• Online: 3.247

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

Halbgott

Eindrücke niedergeschrieben

08.08.2013 13:35    |    Druckluftschrauber2011    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: Alltag, Arbeit, Büro, Höflichkeit

Wer oft und viel mit Bürgern, Kunden, Klienten oder wie man sie auch jeweils nennt zu tun hat, wird das kennen. Hin und wieder bringen die Leute kleine Aufmerksamkeiten mit.

 

Als ich noch im sozialen Bereich tätig war, gab es öfter mal Piroschki, Schnaps aus der Ukraine oder Zigaretten aus Vietnam. Insgesamt konnte man immer nur die selbstgemachten Speisen empfehlen.

 

Heute geschah es dann seit Jahren und eigentlich überhaupt zum ersten Mal in meinem neuen Job, dass jemand eine Aufmerksamkeit mitbrachte. Nette, ältere Dame. Trotz Ablehnung meinerseits bestand sie darauf, dass ich es annehmen muss.

 

Als die gute Frau dann aus dem Zimmer war, machte ich mich über die Verpackung her. Was mich ein wenig verwunderte war, dass die Pralinen von Milka nicht mehr eingeschweißt waren, wie man es sonst kennt und wie es üblich ist.

Als ich die Packung genauer untersuchte war mir auch klar warum. Ansonsten hätte sie ja niemals die 3 Pralinen herausbekommen, welche fehlten. :D

 

Halbe Geschenke sind immer noch besser als gar keine. Forrest brachte Jenny ja auch eine praktisch leere Packung mit.

 

Kann man nur hoffen, dass weder Gift noch Rizinusöl in den übrigen Pralinen ist. Ich denke, ich werde großzügig sein und das Probieren den Kollegen überlassen.


08.08.2013 13:39    |    Diesel73

:D Wahrscheinlich wollte sie Dir unbedingt etwas mitbringen und hat zu Hause in ihrem Süßigkeitenschrank nur noch diese angebrochene Packung gefunden. Ist doch echt niedlich. Ich würd die essen.


08.08.2013 15:09    |    Druckluftschrauber2011

Ich warte die Verträglichkeit bei den Kollegen noch ab und dann


08.08.2013 15:20    |    Diesel73

Boh, wie fies :D:D:D

Aber besser als Tierversuche :D:D:D;)!


08.08.2013 17:03    |    XC70D5

Lustitsch :D

 

Ich w�re da �hnlich gro�z�gig, auch wenn etwaige gesundheitliche "Sch�den" nachher auf meine Kappe gehen w�rden ;)


Deine Antwort auf "Geschenk in Anlehnung an Forrest Gump"