• Online: 3.108

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Halbgott

Eindrücke niedergeschrieben

23.07.2013 09:35    |    Druckluftschrauber2011    |    Kommentare (6)    |   Stichworte: Auto, Unfall, Verkehr

Sommer, Sonne, Grillsaison. Da kann man das Wochenende ruhig ein wenig zeitiger starten und am Freitag statt zur Arbeit zu gehen lieber einkaufen fahren, um am Abend dann lecker Fleisch, Wurst (+Probierwurst ) und extrem leckeren Yum Yum Salat zu essen.

 

Gedacht, gesagt und am Ende dann getan. Also die Bommeln ins Auto schwingen und auf geht es. Der Parkplatz ist angenehm leer und kaum stehe ich in der Parklücke sehe ich, wie sich ein Auto von der anderen Fahrbahnseite so langsam aber sicher rückwärts in Bewegung setzt. Der Bewegungsdrang scheint mir nach einer kurzen Zeit dann doch ein wenig zu sehr ausgeprägt, da der Wagen meinem gefährliche nahe kommt und so entschließe ich mich, mich mittels akustischen Warnsignal lautstark zu erkennen zu geben.

Dass mein Versuch scheiterte merkte ich dann recht schnell und deutlich daran, dass sich mein Wagen minimal bewegte und auch durch das Geräusch, wenn Plaste auf Plaste trifft.

 

Da stand ich nun da und der Corsa stand an meinem Auto. Merkwürdig war bloß, dass da die andere Person fehlte. Nach meinem jetzigen Kenntnisstand war der Fahrer des Fahrzeuges zum Zeitpunkt des Unfalls entweder gerade in der Reinigung, beim Essen oder noch beim Einkaufen.

So verbrachte ich dann eine entspannte Stunde bei schönstem Sonnenschein auf dem mediterranen Parkplatz, bekam völlig gratis und umsonst einen sehr schicken Sonnenbrand im Nacken und hatte die Möglichkeit diverse Gespräche mit übrigen Passanten zu führen, die in etwa so starteten:

 

- Das ist mir auch schon passiert

- Welcher sind sie? Der stand oder der reingefahren ist

Und mein Highlight

- War bestimmt eine Frau

 

War aber keine Frau. Ein netter Mann, der mit 87 Jahren in der Blüte seines Lebens steckt, kam recht verwundert auf mich zu und wusste nicht so recht, warum sein Wagen sich entspannt an meinen anlehnt.

Ohne eingelegten Gang und ohne Handbremse war es dem Wagen bei der Hitze wohl zu schwer, dem leichten Gefälle zu widerstehen und rollte los. Direkt gegen mein Wagen,

 

Morgen geht es dann mal in die Werkstatt für den Kostenvoranschlag. Mal schauen, was es kosten wird.


23.07.2013 12:38    |    XC70D5

Und was war mit dem Grillen? :p


23.07.2013 12:57    |    Druckluftschrauber2011

Da hatte ich dann Gott sei Dank was zu erzählen.

Aber auch ansonsten war es gut. Nur die Mücken... man man man. Aber lernt mit Mücken zu leben, wenn die Alternative Pferdebremse heißt.


24.07.2013 23:37    |    UHU1979

Irgendwie hatte ich dieses Jahr noch keine Probleme mit Mücken oder gar Bremsen. Und nein, das liegt nicht daran, dass beim Grillen ein Rauchvorhang mich umgibt. Wohl eher daran, das die Insekten die Begleitpersonen lieber stechen. ;)

 

Zum Unfall: Wenigstens war so Fahrerflucht ausgeschlossen. :D Ärgerlich aber trotzdem.


25.07.2013 07:29    |    Druckluftschrauber2011

Dadurch, dass das alles so harmonisch und versöhnlich lief, bin ich ganz entspannt. Gestern den Kostenvoranschlag machen lassen und mal schauen, was der Herr heute sagt, wenn ich ihn die Kosten nenne.

 

Durch das Hochwasser ist es hier ganz ganz schlimm mit Mücken gewesen. Im Moment geht es zum Glück wieder etwas.


30.07.2013 12:31    |    Emmet Br0wn

Zitat:

Ein netter Mann, der mit 87 Jahren in der Blüte seines Lebens steckt,

... bestimmt seit fast 70 Jahren unfallfrei und dann versaut ihm kurz vor Ende des Autofahrerlebens die potentielle Energie Hand in Hand mit der Gravitation noch die Bilanz. :D

 

Zum Thema Mücken:

Angeblich sollen sich ja momentan tropische Mückenarten vor allem in den Überschwemmungsgebieten mehr und mehr verbreiten. Einige von denen können hämorrhagische Fieber-Erkrankungen wie das West-Nil-Fieber (quasi die kleinen Cousins von Ebola und co.) übertragen.

 

Also im Zweifel lieber nicht stechen lassen ;):D


30.07.2013 15:44    |    Druckluftschrauber2011

Dann werde ich einmal den ergbnisoffenen Dialog mit den Mücken suchen und sie versuchen davon zu überzeugen, dass sie mich bitte nicht mehr stechen sollen. Ich denke, dass ich es zumindest schaffen werde für die Zeit von Oktober bis März solch eine Vereinbarung schließen zu können.

 

Vielleicht hat er Glück und ein wenig Demenz. Dann kann er in 3 Monaten wieder sagen, dass er seit 70 Jahren Unfallfrei war.

Btw. er rief mich vor ein paar Tagen und fragte, ob ihm jemand in die Front gefahren ist. Da sind auch diverse Spuren zu sehen. Könnte die Demenzthese unterstützen.


Deine Antwort auf "Gefälle? Gefällt nicht!"