine Rolle ob original oder Zubehör.

Allerdings rate ich zur originalen, da zum einen schwenkbar und zum anderen erweitert sich dadurch die ESP Funktion im Hängerbetrieb. ( ESP - Stabilisierung )

 

 

 

Der "Bausatz" ist eigentlich recht einfach gehalten

Ein Hauptkabelsatz welcher fix und fertig ist ( mit Sicherungshaltern und Sicherungen)

Dieser muss einfach nur im Sam von oben aufgesteckt werden, danach noch die Masse am Massepunkt Radkasten montieren und die Leitung für die Signalleuchte Entriegelungsknopf unterhalb der Ladeschutzkante entlangführen.

Das Buskabel muss auf den Potenzialverteiler CanB.

Der Entriegelungsknopf wird mitsamt seiner Haltekonsole bei der D-Säule links montiert.

Am Hauptkabelsatz ...

... sind nun noch 3 Stecker übrig.

2 davon gehen an das AHK Steuergerät, das andere geht auf D-Säule rechts zur Tülle Heckstoßstange.

 

 

 

Wenn der Leitungssatz fertig verlegt ist geht es an die Rückleuchten und Heckschürze

Die Rückleuchten , zumindest beim Mopf, sollten auf alle Fälle demontiert werden ( auf die Verriegelungsspitzen zwischen Scheinwerfer und Heckschürze achten), da man sonst das Risiko eingeht die Heckschürze zu beschädigen.

( seitlich geclipst s.Bild )

 

Anhängerkupplung Montage

Nachdem die Heckschürze demontiert ist kann man den eigentlichen Stoßfänger entfernen und den Innenraum soweit freiräumen, damit man die Verstärkungen montieren kann.

Diese werden einfach in die Hauptkarosserie gesteckt und innen mit zwei mitgelieferten Schrauben fixiert ( Alles erst einmal locker bis handfest, erst am Schluss alles anziehen !)

 

Wenn die Verstärkungen links und rechts montiert sind kann die eigentliche Anhängerkupplung aufgeschraubt werden, der Zugdraht wird durch die Gummitülle D-Säule links und der el. Leitungssatz durch die Gummitülle D-Säule rechts geführt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vor Montage der Schürze rate ich Allen zur Konservierung um zukünftig die schwarze Lackierung der AHK zu erhalten :D;)

(Bitte denkt bei kleineren Motorisierungen wie 200/220/250 den größeren Lüfter nachzurüsten und zu codieren, genauso ist bei allen Fahrzeugen eine Codierung einiger Steuergeräte wie beispielsweise CGW, MSG, ESP, RFK, SVS ( spezielle Ansicht fürs Ankuppeln), PTS etc. von Nöten um einen einwandfreien Betrieb zu gewährleisten !)

 

Beste Grüße

Raffy vom MNRC Team

Hat Dir der Artikel gefallen? 16 von 19 fanden den Artikel lesenswert.

02.09.2016 07:12    |    kappa9

Bei meinem W221 MoPf von 2010 habe ich schon über eine Nachrüstung der abschwenkbaren AHK nachgedacht.

Aber selbst mit Teilen vom MBGTC war das bei der NL (jetzt ehemaligen NL) einfach viel zu teuer.

 

Wenn die Nachrüstung inkl. Anhänger-ESP und Eintrag des Ausstattungscode irgendwo in der Nähe von Göttingen oder Köln günstig möglich wäre würde ich mir das gerne nochmal überlegen.

Gruß

kappa9


13.09.2016 14:21    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W212:

 

Welche Anhängerkupplung an S212 mit AMG Paket nachrüsten

 

[...] Wie kommst du dann darauf, dass es Blenden gibt?

 

Entweder original wie in meinem Artikel http://www.motor-talk.de/.../...nkbar-w212-s212-code-550-t5784241.html

 

oder mit den Schnitt in der Schürze leben :/

 

Beste Grüße

Raffy

[...]

 

Artikel lesen ...


11.10.2016 16:02    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W212:

 

Original AHK nachrüsten?

 

[...] in unserem Blog verfasst, als ich die originale ESP-Stabilisierte AHK nachgerüstet habe.

 

Links --> http://www.motor-talk.de/.../...nkbar-w212-s212-code-550-t5784241.html

 

Beste Grüße

 

Raffy vom MNRC Team

[...]

 

Artikel lesen ...


28.11.2016 12:01    |    G.Paul

Hallo zusammen .

Ich habe seit etwa drei Wochen einen 2016ner W212 , was fehlt , ist die Anhängerkupplung .

Ich hätte sie gern incl. gekauft war aber nicht möglich , bei den Jahreswagen ganz selten und wenn dann die AHK da war , fehlten andere Dinge .

Man kann ja nachrüsten insofern eben auch kein Problem .

Es gibt eine Fachwerkstatt in meiner Nähe , da werde ich es machen lassen .

Zwei Fragen habe ich dazu .

 

1. in diesem Artikel habe ich nichts über einen stärkeren Lüfter gelesen , mein Wohnwagen , den ich normalerweise nur in ziemlich ebenen Gebieten bewege hat 1100 Kilo , ist also relativ klein , wird es da ohne Nachrüstung des Lüfters ein Problem geben ?

und

 

2. Man hat mir eine abnehmbare Kupplung empfohlen , die Heckschürze muss doch dabei nicht gekürzt werden oder gibt Mercedes z.B. von Westfalia Kupplungen vor , die sich besonders für den nachträglichen Einbau eignen .

Vielen Dank schon jetzt für Antworten .

G.Paul


28.11.2016 14:19    |    ta-raffy

Hey am Ende des Artikels wird auf den Größeren Lüfter bei 4 Zylindern hingewiesen =)

Zitat:

Vor Montage der Schürze rate ich Allen zur Konservierung um zukünftig die schwarze Lackierung der AHK zu erhalten :D;)

(Bitte denkt bei kleineren Motorisierungen wie 200/220/250 den größeren Lüfter nachzurüsten und zu codieren, genauso ist bei allen Fahrzeugen eine Codierung einiger Steuergeräte wie beispielsweise CGW, MSG, ESP, RFK, SVS ( spezielle Ansicht fürs Ankuppeln), PTS etc. von Nöten um einen einwandfreien Betrieb zu gewährleisten !)

Aufgrund der Garantie auf deinen Motor wäre es klug den Lüfter mit zu tauschen solltest einen 4Zylinder gekauft haben.

 

Wieso eine abnehmbare wenn du die originale schwenkbare nachrüsten könntest?

An der Heckschürze müsste nichts geändert werden.

 

Beste Grüße

Raffy


28.11.2016 15:21    |    G.Paul

OooH sorry Raffy , hab` ich überlesen .

Ja , was soll man auch dazu sagen , niemand wird mir vermutlich raten können , auf den größeren Lüfter zu verzichten , es ist ein Vierzylinder .

 

Ich werde es mal ohne Lüftertausch versuchen und die Temperaturanzeige beobachten , wenn ich deswegen tatsächlich Pausen einlegen müsste , würde ich später nachrüsten , natürlich hätte ich Bedenken im Hochsommer den Wohnwagen durch die Alpen zu kutschieren , aber bei mir ist in Garmisch oder am Tegernsee Schluss .

 

Zu der Frage abnehmbar oder schwenkbar bin ich mir noch nicht sicher , ich war bis zu diesem Beitrag der Meinung , dass es wesentlich komplizierter ist , eine schwenkbare nachzurüsten , weil die ja auch vom Kofferraum aus bedient wird , oder muss das nicht sein ? Vermutlich auch eine Kostenfrage .

 

Aber ich werde in der Werkstatt danach fragen , danke für deinen Hinweis .

Gruß

G.Paul


27.04.2017 13:59    |    masterwilma

Hallo ta-raffy!

Hast du die linke Seitenklappe im Kofferraum auch erneuert, oder hast du für das Handrad ein Loch reingeschnitten?

Gruß

wilma


24.05.2017 23:19    |    Matusch

Sehr guter AHK Ratgeber, ich habe bisher alles zusammen, bis auf den Leitungssatz SAM<->AHK Steuergerät.

 

Ich bräuchte mal bitte die Teilenummer.


25.05.2017 09:53    |    ta-raffy

Hey, auf dem Leitungssatz stand leider keine Tln, da dieser im AHK komplett Set gewesen ist.

Im EPC taucht dieser Leitungssatz für die Anhängerkupplkung auf A2125407633

 

Bitte um Feedback bzw Bild nach Kauf um zu Wissen ob es der komplette Kabelsatz ist.

 

Beste Grüße

Raffy vom MNRC Team


25.05.2017 12:23    |    G.Paul

So , jetzt habe ich in der nächsten Woche einen Termin bei S&E in Dortmund gemacht .

Ich werde eine abnehmbare Westfalia Kupplung einbauen lassen , ich brauche die max. zwei - bis dreimal im Jahr , insofern kein Problem für mich .

Interessant war die Kostenaufstellung .

Anhängerkupplung incl. Einbau ..............................717,- Euro i.MWst.

Dauerstrom legen ...................................................44.- Euro

Decodieren .............................................................25,- Euro

 

Zur Decodierung hat man gesagt , wenn es klappt , falls es nicht klappt keine 25 Euro und ich muss zum Freundlichen .

Darauf habe ich den Freundlichen angerufen , hatte ich doch hier zuvor schon einmal gelesen , dass man es für einen 10ner gemacht hat .

Also bei nicht hier eingebauten Anhängerkupplungen machen wir das hier auch , rechnen sie mal mit 150,- Euro !

Aber die werden das doch wohl können , lassen sie es da machen , für 25,- Euro nehmen wir kaum den Stecker in die Hand !

Ja , manchmal muss man staunen , immerhin eine klare Ansage . Hat hier schon jemand die Kupplung in Dortmund einbauen lassen , hat das mit dem Decodieren geklappt .

Danke und Gruß

G.Paul


25.05.2017 13:45    |    ta-raffy

Hey, wenn die dir das einbauen sollten sie das auch codieren bei dem Preis :/.

Was deine Mercedes Werkstatt angeht / aufruft ist normal und auch gerechtfertigt, da nicht bei ihnen eingebaut.

Was passiert bei der Mercedes Werkstatt :

- Vedoc Eintrag für die Zubehör AHK

- SCN Codierung mit einem Kostenpflichtigen SCN Account

 

Da ist 150€ total normal.

 

Wenn die Werkstatt nicht sicher ist ob sie es codiert bekommen sollte dir das stark zu denken geben, anscheinend haben sie dein Model noch nie in den Fingern gehabt, für mich wäre das NO GO!

Das stinkt nach Inkompetenz.

 

Beste Grüße

Raffy vom MNRC Team


25.05.2017 15:25    |    G.Paul

Hallo Raffy..

Du kommst aus einer anderen Ecke als dem POTT ,-)..

 

Ich habe bei zwei Vorgängermodellen MB dort einbauen lassen , der Laden ist hier die Nr. eins im Revier , bis zu 20 Anhängerkupplungen werden da pro Tag montiert und Mittwoch ist der 31. , bis dahin ist das für mich erledigt , danach wird es wieder eng mit den Terminen bei S&E .

 

Ich vermute , dass es grundsätzlich klappt ,aber die müssen , aus welchen Gründen auch immer schon Probleme gehabt haben , wenn ich da bin und hoffentlich mit Decodierung vom Hof fahre , habe ich mit Sicherheit den Monteur gelöchert und werde es hier mitteilen , wenn es denn interessant genug sein sollte .

 

Gruß

G.Paul


25.05.2017 16:58    |    ta-raffy

Viel Erfolg!

 

Beste Grüße

Raffy vom MNRC Team


31.05.2017 17:26    |    G.Paul

So , ist gelaufen .

Der Grund , warum man Vorbehalte beim Decodieren hatte , war der , dass man grundsätzlich das Gerät anschließt und Fahrzeugtyp und Baujahr eingibt ..und dass es dann schon mal vorgekommen ist , dass " man nicht reingekommen ist "

Also reine Arbeitszeit 1,5 Stunden , waren zwei Mann .

Der Preis , wie vorher schon angeführt komplett mit Dauerstrom und Decodierung 785,91 Euro incl. MWst., ist eine Westfalia , deren Montage und Demontage wirklich nur einen Handgriff ausmacht , die Steckdose , 13 Polig ist hochgeklappt , man sieht definitiv nichts .

Nun sind das offensichtlich unterschiedliche Aussagen , wenn der MBler Decodierung sagt , dann meint er , was Raffy zuvor ausgeführt hat , wenn S&E in Dortmund Decodieren sagt , dann wird lediglich die Nebelschlussleuchte am Wagen ausgemacht , die vom Wohnwagen , falls vorhanden angemacht und die Sensoren beim Rückwärtsfahren sind ausgeschaltet , piepsen nicht , wenn der Hänger angehängt ist , daher die 25 ,- Euro .

Wenn ich recht überlege muss man das nicht unbedingt haben , das Piepsen hält man für kurze Zeit sicher aus ;-) .

Ich werde in den nächsten Tagen die Funktionsfähigkeit am Fahrzeug testen , bevor es losgeht , es sollte alles in Ordnung sein , auch heute wieder reger Betrieb und zahlreiche Anhängernachrüstungen .

Ein netter Pole , der Monteur , hat mir dann noch die neue Dauerabsicherung gezeigt , sollte bis 25 Watt halten und dann war`s das .

Gruß

Paul


13.06.2017 21:40    |    Matusch

@ta-raffy

 

Der Kabelsatz war goldrichtig. Der Satz stellt hauptsächlich die Verbindung zwischen dem Steuergerät und dem SAM her.

 

Kostenpunkt: ca: 65 €

 

Ich habe mit dem Freundlichen einen Festpreis von 385€ für den Anbau inkl. Codierung vereinbart.

Alles funktioniert.


14.06.2017 21:40    |    ta-raffy

@Matusch , Perfekt !

Schön dass ich dir helfen konnte, danke für die Rückmeldung :)

 

Beste Grüße

Raffy vom MNRC Team


23.06.2017 16:00    |    Feuerengel84

Hallo,

Mich würde interessieren, ob die originale AHK vom S212 auch beim X218 passt. Kennt sich da jemand aus?


26.09.2017 20:01    |    ta-raffy

Hey, leider ist mir in der Hinsicht nichts bekannt, kannst mir ja mal deine VIN schicken.

 

Beste Grüße

Raffy vom MNRC Team


19.12.2017 14:15    |    mucmacmuc

Hallo, hat jemand die original Teilenummer der AHK und E-Satz für S212


15.04.2018 12:11    |    benzbae

Hallo, habe mit viel Aufmerksamkeit die Artikel der Nachrüstung Anhängerzugvorrichtung gelesen.

Habe an meinen W212 Mopf E200 212034 am WE eine Original Kupplung eingebaut.

War zuerst auch bei der Überlegung aus dem Zubehör eine Brink Kupplung zu verbauen, abnehmbare Anhängerkupplung von unten gesteckt oder eine Anhängerkupplungen Oris, Kostenpunkt ca. 450 Euro für die erstgenannte bzw. für die zweitgenannte 500 Euro.

Ich habe mich dann doch entschieden für eine Anhängerkupplung für KFZ mit Airmatic, Originale schwenkbare mit Bedienung vom Kofferraum aus.

Gekauft Bein MB GTC GmbH :

Kupplung, Halter und Betätigung: 545,00 Euro

Steuergerät: 114.00 Euro

Leitungssatz AHK zu SAM vom Freundlichen: 53,00 Euro

Gesamt: 712,00 Euro

Ist zwar ca. 200 Euro teurer, doch ich bin der Meinung, das es entschädigt um nicht auf den Boden rum zu kriechen.

Die Anleitung von Raffy vom MNRC Team war sehr hilfreich, Danke!!

Was mir allerdings als Hinweis gestattet ist, als Werkzeug benötigt man unbedingt neben dem normalen Werkzeug unbedingt einen Rohrsteckschlüssel 10 mm für die Muttern Stoßstange in der Mitte und einen Ratschenschlüssel mit Gelenk 16 mm für die beiden äußeren Mutter vom Querträger (Auspuff stört).

Lüfter muss ich noch wechseln von 400 auf 600 Watt.

In der Woche noch zum Freundlichen und das ganze anmelden lassen, Kosten wurden ca. 75 Euro genannt.

Noch eine Anmerkung beim Freundlichen hätte mir der Spaß lt. Kostenvoranschlag 2950 Euro gekostet.

Selbst ist der Mann/ die Frau oder beide zusammen

Auf in den Urlaub mit Fahrradträger oder Wohnwagen

Beste Grüße Benzbae

 

Anmerkung:

A2123100304 MB GCT Kupplung

A2123100273 MB GCT Entriegelung

A2123100058 MB GCT Konsole

A2049007905 MB GCT Steuergerät

A2125408734 MB NL Leitungssatz


30.05.2018 22:20    |    Schufi

Hallo und herzlichen Dank erstmal für die tollen tips in diesem Forum. Habe mir den originalen Elektrosatz besorgt Für den Einbau ist mir soweit alles klar, bis auf eine Sache. Wo stecke ich in meinem s212 das Can Bus Kabel ein. Am besten mit Bild. Herzlichen Dank schon mal


20.02.2019 15:10    |    MC1968

Hi,

 

habe soeben ebenfalls fast den Einbau der AHK abgeschlossen (S212 E200CDI BlueTec).

Dank Deiner Hilfe ging es recht zügig.

Bei dem E-Satz alles Plug@play nur geht bei mir die Blinkerfunktion vom Hänger nicht.sonst geht alles. Code 550 wurde noch nicht aufgespielt und wo ich nicht weiter komme ist an dem E-Satz ist so ein kleiner schwarzer Stecker sn dem braunen Kabel. Kannst Du mir da eventuell Info geben wo der hinkommt, bzw. liegt der leer?.


20.02.2019 17:56    |    Ekl15

Can Bus kannst Du hinten rechts an das dort befindliche Kabel parallel anklemmen. Den can Bus ist egal wo du ihn abgreifst.


20.02.2019 18:37    |    MC1968

Hi,

 

Wo genau? Eventuell wäre ein Foto hilfreich wenn es nicht zuviel Umstände macht.

Hierfür sollte es doch eine steckverbindung geben?


15.10.2019 19:57    |    dr..x

Hallo, kurz zur Info:

Ich habe ebenfalls eine gebrauchte originale MB AHK bei meinem S212 Mopf nachgerüstet.

Anhängerkupplung Nr.: A212 310 02 04 (mit Verstärkungsstreben und Entriegelung)

Steuergerät AHK Nr.: A212 900 19 01

Leitungssatz Nr.: A212 540 76 33

Mechanische Installation war mit der Anleitung kein Problem, mit dem Anschluss des CAN-Bus hatte ich so meine Schwierigkeiten, da ich den Leitungssatz nicht verändern wollte. Ich habe mich entschlossen, die Leitung auf den CAN-Verteiler im Fußraum der Beifahrerseite einzustecken. Viel Arbeit, die Leitungslänge und der Stecker passten aber genau. Es musste nichts gefummelt werden - einfach aufstecken - fertig. Nur die Leitung zum Entriegelungsknauf habe ich eingekürzt, da bei Verlegung entlang der Reserveradmulde viel zu lang. Nachdem ich alle Leitungen dann gesteckt hatte, liefen alle offensichtlichen Funktionen ohne codieren (blinken des Entriegelungsknaufes, wenn die Kupplung entriegelt ist, entsprechende Info im Tacho und die komplette Beleuchtung bei gekuppeltem Anhänger). Da ich auf dem flachen Land wohne und die AHK nur für den Transport von Brennholz im 0,95T Anhänger nutze, verzichte ich auf die Nachrüstung des 600W Lüfters...

 

Gruß


16.11.2019 14:26    |    benzbae

Hallo Benzfreunde,

möchte meine Erfahrungen mit dem Einbau der original HK berichten. Mit dem Einbau von April 2018 bis heute, ohne Nachrüstung des Lüfters von 400 auf 600 Watt.

Erste größere Ausfahrt im Mai 18 mit Wohnwagen 1500kg und 4 Personen inclusive Gepäck für 1 Woche Urlaub an der Müritz Seen Platte.

Zweiten Urlaub mit 2000kg Wohnwagen und 4 Personen an die Ostsee bei 30 Grad.

Das alles mit dem 400 Watt Lüfter ohne Probleme. Das natürlich im flachen Land , in den Bergen würde es sicherlich anders aussehen. Nach Italien und zurück von Berlin wäre es wohl nicht zuraten.

Wie sind Eure Erfahrungen?

Gruß benzbae


17.11.2019 11:44    |    G.Paul

Seit 2016 Jahrlich in die Alpen natürlich im Sommer, mein Lüfter ist nicht einmal nachgelaufen, Wassertemperatur normal, vielleicht kaum sehbar angestiegen.

Eigentlich habe ich immer darauf gewartet, dass die Temperatur deutlich ansteigt, aber da war nichts.

Mein Wagen hat beladen wohl 1500 kg und gefahren wird mit zwei Personen rd. 200 kg.

Was gestiegen ist, war der Dieselverbrauch 50% Mehrverbrauch.

Gruß

Paul


24.09.2020 15:46    |    wudino

Hallo

 

ich hol das mal hoch

AHK original schwenkbar

beim Anhängerbetrieb wurde der Stecker abgerissen

jetzt ist nur noch an einem Pol 12 V vorhanden

 

wo stecken die Sicherungen ??

hinten rechts hab ich was gefunden aber da scheinen die Sicherungen heil zu sein

 

mfg

Peter


Deine Antwort auf "Nachrüstung Anhängevorrichtung mit ESP Stabilisierung - schwenkbar W212 / S212 Code 550"

MNRC Team

  • bidimann
  • ByteBaiter
  • CLK230FAHRER
  • Hennich1983
  • MNRC-Team
  • ta-raffy
  • velsatis2010

Wer von uns codiert wo?

Unsere letzten Gäste

  • anonym
  • Azedin
  • snoopy001
  • Irfan34
  • CLK230FAHRER
  • rob_f1
  • Haxe18
  • Silvio511
  • Dietmar.r
  • T-Fahrer

Unsere treuen Leser (948)

Bilder aus unseren Blogartikeln

Verlauf