• Online: 4.749

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

Halbgott

Eindrücke niedergeschrieben

09.05.2008 10:02    |    Halbgott    |    Kommentare (21)    |   Stichworte: Gesellschaft, Medien

Statt immer wieder Gebetsmühlenartig Stammtischparole an Stammtischparole runterzuleiern und auf den Staat, die Länder, die Kommunen und Schlussendlich auf die Politiker zu schimpfen, kannst du jetzt aktiv werden.

Werde der Volksvertreter, den du dir schon immer gewünscht hast. Werde der neue Spitzenkandidat, der den Wandel in Deutschland schafft, nach dem alle streben.

Senke Steuern, erhöhe Strafen, weise kriminelle Ausländer aus, führe den Mindestlohn ein, verdonnere alle Minister dazu Toyota sorry VW Hybride zu fahren usw.

Mache den Sprit billiger und kürze Vergütungen der Politiker(deine auch), Nehme den Spitzenverdienen mehr Geld aus der Tasche und erhöhe Renten ebenso, wie die soziale Grundsicherung. Wir erwarten immerhin Steuereinnahmen von 555,6 Milliarden €. Da kann man vielen Leuten viel geben. Schulen, Kitas, Straßen, Krankenhäusern etc.

Mache alles das, was das Volk will, denn du bist einer von Ihnen.

Einer aus der Mitte. Einer von denen, die wirklich wissen, was Deutschland und vor allen dem geschundenen Volk, dem Mittelstand und der Unterschicht gut tut.

Wer sollte es auch besser wissen als DU !!! Eben einer von Ihnen

 

Aller Kritik von Gelehrten und Studierten zum Trotze. Setze durch, was du(Inbegriff des deutschen Volkes) schon immer wolltest. Fern ab von internationalen Interessen oder Weltpolitischen geschehen. Bei der Komplexität und den permanenten Veränderungen spielt es eh keine Rolle was man macht, da was heute Richtig war, morgen schon wieder Falsch sein kann.

Halte dich raus aus endlos langen Debatten, die eh nur dazu dienen, dass jeder Beschluss Ewigkeiten braucht. Du bist das Volk und deine Denkweise ist damit dir Richtige. Andere Meinungen und Eindrücke der „Volksvertreter“, die eh viel zu weit von der Basis entfernt sind, dienen nur dazu, deine genialen Ideen zu sabotieren und das vorankommen Deutschlands zu behindern.

 

Du bist Deutschland!

Du schaffst die Veränderung JETZT. Strenge dich an, bewerbe dich und zeige den Bonzen in Bonn sorry Berlin, das jetzt wieder das Volk für das Volk spricht und Entscheidungen trifft.

 

Mache mit bei

 

Deutschlands nächstem Spitzenpolitiker!

Der nächste SUPERkanzler/in

 

 

http://www.tagesspiegel.de/.../Casting-Show-ZDF;art15532,2527911

 

Garantiert ohne Sarkasmuß, IroNIE, Polämiek oder eines der anderen total schwären Wörters!


09.05.2008 10:17    |    XC70D5

Boah, ist das schlecht.

 

Die Sendung kann doch eigentlich nur dazu gut sein, die Politikverdrossenheit in diesem Lande weiter voran zu treiben. Da sieht dann Politik auf einmal ganz einfach aus, weil mit Phrasen um sich zu schmeißen hat mal gar nichts mit echter Politik zu tun.

 

Gerade in Deutschland, wo man sich Fraktionszwängen und Lobbyismus etc. unterwerfen muss, ist Politik mehr als frustrierend.

 

Die Änderungen, die hier nötig sind, bedürfen mehr als eines guten Politikers.

 

Der Fisch stinkt vom Kopf, und hier besonders...

 

 

Gruß

 

Martin

 

Als Single potentieller Ausreisekandidat, mit Familie leider nicht.


09.05.2008 10:29    |    Halbgott

Die Sendung an sich ist doch nur für eines Gut. Einschaltquoten. Alle Welt will anscheinende Solche Castingshows sehen und daher sendet auch alle Welt dieses Programm.

Am Ende entscheidet ja der Zuschauer, was läuft.


09.05.2008 19:12    |    ricoxxx

Fernsehen bildet nicht, es verdummt. So schlimm finde ich die Situation in Deutschland aber nicht... es gibt keinen perfekten Staat, warum immer diese depressive Einstellung? Eine solide Volksidentitaet und allgemeine Akzeptanz ist ein guter Anfang.

Ich bin stolz auf mein Land, Europa und meine Mitmenschen. ;)


09.05.2008 20:05    |    Halbgott

Zitat:

warum immer diese depressive Einstellung?

Kommst das so rüber? Im Leben nicht. Mein Blog richtete sich nur an die, die immer alles besser wissen, was mit Politik zu tun hat :)


09.05.2008 21:17    |    ricoxxx

Ich meinte eigentlich meinen Vorredner und die Leute allgemein.


10.05.2008 11:06    |    XC70D5

Zitat:

es gibt keinen perfekten Staat, warum immer diese depressive Einstellung?

Da hast Du wohl recht. Unser Staat ist so grundsätzlich schon einer der besten, keine Frage.

 

Depressiv ist vielleicht etwas übertrieben, aber es ist schon ein starkes Stück, wie man hier verarscht und über den Leisten gezogen wird.

 

Ich möchte jetzt gar nicht ins Detail gehen, aber alleine die mittelstandsfeindliche Politik und die gescheiterte Entbürokratisierung gehen mir als Unternehmer mächtig auf den Senkel. Statt die Unternehmen zu unterstützen, die dieses Land wirklich tragen, wird weiterhin die Großindustrie gefördert, auch wenn sie weniger Arbeitsplätze schafft und ihre Steuern (teilweise) nicht hier zahlt.

 

Und wenn man sich mal näher mit Politik befasst hat, sieht man erst einmal, was dahinter steckt. Das ist auf Kommunalebene schon gruselig, da möchte ich gar nicht wissen, wie das weiter oben abgeht.

 

Ich gehör(t)e auch zu denen, die mein(t)en etwas ändern zu können. Als Späteinsteiger hat man allerdings wenig Chancen da auf (für mich persönlich ethisch) korrektem Weg weiter zu kommen.

 

Das waren zwar jetzt schon zuviele Details, aber ich will hier auch nicht als notorischer Nörgeler dastehen, der nur nörgelt, weil alle es tun.

 

 

Gruß

 

Martin


11.05.2008 04:30    |    bruno violento

Hört sich aber schon ein bisschen an wie die Damen und Herren, die bei Frau Maischberger auf den Sofas in der ersten Reihe sitzen und immer sagen: "Ich woolte nur mal sagen dass die Politiker sich garnicht mehr in die Lege der Betroffenen... ...und der Mittelstand ist ja auch arm dran... ...wenn sie wüssten, was ein Familienvater mit 1800 eur Bruttoeinkommen... ...und wenn man sich dann mal ansieht wie die sich die Diäten selbst erhöhen..."


11.05.2008 09:06    |    XC70D5

:D 

 

Das lässt sich bei dem Thema kaum vermeiden ;)

 

Aber es liest sich komischerweise immer etwas anders, als es gemeint war.

 

 

Gegen die Diätenerhöhung hätte ich nichts, wenn sie sich endlich mal diese unsäglichen Pensionen streichen würden. Von den - von mir aus noch mehr - erhöhten Diäten lässt sich prima privat vorsorgen :D

 

 

Gruß

 

Martin


12.05.2008 15:57    |    Phaetischist

@martin

 

Jop ;) 1000% :)


12.05.2008 18:55    |    bruno violento

Die könnten mir 40.00eur / Monat zahlen, die würde ich trotzdem wegbekommen, ohne privat vorzusorgen;)


13.05.2008 09:54    |    XC70D5

o.k., dann bleibt ja noch die Sozialhilfe, bzw. HARTZ IV, als Rentenersatz ;)

 

 

Gruß

 

Martin


13.05.2008 10:07    |    Halbgott

Zitat:

o.k., dann bleibt ja noch die Sozialhilfe, bzw. HARTZ IV, als Rentenersatz

Stimmt ja gar nicht ;)

Hartz IV nur bis zum Renteneintritt :)

 

Gruß

Besserwisser :p


13.05.2008 10:23    |    XC70D5

Wie sich das jetzt schimpft: keine Ahnung!?

 

...aber vom Grundsatz her TUFKAS*

 

 

Gruß

 

Martin 

 

 

 

 

 

*the Unterstützung formerly known as Sozialhilfe


13.05.2008 10:37    |    Halbgott

Jaja... der Grundsatz stimmt schon.


13.05.2008 10:43    |    Naflord

13.05.2008 12:32    |    XC70D5

DAS IST NICHT WITZIG, DAS IST REALITÄT :o :rolleyes:

 

 

:D

 

 

Gruß

 

Martin

 

Ich liebe deutsche Land, ich liebe deutsche Land...

 

...mal mehr und mal weniger ;)


13.05.2008 14:21    |    bruno violento

Ich bin nicht Deutschland, ich bin doch schon premium...


13.05.2008 17:01    |    rallediebuerste

und ich bin Papst... also kann sich jetzt mal jemand entscheiden, was ich alles zu sein habe und was nicht?

Mann mann mann!


13.05.2008 19:28    |    bruno violento

Und Kanzlerin! Und Fußball-Weltmeisterin!


13.05.2008 19:46    |    Halbgott

Ich würde mal sagen... Multitaskfähig...:D So viel muss man erst einmal können!!! So als EInzelperson!


13.05.2008 19:53    |    bruno violento

Okay, nehmen wir auch noch auf:

ich bin Einzelperson!


Deine Antwort auf "Bist du unzufrieden mit Deutschland? Du kannst es JETZT verändern!"